Xbox 360: Die verrücktesten Achievements 2010

Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25273 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

15. Februar 2011 - 14:57

Wie schon in den Jahren zuvor verleiht die Internetseite Xbox360Achievements.org auch diesmal wieder im Rahmen der "Annual Achievement Awards" Preise für die interessantesten Achievements (zu deutsch "Erfolge") auf der Xbox 360. Hier eine kleine Auswahl, die lesenswerte komplette Übersicht findet ihr (auf Englisch) unter dem Link in der Quelle.

Das einfachste Achievement 2010: Chime
Wie schon im letzten Jahr von einem User in den Kommentaren vermutet, ging der Preis für den einfachsten Erfolg 2010 tatsächlich an das Spiel Chime, das satte 50G (Gamerscore) dafür vergibt, einen Menüpunkt des Hauptmenüs auszuwählen. Auf den weiteren Plätzen folgen Limbo, das den Spieler dafür belohnt, gleich am Anfang in die falsche Richtung zu laufen und Black Ops, bei dem man 15G dafür erhält, im Hauptmenü abwechselnd RT und LT zu drücken.

Die einfachsten 1000 Gamerscore-Punkte 2010: Truth or Lies
Gerade mal ein bis zwei Stunden braucht man in Truth or Lies, um die vollen 1000G abzusahnen. Der Actiontitel Prince of Persia - Die vergessene Zeit mit 7-8 Stunden sowie Fable 3, welches für ein Rollenspiel ebenfalls nicht allzu viel Zeit für die volle Punktzahl benötigt, landeten abgeschlagen auf den Folgeplätzen.

Das schwierigste Achievement 2010: Mega Man 10

An schwierigen Erfolgen mangelte es 2010 genauso wenig wie an einfachen. Bei Green Day - Rock Band muss der Spieler für 35G beispielsweise bei allen Greatest Hits 100% der Noten bei 100% Geschwindigkeit treffen. Auch Super Street Fighter 4 verschont den Spieler nicht, und fordert für 50G, sämtliche der 24 Herausforderungen mit allen 35 Charakteren zu absolvieren, was sich auf läppische 840 Herausforderungen insgesamt summiert. Trotzdem schaffte es Mega Man 10 noch, das zu toppen: Mit mageren 30G wird man dafür belohnt, das gesamte Spiel durchzuspielen, ohne jemals Schaden zu nehmen. Was sich der Entwickler dabei gedacht haben mag? Laut Xbox360Achievements.org hat diesen Erfolg weltweit noch kein Spieler bisher geschafft.

Das originellste Achievement 2010: Red Dead Redemption
Lustige Achievements sind das Salz in der Suppe eines guten Videospiels. Red Dead Redemption schoss im vergangenen Jahr den Vogel ab und vergab 5G an denjenigen, der auf die blutige Idee kommt, eine der Damen im Spiel mit dem Lasso einzufangen, zu fesseln und auf die Eisenbahnschienen zu legen. Damit verwies das Wild West-Spiel unter anderem Fable 3 und das ansonsten grottige Saw 2 auf die Plätze. Bei erstem haben die Entwickler einen Erfolg namen "Henry VIII" eingebaut, für den man sechsmal heiraten und zwei der Ehefrauen umbringen muss, bei letzterem schaltet man den "Wasted your life"-Erfolg frei, wenn man das Spiel an Heiligabend startet.

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 11. Februar 2011 - 15:08 #

"Wasted your life" - aber wirklich!

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 11. Februar 2011 - 15:15 #

Aber originell ist es ja schon irgendwie. Nur würde ich niemanden ernsthaft empfehlen, Saw II überhaupt an einem Tag des Jahres zu spielen. :D

Bei Brothers in Arms: Hell's Highway gibt es auch so ein Achievement. Da muss man das Spiel an einem bestimmten Tag im September spielen. Nette Idee, aber für Trophäensammler natürlich ärgerlich weil aufwendig.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 11. Februar 2011 - 16:48 #

Es ist der 17. September. Hatte mir einen Termin ins Handy gespeichert :D

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 11. Februar 2011 - 17:45 #

Müsste daran liegen, dass die Allierten 1944 am 17. September die Operation Market Garden in den Niederlanden gestartet haben. Sonst fällt mir auch kein Grund ein. :)

Anonymous (unregistriert) 11. Februar 2011 - 21:51 #

währe es nicht möglich bei der konsole - wenn offline das entsprechende datum einzustellen ?

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 11. Februar 2011 - 22:06 #

Hab ich noch nie probiert, könnte aber klappen. Die Frage ist nur, was passiert, wenn man dann wieder online geht, mit dem Achievment?

bersi (unregistriert) 12. Februar 2011 - 2:22 #

Geschenkt ist geschenkt. Wiederholen ist gestohlen!

Christoph Vent Redakteur - P - 123674 - 12. Februar 2011 - 9:28 #

Ich weiß nicht, wie es bei Saw 2 aussieht, aber bei Brothers in Arms: Hell's Highway wurde das Datum online abgeglichen. Hell's Highway hatte mehrere solcher Achievements, wie z.B. auch "Starte das Spiel eine Woche lang täglich mindestens ein Mal, während Du mit Xbox Live verbunden bist". Bei Saw 2 wird es da, denke ich, nicht anders sein, sonst wäre es zu einfach.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 12. Februar 2011 - 11:10 #

Bis auf das September-Achievement ließen sich die anderen Erfolge aber alle mittels Manipulation des Konsolendatums holen bei BIA. Was halt an dem 17. September ärgerlich war: das Spiel kam glaube ich verspätet auf den Mark, erst nach dem 17. September. Daher musste man fast ein Jahr warten, um wieder den Erfolg freischalten zu können. Ich hab das damals zum Anlass genommen und es noch einmal durchgespielt. Tolles Spiel. ;-)

Niko 16 Übertalent - 5024 - 16. Februar 2011 - 0:50 #

Nein. Man musste online sein.

Anonymous (unregistriert) 11. Februar 2011 - 15:22 #

Es sollte noch eine Kategorie Umweltsau geben.
Nämlich für Spiele, bei denen man das Gerät unbenutzt
angeschaltet lassen muss, um ein Achievement zu bekommen.
Z.B. wenn man sich die 5 Minuten Credits reinpfeifen muss.

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 11. Februar 2011 - 15:31 #

Das scheint mir auch der wahre Grund für den Klimawandel zu sein....

Anonymous (unregistriert) 11. Februar 2011 - 16:05 #

Überhitzten nicht bei Starcraft 2 die Grafikkarten, wenn
man im Menü war und nix gemacht hat?

Also sind auch Credits eindeutig böse ;-)

Herr Oelgemöller 09 Triple-Talent - 257 - 11. Februar 2011 - 16:40 #

Du könntest die Credits auch zu Ehren der Leute laufen lassen, die dich mit einigen Stunden Spielspaß versorgt haben...

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 11. Februar 2011 - 18:06 #

Das Stimmt : ) vorallem früher z.b. zu snes Zeiten war ich von jedem Abspann eines Rpgs beispielsweises sehr fasziniert :9
Leider gibt es bei den meisten heutigen spielen einfach nur noch einen abspann wie im kino und das wars :/

Das Mega Man Achievement ist knallhart würd ich gerne mal am Pc versuchen vorallem weil der Teil eh sehr schwer sein soll aber leider erschien es ja darauf nie.
Super Meat Boy hat auch ähnlich knackige Erfolge :(

Anonymous (unregistriert) 11. Februar 2011 - 21:54 #

Das ist ja sowieso Ehrensach. Man spielt doch kein Spiel durch ohne nicht dann auch die Credits laufen zu lassen - das würd' doch alles kaputt machen. Also für mich jedenfalls ...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 11. Februar 2011 - 19:26 #

Ich halte von diesem ganzen Erfolge-Kram recht wenig :D. So ein typischer "Schwanzvergleich" unter Männern, nichts weiter.

Ist zwar ganz lustig was sich die Entwickler für Ideen für Erfolge einfallen lassen, allerdings gibt es leider viel zu viele Spiele wo die Kreativität die man in die Erfolge steckt im Spiel selbst besser angekommen wäre.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 11. Februar 2011 - 19:54 #

Ja das stimmt wohl :9 bei wow z.b. finde ich sind die achievements nur künstlicher content :i

Trey 12 Trollwächter - 961 - 11. Februar 2011 - 20:28 #

Der mich aber meist mehr motiviert hat, als das ewig gleiche Geraide. :)

Vaedian (unregistriert) 11. Februar 2011 - 21:05 #

*hust*

http://img202.imageshack.us/img202/408/sp173.jpg

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 11. Februar 2011 - 21:18 #

Great :D

Z 12 Trollwächter - 1009 - 12. Februar 2011 - 0:07 #

Super :)

KarlRanseier 15 Kenner - 3318 - 12. Februar 2011 - 22:25 #

großartig, hier die Legende von Links Ablenkungen

http://www.youtube.com/watch?v=M715SLWK-mQ

Lyhawk (unregistriert) 15. Februar 2011 - 15:23 #

Die Frage aller Fragen im Leben: "Would I get an achievement for that?"
und die Antwort ist wirklich: 42(G) ;)

Shuriken 09 Triple-Talent - 315 - 12. Februar 2011 - 0:46 #

Dazu fällt mir ein, dass Sony für die PS3 vor Jahren mal so eine schicke Trophäen-Galerie einführen wollte, wo jede Trophäe als 3D-Modell in einem großen Raum (ähnlich dem Senat auf Coruscant in Star Wars) steht und man bestimmte präsentieren kann, z.B. in Home. Ist da mal was draus geworden?

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. Februar 2011 - 10:34 #

Also ich bin ein großer Fan von Erfolgen und Trophäen! Ich seh es weniger als Schwanzvergleich, sondern mehr als Motivation das Spiel länger und intensiver bzw. auch mal auf eine andere Art zu spielen!

Außerdem hat man dank den Erfolgen im Freundeskreis immer ein super Thema - da unterhalten wir uns dann oft drüber wie derjenige dies und das geschafft hat usw.

Früher war das irgendwie nur so: "Und? Haste Spiel durch?" - "Ja"

Heute redet man halt noch über die Erfolge und spornt sich gegenseitig an die zu schaffen.

Aber man muss auch klar sagen das es mit Erfolgen im Prinzip nicht anders ist wie mit dem Spiel selbst - auch die können gut oder schlecht gemacht sein!

Daher finde ich das Erfolge usw. in Zukunft auch eine Rolle in Reviews spielen sollten!

Schmuhf (unregistriert) 13. Februar 2011 - 17:54 #

Ich unterhalte mich mit meinen Freunden immer lieber über andere Dinge. Fußball zum Beispiel, oder Frauen.

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 15. Februar 2011 - 15:05 #

RAUS :D

Anonymous (unregistriert) 15. Februar 2011 - 15:29 #

Dieses dastardly achievement ist nicht originell, sondern peinlich, krank und idiotisch. Wenn Spieler sowas originell finden, habe ich kein Mitleid, wenn sie an anderer Stelle wieder jammern, weil sie von der pösenpösen Gesellschaft in Schubladen gesteckt werden, und Spiele zensiert, indiziert oder verboten werden.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 15. Februar 2011 - 16:04 #

Ich würde es nicht so heftig ausdrücken, aber besonders originell finde ich das Achievement auch nicht. Macht die Leute, die diesen Preis verleihen, in meinen Augen nicht besonders sympathisch.

Aber genau dieselben Gedanken hatte ich auch, als ich von dem Achievement zum ersten mal las. Absolut überflüssiges Spielelement und Wasser auf die Mühlen der "Killerspiele"-Gegner.

Die Rockstar-Spiele werden ja immer als Musterbeispiel für gelungene Satire hingestellt. Man muss sich aber fragen, ob die Satire an so einer Stelle nicht genau das Gegenteil von dem bewirkt, was sie eigentlich erreichen will.

Schmuhf (unregistriert) 15. Februar 2011 - 16:30 #

Mich wundert, dass es (im Falle der X360-Version) die Kontrolle von Microsoft durchlaufen konnte, weil die doch sicher Achievements absegnen müssen. Ich kann aber auch nicht behaupten, dass ich das Achievment nicht mit ein bisschen Freude gesammelt habe.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 15. Februar 2011 - 16:40 #

Ja, gut, das ist halt Amerika... die etwas verqueren Moralvorstellungen sind ja hinlänglich bekannt. Man/ich hätte aber hier sicher "original" statt mit originell/lustig besser mit einfallsreich/neuartig übersetzen können.

Anonymous (unregistriert) 15. Februar 2011 - 17:13 #

Abartige Gewaltphantasien sind aber auch nicht einfallsreich oder neuartig.
Sorry, aber wenn wir Spieler vom Rest der Gesellschaft ernst genommen werden wollen, müssen wir auch einmal anfangen, uns selbst ernst zu nehmen und den aufrechten Gang üben. Dazu gehört es nun einmal, Grenzen zu ziehen und zu sagen: "Das brauchen wir nicht, das wollen wir nicht."
Ich kann nicht mit Leuten über Spiele diskutieren, und dabei mein Argument von der Erwachsenenunterhaltung von Erwachsenen für Erwachsene bringen, wenn mir die Kritiker dann diesen Mist vorhalten können.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 15. Februar 2011 - 17:32 #

Sieht denn keiner von euch, dass dort bei diesem Archievment ein heftiges Augenzwinkern in Richtung der Western Filme ist, wo Frauen in letzter Minute von den Gleisen gerettet werden?
Genug Spiele, Filme, Bücher usw. nehmen sich selbst viel zu ernst, ich bin froh, dass das R* nicht tut. ;)

Tante Bernd (unregistriert) 15. Februar 2011 - 17:55 #

Wollen sie wohl einfach nicht sehen, sondern sich lieber völlig übertrieben reinsteigern...

Das der Erfolg definitiv mit nem Augenzwinkern zu sehen ist sollte spätestens in Kombination mit dem Erfolgsbildchen offensichtlich sein, da man sich hier eindeutig an die Stummfilmzeit anlehnt, in der der Bösewicht grundsätzlich Zylinderhut und Spitzbart trug, die Geliebte des Helden entführte und sie gut verschnürt auf eine Eisenbahnschiene legte, um den Helden in eine Falle o.ä. zu locken.

Muss man jetzt nicht sonderlich originell oder witzig finden, aber deswegen gleich was von "abartigen Gewaltfantasien" zu labern schiesst eindeutig übers Ziel hinaus.

Anonymous (unregistriert) 15. Februar 2011 - 18:16 #

Dann hätte man es ja auch bei der Darstellung, wie es in den Filmen geschieht, belassen können.
Dann wäre es bei einer originellen Anspielung geblieben und keine dummdreiste Provokation geworden.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 15. Februar 2011 - 19:22 #

man kann sich aber auch anstellen :9

Anonymous (unregistriert) 15. Februar 2011 - 19:43 #

Naja, das ist nur so ein Einzeiler, mit dem man inhaltlich wenig anfangen kann.

HolliWood 13 Koop-Gamer - 1450 - 15. Februar 2011 - 20:15 #

Bei Dir lohnt doch auch keine argumentative Diskussion, weil du andersartigen Humor als den deinigen als abartig diffamierst. Sicher ist die Gewaltdarstellung in diesem speziellen Fall fragwürdig, dies trifft aber auch auf viele Aspekte anderer Rockstar Games zu. Bestes Beispiel sind die unzähligen Penisdarstellungen in der GTA-Reihe. Hinter diesem Humor aber abartige Fantasien zu vermuten entbehrt jeglicher Grundlage.

Anonymous (unregistriert) 15. Februar 2011 - 20:42 #

Wenn mit mir keine argumentative Diskussion lohnt, warum versuchst du es dann im gleichen Beitrag?
Wenn du die Gewaltdarstellung in diesem speziellen Fall als fragwürdig bezeichnest, stimmst du mir doch im Wesentlichen zu, es sei denn, du bist der Meinung, man müsse solche Gewaltdarstellung unbedingt in Positivhitlisten aufnehmen.
Hinter Penisdarstellungen sehe ich übrigens grundsätzlich zunächst keine abartigen Fantasien, es sei denn, sie werden irgendwie von Zügen zerfetzt oder anderweitig in Zusammenhang mit extremer Gewalt gebracht. Ich bin kein Moralapostel, der etwas gegen sexuelle oder alberne Anspielungen hat. Im Übrigen sehe ich wenig Sinn darin, fragwürdige Inhalte mit Inhalten anderer Spiele relativieren zu wollen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23249 - 16. Februar 2011 - 1:06 #

Nein, wie schlimm. Angeblich wird bei Red Dead Redemption sogar geflucht. Ach ja, unschuldige Zivilisten abknallen kann man auch noch.
Verglichen damit ist eine Reminiszenz an ein scheinbar längst vergessenes Westernmotiv doch wirklich harmlos.

Anonymous (unregistriert) 16. Februar 2011 - 2:41 #

Nur weil etwas eine Reminiszenz sein soll, wird es nicht automatisch lustig, geschmackvoll, geistreich oder harmlos. Wie oben schon einmal angedeutet, kommt es auf Form, Darstellung und Kontext an. Dieses Westernmotiv kommt als Remiszenz schliesslich ständig in verschiedenen Medien vor.
Ja, man kann in RDR unschuldige Zivilisten abknallen. So, wie man in GTA4 eine Prostituierte mit 'nem Baseballschläger totschlagen kann. Das wurde damals im Fernsehen erwähnt. Darauf angesprochen, habe ich GTA verteidigt, indem ich darauf hingewiesen habe, dass man vom Spiel dafür nicht belohnt wird, sondern es sich nur um eine Folge der Handlungsfreiheit handelt.
Beim dastardly achievement wird man direkt belohnt, wie die Bezeichnung Errungenschaft (bzw. Trophäe) schon sagt.
Nein, ich muss das achievement nicht machen (auch wenn ich vll. gerne achievements sammle) um das Spiel zu spielen.
Aber wenn Gamerseiten dann dieses peinliche achievement auchnoch pubertär, jubelnd als originell feiern, fasse ich mir an den Kopf und frage mich, ob ich mit solchen Leuten überhaupt auf einer Seite stehen will, wenn es um Medienzensur geht.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 15. Februar 2011 - 17:23 #

Red Dead Redemption hat den Preis verdient! xD

Anonymous (unregistriert) 17. Februar 2011 - 7:16 #

lt. trueachievements.com haben den Mega Man 10 Erfolg 189 Spieler geholt. Ich gehe davon aus das es mehrheitlich Japaner sind.. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit