Depth: Haie gegen Menschen im Multiplayer

PC
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22572 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

3. März 2011 - 19:52 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Terroristen gegen Antiterror-Squads, US-Soldaten gegen die Taliban... äh, pardon... wir meinen natürlich die gegnerische Streitmacht, Menschen gegen Zombies, Hinz gegen Kunz (oder haben wir da jetzt etwa was verwechselt?) -- Multiplayerspiele haben im Lauf der letzten Jahre schon so mancherlei Gruppierung gegeneinander antreten lassen. Aber Haie gegen Taucher? Das hat es bisher nicht gegeben. Warum eigentlich? Das fragten sich wohl kürzlich einige Indie-Entwickler und arbeiten seitdem an Depth.

In Depth werdet ihr entweder in die Haut von Haien oder Tauchern schlüpfen. Das klingt zunächst einmal ungewöhnlich, lässt aber einige Genre-Standards nicht vermissen. Pro Gruppierung stehen euch zum Beispiel drei Klassen zur Verfügung. Bei den Haien teilen sich diese in Tiger, Great White und Mako auf, bei den Tauchern in Watcher, Hunter und Seeker. Alle haben verschiedenen Fähigkeiten und können sich mit unterschiedlichen Gegenständen ausrüsten. So wird es beispielsweise nur dem Watcher möglich sein, die Haie mit einem Gadget für seine Teammitglieder zu markieren -- fortan sehen sie den Hai auf ihrer Minimap, womit sich die Chance eines Angriffs aus dem Hinterhalt minimiert.

Natürlich spielen sich die Teams auch unterschiedlich. Im neuesten Trailer (unten eingebettet), der zur derzeit laufenden GDC 2011 veröffentlicht wurde, kann das Spielgeschehen aber leider nur durch die Augen der Taucher mitverfolgt werden. Daraus lässt sich schon Einiges ablesen: Offenbar gilt es als Mensch, sich sehr langsam im Wasser vorwärts zu bewegen. Denn die Haie scheinen ziemlich blind zu sein, können aber umso besser auf Bewegungen des Wassers und gesteigerten Herzschlag reagieren. Und eines können sie natürlich ganz besonders gut: Sich auf die Fährte von Blutgeruch machen.

Die Aufgabe der Haie wird im bisher angekündigten Spielmodus Theft eine recht simple sein: Töte die Taucher. Die Taucher indes müssen im Team arbeiten und den Meeresboden auf Schätze untersuchen, diese einsammeln und zurück zu ihrem Tauchkäfig bringen. Das Fiese an der ganzen Angelegenheit: Bis so ein Schatz erst einmal eingesammelt ist, vergehen einige qualvolle Sekunden. Sekunden, die ein Hai prima nutzen kann, um seinem Opfer näher zu kommen. Wenn das passiert, ist das Ende bereits nah. Denn die Haiangriffe sehen im GDC-Trailer schon recht furchterregend aus und sie scheinen im fertigen Spiel nicht gerade unblutig vonstatten zu gehen. Wir zitieren die Website:

Reiß als Hai die Körperteile deines Gegners eines nach dem anderen aus und lass ihn dann ausbluten oder sei gnädig und beende sein Leben mit einem letzten Biß.

Wir kennen die Kriterien, nach denen die USK Hai-Brutalität bewertet, nicht. Aber spätestens wenn Depth (wahrscheinlich noch in diesem Jahr) erscheint werden wir mehr darüber wissen. Eins aber wissen wir jetzt schon: Die Spielidee von Depth liest sich wunderbar frisch. Und da zudem die Grafik einen soliden ersten Eindruck macht, freuen wir uns schon mal vor... und machen so lang den Taucherschein.

Video:

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7761 - 3. März 2011 - 20:04 #

Geil :) Ich mochte schon Jaws auf der PS2. Das werd ich mir auf jeden Fall anschauen.

Bergdoktor (unregistriert) 3. März 2011 - 20:07 #

Find ich ja stark ^^

Ab 1:11 sieht man kurz wie es als Hai ist.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 3. März 2011 - 20:15 #

Dem Video nach zu urteilen muss da noch ordentlich dran geschliffen werden.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2011 - 0:40 #

Auf jeden Fall 'ne nette Idee. :)

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 4. März 2011 - 0:53 #

Irgendwie überzeugt mich das auf den ersten Blick überhaupt nicht. Und das Thema "völlig falsche Darstellung von Haiverhalten..." "Gewalt gegen Tiere..." bahnt sich auch schon an. :/

DaSt 09 Triple-Talent - 270 - 4. März 2011 - 10:19 #

unter wasser in spielen - ein alptraum

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1336 - 4. März 2011 - 10:55 #

Schleichfahrt?

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7761 - 4. März 2011 - 11:50 #

Und Aquanox :) Ich liebe Unterwasserspiele, es sollte mehr davon geben.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 5. März 2011 - 12:38 #

Vielleicht bekommt ja ein fähiger Publisher/Entwickler die Lizenz von JoWood.

Novachen 19 Megatalent - 13193 - 4. März 2011 - 14:32 #

Als wäre Silent Hunter auch ein extrem mieses Unterwasserspiel :D

Wobei das beste Unterwasserspiel denke ich noch immer Endless Ocean ist... ein spielbares Aquarium, einfach toll :)

General_Kolenga 15 Kenner - 2869 - 4. März 2011 - 16:31 #

Hammer Idee!
Aber mit meiner Haiphobie darf ich mich danach wohl danach gar nicht mehr ins Meer wagen :D

derblaueClaus 12 Trollwächter - 932 - 4. März 2011 - 17:50 #

Super Idee. Stimme euch auch bei den Unterwasserspielen zu. Sollte echt mehr davon geben. ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 40345 - 4. März 2011 - 18:04 #

Sieht witzig aus. Ich bin immer für neue Ideen im Multiplayer-Bereich zu haben. Vor allem wenn man auch adere Kreaturen als Menschen spielen kann.

kami. 11 Forenversteher - 797 - 4. März 2011 - 19:40 #

ok, ich bin jetzt mal derjenige. ich finde diese idee absolut BESCHEIDEN! wieder einmal werden haie als blutrünstige kreaturen dargestellt, die gezielt jagd auf menschen machen. das ist erstens absoluter schwachfug und zweitens traegt es dazu bei ein klischee, dass durch filme wie "der weisse hai" etc. entastanden ist, weiter zementiert wird.

ein blick auf wikipedia verraet folgendes: "Die wirtschaftliche Nutzung des Haies hat letztendlich dazu geführt, dass über 70 Arten bereits vom Aussterben bedroht sind. Die meisten dieser Arten werden bereits als nicht mehr überlebensfähig bezeichnet."

logisch, dass haischuetzer eine schlechte lobby haben, wenn dieses klischee durch verschiedene medien weiter in den koepfen verfestigt wird.

Anonymous (unregistriert) 4. März 2011 - 22:04 #

Da geht es Walen und Delphinen aber auch nicht soviel besser. Wenn man die Meere weiter ausfischt gehen die Haie so oder so drauf, egal mit welchem Image. Insofern, wenn's gut wird werd ich das Spiel kaufen, beim Aussterben der Haie helfe ich mit meinen regen Fischkonsum ohnehin schon mit.

ErisguterJunge (unregistriert) 7. März 2011 - 21:04 #

Alles ganz tragisch, aber was hat das mit diesem Spiel zu tun? Kauf einfach keine Thunfisch-Pizza und gut.

Mone 09 Triple-Talent - 320 - 5. März 2011 - 9:32 #

Für mich ist das Spiel auch nix. Hatte als Kind sogar in der Badewanne schiss vor Haien ;) Genrell finde ich Spiele mit Unterwasserwelt gut. Kennt wer noch "Dolphins Daughter" vom C128?
Hach, so weng Tauchen und Schnorcheln mit vielen bunten Fischis in einer blauen Lagune ist schon nett ... Wenn ich dabei nicht immer die fiese Titelmusik vom "Weißen Hai" im Kopf hätte. Hrmpf

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit