8.8% der US-Kids abhängig von Videospielen?

Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

21. April 2009 - 14:59 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Einer neu veröffentlichten Studie ui Fpöge sind 8.5 % der Jugendlichen in Nordamerika süchtig nach Videospielen.

Die Studio wurde vom Forscher Douglas Gentile von der Iowa State University durchgeführt. Insgesamt wurden 1.178 Kinder und Jugendliche zwischen acht und achtzehn Jahren befragt.

Gentile, Psychologe und Professor, sagte zu dem Thema:

Einige Jugendliche spielen so viel, dass sie ihr Leben destabilisieren. Sie schaden damit vielen Bereichen ihres Lebens, nicht nur einem.

Nach der Studie gilt man als abhängig, wenn man mindestens sechs von insgesamt elf Symptomen vorweist, die in der Umfrage vorkamen. Dazu gehören unter anderem simple Tatsachen wie das Geld und die Zeit, die man in Videospiele investiert, aber auch ob man beispielsweise seine Hausaufgaben regelmäßig erledigt.

Die Studie hat außerdem herausgefunden, dass 88 Prozent der Jugendlichen zwischen acht und achtzehn Jahren Videospiele spielen. Demnach wären mehr als 3 Millionen der Jugendlichen Nordamerikas abhängig oder gefährdet.  

Gentile sagt aber auch, dass "Spiele nicht automatisch schlecht [sind]. Sie machen nicht automatisch süchtig. Einige Kinder nutzen sie einfach zu exzessiv.

Die Studio sagt übrigens nicht aus, ob Videospiele zu einer verschlechterten Leistung in der Schule führen, oder wie man Abhängigkeitsprobleme beseitigen könnte.

Mark Griffiths, Direktor der International Gaming Research Unit in Großbritannien, relativiert die Funde:

Ganz ehrlich, wenn wirklich 8.5% aller Kinder und Jugendlicher ernsthaft abhängig wären, dann hätten wir spezialisierte Kliniken in ganz Amerika.

Ob diese Studie repräsentativ für das Abhängigkeitsverhalten amerikanischer Jugendliche steht, sei dahingestellt. Interessant ist sie aber trotzdem.

(Bild: salimfadhley)

root. 13 Koop-Gamer - 1282 - 21. April 2009 - 16:29 #

Wusstet ihr das 60% der Deutschen jeden Tag Kaffee konsumieren müssen um einigermaßen wach zu sein?

Patrick 15 Kenner - 3955 - 21. April 2009 - 17:50 #

Ich hoffe das Bild ist ok. Wenn nicht einfach wieder löschen. Weitere Infos in der Revision. Ist unter CC bei Namensnennung alles erlaubt.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 21. April 2009 - 18:16 #

So, hatte erst jetzt Zeit gefunden, den Text zu überarbeiten. Böse Unikurse. Danke für das Bild

lichee 15 Kenner - 3199 - 13. November 2012 - 22:00 #

das hätte heute sicher ein paar mehr Comments provoziert^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)