Ab März: Neue, fehlerbereinigte Sockel-1155-Boards

PC
Bild von Nemi
Nemi 655 EXP - 11 Forenversteher,R8,S3
Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

21. Februar 2011 - 10:49 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Intel patzte bekanntlich beim neuem Cougar-Point-Chipsatz für die Sandy-Bridge-Plattform bei der SATA-3Gb/s-Schnittstelle: Eine zu hohe Transistor-Spannung konnte zu Performance-Verlust  bei der Datenübertragung führen (wir berichteten). Nach Bekanntwerden dieses Problems entfernten fast alle großen Online-Shops sämtliche Sockel-1155-Mainboards aus dem Sortiment. Nun gibt es Anzeichen dafür, dass ab März die neue Chiprevision B3 des Cougar-Point-Chipsatzes im Handel erhältlich sein wird.
 
Der bekannte Hardware Hersteller MSI sagte in einer aktuellen Pressemitteilung, dass bereits ab 1.3.2011 mit einer Auslieferung der neuen B3-Boards zu rechnen sei. Der Versandshop Alternate listet in seinen Sortiment auch für andere Hersteller -- zum Beispiel Asus und Gigabyte -- ein Lieferdatum im März.
 
Außerdem hängt Gigabyte zur besseren Identifikation bei allen Boards mit der fehlerfreien Chiprevision den Zusatz "-B3" an. Aus dem "P67A-UD3" wird somit das "P67A-UD3-B3". Intel fügt ebenfalls den Hinweis "B3" in den Namen ihrer Boards ein. MSI kennzeichnet die neue Chiprevision mit einem B3 Sticker auf der Verpackung und einem in Klammern gesetzten B3 am Ende des Namens. Infos, wie dieser Sticker aussieht und wie ihr die Mainboards sonst noch erkennen könnt, findet ihr bei den Quellenangaben unter MSI.
 
Anonymous (unregistriert) 21. Februar 2011 - 12:13 #

Dann kanns ja mal los gehen mit dem aufrüsten des computers^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29546 - 21. Februar 2011 - 12:40 #

Wobei - so gut Sandy Bridge auch ist, CPU-Power ist momentan ja tatsächlich zumindest für Spiel eher zu vernachlässigen. Drei oder vier Kerne mit 2,8-3 GHz reichen eh für (fast) alles locker aus, aufrüsten müssen die wenigsten. Schade eigentlich, ich mag Aufrüsten ;) .

Z 12 Trollwächter - 1009 - 21. Februar 2011 - 13:04 #

Bei mir werkelt noch ein alter 2-Kerner mit jeweils 2,2 GHz. Hatte mir erst eine AMD-Lösung überlegt, aber die Sandy-Bridge CPUs & Motherboards sind ja preislich nicht weit weg. Ich freu mich aber auch auf's aufrüsten. Wenn ENDLICH die Boards da sind :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29546 - 21. Februar 2011 - 13:15 #

Wobei die fehlerhaften Boards ja schon weiterhin verkauft werden. Und heutzutage braucht man ja auch nur noch selten mehr als drei oder vier Laufwerksschnittstellen (SSD, HDD und optisches Laufwerk evtl.). Zwei SATA-III bietet der Chipsatz eh in fehlerfrei. Und zwei bis vier zusätzliche werden in vielen Fällen per Zusatzcontroller angeboten.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11251 - 21. Februar 2011 - 13:48 #

Wenn alles reibungslos läuft, ja. Ist man hingegen über Stunden oder gar Tage mit der Fehlersuche beschäftigt weil was nicht läuft oder der PC sich sonderbar verhält, nein. =)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34070 - 23. Februar 2011 - 2:58 #

Und ich kann endlich meinen Rechnerneukauf anvisieren :)

Korbus 15 Kenner - 3189 - 21. Februar 2011 - 22:21 #

Also ich hab mir letztens ein sehr günstigen AMD Quad geholt zusammen mit nem Mainboard das über 6 funktionstüchtige Sata Anschlüsse verfügt :P

subversor 04 Talent - 25 - 22. Februar 2011 - 1:24 #

Wartet mal auf den AMD-Bulldozer ;)

Nemi 11 Forenversteher - 655 - 22. Februar 2011 - 14:40 #

würde ich auch empfehlen aus ganze einfachen gründen:

1. Die preise von Intel werden fallen
2. Vll. ist die Performance Besser als die von Intel ?
3. kommt ca. zu der Zeit wo Bulldozer kommt auch die High Performance CPU von Intel ohne Integrierten Grafikkern und dafür mit 2 Extra CPU kernen.

warten lohnt sich also ^^

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6506 - 24. Februar 2011 - 11:02 #

...außer wenn der PC abgeraucht ist bzw dauernd einfriert und man unbedingt so-fort-wie-der-spie-len-MUSS! :-)

Außerdem können gescheite Händler/Verkäufer wie z.B. www.combatready.de auch einfach die SDD/HDD an die SATA 3.0-Ports anschließen, die vom Problem eh nicht betroffen sind.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit