L4D2 verschlingt (größtenteils) L4D

PC 360 andere
Bild von Sheak
Sheak 1626 EXP - 13 Koop-Gamer,R8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

18. Februar 2011 - 20:49 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Die aus Left 4 Dead bekannten Kampagnen Blood Harvest, Death Toll und Dead Air werden für den Nachfolger Left 4 Dead 2 adaptiert. Damit werden nun bis auf Crash Course alle Kampagnen aus dem Seriendebüt im Nachfolger aufgehen. Zusätzlich wird der noch namenlose DLC die Communitymap Cold Stream enthalten. Geplant ist, die Kampagnen nach der Veröffentlichung von Portal 2 zu releasen. Das kündigte das Entwicklungsteam im hauseigenen Blog an.

Die neue Kampagne befindet sich zur Zeit noch in der Entwicklungsphase. Valve wird die Kampagne vor dem Release des DLC auf Xbox 360, PC und Mac veröffentlichen, damit die Community bei der Vollendung helfen kann.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 17. Februar 2011 - 21:16 #

Das hört man doch gerne. Nach Portal 2 ist zwar noch etwas hin, aber eine Sache mehr auf die man sich freuen darf, da hab ich nichts gegen :)

Sheak 13 Koop-Gamer - 1626 - 17. Februar 2011 - 21:18 #

Ich auch nur bedingt, aus Sorge um mein Studium. Bei all dem Content den es zu spielen gilt :(

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 17. Februar 2011 - 21:55 #

Man muss Prioritäten setzen.

d.h. brich das Studium ab ;)

Sheak 13 Koop-Gamer - 1626 - 17. Februar 2011 - 22:56 #

Neeeeh. Da mach ich lieber weiter und werkle hfftl. eines Tages an so nem Zeug :D

anonymer Onkel (unregistriert) 18. Februar 2011 - 9:37 #

Wenn du an dem Zeug werkelst (Spiele programmieren, nehme ich an), hast du aber auch keine/viel zu wenig Zeit, um sie zu spielen.
Deswegen: Brich lieber das Studium ab!

unLead (unregistriert) 18. Februar 2011 - 21:35 #

Mach dein Studium zu ende!! Verdien viel Geld und Spiel an schönen Frauen rum!

Woodstock 09 Triple-Talent - 344 - 18. Februar 2011 - 22:13 #

Bestes Argument ever.

Qefx 06 Bewerter - 80 - 19. Februar 2011 - 8:36 #

Da sieht man mal wieder was wir Männer von Frauen halten :)

Goh 14 Komm-Experte - P - 2489 - 20. Februar 2011 - 0:38 #

press the both buttons rapidly and insert memory-stick^^ (keine metapher!)
wobei ich für mein studium auch prioritäten setz... ich werd nur in den semesterferien richtig zocken... ;)
auch wenn die neuen szenarien noch so gut sind...

Rondidon 15 Kenner - 2899 - 17. Februar 2011 - 22:03 #

Cool.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11348 - 17. Februar 2011 - 22:22 #

Ziemlich unnötig. Da kann man dann die neuen Bosszombies auf alten Maps erleben, dafür ohne eigenen Körper. Wahnsinn.^^

qu4d (unregistriert) 17. Februar 2011 - 23:10 #

Hmm? Warum unnötig?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11348 - 18. Februar 2011 - 2:57 #

Ich gehe davon aus, dass die meisten Spieler des Nachfolgers den Vorgänger ebenfalls besitzen und der Mehrwert für diese durch die Übernahme der alten Kampagnen eher gering ausfällt. Daher nicht völlig unnötig aber doch ziemlich. Neue Kampagnen hätte ich da wesentlich spannender gefunden auch wenn der Aufwand dafür deutlich größer sein dürfte. Wenig Neues wäre mir allerdings immer noch lieber als viel Altes.

qu4d (unregistriert) 18. Februar 2011 - 7:43 #

Also ich find den Mehrwert enorm hoch, obwohl ich beide Teile hab.

Das liegt an
a) Teil 1 hab ich nur cut, Teil 2 uncut :D
b) Melee-Waffen/imho besseres Gameplay
c) Mehr Special Infected
d) Mehr Modi

Ich mag die alten Kampagnen, aber Teil 1 spiel ich schon ewig nich mehr, Teil 2 fast wöchentlich. Und "neuer" Content ist da einfach nur toll :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11348 - 18. Februar 2011 - 12:02 #

Ja, das ist natürlich enorm, ENORM! ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 18. Februar 2011 - 12:52 #

Alleine verwurzelte Strategien, die man im ersten Teil für die Kampagnen entwickelt und verinnerlicht hat, müssen dank den Special Infected des zweiten Teils dann teilweise umgestellt werden.

Mir persönlich haben die Kampagnen aus L4D besser gefallen als jene im Nachfolger.

Auf Realism-Setting kann man sein Glück dann auch noch versuchen. Die wechselnden Mutationen lassen die Kampagnen dann ebenso in weiterem, neuen Licht erstrahlen.

Nicht nur an der Oberfläche kratzen und nörgeln :o

maddccat 18 Doppel-Voter - 11348 - 18. Februar 2011 - 13:19 #

Was heißt hier nörgeln? Ich finds halt einfach eher unnötig, mehr nicht. Nicht schlecht, nicht doof, nicht völlig daneben...einfach nur relativ unnötig. Features aus dem Nachfolger hin oder her, es bleiben die alten Kampagnen. Die Darstellung der Körper wie im ersten Teil oder eine einzelne neue Kampagne aus dem Hause Valve, hätte ich einfach interessanter/spannender gefunden.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 18. Februar 2011 - 13:31 #

Aber das sind ja schon Features, die L4D2 ausmachen und den Spielablauf spürbar beeinflussen. Die Stärke beider Teile ist doch die Dynamik, die in den Kampagnen herrscht.

Neue Kampagnen (und da gibt's ja bereits vereinzelt sehr gute) kommen aus der Community - im Blog wird eine kommende von Valve auch hervorgehoben.

Die Darstellung der Körper vermisse ich in L4D2 ebenso ^^

bersi (unregistriert) 18. Februar 2011 - 0:08 #

Versteh ich auch nicht. Gibt Spieler, die L4D z.B. nicht gespielt haben und direkt mit Teil 2 eingestiegen sind. Die bekommen Teil 1 jetzt quasi gratis hinterher geschmissen. Außerdem sind vielen sowohl die Survivor, als auch die Kampagnen aus Teil 1 sehr ans Herz gewachsen. Auch wenns "nur" alter Content ist, find ich das ne super Sache von Valve.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 18. Februar 2011 - 0:15 #

Das ist das einzige, was ich bis heute nicht an L4D2 verstehe: Das man den "eigenen Körper" entfernt hat. Das fand ich bei L4D noch das i-Tüpfelchen.

Ich kann es mir allerdings sehr spannend vorstellen, die alten Kampagnen mit den neuen Special Infected zu spielen. Die wurden schon stellenweise von der Community umgesetzt (nicht perfekt aber immerhin) und hat doch sehr viel Spaß gemacht.

Lexx 15 Kenner - 3489 - 17. Februar 2011 - 23:41 #

Oha, jetzt werden die L4D1 Hansels wieder rumwhinen.

bersi (unregistriert) 18. Februar 2011 - 0:09 #

Lass sie halt whinen^^ Wer nicht mit der Zeit geht darf sich nicht wundern :3

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 18. Februar 2011 - 0:11 #

Warum sollten sie?

Lexx 15 Kenner - 3489 - 18. Februar 2011 - 0:52 #

Weil damals schon wegen viel weniger rumgewhined wurde.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 18. Februar 2011 - 1:44 #

Noch weniger geht doch gar nicht... :)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 18. Februar 2011 - 8:00 #

Das beantwortet auch nicht meine Frage.

qu4d (unregistriert) 18. Februar 2011 - 8:07 #

Es gab vollen Ernstes richtig böse Kritik, weil man ja die Kampagnen von Teil 2 nicht in Teil 1 integriert und der Support (trotz 2 neuer Kampagnen für Teil 1) so schlecht gewesen sei... und es war doof, dass Teil 2 ja mehr bekommt.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 18. Februar 2011 - 8:22 #

Das klingt nach den anfänglichen L4D2-Boykottierern, die Teil 2 nicht kaufen wollten, stattdessen aber die neuen Kampagnen für lau für Teil 1 haben wollten :). Und so übel war der Support nun auch wieder nicht. Ja, man bekam durch die verschiedenen Spielmodi (wobei ich Scavange nicht leiden kann), in Teil 2 im Endeffekt mehr, aber das kann man nun wirklich nicht auf Teil 1 schieben. Teil 1 hat nunmal einen völlig anderen Charme als Teil 2 und das ist auch gut so.

bam 15 Kenner - 2757 - 18. Februar 2011 - 13:08 #

Die Aufregung um L4D2 hatte ja durchaus eine solide Argumentationsbasis. Es war einfach ein sehr untypisches Verhalten seitens Valve und man wird sicherlich drauß gelernt haben, sonst würde LFD3 nun vor der Tür stehen und diese Kampagnen würden nun nicht in den zweiten Teil integriert werden.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79813 - 18. Februar 2011 - 14:01 #

Die Argumentation gilt für mich jetzt aber nicht, nur weil Valve ausnahmsweise bereits nach einem Jahr einen Nachfolger brachte. Wer es Valve verübelt, aus diesem vielen neuen Kontent ein selbständiges Spiel (Nachfolger) anstatt eines (kostenlosen) DLCs zu machen, der tut mir leid. Da wird mittlerweile jedes Jahr ein CoD auf den Markt geschmissen, jedes Jahr gibt es ein Fifa, PES, NFL, NFS etc. und da meckert die Zielgruppe auch nicht rum - im Gegenteil.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 18. Februar 2011 - 14:32 #

Hey, lass bitte mein heiliges PES aus der Reihe :-)

Nein, Spaß. Ich denke gerade Valve kann man in dem Bereich wenig vorwerfen, haben sie doch ihre Spiele immer lang mit Content und Aufmerksamkeit versorgt.

Auch wenn ich manchmal böse auf die Damen und Herren von Valve bin, weil ich auf Episode 3 (bzw. HL3) schon laange warte ;-)

bam 15 Kenner - 2757 - 18. Februar 2011 - 14:38 #

Jetzt beschwert sich ja auch wohl kaum einer. Allerdings hat man gegenüber Valve eine gewisse Erwartungshaltung. Diese Erwartungshaltung hat eben dazu geführt, dass sich genügend Leute beschwert haben.

Ein Entwickler lebt von seinem Ruf. Valve ist nunmal bekannt dafür gewesen, dass man Spiele kostenlos über Jahre hinweg supportet und eben nicht nach einem Jahr einen Nachfolger auf den Markt schmeißt, der sich nicht sonderlich vom Vorgänger abhebt.

Damit hat sich Valve eben hinsichtlich des eigenen Images geschadet. Gerade Prestigeentwickler wie Valve oder z.B. Blizzard leben von ihrem Ruf. Die Entwickler können auf dem PC immer noch so hohe Verkaufszahlen erreichen, weil die Spieler vertrauen in den Entwickler setzen und diesem Treu bleiben.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35465 - 18. Februar 2011 - 19:43 #

Das Problem ist halt, dass die Spieler für Teil 1 dann völlig wegbrechen. Ich hab mir Teil 2 nie geholt (als es neu war, bot es mir zu wenig Neues und jetzt hab ich auch kein großes Interesse mehr dran, es mir zu importieren - die Steam-Angebote, die es letztes Jahr häufig gab, kann man in D ja nicht nutzen).

Aber ich will jetzt gar nicht meckern. Ich hab L4D eh schon eine Weile nicht mehr gespielt, ist halt irgendwann ausgereizt. Und wenn, spiele ich eher Custom-Kampagnen. Die werden zwar auch immer öfter für beide Teile umgesetzt, aber nicht alle.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 18. Februar 2011 - 0:21 #

Mir geht's gut soweit. L4D macht deswegen nicht weniger Spaß, im Gegenteil ^^

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 18. Februar 2011 - 13:17 #

Find ich sehr gut. Hab den ersten Teil nämlich tatsächlich nicht gekauft, nur einmal kurz für die Xbox ausgeliehen. Daher freue ich mich auf neues Futter für meine Machete.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3548 - 18. Februar 2011 - 20:52 #

Also ich whine auch gerne etwas:

Ich habe zwar beide Teile - Teil 2 sogar zweimal und einmal als Vorverkauf mit "Bäsie" (?) (gehör(t)e also nicht zu den Teil-2-Boykottierern), trotzdem finde ich das ein wenig asi. Immerhin ging Teil 1 auch für 50€ anfangs über die Ladentheke. Es ist also keinesfalls mit Portal 1 (als "Addon" zur Orange-Box) -> Portal 2 (zum Vollpreis) zu vergleichen! Auch jetzt in diesem Moment kosten beide Teile dasselbe.

Ich beschwer' mich nicht über die Neuerungen des zweiten Teils (also Nahkampf, neue Infizierte, "Uncommon Common", neue Modi (Scavenge), die Mutations, die ein bißchen Team-Fortress-Dauer-Support zu L4D2 bringen, neue Maps und neue Survivor sowieso). Aber das nach No Mercy jetzt schon (beinahe) sämtlicher Content für Teil 2 "for free" (inklusive der alten Survivors!) nachgereicht wurde, ätzt schon ein wenig. Denn es ist ein Arschtritt für die Early-Supporters, die mit ihrem L4D-Kauf den (extrem schnell erschienenen) Teil 2 überhaupt möglich machten...

Ich persönlich hätte deutlich weniger Probleme damit, wenn sie:
- den alten L4D-Content nur dann in L4D2 freischalten würden, wenn man das alte L4D auch im Steam-Account hat.
- oder daraus DLCs für Teil 2 gemacht hätten (1,99€ pro Kampagne) ((ja, ich meine es ernst!)).
- oder L4D2 für alle Besitzer des ersten Teils stark verbilligt angeboten hätten.
- oder umgekehrt (wenigstens einige) der L4D2-Campaigns für L4D1 portiert hätten (neue Effekte wie den starken Regen hätte man weglassen können und ggf. alle Kampagnen im typischen L4D1-Dunkel stattfinden lassen)

Bevor das Geflame losgeht, denkt dran, ich besitze durchaus beide Spiele. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit