Dark Souls: Neue Details zum Action-RPG enthüllt

360 PS3
Bild von Sciron
Sciron 17061 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

1. Februar 2011 - 14:33 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Dark Souls ab 41,00 € bei Amazon.de kaufen.

Obiger Screenshot stammt aus Demon's Souls.

Letztes Jahr brachte das exklusiv für Playstation 3 erschienene Action-RPG Demon's Souls die Spielergemeinde ordentlich ins Schwitzen. Obwohl es von der Fachpresse sehr positiv aufgenommen wurde, hatten viele mit dem extrem knackigen Schwierigkeitsgrad des Spiels zu kämpfen. Mit Dark Souls will man nun an das Konzept des inoffiziellen Vorgängers anknüpfen und dem Spieler erneut alles abverlangen. Darauf lassen jedenfalls die neuesten Details schließen, die von der kommenden Ausgabe der japanischen Famitsu durchgesickert sind.

So soll der ohnehin schon hohe Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu Demon's Souls noch einmal deutlich erhöht werden. Das Grundkonzept – aus Fehlern lernen und Spaß an der Erkundung neuer Gebiete haben – soll dabei erhalten bleiben. Inhaltlich wird es keine Verbindung zwischen der Welt und Story von Demon's Souls geben. Das grundlegende Spielprinzip im Bezug auf Charaktererstellung, dem Sammeln von Waffen und Items, dem Aufleveln und ähnlichem wird sich in Dark Souls erneut an klassischen Rollenspielen orientieren.

Die größte Veränderung soll die zu erforschenden Gebiete betreffen. Ihr werdet nun auch weit in der Ferne sichtbare Schauplätze betreten und erkunden können. Die Karten sind diesmal direkt miteinander verbunden und müssen nicht mehr per "Teleportation" durch die verschiedenen Schreine bereist werden. Außerdem wird es nun deutlich mehr Gebiete mit komplexen Landformationen unterschiedlichster Größe geben. Der Spieler startet das Abenteuer in einer Art Basis-Lager und wird mit zunehmendem Fortschritt weitere kleinere Camps finden und nutzen können.

Bei der Charaktererstellung werdet ihr erneut die maximale Freiheit besitzen, um euren Charakter den eigenen Vorstellungen und der individuellen Spielweise anpassen zu können. Deshalb wird es erneut kein klassisches Job-System geben. Die Angriffe und Spezialfähigkeiten der Waffen sollen noch variantenreicher ausfallen. Die Zahl der verfügbaren Zauber und Items wurde ebenfalls nach oben geschraubt.

Der Online-Modus wird wieder kooperative und kompetitive Elemente beinhalten. So sollt ihr andere Spieler um Hilfe bitten können, falls ihr im Spiel feststeckt. Indirekte Multiplayer-Features, wie die Geisterformen und Nachrichten gefallener Spieler, kehren in Dark Souls ebenfalls zurück. Der Titel wird allerdings keine eigenen Server nutzen, so dass die Soul Tendency des Quasi-Vorgängers diesmal nicht enthalten sein wird. Weitere Details zum Online-Modus werden in Zukunft bekannt gegeben.

Dark Souls soll noch 2011 in Japan erscheinen. Wann der westliche Release für die Xbox 360 und Playstation 3 ansteht, ist derzeit noch offen.

Tearwiz 10 Kommunikator - 534 - 1. Februar 2011 - 14:30 #

Demon's Souls ist ein Meisterwerk und eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Dazu hat der mörderische Schwierigkeitsgrad sicher eine Menge beigetragen. Aber eine weitere Erhöhung des Schwierigkeitsgrades ist für mich eine klare Entscheidung gegen den Kauf des Spiels. Irgendwo muss auch Schluß sein, Bosskämpfe, die man ohne Guide 10-20x versuchen und bei jedem Scheitern das ganze Level noch einmal spielen muss, reichen mir persönlich.

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 1. Februar 2011 - 14:40 #

Ich finde Demon's Souls nicht besonders schwierig, es verzeiht allerdings wenige Fehler. Ich frage mich inwiefern sie es noch schwieriger machen wollen, Bosse wie Maneater bereiten jetzt schon genug graue Haare. Andererseits gab es auch genug Gegner die sehr einfach zu besiegen waren (z.B. Dragon God, Fools Idol und alle Bosse in Welt 5). Vielleicht wollen sie den Schwierigkeitsgrad lediglich auf ein einheitliches Niveau bringen? Ich hab nicht ganz verstanden warum z.b. der Flamelurker so verdammt schwierig war und der darauf folgende Dragon God quasi im Schlaf erledigt werden kann.

Sciron 19 Megatalent - P - 17061 - 1. Februar 2011 - 14:47 #

Erinnere mich bitte nicht an den Flamelurker. Ich hab mir nach dem ersten durchspielen schöne Pläne für den 2. Durchgang gemacht und mir bis ins Detail überlegt, welche knalligen Waffen ich mir aus den Seelen der Bosse erstellen werde. Allerdings hat mir grade der Flamelurker die Tour komplett vermasselt. Ich weiss gar nicht mehr wie oft ich an dem Kerl gescheitert bin, jedenfalls hatte ich irgendwann meine kompletten Items verbraten und zum erneuten grinden einfach keinen Bock mehr gehabt. Dummerweise können ohne das besiegen des FL auch keine Soul-Waffen erstellt werden, also hab ich den 2. Durchgang dann relativ frustriert abgebrochen.

Vor einer weiteren Erhöhung der Schwierigkeit zittere ich jetzt schon. Wenn die Camps allerdings fair verteilt werden und man so bessere Möglichkeiten zum zwischenspeichern hat, könnte ich aber wohl damit klar kommen. Ob die erspielten Seelen nach 2-maligem sterben ebenfalls wieder komplett verschwinden, ist ja noch nicht ganz raus.

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 1. Februar 2011 - 17:38 #

Der Flamelurker an sich ist ja schon schlimm genug, aber der Weg zu ihm ist auch noch einer der nervigsten im ganzen Spiel ^^

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 1. Februar 2011 - 19:07 #

Der Flamelurker ist ein Fliegenschiss. Ich bin ständig vor ihm weggelaufen und habe ihn mit Soularrows geplättet. Beim ersten Mal!

Ja Ja Ja Ja Ja! Endlich gibt es eine Fortsetzung!

Sciron 19 Megatalent - P - 17061 - 1. Februar 2011 - 19:25 #

Kommt natürlich wieder auf die Ausrichtung deines Charakters an. Ich hab mir nach längerem rumprobieren einen primären Nahkämpfer mit gelegentlichen Bogeneinlagen gebastelt und da is der Flamelurker alles andere als leicht zu knacken. Vor allem im 2. Durchgang mit dem nochmal erhöhten Schwierigkeitsgrad.

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2011 - 20:21 #

Demon's Souls ist ein geniales Spiel, keine Frage, aber gerade solche Monster wie der Flamelurker waren für mich einer der Hauptkritikpunkte - und das nicht, weil er so schwer ist, sondern weil er (wie einige andere Bosskämpfe) auch etwas verbuggt ist. So weicht der FL etwa Geschossen meist seitlich aus, wenn man weiter weg steht. Mit etwas Geschick kann man ihn dadurch aber an eine enge Stelle 'dirigieren', in der er sich verhakt und nicht mehr ausweichen kann. Dann heißt es 'Feuer frei'.

Oder die Gargoyles, bei denen man den ersten schon durch die Nebelwand mit dem Bogen erlegen kann, oder der rote Drache, den man auf dem Turm stehend gefahrlos abschießen kann. Überhaupt kann man Fernkampf sehr leicht missbrauchen, vor allem die Behebung solcher Sachen wünsche ich mir vom inoffiziellen Nachfolger. Gekauft isses aber sowieso :-)

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 2. Februar 2011 - 9:12 #

Das stimmt wohl. Ich spiele als Dieb und investiere viele Seelen in meine Magieskills. Durch die leichte Rüstung kann man außerdem recht gut ausweichen und lange rennen. Gegen den Flamelurker hilft das ungemein. ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 2. Februar 2011 - 0:06 #

Pffft, Soularrows... :P

Ich bin als Knight mal blöd dagestanden, ohne Waffe die magischen Schaden machen würde und auch ohne nennenswerter Angriffsmagie. Bin dann später zurückgekommen und hab ihn mit einer magischen Klinge im Nahkampf erledigt. Die Rache war süß :)

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 1. Februar 2011 - 15:05 #

Eine DEUTLICHE Erhöhung des Schwierigkeitsgrades? Na wenn das nicht Spaß bedeutet ;)

Am Ende überarbeiten sie ja das sadistische Rücksetzsystem und machen die Kämpfe dafür schwerer.

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 1. Februar 2011 - 15:27 #

Most Anticipated Game 2011!!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 1. Februar 2011 - 15:28 #

Kann mich meinen Vorrednern anschliessen das Demon's Souls wahrlich ein Meisterwerk ist (und der Grund warum ich mir eine PS3 gekauft habe). Ob das wirklich schwerer wird, da lass ich mich überraschen. DS zwang einen dazu, die Umgebung zu lernen, die Waffen richtig zu benutzen mit Angriff und Verteidigung, kein einfaches rummetzeln. Daher ist DS nur Bockschwer, wenn man es gewöhnt ist mit nur einen Button 100'derte von Gegnern Plattzumachen und nebenbei noch ne Runde Sudoku zu spielen.

Selbst jetzt (über 1 Jahr hab ichs schon) beim Spielen kriegt man schwitzige Hände, wenn man sich in luftiger Höhe bewegt und links und rechts nur Abgrund lauert.

Ich bin definitiv bereit mich auf den Titel einzulassen, ich denke auf From Software ist da verlass. ;)

Ultrasonic (unregistriert) 1. Februar 2011 - 15:31 #

Das Problem bei Demon's Souls war das die klassen nicht wirklich gebalanced waren.

Wer z.B. einen Magiebegabten helden verwendet hat ist viel leichter durchs spiel gekommen. Ist fakt, habs bei ner bekannten gesehen die gar nicht versstanden hat was an dem game schwer sein soll da sie brav nach guide ist und die schweren gegner (Auch Maneater) einfach weggebrannt hat.
Ich selber habe einen Barbaren mit 2H Waffen ohne Magie und wenig Rüstung (wegen hoher Spielagilität.) Mit dem ist es einfach nur noch Hardcore und bei Maneater bin ich nach dem 20igsten versuch immer noch nicht angekommen (werde jedes mal von der Brücke gekickt).

Hier würde ich mich auch über eine Anpassung im quasi Nachfolger freuen. Magie wesentlich abschwächen! Wer das nicht glaubt, der sollte sich einfach mal fragen, warum in sämtlichen Guides im Web (auch bei boss fights)eigentlich so gut wie immer der weg als Zauberkundiger beschrieben wird.

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 1. Februar 2011 - 17:45 #

Wenn man nach Guide spielt ist Demon's Souls einfach, klar. Der Gutteil der Schwierigkeit besteht ja darin, rauszufinden wie man die Gegner schlägt. Sobald man weiß wie es geht ist es keine große Kunst mehr. Ich behaupte mal: wer nach Guide spielt, hat Demon's Souls nicht wirklich erlebt.

Und von wegen Balancing: ich finde das Argument zieht bei Demon's Souls nicht ganz, da die Klassen nicht so restriktiv sind wie in anderen RPG. Ich hab als Ritter angefangen und verwende trotzdem Magie wie Soul Ray, Poison Cloud, Warding, Second Chance, God's Wrath etc. und hab Bosse wie Fools Idol oder Old Hero z.B. mit Pfeil und Bogen erledigt.

Anonymous (unregistriert) 1. Februar 2011 - 20:29 #

Er hat aber insofern Recht, als dass der Nahkampf bei DS deutlich im Nachteil ist gegenüber Magie und Distanzangriffen. Viele Mobs lassen sich relativ gefahrlos mit Feuerbällen oder Pfeilen erlegen, sind im Nahkampf aber eine echte Plage. Ich denke da zB an die silbernen Skelette in Welt 4 oder die mit den Katanas. Auch viele Bosse sind deutlich leichter aus der Ferne zu beharken, während sie einen Nahkämpfer in 1-2 Schlägen umschnetzeln.

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 2. Februar 2011 - 0:14 #

Ich hatte mit den Skeletten in Level 4 im NK überhaupt keine Probleme. Nur die schwarzen Skelette mit Katanas haben mich ein paar mal umgehauen, bis ich rausfand wann ich ausweichen muss und wann ich angreifen kann. Die goldenen sind ja ohnehin furchtbar langsam und schicken quasi 3 Monate im voraus ein Telegramm, wann sie gedenken anzugreifen.

Im Fernkampf kann man halt die Schwächen der KI besser auznutzen. Ein haufen der Skelette in 4-1 rollen sich ja selbst von der Klippe, wenn man einen Pfeil in ihre Richtung feuert.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 1. Februar 2011 - 15:33 #

Ich fand Demon Souls irgendwie schlecht...
Nicht unbedingt wegen dem Schwierigkeitsgrad sondern vielmehr deswegen, weil es in meinem Augen mit einem RPG absolut nichts zu tun hat!

Es war in meinen Augen ein reines Action Spiel mit einzelnen Leveln und einem Skill System - aber von RPG keine Spur.

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 1. Februar 2011 - 17:36 #

"Es war in meinen Augen ein reines Action Spiel mit einzelnen Leveln und einem Skill System - aber von RPG keine Spur."

Da muss ich jetzt widersprechen. Es hat alle Elemente die man gemeinhin in einem RPG findet. Einzig das Klassensystem ist relativ flexibel (etwas das ich als positiv erachte), was ja auch in z.B. Oblivon der Fall ist. Die Kämpfe sind zwar relativ actionreich, aber das sind sie auch bei anderen Genre-Vertretern wie Oblivion, Mass Effect oder Fallout. Im Gegensatz zu einem 'reinen Action Spiel' bleibt es einem auch völlig selbst überlassen, wie man die Quest der Weltrettung angeht. Je nach dem wie man spielt hat man völlig unterschiedliche Möglichkeiten. Manche NPC tauchen z.B. nur auf wenn man besonders rücksichtslos ist etc.

Also ich sehe keinen Grund warum Demon's Souls kein RPG sein sollte.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 1. Februar 2011 - 18:05 #

Also ich gebe ehrlich zu das Spiel nicht durchgezockt zu haben, aber:
Gibt es im Spiel einmal die Möglichkeit selbst zu sprechen, etwas zu sagen das den Verlauf der Mission / Handlung ändert?

Wenn nicht, ist es für mich kein RPG. In RPG habe ich die Story im Griff, kann Einfluss (wenn auch manchmal nur minimal) darauf nehmen usw.

Sciron 19 Megatalent - P - 17061 - 1. Februar 2011 - 18:36 #

Du hast die Wahl, ob du bestimmte NPCs im Spiel angreifst oder nicht bzw. befreist oder gefangen lässt. Dadurch ändert sich der Spielablauf teilweise. Im Finale kann man auch Entscheidungen treffen, die das Ende massiv beeinflussen. Aber du solltest dich nicht zu sehr auf den Begriff "RPG" versteifen. Es ist nunmal ein Action-Adventure mit RPG-Elementen und kein RPG mit Action-Sequenzen. Die RPG-Elemente zeigen sich vor allem dadurch, dass man nahezu grenzenlos seinen Charakter entwickeln und variieren, Gegenstände/Waffen erschaffen und auf vielfältige Weise verbessern und umrüsten kann. Das Sammeln der richtigen Seelen/Rohstoffe erfordert einiges an Geduld und geht nunmal über die eher simplen Strukturen eines reinen Action-Titels hinaus.

edit: Die Story ist bei dem Spiel aber eigentlich eh Nebensache. Seinen Reiz zieht der Titel aus der Erforschung der Welten und daraus, dass man sich einfach weiter durch's Spiel beisst auch wenn's teilweise extrem frustig wird. Die Überwindung des eigenen Frustes und der Wille zum weiterkämpfen, bis man irgendwann so stark wird, dass man die Anfangs knallharen Gegner quasi wie lästige Schmeissfliegen nebenbei wegknüppelt machen eigentlich die Faszination von DS aus.

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 2. Februar 2011 - 0:23 #

"Die Story ist bei dem Spiel aber eigentlich eh Nebensache."

Es heißt ja ein Bild sagt mehr als tausend Worte und ich finde das ist etwas was viele ein bisschen ignorieren: das die Art wie eine Spielwelt aussieht auch ein Teil der Geschichte ist. Wenn man online spielt sieht man auch ständig Geister von anderen die versuchen die Dämonen zu stoppen und wie die gestorben sind die es vergeblich versuchten. Das baut ungemein Atmosphäre auf.

Ich stimme in jedem Fall zu, dass die Erforschung der Welten einer der Hauptanreize ist Demon's Souls zu spielen. Darum rate ich jedem der anfängt, NICHT einen guide zu lesen, sonder höchstens wenn man das x-te mal bei Flamelurker stirbt ;-)

Sciron 19 Megatalent - P - 17061 - 2. Februar 2011 - 1:23 #

Klar, die Optik und Aufmachung der Spielwelt trägt auch viel zur Atmosphäre bei, aber eine wirklich klar erzählte Story hat Demon's Souls für mich jetzt nicht zu bieten. Jedenfalls war sie nicht interessant genug erzählt, als dass mich nur dieser Punkt zum weiterspielen motiviert hätte.

Da ich es nie wirklich Online gezockt habe, hab ich von den Geisterformen leider nicht viel mitbekommen. Glücklicherweise wurde ich dadurch aber auch nicht plötzlich von einfallenden Phantomen attackiert. Bei sowas hätte ich wohl endgültig komplett die Krise bekommen ;).

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 2. Februar 2011 - 1:58 #

"Da ich es nie wirklich Online gezockt habe,"

WAS?!?
Aufhören zu lesen hier, sofort online gehen! :D

Ernsthaft: die Onlinekomponente von Demon's Souls ist einer der interessantesten Aspekte des Spiels. Ich frage mich bereits wie sie das fortführen bzw. erweitern wollen in Dark Souls. Klar hat man ab und zu mit black phantoms zu tun wenn man mal zwischendurch am Leben ist. Allerdings kann man ja bis zu zwei blaue Phantome beschwören die einem beim dämonenschlachten helfen und schwarzen Phantomen im Idealfall den Hintern versohlen. Ich hab selten ein schwarzes Phantom selbst erlegen müssen, das haben fast immer meine blauen Phantome für mich erledigt ^^

Solang man tot is kann man ohnehin nicht angegriffen werden. Vor allem Welt 3 ist völlig anders wenn man online spielt.

Sciron 19 Megatalent - P - 17061 - 2. Februar 2011 - 2:13 #

Ich hab's probiert aber meine Inet-Leitung ist aktuell leider zu lahm, um solche Online-Matches flüssig auf die Beine zu stellen :o/. Das hat mir schon bei Uncharted 2 die Tour vermasselt. Vielleicht sieht's ja bis zum Release von Dark Souls besser aus in der Hinsicht. So als schwarzes Phantom andere Spieler zu sabotieren hat bestimmt was reizvolles ;).

Makariel 19 Megatalent - P - 14064 - 2. Februar 2011 - 0:03 #

"Gibt es im Spiel einmal die Möglichkeit selbst zu sprechen, etwas zu sagen das den Verlauf der Mission / Handlung ändert?"

Ja. Man hat an mehreren Stellen die Möglichkeit direkt etwas abzulehnen oder zuzustimmen. Man verändert auch durch seine Spielweise die Spielwelt. Man kann beispielsweise jeden NPC in Spiel töten, was ein anderes Ende ergibt als wenn man sich nett verhält. Wenn man den Schmied umbringt muss man halt mit den Konsequenzen leben, sprich man kann seine Ausrüstung nicht mehr reparieren lassen. Wenn man die Priester umbringt kann man keine neuen Wunder mehr lernen usw.

Das ist etwas, dass mir in Actionspielen aber auch vielen RPG fehlt: völlige Entscheidungsfreiheit. Ich muss nicht einem NPC folgen und machen was er sagt, nur weil es im Questtext steht.

Beispiel: in einer Mine trifft man einen zwielichtigen Gesellen, der einen versucht reinzulegen. In einem 08/15 Actionspiel wäre man eingeschränkt darin wie man sich daraufhin verhält. Ich hab den Typen umgebracht indem ich ihn in Lava gestoßen habe. Hätte ich das nicht gemacht, wäre er mir als Händler zur Verfügung gestanden und in einem späteren Level wieder aufgetaucht. Ich habe einen weiteren NPC gleich umgebracht weil er mir nicht geheuer war. Dadurch habe ich mir vielleicht ein paar Möglichkeiten verbaut, im Gegenzug aber vor dem Ar*** meine Ruhe ;-)

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 1. Februar 2011 - 18:33 #

demon s souls war der hit schlechthin...., kumpel und ich haben gar net mehr aufgehört zu zocken...bis platin heraussprang :) der top titel für die ps3.dark souls ist definitiv gekauft

Uff (unregistriert) 4. Februar 2011 - 22:40 #

DS ist mein absolutes Lieblingsspiel, glaub ich hab bei keinem anderem Spiel dermaßen Zeit investiert.. Schwer, ja!! Aber nie unfair, motivierend, ein 3d Person Diablo mit tollen Waffen und die Kämpfe waren super, ausweichen, blocken und zuhauen.... Naja irgendwann war auch da die Motivation raus, aber trotzdem eins der besten Spiele ever!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)