Prey 2: Open-World, neuer Protagonist und kein Multiplayer

PC 360 PS3
Bild von Sebastian Horst
Sebastian Horst 5648 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

20. März 2011 - 20:26
Nach der Ankündigung und dem ersten Trailer sind nun durch eine ausführliche Preview des schwedischen Magazins GameReactor viele neue Informationen zu Prey 2 bekannt geworden. So wird der zweite Teil nicht an das Ende des ersten Prey anschließen, sondern ist zeitlich parallel zu den Ereignissen aus Teil 1 angesiedelt. Der Spieler wird außerdem nicht mehr Tommy steuern. Neuer Hauptcharakter ist der Sheriff Killian Samuels, der im ersten Trailer zu sehen ist.

Killian wird sich laut den Entwicklern deutlich agiler spielen als Tommy. So kann der Protagonist wie Faith aus Mirror's Edge über Hindernisse springen, sich an Kanten hangeln und balancieren. Auch die Kämpfe sollen viel flexibler ablaufen und ein Deckungssystem nutzen. Prey 2 soll sich hierbei vor allem an den Killzone-Spielen orientieren.
 

Der Shooter ist im Gegensatz zum ersten Teil nicht linear aufgebaut, sondern wird eine offene Spielwelt bieten. Human Head betont, dass der Spieler sich frei bewegen kann, selbst entscheidet mit welchen NPCs er spricht und welche Missionen er ausführt. Hauptspielort ist der Planet Exodus, der aus Wüsten-Leveln, großen Städten und Höhlen-Bereichen besteht. Die auf Exodus vorkommenden Aliens werden diesmal viel menschlicher aussehen und sich stark vom Vorgänger unterscheiden. Vorbild sind hierbei die Außerirdischen der Mass-Effect-Reihe.
 
Auch bei den Waffen geht der Entwickler neue Wege. So wird Prey 2 eine größere Auswahl an Kriegswerkzeug enthalten, das sich frei anpassen, komplett umbauen und mit unterschiedlicher Munition bestücken lässt. Upgrades und neue Fähigkeiten können die Spieler gegen Bargeld erstehen. Auch ein Loot-System, das an Borderlands erinnert, soll der Shooter enthalten.
Nach derzeitigem Stand wird Prey 2 keinen Multiplayer enthalten. Die Entwickler möchten sich lieber stärker auf die Einzelspieler-Kampagne konzentrieren. Außerdem wird es keine 3D- oder Bewegungssteuerung-Unterstützung geben.
 

Interessanterweise ist Prey 2 schon seit drei Jahren in der Entwicklung und wurde mehrfach verworfen und mit einem neuen Konzept versehen. Die Grafik des Spiels sehe dementsprechend laut GameReactor derzeit nicht umwerfend, aber zumindest gut aus und erinnere an einen Mix aus Bioshock und Mass Effect. Als Hauptplattform der Entwicklung dient die Xbox 360. Der Titel soll aber auch auf dem PC und der PS3 erscheinen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 20. März 2011 - 19:10 #

Ich bin gespannt!
Allerdings hab ich erst vor ein paar Tagen noch mal Prey gespielt und ich kann mich nicht an einen Sheriff Killian Samuels erinnern. Hmm.

Beim spielen ist mir aber dafür ein anderes Feature wieder aufgefallen, das ich ziemlich genial finde und bei dem ich mich frage, warum sowas nicht öfter gemacht wird. Passt ein bisschen zur Bein(los)-Diskussion im Forum. Oft geht man in Spielen ja einfach zu benutzbaren Objekten und drückt E oder eine entsprechende Gamepad-Taste. Dann passiert wie von Geisterhand was. In Prey streckt Tommy vor solchen Objekten die Hand aus und man bedient die Tasten oder Knöpfe mit seinem Zeigefinger. So simpel, aber dabei so genial, wie ich finde.

commie_d 10 Kommunikator - 384 - 20. März 2011 - 19:17 #

Grundsätzlich hab ich kein Problem damit, dass Nachfolger sich Entfernen und was Neues probieren - ist ja auch löblich, wenn man da an Call of Duty denkt. Aber basierend auf den oben genannten Punkten vermisse ich jedoch jeglichen Bezug zum Vorgänger. Aber ich lasse mich gerne überraschen, denn den ersten Teil mochte ich sehr gern.

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 20. März 2011 - 21:35 #

Da stimme ich dir vollkommen zu

TheEdge 14 Komm-Experte - 2378 - 20. März 2011 - 23:54 #

Das Universum in welchem es spielt ist doch das gleiche. Finde es deshalb eigentlich sehr gut. Vor allem fand ich den Plott im ersten Teil sehr gut.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 20. März 2011 - 19:20 #

Die Infos lösen bei mir ein Wechselbad der Freude und des *würg* aus :D Am Ende bleibt mir ein, hoffentlich passt die Mischung.
Dieses langweilige Deckungsspiel gedöns hasse ich wie die Pest, das bedeutet wieder Autoheal.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4468 - 20. März 2011 - 23:15 #

Sehe ich ähnlich. Dieses GoW-ähnliche Deckungsspielchen ist nicht so wirklich meins. Und Openworld bedeutet bei Shootern meistens wenig Atmosphäre und Story.

Was ich nur nie verstehe, ist der Hass auf Autohealing. Ich spiele Shooter seit dem ersten von id und mich hat das Backtracking nach Medikits immer genervt. Das Autohealing finde ich super und es kommt meines Erachtens realistischer und atmosphärischer rüber. V.a. hat man noch eine Chance, wenn man mal kurz unvorsichtig war.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 20. März 2011 - 23:25 #

Ich finde es Schade, das alle auf dieses System setzen, es gibt/gab viele Arten nur setzt man anscheinend überall auf dieses. Wenn mir gerade einer 20 Kugeln in den Bauch geballert hat, finde ich es nicht gerade realistisch kurz hinter einem Baum Pinkelpause zu machen :D HL mit den Stations fand ich sehr gut, also besonders für Schlauchlevel fänd ich das optimal. Abschnitt geschafft Energie voll. Wobei es mich am meisten im MP stört, darum freue ich mich auf Spiele die im MP einen Medic haben :) Bei Dead Space 2 hat es ja auch super geklappt mit Medikits, eine der wenigen ausnahmen die es noch genutzt haben. Aber noch ist Autoheal ja nur eine Vermutung bei Prey 2 :)

Revolted 09 Triple-Talent - 276 - 21. März 2011 - 12:03 #

Hast du eine Ps3? Dann spiel aufjedenfall mal Resistance :) Im ersten Teil gibt es Medikits. Im Zweiten nicht mehr. Im Dritten wird es sie wieder geben. Der Grund wieso es sie wieder im dritten Teil geben wird: Neuer Protagonist. Mehr kann ich nicht sagen sonst müsste ich spoilern.
Was ich sagen will, Autoheal ist nicht schlecht, solange das Leveldesign passt oder es im Falle von Resistance storybedingt ist.

An dieser Stelle würde ich nochmal gerne auf Resistance 1+2 aufmerksam machen. Kosten heute nicht mehr als 25 Euro, bieten dafür aber mehr als 20h Spielspaß. Außerdem haben sie für Shooter aus heutiger Sicht eine super Story!

Prey habe ich leider noch nicht gespielt...

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70252 - 21. März 2011 - 12:09 #

Habe Resistance 1+2 seit vielen Monaten hier ungespielt rumliegen. Vielleicht sollte ich das mal ändern...

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70252 - 20. März 2011 - 20:31 #

Kein Multiplayer ist schonmal eine gute Nachricht.

Anonymous (unregistriert) 20. März 2011 - 20:35 #

Prey hatte mMn einen.
Und der war Q3like mit den Wallwalks, was wirklich gut war.
Aber wenn ein geballer wie Gears of Wars draus wird, dann geht sowas natürlich nicht mehr.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70252 - 20. März 2011 - 20:50 #

Ja Prey hatte einen und ich glaube ich habe ihn sogar 5 minuten gespielt, bis er mich wie alle anderen MP gelangweilt und angeödet hat.

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 20. März 2011 - 21:26 #

soll ich das jetzt gut heißen, dass die Story nicht fortgeführt wird und so eine ganz neue Arc einfach so, ungeachtet des Gameplaywitzes des ersten Teils, gemacht wird? Ich bin hochgradig skeptisch, traurig und verstört.
Auch diese Betonung auf die ganzen Spiele, die als Design-Anlehnung dienen sollen - was'n hier los bei den Entwicklern? Gerade diese, splatterige, fleischige Alien-Umsetzung des ersten Teils hat mir so gut gefallen, weil's eben mal was anderes war...

Nunja. Ich hoffe, dass nicht noch ein weiteres Franchise hier ver-mainstreamt wird. Schade um die tolle Lizenz und schade um das, was der erste Teil mühselig aufgebaut hat....

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 20. März 2011 - 21:33 #

Schade, nach der Story von Teil 1 wollte ich schon mehr über die figur wissen. Ohne Tommy is Pray dann aber irgendwie nicht das gleiche und auch die Story ist ja so wie es im artikel scheint, eine völlig andere.
Was Bleibt ist ein Game, das evtl gut werden könnte, aber auf einen bekannten Namen zurückgreift um das interesse der leute zu wecken.
Ob das game was taugt, wird sich zeigen, Pray ist es aber nichtmehr.

STF 11 Forenversteher - 623 - 22. März 2011 - 11:09 #

Also der erste Teil hieß ja PREY (Beute). Aber PRAY (beten) würde in Verbindung mit Teil 2 auch passen, wenn man nach den neuen Infos geht ... ;-)
Ich bin da jetzt ganz gelassen. Entweder das Endprodukt gefällt mir oder eben nicht. Da geb ich jetzt auch nicht zu viel auf den Namen.
Natürlich wäre es schön, wenn man an den ersten Teil anknüpfen würde und ihm treu bleiben würde, aber vielleicht kann das neue Vorhaben auch ganz spaßig werden. Es wäre dann halt nur schade um die verschenkte Lizenz.
Isch gucke...

Mabeo 13 Koop-Gamer - 1613 - 20. März 2011 - 22:49 #

??? Das geht so komplett an dem vorbei, was ich erwartet habe (lineares Weiterspielen im Anschluss an Teil 1), dass es wie ein Aprilscherz klingt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 21. März 2011 - 0:22 #

Wenn man sich diese News anguckt fallen eigentlich nur die Anleihen aus anderen Spielen auf. Da frag ich mich fast wirklich: Hat Prey2 eigentlich irgendwas was man eine "eigene Idee" nennen könnte? Vielleicht ja der fehlende Multiplayer *g*

Das Spiel heißt aber sowieso wie es aussieht nur Prey 2 weil man hofft damit Kunden zu halten. Wenn das Spiel Haunted heißt würde man wohl nicht einmal von einem Zusammenhang mit Prey sprechen können ;-) Also ähnlich wie FarCry 2.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 21. März 2011 - 0:55 #

*mööp* Kein MP ist geklaut bei Batman :D

DarkVamp 12 Trollwächter - 903 - 21. März 2011 - 9:06 #

OpenWorld ist für mich eher nagativ da mit GTA4 und viele andere Spiele dieser Art nicht gefielen. Aber mal gespannt wie es wird.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 21. März 2011 - 12:57 #

Ich denke eher das die "Open-World" bei PREY 2 sich auf ein begrenztes Areal wie in einem THE DARKNESS, das man dann aber halt frei begehen kann, beschränken wird.
Ein freie Welt wie in einem GTA oder RDR wird es bestimmt nicht geben. Könnt Ihr mich gern darauf festnageln.

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 21. März 2011 - 15:18 #

Ah ein neuer Protagonist. Damit wird Prey 2 schon deutlich interessanter, aber was mich noch ein wenig abschreckt ist das das Spiel ein Open-World wird und es gibt genug Beispiele wo so etwas ziemlich in die Hose gegangen ist, zb. FarCry2.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 21. März 2011 - 15:26 #

Ich tippe mal eher auf eine Art Fallout3 mit mehr Aktion, im passenden Umfeld ( Entwickler/Publisher ) sind sie ja :) Nur macht mir die alte Engine etwas Sorge im Bezug auf "Open World".

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 21. März 2011 - 23:49 #

Mit anderen Worten, es hat nichts mehr mit dem ersten Teil zu tun. :-(

Killzone kenne ich jetzt nicht, aber generell bin ich kein großer Fan von diesem Deckungs-Gameplay. Da hockt man dann immer da rum und feuert gelgentlich eine Salve ab, statt sich direkt in den Kampf zu stürzen. Prey fühlte sich trotz aller innovativer Ideen im Kern wie ein sehr klassischer PC-Shooter an. Teil 2 wird sich offenschtlich an modernen Konsolen-Shootern orientieren. Gefällt mir nicht. :-(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit