GamersGate feiert sein Fünfjähriges // 4. Schnäppchenwoche

Bild von Ketzerfreund
Ketzerfreund 5978 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

28. März 2011 - 13:27 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Update 28.3.:

Mit dem heutigen Tag bricht die vierte und letzte Woche der Rabattaktion an, mit der GamesGate Geburtstag feiert. In den diesmaligen Neuzugängen spielen wieder Budget-Bündel eine große Rolle, allen voran verschiedene Zusammenstellungen der Spiele und Erweiterungen der Serie Die Gilde, bzw. The Guild, denn deutsche Sprachversionen sind auf GamersGate eher selten. Stalker - Call of Pripyat, das den Kreis der Budget-Titel auch schon längst erreicht hat, ist diesmal der Neuzugang mit dem größten Namen. Uns erschließt sich allerdings der Sinn der Entscheidung nicht, jetzt noch über eine "Loyalty Edition" den Besitz eines der Vorgänger der Serie vorauszusetzen. Die Indie-Fraktion wird durch Spiele wie das grau-bunte Action-Adventure The Void und den Sidescroller Zeit² repräsentiert.

  • Battlestations Midway: 8,00€
  • Battlestations Pacific: 7,98€
  • East India Company Collection: 4,49€ (Enthält die Erweiterungen Pirate Bay, Privateer und Battle of Trafalgar)
  • Elven Legacy Collection: 8,99€ (Enthält Ranger, Siege und Magic)
  • Frontlines - Fuel of War: 4,98€
  • Kane & Lynch 2 - Dog Days: 9,98€
  • Red Faction - Guerrilla: 4,98€
  • Runaway - A Road Adventure: 5,00€
  • Runaway 2 - The Dream of the Turtle: 10,00€
  • Stalker - Call of Pripyat Loyalty Edition: 6,98€ (Setzt den Besitz von Shadow of Chernobyl oder Clear Sky voraus)
  • Sword of the Stars Complete Collection: 6,99€ (Enthält Born of Blood, A Murder of Crows und Argos Naval Yard)
  • The Guild Gold: 1,98€ (Enthält das Expansion Pack)
  • The Guild 2 Platinum: 11,98€ (Enthält Pirates of the European Seas und Venice)
  • The Guild Universe: 9,98€ (Enthält The Guild Gold und The Guild 2 nebst Pirates of the European Seas)
  • The Guild 2 - Renaissance: 9,98€
  • The Void: 9,98€
  • Zeit²: 4,98€

Update 21.3.:

Die dritte Woche der Jubiläumsaktion auf GamersGate setzt sich heute wieder mit Neuzugängen in der Schnäppchenliste fort. Einige echte Klassiker finden sich darunter, so zum Beispiel Call of Juarez 2, welches auf GamersGate in englischer Fassung vorliegt. Das lohnt sich vor allem dann, wenn ihr noch nie das Vergnügen hattet, die Stimme Marc Alaimos (bekannt als Gul Dukat aus Deep Space 9) als Ray McCall zu hören. An einer Stelle solltet ihr aufpassen, dass ihr euch in der Schnäppchenliste nicht verklickt: Spellforce 2 Gold ist teurer als Spellforce Universe, ein Paket, das alles enthält, was den Namen Spellforce trägt! Insgesamt finden sich diesmal mehr Zugänge als in den beiden Wochen zuvor, insbesondere auf dem Feld der Budget-Bündel:

  • Call of Juarez 2 - Bound in Blood: 9,98€
  • Cities XL Standard Edition: 9,98€
  • Crusader Kings Complete: 5,99€ (Enthält Erweiterung Deus Vult)
  • Far Cry 2 Fortune's Edition: 7,48€ (Enthält eine Handvoll neue Waffen, zwei Fahrzeuge und ein paar neue Multiplayer-Karten)
  • Lead and Gold - Gangs of the Wild West: 4,98€
  • Oddworld - Abe's Exoddus und Abe's Oddysee: je 2,48€
  • Oddworld - Munch's Oddysee: 4,98€
  • Oddworld - Stranger's Wrath: 7,48€
  • The Oddbox: 12,48€ (Enthält die vier genannten Oddworld-Titel)
  • Peter Jackson's King Kong: 5,00€
  • Ruse: 14,98€
  • Spellforce Platinum: 5,98€ (Enthält The Order of the Dawn, Breath of Winter und Shadow of the Phoenix)
  • Spellforce 2 Gold: 9,98€ (Enthält Shadow Wars und Dragonstorm)
  • Spellforce Universe: 7,98€ (Enthält Spellforce Platinum und Spellforce 2 Gold)
  • Syberia 1 und 2: je 5,00€
  • Tom Clancy's Rainbow Six Vegas 2: 4,98€
  • Tomb Raider Anniversary: 6,00€
  • Tomb Raider - Underworld: 7,98€
  • World in Conflict Complete Edition: 7,48€ (Enthält Erweiterung Soviet Assault)

Update 14.3.:

Mit dem heutigen Montagmorgen fängt die zweite Woche der Jubiläumsaktion bei GamersGate an. Einige Titel sind wie angekündigt von der Schnäppchenliste verschwunden. Dazu gehören zum Beispiel Batman - Arkham Asylum und Just Cause 2. Dafür tauchen auf der Liste aber unter anderem folgende Spiele auf:

  • Deus Ex GOTY Edition: 4,00€
  • Deus Ex - Invisible War: 4,00€
  • Gothic Universe: 7,98€ (enthält Gothic, Gothic 2 Gold und Gothic 3)
  • Mount & Blade - Warband: 7,98€
  • Supreme Commander: 5,00€
  • Victoria 2: 11,98€
  • Victoria Complete: 2,25€
  • Wings over Europe - Cold War gone Hot: 5,00€
  • World War One Gold Edition: 8,99€

Ursprünglicher Text vom 10.3.:

Der Downloadvertreiber GamersGate ist fünf Jahre alt geworden und lässt euch mit Preisnachlässen von bis zu 75% mitfeiern.

Der schwedische Entwickler und Publisher Paradox Interactive gründete GamersGate im Frühjahr 2006 als kosteneffiziente Methode, eigene Spiele in Länder zu vertreiben, wo sie nicht den niedergelassenen Einzelhandel erreichten. Im April 2007 durchbrach die Anzahl der Titel im Portfolio die Hundertermarke, Ende 2009 waren es dann schon 2000 Titel. Die Genrezugehörigkeiten typischer Titel von Paradox Interactive haben lange auf GamersGates Katalog abgefärbt, Strategiespiele dominierten das Angebot. Doch seit wenigen Jahren hat die Zahl an "Triple-A-Spielen" aller Genres merklich zugenommen. Das mag darauf beruhen, dass Paradox Interactive das Unternehmen im Jahr 2008 in die Selbstständigkeit entließ. Auch in den Gewässern des Retrogames-Downloadportals Good old Games fischt GamersGate immer öfter.

Viele GamersGate-Kunden schätzen an der Plattform den Verzicht auf einen Client. Den Schritt dahin vollzog GamersGate erst im Januar 2009. So angenehm die Unabhängigkeit von einem Client wie dem des Konkurrenten Steam auch oft wirkt: Gänzlich ohne Nachteile ist dieses Modell dann doch nicht. Wollt ihr ein gekauftes Spiel installieren, vollzieht ihr den Download eines wenige Kilobyte großen Downloaders. Er bezieht dann sogleich die Installationsdateien von GamersGate. Von da an verläuft die Installation wie von einer DVD inklusive Eingabe der Seriennummer. Das Client-Modell von Steam erlaubt hingegen, nach vollendetem Download gleich loszuspielen. Immerhin könnt ihr bei GamersGate die Installationsdateien auf DVDs archivieren.

Mit solch umfangreichen Community-Funktionen, wie Steam sie im Client bündelt, kann GamersGate nicht aufwarten. Bis ins Frühjahr 2009 hinein konnten sich Kunden höchstens über das kleine Forum auf der Website des Downloadportals austauschen. Das 2009 gestartete Loyalitätsprogramm kann dem nur teilweise abhelfen. Es möchte Kunden dazu ermuntern, sich an den Inhalten der Seite zu beteiligen. So erhaltet ihr für das Bewerten eines Spiels und das Schreiben eines kleinen Review-Textes sowie für die Beantwortung von technischen und inhaltlichen Fragen zu Spielen sogenannte "Blue Coins", die beim Spielekauf als virtuelle Währung fungieren können.

Die Jubiläums-Schnäppchenaktion befindet sich aktuell in der ersten von insgesamt vier Wochen. Aktuell befinden sich auf der Schnäppchenliste unter anderem folgende Titel:

  • Amnesia: 5,98€
  • Avencast - Rise of the Mage: 2,24€ (2,25€ für die deutsche Version)
  • Batman - Arkham Asylum GOTY Edition: 10,18€
  • Cryostasis - Sleep of Reason: 3,98€
  • Dangerous Waters: 3,75€
  • Disciples 2 Gold: 2,49€
  • Fleet Command: 2,49€
  • Jagged Alliance 2 Gold: 4,99€
  • Just Cause 2: 12,48€
  • Mount & Blade: 5,99€ (deutsche Version separat erhältlich)
  • Saints Row 2: 3,38€
  • Space Empires 5: 4,99€

Nicht alle Spiele bleiben die ganze Zeit über auf der Schnäppchenliste, ein Teil davon wird im Wochentakt ausgewechselt. Die Restzeit des Preisnachlasses eines Spiels könnt ihr auf seiner Produktseite einsehen.

Anonymous (unregistriert) 11. März 2011 - 0:16 #

Und was haben jetzt die (nicht vorhandenen) Comunityfeatures der Verkaufs und Downloadplattform Gamersgate mit dem Communitytoll Steam mit integriertem Shop zu tun?

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. März 2011 - 17:19 #

Nun, ich bin zwar selber GamersGate-Fan, aber die Communityfunktionen von Steam -- die eben auf einen Client setzen, dessen Abwesenheit die GamersGate-Kunden schätzen -- wurde in vergangenen Kommentarthreads hier auf GG und auch woanders im Netz von Steam-Nutzern als Vorteil ggü. GamersGate angeführt, und das kann man ruhig erwähnen. Nur, weil ich selbst tendenziell lieber bei GamersGate einkaufe, wenn es sinnvoll erscheint, muss ich sie ja nicht wie ein Fanboy maßlos beweihräuchern. ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38939 - 13. März 2011 - 13:35 #

Ich finde es gut, dass du die Vor- und Nachteile gegenüber dem weiterverbreiteten Steam hier aufführst. Ich kannte GamersGate noch nicht und jetzt bin ich ganz gut im Bilde, denke ich. :-)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 14. März 2011 - 11:55 #

Finde ich sehr gut, Steam kennt ja jeder, gog d2d gg (Gamergate ;) ( etc. kennt man meist nicht so genau. Wäre übrigens mal einen Userartikel wert, also ein Vergleich oder Infobeitrag zu den ganzen Download Shops.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 11. März 2011 - 2:16 #

Gamersgate ist die zur Zeit beste (Online) Spiele-Verkaufsplattform auf dem Markt.

Man kann spielen ohne das gleichzeitig irgendwelche Malware im Hintergrund mitlaufen muss. Spiele die man gekauft und heruntergeladen hat gehören einem tatsächlich auch.

Ganesh 16 Übertalent - 5032 - 11. März 2011 - 8:38 #

Sehe ich genauso, einzig GoG mit seinem konsequenten Verzicht auf DRM ist noch besser. Und genau da habe das ein oder andere hier interessante Spiel schon, so dass ich jetzt noch nicht zuschlage... die können man Cities in Motion und Magicka reduzieren...

2buckZ (unregistriert) 11. März 2011 - 3:27 #

Jagged Alliance 2 Gold für 'nen 5er gekauft, 1.13er-Patch drübergebraten, glücklich.

motherlode (unregistriert) 12. März 2011 - 14:48 #

Besser kann man den nächsten Monat nicht verbringen :D

anon anton 06 Bewerter - 64 - 11. März 2011 - 6:34 #

ALLES GUTE GAMERS GATE

Novachen 19 Megatalent - 13107 - 12. März 2011 - 14:49 #

Hab von denen nur einmal die englische Version von "The Precursors" gekauft die glaub ich sogar GG exklusiv ist. Die Version selbst konnte mich leider nicht überzeugen, ist nicht patchbar und bei der Konvertierung ist wohl auch was schief gelaufen. Im Grunde war es nur die russische Version um russische Stimmen erleichtert und mit einem englischen Textpatch aus der Community und zusätzlichen Bugs. Hab daraufhin wieder die russische installiert und selbst mit nem englisch patch versehen und hat das Spiel gleich deutlich verbessert :D. Der Dienst von GamersGate selbst war aber in Ordnung :) GamersGate hat scheinbar mehrere Titel die es sonst als englischsprachige Version wohl gar nicht gibt. Da sollte man vielleicht aufpassen ob man dafür ernsthaft Geld ausgibt :D - Trotzdem Happy Birthday :)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. März 2011 - 17:14 #

Hat sich eigentlich irgendwer mal Dangerous Waters geholt (sei es jetzt hier oder zuvor schon)?
Ich würde bei Gelegenheit gern mal diesen Multiplayermodus ausprobieren, bei dem man gemeinsam auf einem U-Boot oder der Fregatte hockt.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22470 - 12. März 2011 - 19:17 #

Ist jemandem bekannt, ob es sich bei Saints Row 2 um die Uncut-Version handelt und ob es sich bei Steam registriert? In letzterem Fall: Wird es da mit der deutschen Version, die ich via Steam bereits besitze, kollidieren oder hätte ich es dann einfach zweimal in der Library?

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. März 2011 - 20:46 #

Ich wurde nach Anfrage auf GamersGate auf folgenden Link im Steam-Forum verwiesen: http://bit.ly/fTTcNV

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. März 2011 - 21:00 #

Übrigens, allen 4X-Weltraumfans kann ich Space Empires 5 sehr ans Herz legen. Das Interface sieht etwas mitt-90er-mäßig aus, aber die Spieltiefe ist extrem beeindruckend, vor allem die Diplomatie. Für die Schlachten könnt ihr eure Flotten in editierbaren Formationen organisieren und fechtet sie in Echtzeit auf einer planen 3D-Karte mit vielen Befehlsoptionen (Schilde zerschießen, Entermanöver etc.) aus; man könnte es als Total-War-Spiel im Weltraum bezeichnen. Der Tech-Tree ist sehr bunt und reichhaltig und auch die Spionage geht sehr ins Detail.

Es konnte mich trotz seiner etwas altbackenen Erscheinung länger fesseln als etwa Galactic Civilizations 2. Die Space-Empires-Serie ist nicht sonderlich storylastig, der Sandkasten steht hier eindeutig im Vordergrund mit seiner konfigurierbaren Galaxiekarten-Generierung.

Ike 14 Komm-Experte - P - 1886 - 21. März 2011 - 15:41 #

Hmm, hmmm... ich weiß, ich werde es die nächsten Monate nicht spielen, und bis ich es anfasse gibt es sicher irgendwo ein günstigeres Angebot, aber ich glaube "World in Conflict: Complete Edition" ist gleich mal mein.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 28. März 2011 - 15:00 #

Ich habe trotz eines gewissen Interesses Abstand von den Gilde-Spielen gehalten, weil ich überall und lange Zeit ständig was von Bugbefall gelesen hatte. Kann mir jemand sagen, ob das nun mittlerweile anständige Spiele sind? Und ist Teil 1 wirklich besser als Teil 2, wie da auf GamersGate jemand schreibt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)