HTC Flyer mit OnLive Unterstützung

andere
Bild von andima
andima 1326 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

15. Februar 2011 - 13:48 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Erst letzte Woche gab der Smartphone- Hersteller HTC die Investition von 40 Millionen US-Dollar in den Cloud- Spieledienst OnLive bekannt. Auf dem in Barcelona stattfindenden Mobil World Congress 2011 wurde nun auch das erste Endgerät mit OnLive Unterstützung vorgestellt. Das Android 2.4 Gingerbread Tablet HTC Flyer bietet einen 7-Zoll Bildschirm mit 1024 x 600 Pixel Auflösung. Falls das Display für Spiele zu klein sein sollte, kann die Ausgabe per HDMI Anschluss an einen externen Bildschirm weitergegeben werden.

Angetrieben wird das Gerät von einem Qualcomm Snapdragon MSM8255 Prozessor. Der Einkernprozessor findet bereits im Desire HD desselben Herstellers Verwendung, der Takt wurde aber von 1.0 auf 1.5 GHz erhöht. Im 420 Gramm leichten Flyer sind außerdem 1GB RAM sowie 32GB Speicher verbaut, die auch per microSD Slot erweitert werden können.

Als Zubehör zum Spielen muss allerdings ein OnLive Controller vorhanden sein. Dieser ist nicht im Lieferumfang des HTC Flyer integriert und muss daher separat erworben werden. Ab dem zweiten Quartal 2011 soll die laut Hersteller rund 500 Euro teure mobile Spieleplattform ausgeliefert werden.

Ein ausführlicher Report zu OnLive von Dennis Ziesecke auf GamersGlobal.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 15. Februar 2011 - 13:57 #

Ich wollte OnLive ja keine Chance geben, aber sobald es gang und gebe ist, Spiele aufs Handy zu streamen, bin ich ihr bester Kunde. :D

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 15. Februar 2011 - 14:37 #

Da wirst du vielleicht enttäuscht werden. Die derzeitige Mobilfunktechnik ermöglicht unterwegs keine passablen Pings, also taugt das ganze bis auf weiteres maximal für WLAN.

Letztlich wird es wohl an dem zu hohen Energieverbrauch für WLAN oder mobiles Internet scheitern. Finde ich auch gut, denn so wie ich OnLive verstehe, gefällt mir die Abhängigkeit gar nicht.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29502 - 15. Februar 2011 - 15:54 #

LTE senkt die Pings auf DSL-Niveau und ist schnell genug für Onlive..

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 15. Februar 2011 - 17:20 #

Telefónica O2 will im zweiten Quartal 2011 mit LTE starten :) http://bit.ly/eya4dn

daher rückt der gedanke für onlive-gaming natürlich näher.. aber es hat leider auch seinen preis :S

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 15. Februar 2011 - 18:55 #

Ach was, sind wir doch mal ehrlich: den gleichen Kram haben wir vor der Einführung von UMTS auch schon gehört oder zumindest teilweise gehofft. Bis LTE flächendeckend nutzbar ist und dann auch noch gute Pings und die versprochenen Geschwindigkeiten liefert, vergehen noch mindestens 1,5 - 2 Jahre. So lange nehme ich das nicht als DSL Ersatz ernst.

Übrigens starten dieses Jahr alle Netzbetreiber den LTE Betrieb, nicht nur O2. (zumindest nach meinem Kenntnisstand)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 15. Februar 2011 - 21:23 #

LTE muss aber zuerst in Gebieten ausgebaut werden, die breitbandmäßig unterversorgt sind. Wenn du also nicht auf dem platten Land wohnst, wird das vor dem Jahresende eh nichts.

Bis Mobiltelefone den Standard unterstützen vergehen auch noch ein paar Jahre.

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 15. Februar 2011 - 22:08 #

Sag ich doch: es wird vorerst nicht flächendeckend vorhanden sein. Das Datenaufkommen steigt unermesslich -- sobald LTE startklar ist und gute Pings bieten könnte, ist es schon wieder zu schlecht dafür. :D

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 16. Februar 2011 - 0:03 #

Naja, wenn die in den nächsten Jahren nicht noch ein superHD einführen, wird das schon noch einige Zeit reichen. Aber eins muss man immer bedenken: wenn man gerade nicht alleine in der Funkzelle ist, kann es auch mal ganz schnell abwärts gehen mit der Geschwindigkeit.

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2011 - 13:05 #

Bisher ist in jedem LTE Angebot das Kleingedruckte mit dem Sternchen vorhanden. Spätestens ab 5GB wird wie bei UMTS gedrosselt.

noesch 09 Triple-Talent - 267 - 16. Februar 2011 - 13:17 #

Das ist nicht ganz richtig. Vodafone staffelt die Grenze in ihrem LTE Angebot. 10GB für 39,99, 15GB für 49,99 und 30GB für 69,99. Unverschämt ist allerdings die Drosselung auf GPRS ab dieser Grenze. Zumindest auf eine Drosselung auf UMTS hätte man sich bei diesen Preisen beschränken können. So ist das Angebot für die Bevölkerung in den weißen Flecken (bzw. hellgrau, hier gibt es nur DSL light) der reinste Hohn. Wenn ich 40 Euro abdrücke kann ich mir 3 Filme in 720p legal ausleihen oder kaufen und mein monatliches Kontingent wäre erschöpft.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29502 - 16. Februar 2011 - 13:37 #

Die Anbieter argumentieren indes: Wer bislang nur ISDN-Geschwindigkeit hatte, soll froh sein überhaupt schnell surfen zu können. Filme laden ist Luxus.

Schwachsinn, ich weiß. Und die geringen frei-Volumen sind weder zeitgemäß noch sinnvoll. Das Problem ist halt wieder, dass die Politik zwar Druck bezüglich der Geschwindigkeit gemacht hat (daher auch der bevorzugte Ausbau der "weißen Flecken") aber keiner daran dachte, auch die Datenvolumen zu erwähnen. Und wie gut eine Selbstregulierung bei solchen Märkten funktioniert - naja, lassen wir das.

noesch 09 Triple-Talent - 267 - 16. Februar 2011 - 15:17 #

Das Argument der Anbieter ist mir bekannt und wie du richtig bemerkt hast absoluter Schwachsinn. Genauer gesagt an Dämlichkeit kaum zu überbieten. Um zur nächsten Videothek zu gelangen muss ich ca. 18 Kilometer fahren (einfache Strecke). Für mich wäre die Nutzung virtueller Videotheken oder Kauf von Software über Online-Shops ein echter Mehrwert. Vielleicht sollte man den Damen und Herren der großen ISPs mal erklären, dass die Zeiten in denen das Internet vorrangig für Newsgroups und Mailinglisten benutzt wurde vorbei sind.

Video ist Luxus, ja klar. Und bei Facebook tummeln sich nur ca. 50 Nerds. Wo leben die denn?!

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 16. Februar 2011 - 21:59 #

Soweit ich das mitbekommen habe, werden die Kapazitäten im Mobilfunkbereich immer knapper, angeblich hängen die Anbieter deshalb an ihren relativ kleinen Grenzen. Warum man allerdings für mehr Geld -trotz- der angeblich so hohen Auslastung auch höhere Volumina bekommt, erklären sie nicht. In dünn besiedelten Gebieten erscheint mir das Argument auch als eher an den Haaren herbeigezogen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12257 - 15. Februar 2011 - 15:51 #

und du denkst dass es erstens utnerwegs richtig funktioniert und zweitens man die ganzen spiele auch annähernd gut steuern lassen kann?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 15. Februar 2011 - 14:00 #

Für den Preis bekommt man nen ziemlich akzeptablen Spiele-PC, der in höherer Auflösung und ohne Videokompression darstellt. Und ob unterwegs, wo das Teil nützlich wäre, immer die benötigte Bandbreite zur Verfügung steht (und man die bei aktuellen "Flatrates" mit Drosselung ab einem bestimmten Volumen überhaupt nutzen kann/will) wage ich zu bezweifeln. Und dazu dann noch nen Controller für unterwegs mitschleppen. Und noch nen Toaster, Feldbett, zwei Interkontinentalraketen...

Anonymous (unregistriert) 15. Februar 2011 - 14:40 #

Dass ihr auch immer gleich überteiben müsst ... wer schleppt schon einen Toaster mit ????

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 15. Februar 2011 - 14:49 #

Genau, Toastbrot wird auch mit einem Feuerzeug kross :D

anonymer Onkel (unregistriert) 15. Februar 2011 - 21:54 #

Oder, wenn man es richtig kross mag, die Toasts einfach unter die startenden Interkontinentalraketen legen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 15. Februar 2011 - 14:56 #

- Edit: hatte Tablet überlesen -

Das mit dem Controller klingt aber schon mal gut + Anschluss an TV nur gerne auch ohne OnLive :D Vielleicht finden sich ja findige Modder um das OnLive Gamepad System jetzt auf Android allgemein nutzen zu können, dann können die sich ihre Hybriden in die Haare schmieren.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 15. Februar 2011 - 15:05 #

http://www.areamobile.de/news/18031-htc-flyer-stift-tablet-mit-filmbibliothek-vorgestellt

ich glaub das tablet könnte das erste sein welches mich überzeugen könnte..

noesch 09 Triple-Talent - 267 - 15. Februar 2011 - 15:43 #

Es ist ja nicht so, dass es auf dem iPad nicht schon längst eine OnLive App gäbe. Das einzige Problem sind die virtuellen Tasten und Analogsticks. Wäre toll wenn OnLive da einen Adapter bringen würde.

Nicht falsch verstehen. Ich finde es toll wenn immer mehr Geräte diesen Dienst unterstützen, aber das erste Tablet mit OnLive App ist es nicht. Höchstens das erste von HTC.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29502 - 15. Februar 2011 - 15:53 #

Die App spielt aber lediglich Brag-Clips ab, zeigt also nur die Spiele anderer Leute. Selbst spielen geht nicht.

noesch 09 Triple-Talent - 267 - 15. Februar 2011 - 16:00 #

Das ist richtig, allerdings wird in der App-Beschreibng mehr oder weniger subtil darauf hingewiesen, dass dieses Feature noch kommen wird. Na gut, eher weniger (subtil).
Es wäre schon sehr verwunderlich, wenn diese Möglichkeit nicht SPÄTESTENS mit dem erscheinen des HTC Tablets nachgereicht würde. Nichtsdestoweniger kann man das iPad inklusive OnLive App bereits kaufen (auch wenn ein wichtiges Feature noch nachgereicht wird), das HTC Tablet ist erstmal nur angekündigt (sprich die versprochenen Features müssen eben auch erst mal nachgereicht werden).

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 15. Februar 2011 - 15:44 #

Klar, ich sitze unheimlich gerne mit einem OnLive Controller vor einem 7-Zoll Handy. Das macht Spaß. Immer her damit..

noesch 09 Triple-Talent - 267 - 15. Februar 2011 - 15:50 #

Ich sehe Tablets (nicht Handy) da eher als Konkurrenz zur OnLive eigenen Konsole. Es gibt bestimmt ne menge Leute, die gerne PC Spiele auf ihrem HDTV spielen würden. Jetzt kann ich mir entweder die OnLive Konsole für 99 Euro kaufen oder eben ein Tablet (dessen Kauf möglicherweise sowieso eingeplant war).
Per HDMI sende ich das Bild dann an meinen Fernseher und falls der von der Familie/Besseren Hälfte besetzt ist (weil GZSZ oder TOGGO:( ) kann man auf dem Tablet weiterzocken. Soll ja auch genügend Leute geben denen die Größe eines DS bzw. einer PSP ausreichen.

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 16. Februar 2011 - 20:23 #

Die drei Dutzend angekündigten Tablets sind noch nicht mal raus und schon wieder veraltet. Ich warte auf Modelle mit Kal-El: http://www.pcgameshardware.de/aid,812059/Nvidia-Tegra-3-Quadcore-Chip-Kal-El-bis-zu-dreimal-schneller-als-Tegra-2-Videoupdate/Tablet-PC/News/

Bis dahin reicht das iPad locker noch aus. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)