Crysis 2: Soundtrack von Hans Zimmer // Intro-Track verfügbar

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 144299 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

16. März 2011 - 22:03 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Crysis 2 ab 5,92 € bei Amazon.de kaufen.

Publisher Electronic Arts und Entwickler Crytek bestätigten heute, dass für das in etwa einer Woche erscheinende Crysis 2 der weltweit renommierte und mit mehreren Oscar-, Golden-Globe- und Grammy-Nominierungen beziehungsweise -Auszeichnungen bedachte (Hollywood-)Komponist Hans Zimmer den Soundtrack schreibt. Zu dessen jüngeren Werken zählen unter anderem die Musik solcher Kino-Blockbuster wie beispielsweise The Dark Knight (Grammy Award), Sherlock Holmes oder Inception. Zu der aktuellen Kooperation wird der in Frankfurt am Main geborene Komponist mit den Worten zitiert:

Mich hat Crysis 2 interessiert, weil Crytek so große Begeisterung für das Projekt und die von ihnen geschaffene Welt gezeigt hat. Und ich bin mit dem Ergebnis unserer Zusammenarbeit sehr zufrieden.

Das Resultat von Zimmers Arbeit soll ein „intensiver und dramatischer Soundtrack“ sein, durch den der Schauplatz des Actionspiels – das in Schutt und Asche liegende New York City im Jahr 2023 – ideal untermalt werden soll. Wer die Musik aus den bisher erschienenen Demoversionen nicht kennt, sich jedoch bereits jetzt einen Eindruck verschaffen möchte, kann sich auf der Audioplattform soundcloud.com das über drei Minuten lange Intro von Crysis 2 anhören. Ab dem 22. März 2011 steht die Musik zudem bei Amazon, iTunes und anderen Musikanbietern als Download zur Verfügung.

Abschließend könnt ihr euch den gestern veröffentlichten, etwa 30 Sekunden langen TV-Spot zu Cryteks aktuellem Titel anschauen.

Video:

Olphas 24 Trolljäger - - 48740 - 16. März 2011 - 22:03 #

Klingt sehr episch, wie ich finde. Könnte der Action in Crysis 2 noch mal einen richtigen Schub geben.

Heretic (unregistriert) 16. März 2011 - 22:16 #

guter Sound: Check!
nette Grafik: Check!

in der kommenden Woche möchte ich dann bitte noch lesen, dass das Spiel auch eine spannende Story und mindestens 15 bis 20 Stunden Solo-Spielzeit (ja, es gab Zeiten da hatten auch Ego-Shooter solche Eckdaten) bietet ;). Dann könnte es mir vielleicht 50€ wert sein!

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 17. März 2011 - 10:02 #

etwa zehn stunden singleplayer wurden soweit ich weis schon bestätigt

Crowsen (unregistriert) 16. März 2011 - 23:20 #

Hmmm ... da ist man aber normalerweise bessere von Zimmer gewohnt. Wenn ich das mit sonstigen mir bekannten Machwerken von ihm vergleich, dann ist das nicht wirklich überwältigend finde ich.

Darvinius 13 Koop-Gamer - 1673 - 16. März 2011 - 23:57 #

Hmm ob das Spiel doch was für mich werden könnte ? Es ist halt nur die spannende Frage wie die Story wird . Eher nur dumpfes Geballer dann bleibt es im Regal. Sollte es wirklich eine gute Geschichte erzählen die einen bei der Stange hält dann ist es Pflichtkauf.
Da warten wir mal auf die Tests bzw Fakten der Erstkäufer. Ich sag ja nur EA und die Tests :)

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 17. März 2011 - 7:38 #

Ich bin auch mal gespannt auf die Story und den Erzählrhythmus. Bei so einem Vollblut-Shooter reichen mir gute 10 Stunden aus, solange es keine Längen und sich ständig wiederholende Elemente gibt.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 17. März 2011 - 7:52 #

Laut Test in der CONSOL PLUS soll die Spielzeit des Singleplayers in Crysis 2 um die 12 Stunden betragen.
Im Test wurde vor allem der große Umfang und Wiederspielwert gelobt ( Der aufgelevelte Nano-Suit kann durch die Spieldurchgänge mitgenommen werden, man kann bei einem Durchgang nur einen Teil der Fähigkeiten freischalten. )
Als negativ wurde der zähe Anfang gesehen, der aber durch die Story im letzten Drittel wieder gut gemacht wird.

Olphas 24 Trolljäger - - 48740 - 17. März 2011 - 9:26 #

Für Crysis hab ich auch 12 Stunden gebraucht und fand das genau richtig. Das geht sicher auch wesentlich schneller, aber einer der Aspekte, die mir an Crysis gefallen haben war, dass man durch den Nano-Suit seine Spielweise ganz gut selbst gestalten kann. So hab ich Crysis an vielen Stellen eher wie einen Stealth-Shooter gespielt, was natürlich länger dauert als einfach durchzurennen. Aber ich mag halt viel lieber Stealth-Spiele als reine Shooter und fand es daher gut, dass mir das Spiel die Option zumindest in einem gewissen Rahmen bietet.
Bin gespannt, ob Crysis 2 dem Spieler da ebensoviel Spielraum gibt.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 17. März 2011 - 21:44 #

laut den meisten Tests sind die ersten 3-4 Stunden wohl standard kost danach aber solls die nächsten ca 8stunden gut rocken.
Naja mal abwarten PC Version ist ja eh Pflicht vorallem weil die Ps3 Version mal wieder am schlechtesten aussieht ... ich frag mich warum dann vorher Crytek noch so über die Xbox 360 so rum gemimimit hat und die Ps3 lobten. :/

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 17. März 2011 - 15:50 #

Man sollte vielleicht dazu sagen, dass Zimmer nicht jeden Soundtrack, der unter seinem Namen rauskommt, selbst komponiert. Er beschäftigt da eine Truppe von Leuten, die unter seinem Namen Musik herstellen, ohne jedoch namentlich genannt zu werden.

Mein Tipp wäre deshalb, dass gerade ein Spielesoundtrack kein absolutes Topprojekt war, um das er sich selbst gekümmert hat (was wahrscheinlich auch ne Million extra gekostet hätte...).

Tagave (unregistriert) 17. März 2011 - 16:50 #

Na fein, vielleicht dichtet er ja mal wieder seine 'The Rock' Themes leicht um, das hat die letzten 15 Jahre ja schließlich auch sehr gut funktioniert :)
Aber im Ernst, realistisch betracht darf man wohl davon ausgehen, dass der gute Hans vermutlich ein paar Main Themes zusammenkritzelt und den Rest an seine Handlanger übergibt, so wie er es bei Filmen ja teilweise auch handhabt. In erster Linie kommt es wohl auf den Namen in den Credits an.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit