Midweek Madness: Mafia 2 um 75% reduziert

PC
Bild von Wuslon
Wuslon 9858 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A4,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

9. März 2011 - 13:11
Mafia 2 ab 39,85 € bei Amazon.de kaufen.

Wie jede Woche um diese Zeit ist wieder die Midweek Madness ausgebrochen. Diesmal wird ein Spiel angeboten, das GamersGlobal im Test (inklusive Video) einfach mal so "Geniales Gangster-Epos" nennt und ihm dann auch noch eine 9.0 spendiert. Gemeint ist natürlich Mafia 2. Der gerade einmal etwas mehr als sechs Monate alte Titel wurde von Steam um 75% reduziert und gehört für hitverdächtige 12,50 Euro euch. Außerdem könnt ihr die Digital Deluxe Edition für 15 Euro erstehen. Sie enthält zusätzlich das Made Man Pack, ein Digitales Artbook, den orchstralen Soundtrack sowie eine digitale Karte von Empire Bay.

Mafia 2 beginnt in der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Ihr übernehmt den Kriegshelden Vito Scaletta, der sich in Empire Bay vom Kleinganoven zum ernstzunehmenden Gangster hocharbeitet. Bis zum Erreichen seiner Träume muss sich Vito aber mit allerlei Gesetzeshütern herumärgern und natürlich auch die ein oder andere Schießerei überstehen. Für Gangster-Fans ist dieses Spiel ein Muss, anders kann man es nicht ausdrücken. Das Angebot gilt bis Freitag morgens um 1 Uhr, danach wird wieder der reguläre Preis fällig.

KikYu0 (unregistriert) 8. März 2011 - 19:56 #

12,50.. wtf

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 8. März 2011 - 19:57 #

Warum? Das Spiel wurde von Steam doch schon viel früher zu ähnlichen Preisen verramscht wenn ich mich nicht täusche. Mich lockt es immer noch nicht...

volcatius (unregistriert) 8. März 2011 - 20:09 #

War schon bei der Weihnachtsaktion von Steam dabei, sogar gleich 2x.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 9. März 2011 - 9:05 #

Eben. Und diese 12,50€ sind mir für dieses Spiel noch immer deutlich zu viel. Ich warte, bis es das für 5€ gibt, was in ein paar Monaten sicher der Fall sein wird ;-)

TheEdge 14 Komm-Experte - 2383 - 9. März 2011 - 10:52 #

PC Spieler wollen am Liebsten alles geschenkt ;)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 9. März 2011 - 11:16 #

die haben dafür immer Stress mit der Hardware. Konsoleros zahlen einmal n paar hundert und sind auf Jahre versorgt.

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 11:31 #

Ich spiele ja nur am PC und muss sagen dass es diesen "Hardware-Stress" nur noch selten gibt. Im technischen Bereich tut sich bei den Spielen wenig und wenn ich heute nach GraKas Ausschau halte und der letzte GraKa-Kauf, sagen wir mal, 1 Jahr zurückliegt dann stelle ich fest dass sich auch da so gut wie nichts getan hat.

Wäre mein System vor 5 Jahren so alt gewesen wie es heute ist dann hätte ich längst aufrüsten müssen. Tatsächlich gibt es momentan keinen Grund weil die Multiplattform-Entwicklung auch den Hardware-Hunger der Spiele arg in Grenzen hält.

Zudem sind die Hardware-Preise im Keller. Der Kosten-Faktor jedenfalls ist für Konsolen schon lange kein Pluspunkt mehr. Besonders, da Konsolen-Spiele nach wie vor teurer sind.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. März 2011 - 13:42 #

Hmm naja so ganz stimmt das nicht, je nachdem wann du einen PC gekauft hast musst du zwingend aufrüsten, vorallem den Prozessor und da ist auch schon das Problem kaufst du nen neuen Prozessor um aktuelle Spiele auf max details/dx 11 dann richtig gut laufen zu lassen, geht es schon sehr ins Geld aber es gibt natürlich auch mittlerweile mid & low budget hardware so ist das nicht aber es kostet denke ich trotzdem mehr als eine Xbox 360. Vorallem ist es beim Pc eh etwas problematischer wenn da malw as defekt ist und andere hardware bereiche angegriffen hat, bei der konsole solange noch garantie drauf ist wusch umtauschen beim händler und wusch haste ne neue.
(oki über sowas kann man streiten ich weiß :) )

Ein Grund aber wieso jemand mit nen halbwegs aktuellen Pc nicht aufrüsten muss ist halt der Punkt das die Entwickler einfach nicht auf die neuen möglichkeiten setzen und wenn tun es nur sehr sehr wenige und dann auch nur sehr zaghaft.
Ich denke da nur an Dx 10/11 beides wird nur sehr zaghaft bis garnicht genutzt dabei bringt vorallem testellation ne menge...
aber lieber wird ja für die Konsole entwickelt weil billiger und da brauch man ja teilweise nichtmal dx9 effekte einbauen x(

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 13:52 #

Hast schon recht.
Trotzdem! Noch vor 5 Jahren war ein PC, der für alle aktuellen Titel ausreicht im Verhältnis deutlich teuer UND hat weniger lange in diesem Zustand seinen Dienst verrichten können.

Larnak 21 Motivator - P - 25589 - 9. März 2011 - 17:09 #

Prozessoren halten heutzutage gut und gern 4 Jahre, auch dann, wenn es keine Topmodelle sind. Mein alter Athlon 64 X2 4400+ ist jetzt seit 1,5 Jahren ausgetauscht und könnte für weniger anspruchsvolle Nutzer noch immer problemlos seinen Dienst verrichten. Gerade in Bezug auf Spiele ändert sich bei der Prozessor-Anforderung momentan wenig - und wenn dann doch mal eine neue CPU fällig ist, bekommt man (hauptsächlich bei AMD) auch jede Menge Leistung, die momentan für einen Spieler gar nicht genutzt werden, für verhältnismäßig wenig Geld. Anno 1404 ist auch mit seinen 2 Jahren immer noch eines der wenigen Spiele, die 4 Kerne vernünftig ausnutzen und überhaupt einen nennenswerte Last auf den Prozessor ausüben (Das Spiel war auch die Hauptentscheidung für die Aufrüstung bei mir) - bei den meisten anderen ist das immer noch die Grafikkarte, die dann irgendwann die Leistung limitiert.
Nur: Dank der Konsolen (Dank kann man hier entweder mit oder ohne Anführungszeichen verstehen - je nachdem, was man gerade möchte) haben wir auch auf dem PC seit einiger Zeit eine Grafikwelt, die deutlich langsamer an Anforderung gewinnt, als das noch vor einigen Jahren der Fall war. Konsequenz: Wo früher nicht nur eine Grafikkarte nach spätestens 2 Jahren viel zu langsam, sondern auch direkt 500€+ für eine ordentliche neue Karte fällig war, kommt man heute schon ab einem Preis von 200€ an absolut ausreichende Grafikkraft - und kann, wenn man trotzdem die 500 ausgibt, deutlich länger als 2 Jahre mit dem Aufrüsten warten, sofern man das möchte.

Klar, der PC hat im Vergleich zur Konsole im Punkt "Hardwaregemütlichkeit" keine Chance - aber es ist doch längst nicht mehr so wie vor noch gar nicht so langer Zeit, wo die Grafikkarten kaum mit den Anforderungen der Spiele schritthalten und die Taktraten der Prozessoren gar nicht schnell genug steigen konnten, um der anfallenden Lasten Herr zu werden.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. März 2011 - 17:59 #

Ich hab seit 3 Jahren ca nen athlon 9550 quad core 2.2 ghz der ist ne schnecke :( und das merke ich gerade bei titeln wie, gta 4, gothic 3, crysis und einigen aktuellen spielen und da geht dem prozessor die luft aus. nur werde ich wohl mir trotzdem auf die zähne beissen und möglichst noch 1-2 jahre warten *seufz* meien graka ist die radeon 4890 und mit der bin ich eigentlich zufrieden nur hat die leider treiber probleme oder so jedenfalls hat die bei zig dx 10+ spielen schattendarstellungsprobleme, so starke das mir das game dann kein spaß macht ^^ naja egal ich schweife ab*G*

Larnak 21 Motivator - P - 25589 - 9. März 2011 - 18:21 #

Naja, eben - das ist ein Vierkerner mit wenig Takt. Welches Spiel unterstützt 4-Kerner? Eigentlich nur Anno (plakativ gesprochen). Was brauchen andere Spiele? Einen einzigen Kern, dafür eine Menge Takt. Was hat dein Vierkerner nicht? Takt. :D
Gut, klingt jetzt vielleicht nicht gerade gut, aber vor 3 Jahren war die Entscheidung, einen 4-Kerner mit so wenig Takt zu kaufen, nicht unbedingt eine gute :D (Jedenfalls bei dem angesprochenen Modell)

Du hast dir da zwar neue Technologie gekauft (4 Kerne), allerdings im Sparmodell (im Vergleich zu Intel, flotter aber teurer). Nur wird diese neue Technologie im Spielebereich bis heute kaum richtig genutzt (Auch wenn es langsam mehr wird) - und die langsame Taktrate rächt sich nun.
Das ist, als würde man eine DirectX-10-Karte für 50 Euro kaufen - man hat zwar DirectX-10, das nützt einem aber gar nichts, weil der Grafikchip von der reinen Geschwindigkeit einfach zu lahm ist.
Dann lieber eine Generation älter, dafür mit vernünftiger Rechenkraft.

Wie gesagt, der angesprochene 2 Kerner kann heute noch ganz gut rechnen. Klar, nicht optimal (ich habe mir den neuen ja nicht ohne Grund gekauft), aber es ginge für wenig anspruchsvolle Naturen sicher noch. Und der hat 2,3GHz - sogar mehr als dein 4-Kerner, der wohl so ungefähr 2 Jahre jünger ist.

Gut, ich hab jetzt weit ausgeholt und viel pauschalisiert - ich wollte dir nur erklären, warum du mit deiner CPU wahrscheinlich den angesprochenen Ärger hast.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 10. März 2011 - 10:10 #

Richtig - ich habe mir vor gut 4 Jahren einen E6600 gekauft. Der geht bei GTA4 zwar nur noch mittelmäßig, mit anderen Spielen habe ich hingegen kaum Probleme. Vor 10 Jahren hätte ich den bereits nach einem halben Jahr in die Tonne treten können... heute nehme ich sogar nach 4 Jahren noch die 5jährige Vollgarantie auf alle Einzelteile in Anspruch :-)

Das Hardware-Argument bei PCs ist heute eigentlich kaum mehr ein Minuspunkt. Richtig zusammengestellt halten die fast eine gesamte Konsolengeneration (wenn auch deutlich teurer in der Grundausstattung). Spiele bekommt man dafür für einen Appel und ein Ei überall nachgeschmissen.

Rebbot 10 Kommunikator - 522 - 11. März 2011 - 11:07 #

Der Aufrüstwahn war für mich weniger der Grund, vor über drei Jahren auf die Konsole umzusteigen. Der Hauptgrund war: Ich will zocken, und nicht konfigurieren. In der Zeit, die ich früher für Installieren, Patchen und Optimieren der Konfiguration eines Spiels, suchen und installieren der richtigen Treiber (inkl. mehrerer Reboots) und zum Teil recht langer Fehlersuche, wenn dann doch mal was nicht optimal lief, aufgewendet habe, habe ich heute manche Spiele schon durchgespielt.

Heretic (unregistriert) 11. März 2011 - 12:01 #

Das geile ist: was du hier beschreibst macht mir zum Teil sogar gerade Spaß, was wohl daran liegt, dass ich im allgemeinen gern an Soft- und Hardware herumkonfiguriere.
In jedem Fall ist sowas für mich absolut kein Grund auf Konsole umzusteigen.
Nenn´ es von mir aus krank aber ich würde da, glaub´ ich, was vermissen.

Anonymous (unregistriert) 11. März 2011 - 15:57 #

Kenne ich, aber was mir da den Spaß dran versaut, ist, dass beim PC nicht immer alles logisch ist. Ich habe einfach zu oft diese 'Hm, gestern ging's noch, wieso hakt das denn heute, obwohl ich nix verändert habe?!'-Situation, und das nervt mich massiv.

Zu Schulzeiten hatten wir nen Laden in der Nähe, der PC-Spiele verliehen hat. Aufm Schulhof hieß es dann immer: 'Wie isn das Spiel, wasde gestern geholt hast?' - 'Keine Ahnung, hab bis 2 Uhr gebraucht, bis es anständig lief. Nachher nach der Schule mal reinzocken, das muss ich's wieder zurückbringen...' :D

Heretic (unregistriert) 11. März 2011 - 16:24 #

Ok, das kann nerven. Ich kann mich aber ehrlich gesagt nicht erinnern je so massive Probleme gehabt zu haben. In der Regel wurde ich da schon vor dem Kauf vorgewarnt und konnte deshalb abwarten bis das Problem beseitigt war.
So geschehen zuletzt bei GTA 4, dass, als es veröffentlicht wurde, angeblich nicht auf ATI-Karten lief. Hätte ich es damals gekauft, wäre ich wohl auch "etwas" verärgert gewesen.

Aber wie gesagt, wirklich ernsthafte Probleme, die nicht innerhalb von ein paar Minuten gelöst waren, hatte ich eigentlich nie. Und ich spiele schon immer ausschließlich auf dem PC.

Larnak 21 Motivator - P - 25589 - 9. März 2011 - 17:00 #

Naja, man zahlt eben für Dinge gern nur das, was sie in den eigenen Augen Wert sind ;)

ganga Community-Moderator - P - 15588 - 9. März 2011 - 11:01 #

Ansichtssache. Ich habs für 35€ bei Release gekauft und nicht bereut. Klar wirds das irgendwann für 5€ geben, aber mit 12,5€ macht man da imo nix falsch.

malcolmY 09 Triple-Talent - 292 - 9. März 2011 - 13:43 #

Deutlich zu viel?

Jetzt mal realistisch bleiben, bitte. Mafia 2 ist garantiert nicht der Heilsbringer und das Überspiel oder ein GTA-Killer, aber es ist ein mitreissend-cineastisches Mafiaepos, was sich gut spielen lässt.

Mir hat es jedenfalls Spass gemacht, und da es gerade mal ein halbes Jahr alt ist, sind 12,50€ ein Hammerpreis.

Valiant (unregistriert) 9. März 2011 - 14:35 #

Ich habe sogar 70 Euro für die CE bei Erscheinen bezahlt und sämtlichen DLC zum Vollpreis erstanden - mir war es jeden Cent wert. Die einmalige Atmosphäre der Stadt Empire Bay zieht mich immer wieder in seinen Bann. Es hätte ein wenig länger sein dürfen und einen etwas weniger abrupten Schluss vertragen, aber ich habe nicht bereut, es zum Release unterstützt zu haben, schließlich möchte ich gerne einen Nachfolger.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 9. März 2011 - 15:04 #

Tja, jedem das seine. Nach allem, was ich über das Spiel gehört habe, ist es mir halt nur 5€ wert. Und 12,50€ sind 150% mehr, das ist in meinen Augen definitiv deutlich zu viel ;-)

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 8. März 2011 - 20:10 #

hmpf hab mir erst tropico 3 gold edition sowie spellforce gold edition geholt :8 mafia kann ich mir immer noch irgendwann kaufen aber lohnt sich eh nicht sooooo wirklich :/

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 8. März 2011 - 20:11 #

Ich bin schwer am überlegen, ob ichs mir holen soll. Welche DLCs würdet ihr denn empfehlen, sollte ich ich tatsächlich zum Kauf entscheiden?

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 8. März 2011 - 20:21 #

wenn wohl nur joes adventure... jimmys vendetta ist nur stupide ballerei ohne story und die restlichen dlcs bringen ja nur kleider/paar autos

Valiant (unregistriert) 8. März 2011 - 20:47 #

Ich habe alle DLCs, bin aber derselben Meinung: Eine wirkliche Ergänzung ist nur Joe's Adventures, alles andere ist bestenfalls "nice to have". Mir persönlich hat Empire Bay allerdings so gut gefallen, dass ich über jeden noch so kleinen Grund froh war, nochmals durch die Straßen zu brausen. Mir haben auch die neuen Autos Spaß gemacht - vor allem das "Batmobil" ;) - aber man braucht nichts davon wirklich.

Olphas 24 Trolljäger - - 47005 - 8. März 2011 - 20:47 #

Ich hatte es im Weihnachtssale gekauft. An DLCs hab ich erstmal ein bisschen rumgelesen, welche was taugen. Joe's Adventure wäre der einzige, hieß es. Das hab ich mir dann bei einer Angebotsaktion zugelegt. Der Anfang ist super, aber danach diese Texttafel-Missionsgeschichte? Fand ich furchtbar. Hab es ziemlich schnell aufgehört. Meiner Meinung nach reicht das Hauptprogramm vollkommen.

Rebbot 10 Kommunikator - 522 - 9. März 2011 - 10:17 #

Kann ich bestätigen, ging mir genauso.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 8. März 2011 - 21:30 #

Danke für die Antworten. Jetzt muss nur noch der endgültige Kaufentschluss fallen. Wenn hier nicht noch Mass Effect 2, The Witcher, GTA4, Neverwinter Nights 2, 3 Prince of Persias und und und ungespielt rumliegen würden. Woher soll ich die ganze Zeit nehmen???

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 8. März 2011 - 20:53 #

Kennt nicht jemand einen Briten oder einen US-Bürger, der oder die das Spiel als Gift verschicken würde - natürlich gegen Bares?
11 Britische Pfund (Grundspiel + Joes Adventure) sind gerade mal 12,80 Euro.

Anonymous (unregistriert) 8. März 2011 - 21:44 #

kann doch jeder selbst mit uk ip machen.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 9. März 2011 - 23:32 #

Leider hakts an der VPN-Technik und der Steam-Website. PaySafeCard ist da, ein UK-Account auch... nur bei der Kaufabwicklung spuckt die Seite einzig diese Meldung aus:
An unexpected error has occurred. Your purchase has not been completed.
Please contact Steam Support.
Egal, gibt noch genügend anderes zu tun.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 8. März 2011 - 22:10 #

Also soo schlecht ist das Spiel nu wieder auch nicht, dass es als Gift verschickt werden müsste... (ok, alle haben (nicht) gelacht - ich konnte es mir trotzdem nicht verkneifen ;-))

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 9:04 #

Verdammt, wieder so ein Angebot bei dem man kaum nein sagen kann. Dabei hatten mir diverse kritische Stimmen das Spiel schon erfolgreich madig gemacht.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 9. März 2011 - 9:45 #

Naja, der Vorgänger war damals ein Meilenstein. Der Nachfolger ist sicher auch für sich betrachtet ein gutes bis sehr gutes Spiel, aber es gibt heute eben eine Menge Alternativen. Aus meiner Sicht fehlt dem Spiel ein bisschen die "Seele", das was ein Spiel, an das ich Jahre danach immer noch denke, ausmacht. Es ist einfach unrund in so ein Spiel Dinge wie Vorbesteller-Luxuskarossen einzubauen, die die gesamte Story ad absurdum führen. Oder die Diskussionen darum, welchen DLC man noch spielen will... bei einer Geschichte wie Mafia will ich nicht das Gefühl haben, dass da demnächst noch ein DLC kommt oder ich diesen und jenen noch spielen könnte. Es sollte eine in sich runde Geschichte ohne "erlebe das Leben des Schuhputzjungens nebenan (inkl. 5 neuen Achievements!!!)" sein. Ich für meinen Teil habe einfach nicht das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn ich es nicht spiele. Den Vorgänger rauszukramen und erneut zu spielen scheint mir eher wahrscheinlich.

Das sie das Hauptspiel (so muss man es nun ja schon nennen) nun wiederholt nach so kurzer Zeit zum Ramschpreis verkaufen, spricht Bände. Ob dieses DLC-einbauen wirklich ein gutes Konzept ist, oder ob es das Hauptprodukt nicht eher konterkariert... für mich wertet so was ein Produkt ab. Nicht in jedem Genre, nicht in jedem Spiel, aber in einem Spiel, das der Nachfolger zu Mafia sein will ganz massiv.

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 10:12 #

DLC-technisch sprichst du mir ja schonmal aus der Seele. Ich glaube du hast außerdem gerade dafür gesorgt das ich 15€ spare, vielen Dank! :-)

Rebbot 10 Kommunikator - 522 - 9. März 2011 - 10:30 #

Mit der im Vergleich zum Vorgänger geringeren "Seele" möchte ich Dir recht geben, aber die DLCs sehe ich nicht als Grund. Auf alles, was in dieser Hinsicht veröffentlicht wurde, kann man echt verzichten.
Der Grund ist IMHO eher der, dass die Geschichte weit weniger reinzieht, und dass den Missionen die ganz großen denkwürdigen Momente fehlen. An einige Missionen des ersten Teil erinnere ich mich heute noch gerne, die Missionen von Teil 2 habe ich heute schon fast vergessen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. März 2011 - 10:13 #

Ich fand bei Mafia 2 war eher das Problem das es den Freeride Modus nicht mehr gab, das die Story einwenig zerstückelt(dank joes adventures weiß man ja warum zum teil) und das ende extrem schwach und verfrüht gewesen ist.
Ansonsten war das Game aber sehr gut vorallem technisch sah es ganz nett mit Physx wohl aus.
Ich befürchte ja das genau das auch das Problem bei Dragon Age 2 sein wird mit den Dlcs weil ja das Spiel wie auch Mafia 2 immer so Zeitsprünge macht und ich glaube das werden die künftigen Dlcs von Dragon Age 2 nutzen.

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 10:16 #

Da hab´ ich gleich mal ne Frage: Ist die Grafik eigentlich wirklich so gut wie es die Screenshots vermitteln? Gerade im Vergleich mit GTA 4 scheint das ja geradezu wunderhübsch zu sein. Was nicht heißen soll das GTA 4 hässlich ware!!!

Rebbot 10 Kommunikator - 522 - 9. März 2011 - 10:22 #

Das Spiel sieht schon verdammt gut aus. Auf der 360 wirkt es aber "krümeliger" als GTA und die Vegetation (Bäume, Gras) sieht recht prozedural aus.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. März 2011 - 10:32 #

Ich find es Grafisch wesentlich besser als Gta IV vorallem kommt es noch dazu das es nicht so mega der Performance Fresser ist wie Gta 4 was bei mir leider hin und wieder nur mit 15-20fps läuft obwohl es mal ne weile mit 30-40 lief (ja mir fehlt leider nen gescheiter prozessor seufz)

Rebbot 10 Kommunikator - 522 - 9. März 2011 - 10:40 #

Auf dem PC sind die grafischen Vorteile von Mafia sicherlich größer, das kann ich mir gut vorstellen. Auf der Konsole offenbaren sich diese Vorteile aber erst auf den zweiten Blick. Im ersten Moment fand ich es, wie gesagt, krümelig, einem Kumpel ging es haargenauso.

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 10:41 #

Ist es denn überhaupt richtig "open-world" wie GTA oder gibt es da größere Einschränkungen?
Und am wichtigsten: Kann man auch mal ordentlich durch die Stadt pfeffern mit den Autos? Die Polizei hat das ja in Mafia 1 ständig erfolgreich verhindert.

Olphas 24 Trolljäger - - 47005 - 9. März 2011 - 10:50 #

Theoretisch kann man schon durch Empire City fahren, wie man will. Das große Problem ist nur, dass es dafür einfach keinen Grund gibt. Man kann Wanted-Poster und Playboy-Heftchen finden oder Autos verkaufen und damit Geld machen. Letzteres bringt nur nichts, da einem das Spiel mehrfach das Geld (begründet) wieder wegnimmt.
Das ist auch mein größter Kritikpunkt am Spiel. Da haben sie eine wirklich schöne Stadt gebaut, aber die ist nicht viel mehr als Kulisse. Da hätte man mehr draus machen können.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. März 2011 - 10:52 #

Jaein ist zwar schon OpenWorld aber du hast halt da jetzt keine Helikopter oder sowas wo mit du fliegen kannst und den free ride modus gibts glaub ich nur als Mod aber ansonsten kannste da schon überall lang fahren und mit den autos des jeweiligen Jahrzehnts gas geben, klar kann die Polizei auch mal auftauchen aber man kann denen auch recht schnell entkommen.

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 11:03 #

Hmm, selbst GTA 4 war in der Hinsicht ja schon eine Enttäuschung. Wenn ich an die Taxi-, Krankenwagen-, Polizei- und Feuerwehrfahrten aus San Andreas denke wird mir warm ums Herz ;-)! GTA 4 hat einfach nichts Spaßiges geboten dass man zwischen den Missionen tun konnte.
Stattdessen hat ständig ein Freund angerufen und war dann verärgert wenn man kein extrem langweiliges Minispiel mit ihm machen wollte.

opastock 13 Koop-Gamer - 1278 - 9. März 2011 - 11:30 #

Ich weiß immer nicht wie Steam da 75% sieht, das Spiel mit 50€ Originalpreis anzugeben erscheint mir irgendwie falsch. Auf Zavvii gibs das ganze für 8 Pfund uncut, und das erscheint mir selbst noch günstiger als der Steamdeal, zumal Amazon das Spiel nicht mehr mit 50€ sondern 24,40€ verkauft. Das macht das Steamangebot immernoch günstig!, aber man sollte diese Preispolitik vielleicht mal hinterfragen. imho

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 12:32 #

Das stimmt allerdings! Als ich "75%" las und dann den Preis von 12,50€ gesehen habe, hat das gefühlt irgendwie nicht zusammen gepasst.
Ist allerdings bei Steam ja immer so. Ich verstehe ohnehin nicht wie man ein neues Spiel in digitaler Form zum UVP kaufen kann. Das ist eigentlich Irrsinn.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. März 2011 - 13:44 #

Das ist halt das Problem das Steam vor 2? Jahren oder so einfach die Preise auf Euro umgeschrieben hat aber ohne die richtigen Währungsberechnung. DIe haben das einfach 1dollar = 1euro gemacht :/

Das verstehe ich bei Steam auch nicht wieso die durchgehend jedes Spiel teilweise teurer sogar als die retail version verkaufen und dann kommt ja uach noch dazu das man teilweise noch neben den fehlenden handbuch, extras dann auch noch ne gecuttet version nur nutzen darf.

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 13:49 #

Mein Lieblingbeispiel ist ja Black Ops: 60€ für die rein digitale Version eines 5-Stunden-Shooters, der im Laden zum Teil deutlich günstiger war???
Und trotzdem hat es sich auch auf Steam verkauft wie warme Semmeln.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 9. März 2011 - 15:20 #

Bei CoD darf man den Multiplayer aber auch nicht unterschlagen. Viele kaufen das Spiel wohl hauptsächlich deswegen, und nicht wegen der SP-Kampagne. Und da erhöht sich die Spielzeit dann doch drastisch.

Heretic (unregistriert) 9. März 2011 - 15:36 #

OK, stimmt schon. Ich bin da wohl nur von mir ausgegangen :-)!
Deswegen ist es aber trotzdem sinnlos auf Datenträger und Packung zu verzichten und dafür auch noch mehr zu bezahlen.
Theoretisch sollte eine Download-Version grundsätzlich billiger sein.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 9. März 2011 - 15:39 #

Du bist unbewusst auch von mir ausgegangen :D

Dass die Preise auf Steam zu hoch sind ist keine Frage. Wer da Spiele zum Vollpreis kauft (Indie-Spiele mal ausgenommen) hat 1.) zu viel Geld oder 2.) keine Ahnung, dass es regelmäßig Aktionen gibt oder 3.) beides.

ganga Community-Moderator - P - 15588 - 9. März 2011 - 16:09 #

Genau. Habe noch nie ein Vollpreisspiel bei Steam gekauft und wüsste auch nicht wieso.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 9. März 2011 - 18:42 #

Ich auch nicht, nur Angebote oder eben Indie-Spiele. Wenn ich schon 50 Euro für ein Spiel ausgebe, dann will ich auch ne Box dazu, die ich ins Regal stellen kann. Steam ist für mich ganz klar ein Schnäppchen-Laden.

Larnak 21 Motivator - P - 25589 - 9. März 2011 - 17:37 #

Das sind in den meisten Fällen schlicht die unverbindlichen Preisempfehlungen, zu denen die Spiele sehr lange angeboten werden. Das machen MediaMarkt und Co in vielen Fällen auch nicht anders - nur Amazon (und andere) können das eben deutlich günstiger, weshalb man eigentlich gar keinen Grund hat, zu diesem unverbindlichen Preis zu kaufen.

Und nun scheint es eben so, als sei die unverbindliche Preisempfehlung in den USA in den meisten Fällen im Dollarbereich in etwa die gleiche Zahl. Das provoziert nicht Steam, das sind die Publisher, die diese Preise festlegen. Und 50€ ist da schon seit Jahren Standard, fast schon seit Jahrzehnten. (So, wie wahrscheinlich die 50$ in den USA schon seit einiger Zeit die übliche unverbindliche Preisempfehlung für neue PC-Spiele sind)
Es ist also gar nicht schwer zu verstehen, wieso Steam die Preise so wählt, wie sie gewählt werden ;)

Die Frage ist eigentlich eher: Wieso kann Steam es sich leisten, die Spiele nicht nur teurer anzubieten als z.B. Amazon, während dann im Vergleich zum MediaMarkt zusätzlich auch noch ein Verlust an Inhalt zu bemerken ist (eben das angesprochene Handbuch, ...).
Sprich: Warum kaufen Spieler Spiele zu solch unverschämten Preisen, wenn es problemlos deutlich günstiger geht?

Splatt3r 06 Bewerter - 66 - 9. März 2011 - 13:55 #

Das verstehe ich auch nicht wirklich. Wenn Steam bei den Preisen mit z.B. Amazon gleichziehen würde, gäbe es doch fast keinen Grund mehr bei Amazon zu bestellen. Die verkauften Einheiten würden meiner Meinung nach vervielfacht werden. Zudem würden sie immer noch mehr Gewinn pro verkaufter Einheit machen, da keine Versand- und Lagerkosten wie bei Amazon vorhanden sind.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 10. März 2011 - 1:41 #

Schade, daß die DLCs nicht auch preisgesenkt sind. Sonst hätte ich mir endlich noch Betrayal of Jimmy gegönnt und hätte Mafia II mit Niet' und Nagel... xD

Porter 05 Spieler - 2981 - 10. März 2011 - 15:56 #

Absolut gerechtfertigt der Preis.

gemessen an dem jetzigen Preis- Leistungsverhältins eines Red Dead Redemption, Mass Effect 2? oder Episodes of Liberty City...

nettes kurzweiliges Spiel, aber der wirkliche Bringer nur mit PhysX, denn dann fliegen die Fetzen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit