„neues“: 3sat setzt Magazin im Sommer ab (Update)

Bild von ChrisL
ChrisL 142716 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

4. April 2011 - 17:31 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 4. April 2011:

Im offiziellen Facebook-Profil von „neues“ wird nun der letzte Sendetermin des Magazins genannt: Demnach wird die Sendung am 10. Juli 2011 eingestellt beziehungsweise zum letzten Mal zu sehen sein. Zudem beantwortete Daniel Fiedler, Koordinator bei 3sat, im Weblog der „neues“-Redaktion vor kurzem einige Fragen von Facebook-Usern bezüglich der Einstellung des Magazins.

Unter anderem erwähnt er, dass es auch für das neue Format „Pixelmacher“ einen Podcast-Service geben und die Sendung darüber hinaus als Live- und OnDemand-Stream in der ZDF-Mediathek zu sehen sein wird. Auch auf die Aufteilung der „neues“-Themen auf bereits vorhandene 3sat-Formate (zum Beispiel „nano“) sowie die neue Sendung „Pixelmacher“ geht Fiedler ein. Dass man nicht bei einem „gebündelten Sendungskonzept“ bleibt, sieht der Koordinator dabei eher als Vorteil:

Ich empfinde diese neue Vielfalt an Möglichkeiten eher positiv. Netzkultur ist heute nicht mehr etwas, was nur in ein isoliertes Format gehört. ZDF.kultur und 3sat werden diejenigen Sender in der deutschsprachigen Fernsehlandschaft sein, die sich intensiv mit der digitalen Kultur beschäftigen werden. Es wird also nicht weniger über das Thema zu sehen geben, sondern ein deutlich größeres Spektrum an Informationen zu den Themen Computertechnik, Netz- und Spiele-Kultur.

Ursprüngliche News vom 29. März 2011:

In der seit etwa elf Jahren laufenden Fernsehsendung „neues“ (insgesamt seit 19 Jahren auf Sendung, vorher hieß diese jedoch etwas anders) wurden in der jüngeren Vergangenheit Themen wie Cloud-Gaming, Indie-Spiele, MMOs oder auch Gestensteuerung und 3D-Gaming mittels ausführlicher Beiträge vorgestellt beziehungsweise den interessierten Zuschauern näher gebracht. Ausgestrahlt wird die halbstündige Sendung mit den verschiedensten Themenbereichen rund um Computer, Netzkultur und Unterhaltungselektronik derzeit sonntags um 16:30 Uhr auf 3sat sowie donnerstags um 13:30 Uhr im ZDF-Infokanal. Nach einem Bericht des Weblogs netzpolitik.org soll mit der Ausstrahlung auf 3sat jedoch bald Schluss sein.

Demnach möchte 3sat die Ausstrahlung im Sommer beenden und die Sendung komplett absetzen. Als Begründung nennt die zuständige Pressestelle die sinkende Akzeptanz der Zuschauer am Sonntagnachmittag – ein Sendetermin zu einem anderem Zeitpunkt sei nicht geplant. Zwar sollen Themen wie Wissenschaft/Wissen und Netzkultur stärker in den Hauptabend verlegt werden, allerdings „nicht mit Formaten, sondern mit flexiblen Programmformen“. Demnach soll beispielsweise in der Sendung „nano“ hin und wieder über digitale Themen berichtet werden. Darüber hinaus wird voraussichtlich auf dem Spartensender ZDFkultur ein 30-minütiges Format mit dem Titel „Pixelmacher“ gesendet, bei dem es wöchentlich um Computer- und Videospiele gehen soll.

„neues“ ist gegenwärtig eine der ganz wenigen Sendungen – wenn nicht sogar die einzige –, die sich interessiert und in der Folge fast immer vorurteilsfrei solchen Themenbereichen wie Politik und Internet, der Faszination des Spielens an Computer oder Konsole beziehungsweise der digitalen Kultur im Allgemeinen widmet.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 29. März 2011 - 14:22 #

Kurze Information die durch ein Telefonat mit dem ZDF entstanden ist:

ZDFkultur wird ab dem 7. Mai die Frequenz von ZDFtheaterkanal übernehmen und am 13. Mai wird die erste Sendung "Pixelmacher" über den Äther gehen. Am 14. Mai wird diese in der ZDFmediathek zu finden sein.

Die Homepage zu ZDFkultur soll Ende April/Anfang Mai geschaltet werden.

Vaedian (unregistriert) 29. März 2011 - 14:27 #

Wer guckt denn heutzutage noch Fernsehen? Gerade für solche Themen, bei denen das Internet tausendmal mehr Informationen und Hintergründe bietet?

bam 15 Kenner - 2757 - 29. März 2011 - 16:25 #

Dito. Das Medium Fernsehen ist einfach völlig ungeeignet um tiefgreifende Informationen zu vermitteln. Es ist sicherlich möglich gewisse Themen anzureißen und einen groben Überblick zu geben. Wer sich aber sowieso schon mit all diesen Themen auseinander setzt, der hat dann eben kaum etwas von solchen Sendungen. Wer sich dann wirklich intensiv mit etwas beschäftigen will, der kommt um das Lesen dann eh nicht rum.

faldnd 12 Trollwächter - 1071 - 29. März 2011 - 16:43 #

Es geht doch um die Grundversorgung mit Informationen. Am besten mit breitem Spektrum (so ist für alle was dabei). Dafür ist das Fernsehen sehrwohl geeigenet. Tiefgreifende Infos sollen da auch gar nicht vermittelt werden. Schade das ARD/ZDF digitale Themen in die Sparten/Dritten-Programme verschieben.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 29. März 2011 - 23:45 #

Fernsehen ist immernoch das Leitmedium in der westlichen Welt. Und das sehe ich auch, hochwertige Produktion und gute Inhalte vorausgesetzt, auch in der Zukunft so. Das Netz und der Rundfunk werden einander höchstens näherkommen und irgendwann technisch verschmelzen. Abschaffen werden wir das klassische Fernsehen in den nächsten 100 Jahren wohl noch nicht.

bam 15 Kenner - 2757 - 30. März 2011 - 11:40 #

Es ist doch gerechtfertigt. Das große Interesse ist an Sendeformaten mit entsprechenden Themen einfach nicht da. Das hat eben oben genannte Gründe. Die Grundversorgung bleibt eben dadurch erhalten, dass man das ganze in andere Programme aufnimmt.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 29. März 2011 - 18:01 #

Ach so ne Doku wo man alles schön präsentiert kriegt hat auch was, Infotainment halt. Will ja nicht ständig 50 Links auf Relevanz prüfen müssen...

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 29. März 2011 - 23:47 #

Beim Rundfunk ist es auch nicht verkehrt die Quellen der Beiträge auf Relevanz, Neutralität oder vor allem Glaubwürdigkeit zu prüfen. Mein (gesundes) Misstrauen gegen Medien, auch vor allem gegen etablierte Medien, ist mir immanent.

Verpixelt 08 Versteher - 198 - 29. März 2011 - 19:33 #

Gibt die Sendung auch als Podcast den ich abonniert habe. Finde die Sendung wirklich klasse weil immer ein sehr anschaulicher Zusammenhang zwischen Politik und Technik hergestellt wird. Finde es wirklich schade das so Sendungen nicht mehr laufen.
Jetzt kann ich nur doch hoffen das es bei der neuen Sendung einen ähnlich guten Podcast geben wird.

