Kinect: SDK für Windows 7 im Frühjahr

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

21. Februar 2011 - 21:22
Xbox 360 ab 149,99 € bei Amazon.de kaufen.

Als Microsoft den Kinect-Sensor für die Xbox 360 im November letzten Jahres auf den Markt brachte, zweifelten viele am Erfolg, insbesondere der relativ hohe Preis von 150 Euro schien wenig massenmarkttauglich zu sein. Doch mit acht Millionen ausgelieferten Einheiten alleine in den ersten zwei Monaten wurden selbst die hochgesteckten Ziele der Redmonder bei weitem übertroffen.

Die Nutzung der 3D-Kamera blieb nicht lange der Xbox 360 vorbehalten, denn findige Hacker machten sie innerhalb kurzer Zeit auch am PC nutzbar. Mitte Dezember veröffentlichte dann die Entwicklerfirma von Kinect, PrimeSense, offizielle Treiber für Windows und Linux. Seitdem überrascht uns die Entwicklergemeinde mit immer neuen Anwendungsmöglichkeiten, über die wir auch schon des Öfteren berichtet haben.

Was Microsoft auf der CES im Januar schon andeutete, bewahrheitet sich nun: Don Mattrick, President of the Interactive Entertaintment Business, kündigte während einer Veranstaltung die Veröffentlichung eines Software Development Kits (SDK) für Windows 7 für dieses Frühjahr an. Das SDK ist zunächst nur für den nicht-kommerziellen Einsatz freigegeben, die kommerzielle Nutzung soll zu einem späteren Zeitpunkt ermöglicht werden.

Farang 14 Komm-Experte - 2363 - 21. Februar 2011 - 21:49 #

ich weiß net genau wie das mit windows am rechener funktionieren soll, da kinect ja eine gewisse entfernung vom user zur kamera braucht.und jeder der am rechner sitzt nah am monitor seine zeit verbringt ..oder verstehe ich bei der news jetzt gerade was grundlegend falsch?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 22. Februar 2011 - 0:16 #

Wohnzimmer PC als Beispiel ;) Wenn es eine gute Media Center und noch einige andere brauchbare Funktionen gibt, würde ich mir sofort ein Kinect hier hinstellen :)

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 22. Februar 2011 - 0:22 #

Wer genug Muße aufbringt, kann sicher Code schreiben, mit dessen Hilfe das Erkennen von Gesten möglich wird, auch wenn man direkt vor dem Rechner hockt. Trotzdem schwindet meine anfaengliche Euphorie .. Was kann ich denn nun schon alles mit dem 150 Euro Spielzeug anstellen? :S offenbar dachte sich MS genau das .. Und hofft mal wieder auf Hobbyentwickler und damit auf neue Ideen .. Mh.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 22. Februar 2011 - 1:41 #

Also so weit weg stehen die doch gar nicht, hier mal ein typisches Video:

http://www.youtube.com/watch?v=M-wLOfjVfVc

150 Euro kostet es auch nicht, nur mal schnell bei Amazon geguckt (und die sind ja oft nicht die billigsten), verrät einen Preis von 119 Euro für Kinect im Bundle mit Kinect Adventures:

http://www.amazon.de/Xbox-360-Kinect-Sensor-Adventures/dp/B003H4QT7Y/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1298334799&sr=8-1

Bis die Sache dann so richtig in Fahrt kommt, ist der Preis wahrscheinlich noch mehr gesunken. Gemessen an dem was oft für banalste Gadgets gefordert wird, sind 119 Euro für Kinect noch eher human, IMHO.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 22. Februar 2011 - 9:44 #

ich denke da schon an eine komfortable steuerung des VLCs vom sofa aus ohne zusätzliche geräte.
negativ ist momentan nur das man noch aufstehen muss um erkannt zu werden :S

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 22. Februar 2011 - 10:40 #

Die Software kann dich auch im sitzen erkennen, das ist aber abhängig vom Spiel: manche soll man eben nicht im sitzen spielen können. Aber deine VLC Sache meinte ich gar nicht! Klar, wenn ich über kinect am pc nachdenke, fallen mir 100 Programme ein, die intuitiv steuerbar wären .. Mit einem gewissen Spassfaktor. Aber ich habe es mal gekauft, um damit zu zocken .. Und in dem bereich passiert absolut zu wenig. Da hätte mehr Geld in die Entwicklung von Titeln zum Verkaufsstart fließen müssen, um von Anfang an was zu bieten .. Jetzt sitzt man mit dem Teil zu Hause und kann die Titel an einer Hand anzählen .. Und überhaupt: was interessiert mich kinect am pc? Die meisten Sachen, die damit möglich werden, schafft man auch mit ner webcam und einem Mikrofon ..

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 21. Februar 2011 - 23:36 #

Ich werde mir das wohl mit ziemlicher Sicherheit kaufen. Jedenfalls wenn man damit tatsächlich noch etwas mehr machen kann als nur via Gesten zu surfen. Bin sehr an einer realistischen, dritten Eingabemöglichkeit zur Interaktion mit dem PC abseits von Tastatur und Maus interessiert. Kann mir vorstellen das ein System wie Kinect zur allgemeinen Steuerung eines Computers sinnvoller eingesetzt werden kann, als in so manchem Spiel.
Bin sehr gespannt was als nächstes passiert.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11250 - 22. Februar 2011 - 1:53 #

Ich bin da noch ein wenig skeptisch. Jede Hand- oder Armbewegung dauert länger als eine entsprechende Eingabe über Maus, Tastatur oder via Fernbedienung und die Ausführung der benötigten Bewegungen dürften auf Dauer auch noch unangenehmer bzw. störender sein. Hier trifft ein recht "cooles" Feature auf den Alltag und muss sich erst noch beweisen. Lediglich als optionale Ergänzung bei Spielen (etwa die Steuerung des Teams mit Handzeichen) neben Maus und Tastatur kann ich mir Kinect derzeit gut vorstellen. Daher bin auch ich sehr gespannt, was als Nächstes passiert und von kreativen Entwicklern umgesetzt wird! =)

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 22. Februar 2011 - 2:09 #

Ja ganz genau darum geht es mir auch. Nicht nur glaube ich nicht, dass Kinect als ein Ersatz für bisherige Peripherie dienen könnte, viel mehr will ich das auch gar nicht. Was ich mir hier wirklich erhoffe, ist nichts als eine interessante _Ergänzung_ dessen, was wir schon haben.
Beim Surfen etwa, ist gerade die Verzögerung durch die Kinectsteuerung auch überhaupt nichts schlimmes. In Situationen wie diesen nicht immer manisch am Mausrad drehen zu müssen, ist sicherlich entspannend und bietet gewiss eine schöne neue Perspektive.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2400 - 22. Februar 2011 - 16:31 #

"SDK" in der Überschrift ist ein wenig verwirrend, für Leute die nicht wissen, was das ist^^ Und dann wird es erst ganz zum Schluss erklärt und dann noch nicht mal gefettet :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)