The Old Republic: Animations-Entstehung // Community-Fragen

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137429 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

21. März 2011 - 12:58
Star Wars - The Old Republic ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Einen Blick hinter die Kulissen der Entstehung von Star Wars - The Old Republic gewährte Entwickler Bioware vor einigen Tagen. Erläutert wird im sogenannten Studio-Insider-Artikel von Animator Andrew Lauretta, wie die Animationen für die im MMO vorkommenden Filmsequenzen erstellt werden beziehungsweise welcher Aufwand dafür betrieben wird.

So werden jede Bewegungen der Schauspieler mittels Motion-Capturing-Verfahren einzeln aufgenommen, wodurch die Animationen realistisch und natürlich wirken sollen. Überlegt wird zudem vorher, welche Schauspieler zum Einsatz kommen: Werden bei Szenen mit Kampfbewegungen (Drehungen, Sprünge) eher professionelle Stuntmen eingesetzt, sind es für die ruhigen Situationen mit dezenten Gesten und Bewegungen Personen, deren Stärken in der Schauspielerei liegen. Letztendlich wird auch darauf geachtet, dass der jeweilige Darsteller ungefähr so gebaut ist, wie der Charakter, den er im Spiel verkörpert.

Wurden die Daten des Motion Capturing soweit bearbeitet, dass die einzelnen Bewegungen der aufgenommenen Personen zueinander passen, geht es mit den manuellen Animationen weiter. In der Beispielszene (siehe Videos im Quellenartikel) werden dabei zwei Mitglieder der Hutten-Rasse animiert, deren Posen vorher festgelegt wurden. Wichtig sei hierbei auch – so der Animator – entsprechende Emotionen wie zum Beispiel Angst sichtbar zu machen. Abschließend führt ein Cinematic Designer die Arbeit fort, der die Charaktere in die Umgebung des Spiels einbindet sowie Lichteffekte, Kamerawinkel und ähnliches hinzufügt.

Neben diesen Einblick in die Entwicklung wurden erneut zahlreiche Fragen aus der Community beantwortet, die sich diesmal um die Flashpoints – instanzierte Bereiche in The Old Republic – drehen. So beantwortet World Designer Jesse Sky beispielsweise, wie die Beute verteilt wird (anhand des Bedarfs- und Gierschemas), ob die Flashpoints linear ablaufen, wie die Wiederspielbarkeit gewährleistet werden soll oder wie die Bosskämpfe verlaufen.

Kritiker (unregistriert) 21. März 2011 - 13:28 #

Also in den Videos die ich bisher gesehen habe, habe ich die Animationen als den störendsten Faktor empfunden. Also von realistisch sind die weit entfernt, ich finde sie eher hölzern und relativ statisch.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 21. März 2011 - 13:34 #

Mich stört die Grafik von TOR ganz allgemein.^^

Kritiker (unregistriert) 21. März 2011 - 13:41 #

Geht, die Comic-Grafik find ich sehr stimmig...
Aber wenn die Laufen und der Oberkörper bewegt sich überhaupt nicht, das sieht schon irgendwie seltsam aus.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 21. März 2011 - 14:00 #

Nun man kann froh sein, dass es nicht den Clone Wars Stil angenommen hat xD

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 21. März 2011 - 14:58 #

? Also ich finde das sehr Clone Wars mäßig, zumindest mehr Comic Look wie Realistisch. Wobei manche Trailer und die Rail Shooter wieder mehr Real Look haben, was mich irgendwie nervt/verwirrt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 21. März 2011 - 15:01 #

Es ist comic ja aber nicht annähernd so wie Clone wars.
wirkt nicht gar so künstlich und kantig wie die Clone Wars Serie, ist ne gute Mischung

Mabeo 13 Koop-Gamer - 1663 - 21. März 2011 - 14:39 #

"Letztendlich wird auch darauf geachtet, dass der jeweilige Darsteller ungefähr so gebaut ist, wie der Charakter, den er im Spiel verkörpert."

Wen haben die da für Jabba the Hut gefunden?

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137429 - 21. März 2011 - 14:44 #

:)

Aus dem SWTOR-Artikel: "Da man einem Schauspieler leider nicht einfach einen Jabba-Anzug anziehen kann, um ein gutes Resultat zu erzielen, wurden die Hutten von Hand animiert."

Inno 12 Trollwächter - 1167 - 21. März 2011 - 18:27 #

Reiner Calmund hätte sicher noch Zeit gehabt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)