Larnak 21 Motivator - P - 26056 - 29. März 2011 - 23:02 #

Ich gucke neues seit etwa 1-2 Jahren mehr oder weniger regelmäßig. Bisher hat mir die Sendung fast jedes Mal auch zu Spielen/ Konsolen Information bieten können, die ich über GG, Gamestar oder anderen Gaming-Portale noch nicht bekommen hatte.
Neues war neben einigen Nachrichtenformaten oder bestimmten Dokumentationen/ Reportagen eine der wenigen Sendungen, die ich mir angesehen habe. Über die Mediathek, versteht sich.

Daher wäre es sehr schade, wenn eine qualitativ hochwertige Sendung noch zu dem zu diesen Themen abgesetzt würde - dadurch wird das Fernsehen doch wieder ein Stück weniger attraktiv. Klar kann man jetzt sagen "Aber es gibt doch dann einen Ersatz" - klar, aber braucht es wirklich "Ersatz"? Warum gibt es nicht eher zusätzlich ein anderes Format zu solchen Themen? Zu anderen Themen gibt es schließlich auch mehrere Formate.

xaan (unregistriert) 30. März 2011 - 6:08 #

"Wer guckt denn heutzutage noch Fernsehen?"
Newsflash: Sendungen kann sich auch später in der Mediathek ansehen. Oder als Podcast runterladen und unterwegs ansehen. Das ist imo die Zukunft des "Fernsehens". Jeder guckt dann, wenn er Zeit hat. Nicht dann, wenn der Sender sich dazu bequemt, die Sendung auszustrahlen.

Und ob du's nun glaubst oder nicht: die ÖR haben durchaus auch heutzutage noch Sehenswertes im Angebot.

Walter W (unregistriert) 29. März 2011 - 14:41 #

Vor ein paar Jahren fand ich die Sendung gut, aber inzwischen hat sie sich ein bisschen überholt. Das junge Publikum schaut einfach weniger TV.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. März 2011 - 14:42 #

Diese Aufteilung in immer mehr Spartenkanäle gefällt mir gar nicht, aber was soll es, gegen GEZ und den Umgang mit unserem Geld sind wir halt machtlos.

Ganesh 16 Übertalent - 5024 - 29. März 2011 - 17:21 #

Wo welche Sendung läuft, bestimmt nicht die GEZ - die schafft nur das Geld ran.
Außerdem sollte man sich IMO freuen, dass die ÖR-Sender jüngeres Publikum mit neo etc inzwischen etwas ernster nehmen, wird ja durch permanenten Qualitätsverfall im privaten Fernsehen (was ich DVB-T sei Dank eh nicht mehr empfange), auch notwendig.

Also lieber einen Spartensender, der Freiräume schafft, sonst steht jedes Projekt in Konkurrenz zum Musikantenstadl...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. März 2011 - 17:31 #

Mir geht es eher darum.
http://www.satundkabel.de/index.php?option=com_content&view=article&id=76711&Itemid=155

Die ganzen Spartenkanäle mögen zwar toll sein, jedoch geht mir das ÖR damit langsam zu weit, und die eh schon überzogenen GEZ Gebühren sinken damit auch nicht. Ich möchte nicht für ganze "Sparten Sender" bezahlen die mich nicht interessieren, dafür gibt es Pay TV etc.

Larnak 21 Motivator - P - 26056 - 29. März 2011 - 23:05 #

Du bezahlst auch nicht für die Spartensender, du bezahlst dafür, dass du Zugang zum Komplettpaket bekommst. Gezwungenermaßen - aber es gibt nicht wenige, die man tatsächlich zu ihrem Glück zwingen muss :P

Für mich spielen diese Sparten so oder so keine Rolle, ich schaue einfach in die Mediathek und guck mir das an, was mich interessiert. Ob das nun auf Neo, 3Sat oder im 'normalen' Programm ausgestrahlt wurde, merke ich nur an einem kleinen Logo oben rechts, das mich nicht im geringsten interessiert. So bedeutet es für mich nur, dass auf mehreren parallel laufenden Sparten auch mehr verschiedene Themen für verschiedene Zielgruppen produziert werden können - was ich gut finde.

Was nicht heißt, dass ausnahmslos jede neue "Sparte" auch eine sinnvolle ist, aber darüber muss natürlich im Einzelfall entschieden werden. Die Kritik aus deinem Link scheint mir da ein bisschen zu pauschal zu sein.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 30. März 2011 - 0:18 #

Es geht mir mehr um den Trend den ARD/ZDF da starten. Wo soll das Enden? Ist das überhaupt Zweck der ÖR, für jede Sparte einen Sender zu machen? Wer kontrolliert überhaupt ob dort SINNVOLL mit unserem Geld umgegangen wird? Das neue Studio spreche ich jetzt mal nicht an *g*
Und wie sieht es mit dem Empfang von beispielsweise ZDF Neo aus? ( Ich guck es über Stream, keine Ahnung ob man das überall bekommt bzw ohne Extrahardware etc )

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 30. März 2011 - 0:28 #

In einigen terrestischen und Kabel-Sendegebieten teilt sich ZDFneo die Frequenz mit dem KiKa - ergo von 21 Uhr bis 6 Uhr gibt es Neo. Ansonsten ist es frei über DVB-S und DVB-C empfangbar.

Larnak 21 Motivator - P - 26056 - 30. März 2011 - 1:13 #

Das meine ich doch gerade: Es ist in meinen Augen gar nicht mehr relevant, wie der Empfang aussieht, jedenfalls nicht für die Zukunft. Das geht dann irgendwann alles nur noch über Internet bzw. Mediatheken oder deren Nachfolger. Sendezeiten sind doch ziemlich altmodisch - wer von der jüngeren Generation lässt sich denn darauf noch ein?
Ist also zumindest auf Dauer kein zugkräftiges Argument.
Wo soll das enden? Naja, da, wo es eben keinen Sinn mehr macht. Das war eben das andere, was ich meinte: Der Trend an sich ist nichts Schlechtes, es kommt darauf an, was für Formate in den Sparten geschaffen werden, sprich: Was für Formate überhaupt geschaffen werden. Und hier muss eben im Einzelfall bewertet werden - man kann nicht pauschal sagen, dass Sparten zu Müllprogrammen führen. Ich würde sogar sagen, dass Sparten wie Kultur- oder Infokanal die Programmqualität des ZDF im Schnitt angehoben haben bzw. noch anheben werden - denn im Hauptprogramm läuft in der meisten Zeit nichts, was ich mir freiwillig ansehen würde. Das ist in den Spartensendern teilweise deutlich anders.

Die Frage ist also nicht, was für Sparten da noch eingeführt werden, sondern welche Formate, welche Sendungen eingeführt werden. Ganz unabhängig davon, in welcher Sparte die jetzt erscheinen. Müll kann man auch produzieren, ohne dass es dafür eine dedizierte Sparte gibt.

STF 11 Forenversteher - 623 - 29. März 2011 - 14:51 #

Also ich finde es schade.
Auch wenn ich so gut wie gar nicht fernsehe, habe ich gerne "neues" geschaut. Wenn ich es mal verpasst habe, dann hab ich es halt via Mediathek o. direkt bei 3Sat nachgeholt.
Aber wenn die Sendung fürs TV eingestellt wird, wird sie wohl auch keinen reinen Internet-Auftritt bekommen.
Dass es dann Pixelmacher geben soll, finde hingegen gut.
Darauf bin ich mal gespannt. Es gab ja auch schon mal ein "neues Spezial" mit dem Namen "Die Pixelmacher":

::: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/829274/3sat-neues-Die-Pixelmacher#/beitrag/video/829274/3sat-neues-Die-Pixelmacher :::

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 29. März 2011 - 15:16 #

Vielen Dank -> Kudos hierfür, wenn das möglich wäre... bin daher für eine Einbindung in die Quellen ~

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142716 - 29. März 2011 - 16:52 #

Wenn ich das richtig sehe, geht es in dem verlinkten neues-Beitrag um Spieleentwickler und nicht um das neue Format "Die Pixelmacher". Daher lass ich es mal in den Kommentaren stehen bzw. nur die neues-Website bei den Quellen.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 29. März 2011 - 16:44 #

Habe keinen Fernseher mehr, würde mehr die Mediathek nutzen aber durch diese unglaubliche Depubliziererei (dass das durchging, eine Frechheit)
und weil die Qualität der Videos auch nicht gerade toll ist, wird es wohl an mir vorbei ziehen.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 29. März 2011 - 17:59 #

Irgendwie finde ich es sehr merkwürdig, dass heutzutage immer mehr Menschen mit Computer/Internet zu tun haben und sich auch überdurchschnittlich dafür interessieren, es im Fernsehen aber so gut wie 0 Informationen und Sendungen dazu gibt.
Liegt vielleicht daran, dass das Internet ein Konkurenzmedium zum TV ist und seitens der Programmchefs bewusst gemieden wird.

Porter 05 Spieler - 2981 - 29. März 2011 - 18:28 #

HAUPTSACHE ES LAUFEN TAUSEND KOCHSENDUNGEN UND TELENOVELAS AM TAG!

war schon schlimm als die den Computerclub abgesägt wurde, es sollten alle mal ihre GEZ Gebühren zurückbuchen lassen!
C't läuft wohl auch nur noch weil da ja direkt noch ein Verlag hinter steht...

Bonny 08 Versteher - 220 - 29. März 2011 - 20:00 #

Die C't wird afaik aber auch von den meisten IT Abteilungen in Deutschland abonniert, und von denen gibt es eine ganze Menge.

Von daher ist deren Zukunft imho ziemlich sicher.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 29. März 2011 - 20:14 #

Die Fernsehsendung ist aber nicht wirklich für IT-Fachleute konzipiert. Deshalb stellt sich Schnurers Kollege da auch immer absichtlich ein Bisschen neu an. Die Gesichtsausdrücke der beiden, wenn der eine wieder irgendeine Konsumentenfrage stellt und der andere sie beantwortet, spricht manchmal Bände. *g
Insofern verstehe ich den Zusammenhang zur Sicherheit ihrer Zukunft nicht.

Shuriken 09 Triple-Talent - 315 - 29. März 2011 - 18:38 #

Neues gehört für mich zu der Hand voll Sendungen, für die ich die Glotze glatt mal anschalten würde, wenn ich zur Sendezeit nichts besseres vor hätte. Deshalb zog ich mir bisher jede Folge über ITunes auf den TV.
Da kann sich meine Pre-Computer-Sippe, dann auch mal einen kleinen Einblick in das weltweite Internetz geben.

Es ist glaube ich auch die einzige Sendung, neben GameOne, die über Spiele berichtet.

Anonymous (unregistriert) 29. März 2011 - 18:48 #

Es gibt da noch so ein komisches Format auf iMusic.
Nur der Vollständigkeit halber ;).

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11837 - 29. März 2011 - 18:52 #

Schade, habe mir die Sendungen immer am iPhone im Zug angeschaut. In iTunes war die Sendung doch in den Top-Plätzen? Haben das die Verantwortlichen vielleicht übersehen (im österreichischen Marktplatz von iTunes ist es momentan auf Platz 13)?...

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2207 - 29. März 2011 - 19:15 #

stirb fernsehen! stirb!
mal im ernst. das ist das medium auf das ich am ehesten verzichten könnte. naja es wär ja kein verzicht, dazu müsste ich es ja noch irgendwann mal benutzen.
dass aber ausgerechnet eine sendung abgesetzt wird, die den bildungsauftrag der öffentlich rechtlichen noch erst nimmt, gefällt mir garnicht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101046 - 29. März 2011 - 19:25 #

Eigentlich schade, aber als GIGA (das ursprüngliche Konzept mit der Urbesetzung, ergo die ersten Jahre mit den damaligen Netzreportern Tom, George, Jochen, Shu, Hüseyin, Emily und den Hosts Uta und Miriam) eingestellt wurde, traf mich das härter.

Bonny 08 Versteher - 220 - 29. März 2011 - 19:52 #

nitpicking: Die Sendung läuft schon seit 19 Jahren
Q: http://www.heise.de/newsticker/meldung/3Sat-will-Neues-einstellen-1217042.html

Leider ist "neues" die einzige deutsche Sendung die sich wirklich intensiv und seriös mit dem Thema Computer, Internet und Spielen auseinandersetzt. Vom Format her passt es sehr gut zu den andern 3sat Sendungen ( Kulturzeit, BoxOffice, nano, Scobel ), die den Bildungsdauftrag des öffentlich rechtlichen wirklich ernst nehmen und auch imho gut umsetzen.

Imho ist der Sendeplatz am Sonntag nachmittag blöd gelegt, und würde die Sendung würde im Vorabendprogramm deutlich besser laufen. Aber das ist meine Eigene Meinung, kp ob das in der realität auch so funktionieren würde.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142716 - 29. März 2011 - 20:04 #

Vor 19 Jahren ging die Sendung als "Neues ... Die Computer-Show" auf Sendung, seit 11 Jahren heißt das Magazin nur noch "neues" - auf Letzteres beziehe ich mich. ;) Beim Rest stimme ich dir absolut zu.

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 29. März 2011 - 23:08 #

"Als Begründung nennt die zuständige Pressestelle die sinkende Akzeptanz der Zuschauer am Sonntagnachmittag"

Entschuldigung? Die Zielgruppe ist internetaffin. Wie auch ich werden viele die Mediathek oder andere Kanäle nutzen um die Sendung zu sehen. Da kann das doch kein Argument sein bei einem ÖR Sender.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 29. März 2011 - 23:11 #

Beim Thema GEZ kommt mir jedesmal die Galle hoch. Nicht nur das man dem *piep*verein die Kohle, und damit den ÖR, in den Rachen stopft für Sachen die man nicht sehen oder hören will (ursprünglich gings mal um den Bildungs und Informationsauftrag). Nein, die verprassen die ganze Kohle und machen alle 5 Meter ein Regionalstudio auf, produzieren überteuerte und überbewertete Show´s (Wetten Dass mal als Paradebeispiel) und senden trotzdem Werbeblöcke. Und wenn sie mal was Sinnvolles haben sägen sie es ab. Mal davon abgesehen das die GEZ mit Methoden von Drückerkolonnen arbeitet. Man kann gar nicht soviel Knüppel hinter der Tür stehen haben wie man bräuchte.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 30. März 2011 - 0:47 #

Naja, immerhin haben die GEZ Gebühren sowas wie "neues" überhaupt hervorgebracht. Man muss schon auch sagen dass,ohne so etwas wie GEZ Gebühren eine solch qualitativ hochwertige Sendung gar nicht möglich gewesen wäre. Oder meinst du die Privaten hätten das geschafft? Da wäre höchstens eine werbeverseuchte erbärmliche IT-Variante von Galileo dabei rausgekommen. So gesehen haben die GEZ-Gebühren auch in gewisser Weise was sinnvolles an sich, das muss man schon auch mal sagen, vorausgesetzt das Geld wird sinnvoll eingesetzt. Dass es natürlich abgesetzt werden soll ist kacke keine Frage, und entspricht nicht dem Auftrag den die ÖR haben.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 5. April 2011 - 21:59 #

Wenn wenigstens die Hälfte der Sendungen die mit den GEZ-Gebühren finanziert werden so sinnvoll wären. Ich sag mal ca. 80% davon ist Rotz. Wozu muss man von diesem Geld Marienhof, Wetten Dass, Pilawas Quizshow, Harald Schmidt u.s.w. finanzieren. Das können die Privaten genauso gut/schlecht und Werbefrei sind die ÖR ja auch nicht. Die sollen einfach nur mal mit dem ganzen Geld sinnvoll haushalten und nicht alles zum Fenster rausschmeissen. Man muss auch keine Monica Lierhaus "durchfüttern". Keine Frage - ist ein hartes Schicksal und die Frau hat das nicht verdient, aber ein normaler Arbeiter wird bei sowas mal elegant aus der Firma gemobbt, gerade auch bei größeren Unternehmen. Da darf ich mal DHL in den Raum werfen, die können das gut. Für´s ÖR reicht 1 Sender. Bildungs und Informationsauftrag!!! Ende! Scheiss auf die Mediatheke und die anderen Internetseiten von denen - wenn ich Pay-TV will - buche ich Sky. Und die Leute aus der Drückerkolonne von denen haben ja auch kein Gewissen, bringen Omas mit einem TV-Leergehäuse(!) zum zahlen (auch Strafe) oder ähnlich grenzwertige Fälle. Und btw, ich zahle - aber nicht weil ich will oder die Angebote der ÖR nutze - nein, weil mein toller Staat solche Zustände legitimiert. Danke Deutschland!

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 7. April 2011 - 23:49 #

Die Mediathek ist toll und das einzige wo ich meine GEZ Gebühren gerne versenkt sehe ABER dadurch das alles nach 14 Tagen gelöscht werden muß oder einiges völlig sinnfrei wegen nicht vorhandener Rechte ausgeblendet oder rausgeschnitten wird ist es echt mal wieder ZUM KOTZEN.

Man muß sich allein mal "Hart aber Fair" ansehen und bei fast allen kurzbeiträgen die die einblenden steht ständig "dürfen wir nicht zeigen" also sowas von sinnlos.

Larnak 21 Motivator - P - 26056 - 29. März 2011 - 23:56 #

Mh, ich brauche eine Beschwerdeemailadresse. Sofort.

Habe jetzt erst mal direkt an neues geschrieben, suche noch nach anderen Email-Adressen, bei denen man vielleicht näher an die Entscheidungsgremien heran kommt.

edit: Habe jetzt noch info@3sat.de gefunden. Was besseres scheint es nicht zu geben...

STF 11 Forenversteher - 623 - 30. März 2011 - 0:56 #

Allerdings vermute ich, dass Beschwerden bei dieser Adresse (ungesehen) in den Digi-Müll wandern.

Ach so etwas ist echt einfach nur traurig.
Mich würde mal interessieren, was dann stattdessen auf diesem Sendeplatz 30min ausgestrahlt wird...

Larnak 21 Motivator - P - 26056 - 30. März 2011 - 1:17 #

Eben deshalb zögere ich auch noch, da etwas hin zu schreiben. Mir wäre da eine direktere Adresse lieber. Kennt nicht zufällig jemand einen Mitarbeiter des öffentlich rechtlichen Fernsehens, der uns mal entsprechende Emailadressen besorgen könnte?
*hust* Anatol Locker? *hust*

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3316 - 30. März 2011 - 9:44 #

Da heißt es immer, man zahle für die „Grundversorgung“ und könne somit Sendungen zeigen, die nicht für die breite Masse interessant sind und dann wird eine so gute Sendung mangels Quoten eingestampft.

Aber Hauptsache schwachsinnige Soaps, Musikantenstadl, Paparazzi-Formate usw. laufen auf prominenten Sendeplätzen…

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 4. April 2011 - 20:17 #

Ich habe immer gerne bei Neues reingeschaut. Dazu haben nicht nur die meist gut recherchierten Themen beigetragen, sondern auch die nette Moderation fiel positiv auf.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142716 - 4. April 2011 - 20:29 #

Yve Fehring wird glücklicherweise als 3sat-Moderatorin und ZDF-Nachrichtensprecherin erhalten bleiben. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit