Reload. Press Play: Witziger Gaming-Song

Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22468 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

18. April 2009 - 13:36 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Einige von euch mögen sich vielleicht noch an das Flash-Spiel You Have To Burn The Rope erinnern, dass vor ziemlich genau einem Jahr erschien und schon bald auf Gaming-Websites in aller Munde war. Innerhalb von weniger als zwei Minuten durchgespielt, stellte es zunächst mal einen leicht satirischen Kommentar zu den auf dem Markt immer öfter vertretenen Casual-Games dar, holte aber sein größtes Ass erst im Abspann aus dem Ärmel: Mit dem Song "Now You're A Hero", der ganz eindeutig als Hommage an den Abspann des 2007 erschienenen Portal (tut euch selbst einen Gefallen und klickt den Link nicht an, falls ihr Portal noch nicht gespielt habt) gedacht war, wurde man auf witzige Art und Weise aus dem Spiel entlassen.

Der Songwriter war ein gewisser Henrik Namark alias Reachground, und der ist nun nach einem Jahr mit einem neuen Song, der sich erneut mit der Thematik des Gaming beschäftigt, zurück. In Reload. Press Play stellt er, von einem witzigen Musikvideo begleitet, die nahezu philosophische Frage, ob man es nicht im Leben viel leichter hätte, wenn man ab und an auch einfach mal einen älteren Speicherstand neu laden könnte. Wem das so gut gefällt, dass er es sich gerne auch auf seinen MP3-Player ziehen würde, der wird den Song laut Reachground's Website schon bald in diversen Online-Stores käuflich erwerben können.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, speichert vor dem Kauf ab und ladet dann notfalls ... ach nee, geht ja nicht.


Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)