Sony twittert Sicherheitsschlüssel der PS3

Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

10. Februar 2011 - 20:56 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Peinliche Panne im Hause Sony. Erst setzt man alle juristischen Hebel in Bewegung, um die Veröffentlichung und Verbreitung des Sicherheitsschlüssels der PS3 zu unterbinden. Und dann ist es ausgerechnet einer der eigenen Vizepräsidenten, die den Key munter in die virtuelle Welt zwitschern. 

So geschehen im Falle von Kevin Butler, einer fiktiven Marketing-Figur, die vom Schauspieler Jerry Lambert dargestellt wird. Die Werbeagentur, die Butlers Twitter-Account betreibt, fiel auf den User Travis La Marr herein. Dem missfiel das Vorgehen von Sony gegen Hacker und so entschied er sich, dem Unternehmen einen Streich zu spielen. Dass dieses prompt darauf hereinfiel, damit hatte er wohl selber nicht gerechnet. 

Er schickte per Twitter eine Kurzmitteilung an den Account von Kevin Butler. Inhalt der Nachricht war ein veralteter Sicherheitsschlüssel der PS3 und die Aussage: 

Kommt und holt mich! 

Wer auch immer für den Butler-Account zuständig war, verwechselte die Zahlenkombination aber anscheinend mit einer Aufforderung zum Schiffe-Versenken. La Marrs Meldung wurde an über 70.000 Leser von Butler weitergeleitet mit dem Kommentar: 

Lass mich raten... du hast mein Schlachtschiff versenkt? 

Der entsprechende Tweet wurde mittlerweile entfernt. Ob und welche juristischen Konsequenzen Butler nun drohen, ist noch unklar. 

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 10. Februar 2011 - 20:59 #

Das ist doch mal was Neues = )
Unterhaltsam.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24071 - 10. Februar 2011 - 21:02 #

Es war nur der Key für den USB-Dongle...
Würd aber trotzdem vorschlagen den Key hier nicht abzubilden sprich weiterzuverbreiten, sonst ist es nicht mehr weit bis zur Abmahnung von Sony.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 10. Februar 2011 - 21:04 #

Wenn sie jede Seite abmahnen wollen, die diese Nachricht mit dem Bild hatte...dann gute Nacht. Außerdem wollen sie bestimmt nicht, das die Testnote von Killzone 3 in den Keller purzelt^^

marshel87 16 Übertalent - 5647 - 10. Februar 2011 - 21:07 #

Irgendwie versteh ich das nicht... also Travis hat einen willkürlichen Code and Butler geschickt und der Antwortet mit dem PS3 Code? Oder hab ich das was falsch verstanden.. man merkt doch, wenn man den Code eingibt? Oo

maddccat 18 Doppel-Voter - 11364 - 10. Februar 2011 - 21:09 #

Er hat den richtigen Code an Butler geschickt und dieser hat bei seiner Antwort den Code zitiert. So konnten alle 70.000 Follower diesen sehen.

marshel87 16 Übertalent - 5647 - 10. Februar 2011 - 21:10 #

aaah *click* okay.. bin nicht so der twitterer.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 10. Februar 2011 - 21:10 #

@marshel

Nein, Butler (bzw. der Account) hat die Nachricht von Travis "retweetet", also zitiert. Von Butler selber stammt nur die Sache mit dem Schlachtschiff.

Larnak 21 Motivator - P - 25882 - 10. Februar 2011 - 21:11 #

Nein, Travis hat den Code geschickt und Butler hat ihn dann sozusagen "zitiert" ;)
edit: Huch, was ist denn hier plötzlich los. Zu langsam.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11364 - 10. Februar 2011 - 21:12 #

Kommst als Dritter aber noch aufs Treppchen. ;)

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 10. Februar 2011 - 21:07 #

Das ist ein Witz.

Age 19 Megatalent - P - 13989 - 10. Februar 2011 - 21:11 #

Öhm, ich will ja keinen hier beunruhigen aber ich glaube es gibt einen Grund, warum deutsche Newsseiten bei dieser Nachricht nicht den ganzen Schlüssel auf ihren Webpräsenzen zeigen und lieber irgendwohin linken. Etwas schwärzen könnte euch Stress ersparen...

Edit: Green Yoshi war schneller.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12132 - 10. Februar 2011 - 21:36 #

Aber was bringt der Code, wenn dieser veraltet ist?..

furzklemmer 15 Kenner - 3129 - 10. Februar 2011 - 23:29 #

Frag ich mich auch. Versteh die Aufregung nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33765 - 11. Februar 2011 - 1:45 #

Raff ich auch nicht ...

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 11. Februar 2011 - 14:08 #

Das zu verstehen ist ja nun keine Rocket Science. Sony geht gegen die Leute vor, die Codes dieser Art twittern und ausgerechnet die eigene Werbefigur twittert aus Versehen genau so einen Code weiter. Wasser predigen, Wein trinken und so.

Suzume 14 Komm-Experte - 1932 - 11. Februar 2011 - 2:20 #

Hier könnte noch etwas Licht ins Dunkel gebracht werden... Kevin Butler ist eine fiktive Figur, erfunden von oben genannter Agentur und geschauspielert von oben genanntem Jerry. Soweit alles klar.
Und diese fiktive Figur verkörpert jetzt wen? Einen fiktiven Vizepräsidenten von Sony?
Den man z.B. in Werbespots in den USA zu sehen kriegt, wie er dort mit Humor und Charme das tolle Unternehmen Sony leitet? Oder wie? Oder was?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 11. Februar 2011 - 4:16 #

http://en.wikipedia.org/wiki/Kevin_Butler_%28character%29

Ist eine Werbefigur von Sony für den US Markt und sein Twitter Account wird von dieser Agentur ( Deutsch Inc. ) geführt und durch das antworten konnte jeder der 70.000 Follower die Ursprungsnachricht mit dem Key lesen :)

bersi (unregistriert) 11. Februar 2011 - 2:34 #

Geht das ganze auch nochmal in leicht und verständlich? Irgendwie blick ich das gerade nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33765 - 11. Februar 2011 - 8:10 #

Irgendjemand hat an einen Twitter Werbe Account von Sony eine Nachricht geschickt in der ein veralteter Sicherheitsschlüssel der PS3 gestanden hat. Dieser hat auf die Nachricht mit einem Zitat geantwortet. Somit konnten alle die dem Werbeaccount folgten, also diese 70000 Personen, den veralteten Sicherheitsschlüssel lesen.

Was daran so schlimm ist? Keine Ahnung, kapier ich auch nicht.

Edit: Auf Heise steht es etwas verständlicher, da ist auch nichts von veraltet die Rede.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sony-verbreitet-PS3-Master-Key-per-Twitter-1186533.html

marshel87 16 Übertalent - 5647 - 11. Februar 2011 - 10:10 #

puh.. bin ich doch nicht allein :D

Makariel 19 Megatalent - P - 13849 - 11. Februar 2011 - 11:40 #

Das war kein Fehler, das war Sony Kundenservice :D

Kripther 11 Forenversteher - 586 - 12. Februar 2011 - 3:07 #

Wie blöd manche Menschen einfach nur sein können XD

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)