User-Test: Enslaved

360 PS3
Bild von HeadMunk
HeadMunk 1849 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

4. März 2011 - 14:23 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Enslaved - Odyssey to the West ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Postapokalypse: Ein beliebter Aufhänger, wenn es um Videospiele geht, man siehe nur Fallout 3 oder Borderlands. Nicht unbedingt ein explizites Alleinstellungsmerkmal also, trotzdem die exakte Definition des Szenarios von Enslaved - Odyssey to the West. Doch aufgrund gestalterischer Finesse des Entwicklers Ninja Theory und einer tollen Inszenierung vermag dieser Titel trotz alledem aus der Masse hervorzustechen.

GamersGlobal-User HeadMunk hat sich trotz Armageddon und bissiger Blechbüchsen mit Weltherrschafts-Attitüden in eben jene Welt gewagt, um euch live vom Krisengebiet zu berichten. Lohnender Ausflug oder doch eher nervtötende Postapokalypsen-Pauschalreise? Antworten auf diese und weitere Fragen wie immer im Artikel eures Vertrauens.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit