Cardboard Box Assembler: Gefangen im Würfel (Browserspiel)

Browser
Bild von ChrisL
ChrisL 137429 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. März 2011 - 11:14 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Wer weniger etwas mit den „großen“ Spiele anfangen kann oder vielleicht von den Schlachten in Shogun 2 oder den Gefechten in Homefront erst einmal genug hat, sollte sich das kostenlose Browserspiel Cardboard Box Assembler anschauen. In dem 3D-Puzzlespiel besteht eure Hauptaufgabe darin, eure Spielfigur zum Ausgang des jeweiligen Levels zu bringen. Jeder Abschnitt besteht dabei aus einem Würfel, an dessen sechs Seiten sich jeweils ein Raum befindet – die Tür zum nächsten Level zu erreichen, wird selbstredend immer schwieriger.

Das Besondere ist zudem, dass ihr ständig umdenken müsst und euch so beispielsweise nach dem Benutzen einer Treppe oder dem Fallen durch ein Loch plötzlich an der Decke eines Raumes wiederfindet, die wenige Augenblicke zuvor noch als Fußboden gedient hat. Hinzu kommt, dass nicht nur der Weg zum Ausgang entdeckt werden muss, sondern in späteren Levels (mehrere) Schlüssel zum Öffnen der Tür gesammelt werden müssen. Wer mag, kann zusätzlich Edelsteine zusammentragen, die im weiteren Verlauf Zugriff auf Bonus-Abschnitte bieten. Meistert ihr diese, erhaltet ihr als Belohnung hilfreiche Gegenstände wie eine 3D-Brille.

Anhand der Pfeiltasten bewegt ihr die Spielfigur Melvin in die gewünschte Richtung, mit der Leertaste springt ihr. Sehr hilfreich ist später auch, dass ihr den Würfel durch Gedrückthalten der Maus in jede beliebige Richtung drehen könnt (bewegt einfach den Protagonisten, um wieder zu diesem zurückzukehren). Auf diese Weise könnt ihr die optimalen Wege zu den Türen oder Schlüsseln herausfinden – sofern ihr euch die Routen bei all dem Drehen und Wenden merken könnt ... Ohne die Bonus-Stufen erwarten euch 30 Levels, die ihr bei Bedarf überspringen und später erneut angehen könnt. Solltet ihr das Browserfenster verlassen, wird das Spiel pausiert. Entwickelt wurde Cardboard Box Assembler von Miguel Ángel Pérez Martinez und Fernando Ramallo. Viel Spaß beim „Würfeln“!

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. März 2011 - 12:49 #

Sehr geiles Spielprinzip, auch wenn es später ganz schön schwer wird. Als Steam-Indie-Game für 5€ hätte ich es mir sogar gekauft.

Olphas 24 Trolljäger - - 47006 - 22. März 2011 - 13:24 #

Mir hat es auch ganz gut gefallen, aber es ist mir ein Rätsel, wie man spätere Level in der vorgegebenen Zeit schaffen soll. Zumindest auf Anhieb. Da muß man die Levels schon sehr gut kennen. Aber vielleicht fehlt mir da auch nur die Orientierung :D
Die Schlüssel hatte ich immer recht fix, aber dann zum Ausgang zu kommen und dafür zu sorgen, dass der auch richtig rum ist und nicht an der Decke hängt ... da hab ich oft etwas länger für gebraucht.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137429 - 22. März 2011 - 13:28 #

Ging mir ähnlich. Fies wird es auch bei den "Schaltern", die mal eben den gesamten Würfel rotieren lassen: Kurz vor dem Ausgang versehentlich an so ein Ding gekommen und schon wird alles im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf gestellt.

Olphas 24 Trolljäger - - 47006 - 22. März 2011 - 13:30 #

Stimmt, da wird es richtig fies. Bin auch ständig in die Dinger reingefallen und schon war alles wieder hinüber.
Als dann noch diese verstellbaren Barrieren dazukamen bin ich irgendwann ausgestiegen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 22. März 2011 - 16:55 #

Ziemlich cool, danke für den Tipp.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)