Star Trek - Infinite Space: Musik von Chris Hülsbeck

Browser
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

18. Februar 2011 - 16:21 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Sommer dieses Jahres soll das Free-to-play-Browserspiel Star Trek - Infinite Space erscheinen. Für die Entwicklung zeichnet die deutsche Entwicklerschmiede Keen Games in Frankfurt verantwortlich. Ihr kämpft auf Seiten der Föderation oder der Klingonen, wobei der Titel in der Zeitlinie von Deep Space Nine spielt.

Wie Gameforge, Anbieter von Onlinespielen, gestern bekannt gegeben hat, konnte man eine Musiklegende im Bereich Computer- und Videospiele für den Soundtrack gewinnen: den Deutschen Chris Hülsbeck, bekannt durch seine Musikuntermalung zu Klassikern wie Turrican 2 und The Great Giana Sisters, und auch schon zu Gast beim Spieleveteranen-Podcast. Hülsbeck erklärt:

Dieser Auftrag ist eine große Ehre für mich. Bei all der Erfahrung und all den Klassikern, an denen ich mitwirken durfte: Star Trek war bislang noch ein Traum, der nun in Erfüllung gegangen ist.

Als kleinen Appetizer könnt ihr euch auf der offiziellen Webseite kostenlos einen Track aus dem Spiel herunterladen. Zur Veröffentlichung von Star Trek - Infinite Space steht der komplette Soundrack dann ebenfalls kostenlos zum Download bereit.

Chakoray 13 Koop-Gamer - 1314 - 18. Februar 2011 - 19:57 #

Uii, gute Nachrichten.

Ich hoffe ja wirklich das Gameforge und Herr Hülsbeck sich richtig ins Zeug legen. Für mich persönlich hängt sehr viel davon ab. Es gab schon solange nichts mehr von Star Trek, ergo lechze ich nach jedem Fünkchen Hoffnung.

volcatius (unregistriert) 19. Februar 2011 - 7:16 #

Wenn deine diesbezüglichen Star Trek-Hoffnungen ausgerechnet bei Gameforge liegen, steht dir wohl eine große Enttäuschung bevor.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12881 - 18. Februar 2011 - 21:13 #

Seitdem die Star Trek Lizenz nicht mehr bei Microprose respektive Activision liegt bekomme ich bei diesen Ankündigungen nur noch Angst und Bange. Bethseda hat ja jede Menge Spiele unter Star Trek Lizenz rausgebracht, die waren aber alle mieserabel. Auch Star Trek D-A-C, Star Trek Online waren nicht sehr gut und von diesem Spiel erwarte ich auch nichts. Die Zeiten der großartigen Star Trek Spiele wie Armada, Klingon Academy, Elite Force, The Fallen und der zahlreichen Point&Click Adventures sind scheinbar einfach vorbei. Komischerweise hat man das Universum nach dem verfühten Ende von Enterprise auch im Spielebereich vollkommen vor die Wand gefahren... sogar noch vor dem katastrophalem Film.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 18. Februar 2011 - 22:34 #

Yo im großen und ganzen stimme ich dir da zu :I würde mich auch riesig über ein neues p&c adventure oder einen elite force nachfolger freuen aber das ist wohl leider nur nen traum der nie in erfüllung gehen wird.
Star Trek Online finde ich garnicht mal so schlecht als es rauskam war es relativ bescheiden aber mittlerweile scheint es recht brauchbar zu sein und spiele es seit gut 2 Monaten und hab viel spaß daran, auch wenn es nicht perfekt ist und vielleicht nicht ein ganz so großer Entwickler mit viel budget wie Blizzard da hinter sitzt aber es ist ok.

Ich werde mir das Game aber mal ansehen vorallem, wenn der Chris dafür die Musik macht ist es umso sehens und hörenswerter :D

Sniizy 14 Komm-Experte - 2563 - 19. Februar 2011 - 3:44 #

Dir gefiel der neue Star Trek Film nicht? Magst du sagen was du daran katastrophal fandest?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12881 - 19. Februar 2011 - 16:22 #

Nein mir gefiel er nicht. Der Film hatte für meine Begriffe viel zu wenig davon was Star Trek auszeichnete sondern viel zu viel stumpfsinnige Action und unsinnige Szenen. Außerdem konnte ich mich mit der Reboot Idee in einem Paralelluniversum wirklich nicht identifizieren. Aber in erster Linie hatte mir dieser Film viel zu wenig Star Trek. Seitdem es diesen Film gibt habe ich sogar gelernt Nemesis zu schätzen (zumindest in der Filmfassung die die entfernten Szenen beinhaltet). Aber der neue Film... der ging überhaupt nicht und ist für mich als Star Trek Fan eher ein Schlag ins Gesicht gewesen. Ich hoffe es gibt irgendwie eine Rückkehr ins normale Universum, da gibt es schließlich noch immer genug zu erzählen.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1255 - 19. Februar 2011 - 19:57 #

Kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde bei dem Film hat man eine Menge richtig gemacht. Und die nächsten beiden Teile werden zeigen, wo der Weg hinführt. Die beiden Serien Startrek Voyager, und vor allem Enterprise hatten schon stark unter Ideenarmut zu leiden. Und außerdem kann ein Film mit Simon Pegg gar nicht schlecht sein. Karl Heinz Urban hat mich auch begeistert. Ich fand gut, dass der Film sich nicht so ernst genommen hat.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2563 - 19. Februar 2011 - 20:13 #

Vor allem Enterprise hatte es schwer, von Anfang an schon. Und wie bei Voyager und DS9 hat man immer wieder Folgen gehabt, die etwa in der Gegenwart (bei Enterprise 2004) oder im "Wilden Westen" etc. spielen. Da fehlte dann doch ein wenig das Neue. Wobei ich den Xindi-Handlungsbogen bei ENT sehr spannend fand damals und die 3. Staffel dadurch richtig gut war, wie auch die Vierte.

Aber es musste mal was Neues kommen, richtig. Und mir persönlich gefiel der neue Film ebenfalls sehr. Klar, es ist ein Paralleluniversum, was schade ist, da es all die Kenntnisse die man aus der Serie vorher hatte, irrelevant macht. Ich hätte auch lieber die junge Kirk-Crew im richtigen Universum gesehen. Allerdings bietet sich somit wirklich erzählerische Freiheit, wie etwa der Zerstörung Vulkans.

Was die Action angeht, finde ich nicht dass sie überhand nimmt. Die Handlung und die Charaktere haben Vorrang.

Und jedem Fan sollte es gefallen zu erfahren, wie die Crew sich kennenlernte. Und vor allem woher "Pille" seinen Namen hat ;.)

Anonymous (unregistriert) 20. Februar 2011 - 16:47 #

fleetops.net/
Wenn du noch Armada 2 rumliegen hast.
Und stexcalibur.com/

Chakoray 13 Koop-Gamer - 1314 - 19. Februar 2011 - 13:42 #

@volcatius

du hast natürlich vollkommen Recht. Aber wie war das nochmal? Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und GameForge hat ja durchaus einiges brauchbares gebracht.

STO habe ich auch mal eine zeit lang gespielt, aber ich hatte da das Problem das niemand aus meinem Freundeskreis mitgezogen ist. Und immer nur auf random groups hatte ich dann auch keinen Bock.

Aber ich habe den account noch, vielleicht teste ich es jetzt einfach noch mal an.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 19. Februar 2011 - 15:58 #

hehe jo das problem kenn ich :( ist bei mir leider bei hdro und sto auch so hab halt alles nur konsolen oder wow nerds x) aber so für zwischendurch sto spielen ist es toll vorallem sind die gamecards wesentlich billiger als für beispielsweise wow, da verspühre ich dann nicht ganz so den zeitdruck das man jetzt jeden tag zocken muss.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
bolle