IGN übernimmt GIGA.DE

Bild von Armin Luley
Armin Luley 13655 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

20. April 2009 - 17:56 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem Premiere das Aus für GIGA.TV beschlossen und die Schließung der Foren für Ende Mai angekündigt hatte, begann für die große Online-Community das Bangen. Fans starteten daraufhin u. a. eine Inititative, um andere Sender wie die ARD dazu zu bringen, das GIGA-Programm zu übernehmen. Die ARD hatte dem ganzen allerdings recht bald eine Absage erteilt. Doch mittlerweile ist ein anderes Schwergewicht in den Ring gestiegen: Rupert-Murdochs Spielenetzwerk IGN, das größte englischssprachige Webangebot rund ums Home Entertainment.

Zu IGN zählen u. a. auch Gamespy, FilePlanet, 3D-Gamers, das Vault-Fanseitennetzwerk, der Spieleonlinevertrieb Direct2drive und das Filmportal Rotten Tomatoes. Die glückliche Rettung des ehemaligen Kölner Fernsehsenders teilte Editorial Director Micha Schlieper in einem Beitrag auf der GIGA-Webseite mit. Welche Änderungen durch die Übernahme entstehen werden, ist bislang noch in der Schwebe. Schlieper kündigte jedoch an, dies mit den Mitgliedern der Community zukünftig offen diskutieren zu wollen. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem neuen Mutterkonzern wird man erstmals auf dem Games-Convention-Nachfolger gamescom 2009 in Köln erleben dürfen. Dort wird GIGA zusammen mit den amerikanischen Kollegen von IGN berichten.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 20. April 2009 - 10:49 #

Super Fund, Thumbs Up!

Auch sehr interessant, dass eine englischsprachige Instanz die Gelegenheit beim Schopf greift. Ich bin sehr gespannt, ob und wie das GIGA Konzept überarbeitet und, insbesondere, erweitert wird.

Vincent 15 Kenner - 3129 - 20. April 2009 - 20:28 #

Mal sehen, ob das nicht nur der Anfang einer ganzen Reihe von Übernahmen IGNs ist. Ich habe auf einer anderen Website gelesen, dass IGN großes Interesse am europäischen Markt hat.Wie auch immer, ich freue mich auf jeden Fall für Giga.

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 21. April 2009 - 8:24 #

RupertMurdoch hat auch bei Pro7Sat1 und bei Premiere seine Finger immer wieder im Spiel gehabt. Meines Wissens ist er Anteilseigner bei Premiere, der alten Heimat von Giga.

Name 21. April 2009 - 15:17 #

Und daher kamm der druck waren sie giga entfernen mussten
,Premiere selbst wird soweit ich gelesen habe auch bei umformiert in Sky Deutschland.
Naja mal schaun was daraus wird hoffe nichts schlechtes ^^.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)