App der Woche: SideFlip
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13733 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

1. April 2011 - 1:07
Nach den actiongeladenen Kämpfen von letzter Woche haben wir uns diesmal eine beschaulichere App angesehen. In Sideflip von iVoltage sind keine schnellen Reflexe und Entscheidungen gefragt, sondern vielmehr eure grauen Zellen. Ziel dieses Puzzlespiels ist es, gleichfarbige Ketten (mal horizontal, mal vertikal) von schwarzen oder weißen Quadraten zu bilden. Dazu zeichnet ihr einen Pfad, der weder zweimal dasselbe Feld passieren, noch eine Kreuzung bilden darf. Alle darunter befindlichen Teile wechseln anschließend die Farbe.
 
Während die ersten Spielabschnitte noch recht simpel zu lösen sind, machen euch im späteren Spielverlauf diverse Spezialfelder das Leben schwer. Da gibt es unpassierbare Wände oder Felder, auf denen euer Pfad weder starten, noch enden darf. Mit Pfeilen versehene Plättchen ziehen angrenzende Flächen in die angegebene Richtung, kleine Dreiecke zeigen hingegen an, dass die Nachbarflächen ebenfalls die Farbe wechseln werden. Das alles wird euch in einem kleinen Tutorial zu Beginn des Spiels erläutert. Schafft ihr einen Level nicht, müsst ihr nicht gleich verzweifeln. Ihr schaltet grundsätzlich immer gleich zwei Folge-Levels frei, und habt daher immer die Möglichkeit, eine Stufe zu überspringen.
 
Während das linke Puzzle noch recht einfach zu lösen ist, wird es im rechten schon weit schwieriger.
 
Es gibt dabei weder ein Zeitlimit, noch seid ihr gezwungen, eine bestimmte Lösung zu finden. Doch je kürzer euer Lösungspfad ist, desto mehr Punkte heimst ihr ein. Damit steigt die Motivation, einen Level erneut zu spielen, um eventuell eine höhere Punktzahl zu erreichen. In einigen Levels könnt ihr zusätzlich Sterne einsammeln, die Bonuspunkte einbringen. Das Spiel wird von ruhiger Musik untermalt. Wem die sphärischen Klänge nicht zusagen, spielt auf Wunsch einfach Lieder aus seiner eigenen iPod-Bibliothek ab.
 
Der Clou des Spiels ist der eingebaute Level-Editor. Kreative Naturen erstellen damit flott fordernde Rätsel und stellen diese online zur Verfügung. Dadurch habt ihr auch nach Lösung der gut 70 mitgelieferten Puzzles Zugriff auf genügend zusätzliche Inhalte. Vorbildlich: Die online verfügbaren Levels sind nach Schwierigkeit und Qualität sortiert. Jedes Puzzle darf nach erfolgreichem Abschluss nach diesen beiden Kriterien bewertet werden.
 
Fazit und Fakten
 
Für Fans von Puzzlespielen ist SideFlip ganz klar eine Kaufempfehlung. Durch die ruhige Hintergrundmusik hat die App trotz aller Hirnzellen-Aktivität etwas Entspannendes. Dank des Leveleditors ist zudem viel Nachschub garantiert.
  • Aktueller Preis: 0,79 Euro
  • Level-Editor sorgt für zahlreichen Nachschub
  • Eigene Musik als Hintergrundmusik wählbar
  • Online-Ranglisten (allerdings keine Unterstützung für Game Center oder Ähnliches)

Video:

Massimo 07 Dual-Talent - 138 - 15. März 2011 - 17:32 #

Ist wirklich empfehlenswert, optimal geeignet um ein bisschen zu relaxen. Aber der Schwierigkeitsgrad ist echt nicht ohne, zumindest ich als Puzzlespiel-Idiot empfinde das so. Wäre aber auch irgendwo sinnlos wenn man mit der Nase in die Lösung gedrückt wird. Danke jedenfalls für die Empfehlung! Auf das Spiel wär ich so glaub ich überhaupt nicht gekommen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 15. März 2011 - 17:52 #

Gerne, keine Ursache. Bei mir ists Tagesform-abhängig. Mal sehe ich die Lösung echt sofort und dann häng ich wieder ewig an der gleichen Stelle ;)

Massimo 07 Dual-Talent - 138 - 15. März 2011 - 18:07 #

Ja, bei mir erkenne ich allmählich ein ähnliches Muster ;-) 2, 3 Puzzle in Folge löst man quasi auf Anhieb und beim nächsten qualmt wieder der Schädel. Aber es gefällt mir mit jedem gelösten Puzzle besser. Wieder mal so ein Spiel wo man für einen Minimalbetrag enorm viel Unterhaltung geboten bekommt.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 15. März 2011 - 20:13 #

..wollte einfach mal wieder sagen, daß ich mich über jede "App der Woche" freue und sie immer anschaue. Es hat mir schon bei 2 oder 3 Spielen die Kaufentscheidung abgenommen. Kudo

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 15. März 2011 - 20:18 #

Danke für das Feedback. Freut mich zu hören.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Casual Game
Puzzle/Logik
nicht vorhanden
nicht vorhanden
iVoltage
iVoltage
12.11.2010
Link
8.0
iOS