Europa Universalis 3 - Chronicles angekündigt

PC andere
Bild von derblaueClaus
derblaueClaus 932 EXP - 12 Trollwächter,R5,S1,C1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

12. März 2011 - 0:17

Der Publisher Paradox Interactive kündigte heute die Veröffentlichung des Komplettpakets Europa Universalis 3 -  Chronicles an. Es enthält das Hauptprogramm, die Addons Napoleon’s Ambition, In Nomine, Heir to the Throne und das erst im Dezember erschienene Divine Wind. Ein Preis wurde bisher offiziell nicht genannt. Amazon.de listet das Spiel jedoch für 29,99 Euro, weswegen auch bei anderen Händlern mit ähnlichen Preisen gerechnet werden kann. Offiziell ist dagegen der Releasetermin: Erscheinen soll Europa Universalis 3 - Chronicles bereits am 22. März.

In Europa Universalis 3 führt ihr eine von 320 Nationen vom Spätmittelalter über die Renaissance bis zum Beginn des Industriezeitalters. Ihr entdeckt neue Länder, gründet Kolonien, erforscht Technologien und führt Kriege gegen eure Nachbarn. Mit der letzten Erweiterung Divine Wind wurde den asiatischen Ländern mehr Leben eingehaucht, sodass es sich nun lohnt, auch mit Japan oswe China die Jahre von 1399 bis 1820 nachzuspielen. Passend zur Ankündigung wurde auch ein Trailer veröffentlicht, den ihr euch im Anschluss ansehen könnt.

Video:

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64738 - 10. März 2011 - 19:35 #

Ist Divine Wind jetzt eigentlich wirklich das letzte Addon? Dann würde ich bei dieser Sammlung nämlich zugreifen. Das Spiel reizt mich nämlich schon länger. Wäre bloß doof, wenn es dann, wie die EU3 Kollektion oder das sog. Complete Pack bei Steam, wieder nicht alles enthält und man dann doch wieder Addons nachkaufen muss...

Ganesh 16 Übertalent - 5026 - 10. März 2011 - 20:25 #

Je nachdem, wonach es Paradox und seinen Fans steht... explizit ausgeschlossen wurde es nie, dass es nach DW noch weiter geht (Designer dazu im Gespräch: http://flashofsteel.com/index.php/2011/03/03/three-moves-ahead-episode-106-an-expansive-discussion-with-johan-andersson/) Allerdings werden in der Community Rufe nach einer einer neuen Engine laut, DW hatte ohne die Beta-Patches ordentliche Performance-Probleme. Das könnte eher darauf hindeuten, dass man kein neues Add-On erwarten kann (außerdem kommt nächstes Jahr wohl Magna Mundi, was ja quasi ein EU pro ist - ich weiß nicht, ob Paradox sich da noch eine Release zum gleichen Thema traut).

Ich würde empfehlen, die AddOns eher als stetige Erweiterungen/Verbesserungen zu sehen... wenn dich EU interessiert, willst du sie nachher wahrscheinlich haben, wenn nicht, hast du immerhin nur Geld in die momentane Komplett-Edition investiert... aber EU ist ein großartiges Spiel und ich freue mich zumindest immer wieder das es das gibt und dass es über Patches und AddOns erweitert wird.

(Kleiner Tipp: Falls du es kaufen willst, kauf es nicht bei Steam - das macht nachher nur Probleme.)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64738 - 10. März 2011 - 21:11 #

Ja, das mit Steam habe ich schon des öfteren gehört und gelesen. Deswegen habe ich auch beim Weihnachtsdeal davon Abstand genommen, EU3 zu kaufen.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10841 - 10. März 2011 - 21:49 #

Ochja, es geht aber trotzdem ganz gut. Ich würde schon minimal HttT empfehlen. In Nomine habe ich zuerst gespielt, aber HttT bereichert das Spiel ungemein. Über Divine Wind kann ich noch nichts sagen. Nur eines vorab: Wenn du vorher sowas nicht gespielt hast, dann ist es eigentlich erst einmal halbwegs egal, ob da noch was kommen wird. Ich habe eigentlich stundenlang immer neues herausgefunden und dann doch wieder neu angefangen. Die grundlegenden Dinge bleiben größtenteils gleich. Ich empfehle http://www.youtube.com/watch?v=ts0Yff5MvxY - da kannst du schonmal vorab in zig Tutorials das Menu studieren ;-)

Wegen dem Problem der "Cascading Alliances" würde ich vllt. auch erstmal bei HttT bleiben. Sollen sie ihr neuestes Addon ruhig erstmal in Ruhe ausbalancieren.

Und das ich die Steam-Version habe juckt mich als Anfänger ehrlich gesagt nicht. Ich habe bis jetzt viele Stunden Spaß und Frust gehabt, dann aber doch mit Schottland die Engländer bezwungen und die UK ausgerufen. Das ist ungemein befriedigend gewesen, nachdem ich einige Partien immer wieder geschluckt wurde.

Eines der Dinge, die man bei EU3 akzeptieren muss ist, dass man eben auch einfach verlieren kann - auch wenn man eigentlich wenig falsch macht. Alleine der Spielverlauf und die Startposition können alles gegen dich wenden. Wenn du ein kleiner Staat bist, dann stehst du früher oder später auf der Übernahmeliste. Alleine das Heilige Römische Reich bietet da etwas Schutz. Dadurch wird es aber auch für einen selber unmöglich, Nachbarn zu übernehmen. Hachja... es gibt so viele Dinge in diesem Spiel, die es einfach komplexer machen als ein Total War. Nach dem vierten gespielten TW bin ich einfach mal auf eine andere Strategieschiene gegangen. Ohne die Steam-Aktion hätte ich das aber wohl nicht getan.

Ganesh 16 Übertalent - 5026 - 10. März 2011 - 22:42 #

Steam zum Anfixen, GamersGate zum Spielen... ;)

DW ist dank der Beta-Patches inzwischen okay, auch wenn die Cascading Alliances bestehen bleiben. Laut den Devs ist das aber wohl Absicht und im Hinblick auf das Lategame machen sie auch Sinn... und gerade im Lategame konnte EU schon mal langweilig werden, weil die Kriege zu anspruchslos waren...

In einem Punkt gebe ich Zille aber Recht: du brauchst nicht unbedingt das neuste Addon, um EU kennenzulernen. Viele Veränderungen sind eher im Detail und ein wenig ärgerlich mag es werden, wenn das einmal Gelernte auf einmal nichts mehr nützt. Einarbeiten muss man sich in EU allerdings eh, aber es gibt eine gute und große Community, die einem hilft...

derblaueClaus 12 Trollwächter - 932 - 10. März 2011 - 22:52 #

Ich denke auch nicht das es ein weiteres Addon geben wird. Insbesondere da Paradox an Senguko, Crusaer Kings II und anderen Addons arbeitet. Victoria II wäre beispielsweise inzwischen auch mal an der Reihe, für EU:Rome war auch noch eines versprochen. Die arbeiten imho also momentan an zu vielen Baustellen als das sie sich noch auf ein neues EU III-Addon einlassen könnten.

Ganesh 16 Übertalent - 5026 - 10. März 2011 - 23:20 #

Das Problem ist, dass die EU-Community zusammen mit der von HoI die größte und die lauteste ist. Victoria mag das bessere und komplexere Spiel sein und CK mag schon lange auf den Nachfolger warten, der jetzt 2012 kommt, aber Paradox wird es sich kaum leisten können, EU oder HoI wirklich längere Zeit liegen zu lassen - eher werden sie ihr Team aufstocken.

Rome lief übrigens wohl nicht so gut, da wird es wohl eher nichts geben, auch wenn so mancher es sich wünscht...

derblaueClaus 12 Trollwächter - 932 - 11. März 2011 - 0:51 #

Das mit EU:Rome stimmt grundsätzlich, ich glaube aber mich zu erinnern das Johan irgendwann mal auf Ideensuche und mit relativ konkreten Ankündigungen durch das Paradox-Forum geisterte. Mag aber auch sein das die Pläne inzwischen wieder auf Eis liegen.

Zu weiteren EU-Addons : Angeblich sollte bei EU 3 ja schon mit HttT Schluss sein, jetzt hat man mit Divine Wind trotzdem noch einen draufgesetzt. Die Frage ist : Was soll da noch kommen ? Das Spiel ist auch so langsam einfach ausgereizt während grade bei Hoi III, EU:Rome und Victoria II noch viel Verbesserungspotential schlummert. Ich möchte daher ernsthaft bezweifeln das bei den Möglichkeiten und Aufgaben noch ein Addon für EU 3 herauskommt. Paradox ist weder von der Angestelltenanzahl noch was das Melken bekannter Marken angeht wie EA. Zumindest noch nicht. :P

Ganesh 16 Übertalent - 5026 - 11. März 2011 - 8:32 #

Es ist kein Melken, wenn die Fans sich das wünschen - mir fallen noch ausreichend Features ein, die ich mir für EU wünschen würde... ;) Allerdings kann die Mod-Community vieles besser, eine neue Engine wäre also wichtiger. Und bitte ein gescheites Tutorial, damit die Serie zugänglicher wird...

HoI2 bekommt doch jetzt auch noch ein AddOn, oder?

DerStudti (unregistriert) 12. März 2011 - 9:02 #

HoI2 bekommt kein Addon, aber es kommt eine auf der Engine basierende Weiterentwicklung namens "Darkest Hour" am 29. März via gamersgate heraus. Es handelt sich um ein Projekt der ehemaligen Armageddon-Community-Patch-Entwickler (die dafür aber einige weitere Modder um sich geschart haben). Kernpunkte des Projekts sind dutzende behobene Fehler, komfortable Modding-Möglichkeiten (wodurch u.a. auch ich vom TRP für Hoi2-Team damit in Kontakt gekommen bin), eine neue Karte, neue Szenarien inkl. neuem Techtree, ein überarbeitetes Kampfsystem und diverse Komfortfunktionen (konfigurierbare Automatik für IK-Zuweisung, Handel, Spionage).

Darkest Hour ist wie Arsenal of Democracy standalone, kann aber mit Iron Cross kombiniert werden. Außerdem werden diverse Mods für Armageddon dafür umgesetzt (was übrigens recht einfach geht).

derblaueClaus 12 Trollwächter - 932 - 11. März 2011 - 9:00 #

Nein, für Hoi II nicht. Aber für Hoi III wird momentan "For the Motherland" entwickelt.
Es kommt nur ein neues Spiel heraus das auf der Hoi II-Engine basiert : Darkest Hour. Das wird allerdings nicht von Paradox selber sondern, von einem (ehemaligen) Modderteam entwickelt.
Es soll, wie man von den Betatestern hört ganz gut sein. Das interessante daran ist unter anderem, dass das Szenario um den ersten Weltkrieg erweitert wird, was auch sehr gut funktionieren soll.

Ganesh 16 Übertalent - 5026 - 11. März 2011 - 9:05 #

Hmm, da steig ich wohl nicht mehr gan durch... Aber HoI ist auch nicht so wirklich mein Ding...

Nik69 (unregistriert) 10. Mai 2011 - 15:09 #

Moin. Ich habe EUIII vor längerer Zeit gespielt und fand es ziemlich komplex. Nun wollte ich mal wieder loslegen und bin mir aber plötzlich nicht sicher, ob ich nicht doch Victoria II spielen soll (das kannte ich garnicht) - zumal ich oben gelesen habe, dass Victoria II besser und komplexer sein soll als EUIII.
Ist der Unterschied so gravierend? Oberflächlich gesehen scheinen beide Spiele gleich bzw. SEHR ähnlich zu sein. Vielleicht mag jemand kurz erklären, wo die entscheidenden Unterschiede zu finden sind. Danke & Gruss, Nik

derblaueClaus 12 Trollwächter - 932 - 2. Juni 2011 - 10:48 #

Ich hoffe es hilft dir noch. ;) In Europa Universalis geht es ja in aller erster Linie ums Kolonialisieren,Erobern und die Entwicklung deines Landes. Das ist in Victoria II ähnlich nur ist dort der Fokus deutlich Richtung Wirtschaft und Politik verschoben. Logisch, das Viktorianische Zeitalter war eines der großen Umbrüche in diesem beiden Gebieten. Damit einher geht ein deutlich komplexeres, meiner Ansicht nach aber auch realistischeres Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell. Von ViciII gibt es übrigens auch eine Demo.
Crusader Kings sticht aus den beiden Spielen in der Hinsicht herraus, dass ihr kein Land spielt, sondern eine Dynastie während des Europäischen Mittelalters. Es geht also mehr ums Heiraten,Intrigen und sonstiges Familienmanagement als um Kämpfen und Wirtschaft.

Das sind so grob gefasst die Unterschiede der drei verschiedenen Spiele.

Nik69 (unregistriert) 10. Mai 2011 - 16:46 #

P.S.: Crusader Kings ... sieht ebenfalls ähnlich aus!
Worin unterscheiden sich denn diese 3 Spiele??? Gruss, Nik

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)