ATi DirectX-11-Karten bereits im Juli?

PC
Bild von Phyll
Phyll 2299 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,A5
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

24. April 2009 - 15:07 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Gerüchten aus dem Hause ATi zufolge, könnten schon Ende Juli die ersten Radeon-Modelle mit DirectX 11 auf den Markt kommen. Ob es sich bei den im 40-nm-Verfahren gefertigten Karten um das High-End-Segment handelt, ist nicht bekannt.

Deutet das auf eine Veröffentlichung vor dem neuen Microsoft-Betriebssystem hin? Windows 7 wird von Microsoft frühestens  im 4. Quartal 2009 auf den Markt gebracht. Ungeklärt bleibt ebenso die Frage, ob die neue API bereits mit dem Service Pack 2 für Windows Vista kommen wird. Neben der Abwärtskompatibilität zu DirectX 10 und DirectX 10.1 bringt die neue Grafik-Schnittstelle eine bessere Multi-Threading-Unterstützung, Dynamic Linking, Tesselation und die Einführung von Compute Shadern mit sich.

Als eines der ersten Spiele wird voraussichtlich die Battlefield-Serie DirectX 11 unterstützen. Das führt laut Entwickler DICE trotz höherem Detailreichtum durch Tesselation, zu einer geringeren CPU-Last.

Mit 1,9 TFlops soll der RV870 die ATi-Radeon-5000-Serie ins Rennen führen (4,0 TFlops bei der X2-Variante) - und das ein ganzes Quartal vor dem GT300 von Nvidia. Das könnte ATi die Leistungsspize bescheren, denn man kann davon ausgehen, dass die im 40-nm-Verfahren gefertigten Karten schneller sind als Nvidias derzeitige Topmodelle. Außerdem soll der Stromverbrauch im Idle-Modus deutlich gesenkt werden, was vermuten lässt, dass der RV870 die Absenkung des RAM-Taktes im Idle-Modus unterstützen wird.

Darüber hinaus wird ATi, Heise zufolge, seine aktuelle Radeon HD 4000er Serie auf die 40-nm-Fertigungstechnik umstellen. Details dazu sind jedoch noch nicht bekannt.

bolle 17 Shapeshifter - 7614 - 27. April 2009 - 18:47 #

Ich bin erstmal sehr gespannt auf die 4770er, die nächste Woche rauskommen soll. 80 Watt verlustleistung, das würde mein hitzegeplagtes System sehr entlasten

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)