HoI 3: For the Motherland - Schlachtszenarien enthüllt

PC
Bild von MicBass
MicBass 14265 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A4,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

14. März 2011 - 20:17 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Hearts of Iron 3: For the Motherland ab 4,98 € bei Amazon.de kaufen.

Ende Januar kündigte der Publisher Paradox Interactive für seinen Globalstrategietitel Hearts of Iron 3 die zweite Erweiterung namens For the Motherland an (wir berichteten). Eine der vorgestellten Neuerungen waren Schlachtszenarien zu tatsächlich stattgefundenen oder geplanten Operationen des Zweiten Weltkriegs. Per Abstimmung im offiziellen Forum konnte man sich an der Entscheidung über das fünfte Szenario beteiligen. Das Ergebnis wurde heute im ersten Entwicklertagebuch von Paradox-Mitarbeiter Darkrenown vorgestellt.

Als fünftes Szenario wird demnach "Operation Unthinkable" in der Erweiterung enthalten sein. Planungen zu dieser Operation sahen ein militärisches Vorgehen der Alliierten gegen die Sowjetunion direkt nach Beendigung des Krieges vor. Die vier weiteren Szenarien werden sein:

  • Ardennenoffensive
  • Südliche Eroberungen (Japans Rohstoffkämpfe im Südpazifik gegen Großbritannien und die Niederlande)
  • Wüstenratten (Italiens Eroberungszug gegen das von Großbritannien kontrollierte Ägypten)
  • Fall Blau (Deutsche Sommeroffensive 1942 im Osten mit dem Ziel der Eroberung der Ölfelder in Maikop, Grosny und Baku)

Anders als bei einer normalen Kampagne wird die Karte zu Beginn eines Schlachtszenarios nicht vollständig aufgedeckt sein. Auch wird man nicht in der Lage sein zu forschen oder neue Einheiten zu bauen, für das Szenario stehen lediglich die Anfangseinheiten sowie eventuell durch Events neu hinzugekommene zur Verfügung. Eine umfangreiche Modbarkeit der Szenarien wurde explizit angekündigt.

Das vollständige Entwicklertagebuch (auf Englisch) findet ihr unter dem unten angegebenen Link.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 14. März 2011 - 21:19 #

sehr cool. Freu mich schon richtig drauf. Die HoI Reihe sind auf jeden fall mit Abstand mein Lieblingsglobalstrategiespiele und so wie sich das anhört werd ich in das Add On auch wieder n paar hundert stunden reinstecken ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit