The Old Republic: Infos zum Flashpoint-Spielsystem (+Video)

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

29. Januar 2011 - 11:06 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - The Old Republic ab 41,97 € bei Amazon.de kaufen.

Seit heute findet ihr auf der Website zu Star Wars - The Old Republic neue Informationen zu den Spielsystemen des kommenden MMO-Rollenspiels. Im Detail handelt es sich dabei um die sogenannten Flashpoints, die instanzierte Bereiche der Galaxis darstellen und von euch beliebig oft wiederholt werden können. Gemeinsam mit anderen Spielern schließt ihr euch zusammen, um besondere Herausforderungen in Schlüsselmomenten des Spiels anzugehen. Das Ganze wird sich natürlich auch lohnen, da nach erfolgreicher Absolvierung außergewöhnliche und mächtige Belohnungen auf euch warten.

Jeder der Flashpoints soll dabei mit einer spannenden Erzählung beginnen und eine Gruppe republikanischer oder imperialer Spieler durch eigenständige Abenteuer führen. Zudem werden von euch wesentliche Entscheidungen verlangt, die im weiteren Verlauf direkte Auswirkungen auf mögliche Gegner sowie den Ausgang der jeweiligen Geschichte haben sollen. Als Beispiel für solch ein Mehrspieler-Abenteuer wird Taral V genannt: In einem streng geheimen Gefängnis der imperialen Truppen wird ein Jedi-Meister gefangen gehalten, der einen sehr großen Wert für die republikanischen Kriegsanstrengungen hat. Um ihn zu befreien, muss ein sehr gut bewachter Komplex auf Taral V angegriffen und auf einen Computer zugegriffen werden. Auf diese Weise erhaltet ihr den geheimgehaltenen Standort des Gefängnisses.

Das unten eingefügte, offizielle Video zeigt euch einen Ausschnitt aus diesem Flashpoint. Anhand von Ingame-Szenen erhaltet ihr einen Einblick vom Beginn und den Verlauf der Mission, bei der es zahlreiche kleine und große Gegner zu besiegen gilt. Weitere Schauplätze, in denen in Star Wars - The Old Republic gemeinsames Spielen bzw. Flashpoints möglich sein werden und zu denen ihr aktuelle Screenshots in unserer Galerie zum Spiel findet, sind derzeit:

  • Die Esseles (frühes Spiel, Flashpoint der Republik): Imperiale Truppen greifen einen republikanischen Transporter an, an dessen Bord sich ein hochrangiger Passagier befindet. Euer Team muss das eigene Raumschiff verteidigen und das gegnerische Schiff entern, um dessen Fangstrahl entkommen zu können.
  • Die Black Talon (frühes Spiel, Flashpoint des Imperiums): Ein imperialer Captain weigert sich, ein republikanisches Transportschiff abzufangen. Eurem Team obliegt die Aufgabe, die Kontrolle über diesen Transporter zu erlangen.
  • Entermannschaft (mittleres Spiel, Flashpoint des Imperiums): Ein wichtiger republikanischer Gefangener bricht aus seiner imperialen Gefängniszelle aus. Eure Aufgabe ist, den Ausbrecher wieder einzufangen und somit einen Angriff zu verhindern, der das gesamte Sith-Imperium vernichten könnte.
  • Direktive 7 (Endspiel, beide Seiten): In diesem Endspiel-Flashpoint entwickeln rebellische Droiden auf einem abgelegenen Mond eine Technologie, die sowohl die Republik als auch das Imperium zerstören könnte. Mit eurer Gruppe müsst ihr diese Rebellion unbedingt stoppen.

Video:

Janno 15 Kenner - 3450 - 28. Januar 2011 - 23:14 #

So sehr ich Bioware auch schätze, bin ich doch recht skeptisch, ob das wirklich so klasse werden wird.

volcatius (unregistriert) 28. Januar 2011 - 23:50 #

Schon am Einstieg solllte Bioware noch feilen. Wie kann man bei einem MMO des Jahres 2011 als allererste Quest "Töte 10 strunzdumme Flesh Raider" nehmen? Das wurde schon bei Lord of the Rings Online besser und dramatischer gelöst. Oder auch bei KOTOR 1.

eXecution 10 Kommunikator - 351 - 29. Januar 2011 - 15:16 #

Oh auch Petra Schmitz gelesen mein Freund ? Ja natürlich 10 Flash Raider kloppen ist böse aber seit 5 Jahren Distelhauer oder Hogger u.ä killen ohne sinn und geschichte ist natürlich völlig in ordnung ;).Aber man könnte ja auch einfach Darth Vader und den Imperator und dazu noch 1 Millionen Sturmtruppler stellen die alle verschiedene Farben und waffen haben damit man sagen kann dieses Game ist echt abwechslungsreich! O.O Nein danke lieber haue ich 100 Flash Raider tot um eine spannende Geschichte zu verfolgen als irgendwelche Schweine,Spinnen,Defias Brüder und und und... natürlich sollte man an sowas schon feilen aber es nicht ständig bemekern.

volcatius (unregistriert) 29. Januar 2011 - 16:14 #

Es geht um den unmotivierten Einstieg, die Vermittlung und die Ausführung der ersten Erfahrungen und Quests.
Ich nehme mal an, dass du LOTR Online nicht gespielt hast. Schon da wurde vor Jahren das Tutorial nämlich dramatischer und interessanter gestaltet, und das von einer Firma mit weitaus geringerem Budget, Ansehen und Erfahrung als Bioware/EA.

motherlode (unregistriert) 29. Januar 2011 - 16:38 #

Ein anderes Bioware Studio ist für SWTOR verantwortlich, also nicht die Jungs von Baldurs Gate oder gar Dragon Age ^^ Da EA Bioware gekauft hat, können sie jedem ihrer Studios ein Bioware Siegel drauf tun ;)

Will trotzdem zustimmen: ein guter Einstieg ist das nicht und die gamescom Demo spielte eher langweilig. Waren aber auch nur 10 Minuten.

volcatius (unregistriert) 29. Januar 2011 - 17:01 #

Aber Bioware dürfte sicherlich einige erfahrene Leute abgestellt haben. Drew Karpyshyn, der u.a. Lead Writer für Mass Effect war, ist ja schon in Austin. James Ohlen, damals verantwortlich für die BG-Reihe, ist auch im Design Team von TOR.
Und Bioware selbst hat gesagt, dass man sehr viel Wert auf die Geschichten legen würde, da ist sowas schon unverständlich.

eXecution 10 Kommunikator - 351 - 29. Januar 2011 - 18:09 #

Also ich fand die Gamescom Demo gut außerdem waren es 15 Minuten das deckungsystem + die erste nette qeust und der dialog meines Schmugglers waren sehr cool.

Außerdem sind das nur die ersten Szenen von dem Jedi man müsste einfach mal anspielen in der Beta und dann kann man immer noch Feedback geben.Ich finde es nicht ok das Spiel jetzt schon schlecht zu reden nur weil es sich auf die Geschichte konzentriert und vllt bei manchen anderen Spielaspekten schwächelt die noch nichtmal bestätigt wurden oder hast du vllt bereits 6 STD Swtor gespielt ?

Ich glaube nicht in diesem Sinne bitte lasst diese Schwarzrednerei wartet einfach ab bis die Beta oder das Spiel am laufen sind.

volcatius (unregistriert) 29. Januar 2011 - 18:39 #

Wieso sollte man keine Kritik äußern dürfen, wenn man potenziellen Spielern und Journalisten einen äußerst schwachen Start und Ersteindruck präsentiert?
Es gibt ja noch weitere, hier gar nicht erwähnte Schwächen, die offensichtlich (etwa Grafik) oder mutmaßlich sind.

Und dafür, dass das Spiel angeblich im Frühjahr erscheinen soll(te), gibt es arg wenig konkrete Spielinformationen

BBAALlane (unregistriert) 29. Januar 2011 - 22:05 #

Nunja, Kritik ist durchaus nichts verkehrtes. Aber speziell in dem Report von Petra hat sich einmal mehr gezeigt wie weit die Qualität in diesem Fall vernachlässigt wurde.

Die Journalisten wurden nämlich VOR der Präsentation ausdrücklich darauf hingewiesen dass die Flesh Raider in einigen Fällen der Startzone "Placeholder Mobs" wären da die Artwork für den Rest nicht rechtzeitig fertig wurde.

Dieser Umstand ist auf Darth Hater und anderen Seiten nachzulesen. Im Preview wurde das mit keinem WOrt erwähnt. Traurig eigentlich. Eine Meinungsbildung aufgrund der stümperhaften Reportage ist also nur von mäßiger Seriösität. ;)

Ich freue mich auch auf das Game!

eXecution 10 Kommunikator - 351 - 29. Januar 2011 - 22:15 #

"Dieser Umstand ist auf Darth Hater und anderen Seiten nachzulesen. Im Preview wurde das mit keinem WOrt erwähnt. Traurig eigentlich. Eine Meinungsbildung aufgrund der stümperhaften Reportage ist also nur von mäßiger Seriösität. ;)"

Genau das meinte ich.
ps. ich freue mich auch sehr auf das Game. :D

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 30. Januar 2011 - 12:06 #

Das Startgebiet in LotrO war schon super und gehört zu den besten im Genre. Allerdings hat man auch da letztlich nichts anderes gemacht als in anderen MMOs. Nur war das ganze in eine interessante und gut inszenierte Story eingepasst. Genau diesen Ansatz verfolgt Bioware aber auch mit SWTOR, von daher sollte jeder erst dann darüber, wenn er/sie das Spiel selbst gespielt hat.
Die GameStar Preview ist mir auch bekannt, genauso wie Petras Kommentare dazu. Was die GS nicht gezeigt hat, waren die Ansichten von Steffi, Petras Kollegin. Die hat in der Server Down Show das genaue Gegenteil gesagt und war begeistert von diesem Spiel.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 28. Januar 2011 - 23:42 #

Also ich finde das Video macht gewaltig Lust auf mehr. Ich hoffe die Hardwareanforderungen sind auf MMO Niveau. Wenns tatsächlich schon im September kommt habe ich noch keinen neuen Rechner...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 29. Januar 2011 - 8:00 #

Hätte man das Ganze auf dem Mass Effect Universum aufgebaut, wäre mein Interesse an dem Spiel wesentlich größer. Bei Star Wars komme ich mit dem ganzen dazugedichteten Kram abseits der alten drei Filme und vielleicht noch der drei weiterführende Romane von Timothy Zahn nicht klar. Selbst das gelungene Kotor war für mich in dieser Beziehung grenzwertig.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 29. Januar 2011 - 11:05 #

"Bei Star Wars komme ich mit dem ganzen dazugedichteten Kram abseits der alten drei Filme und vielleicht noch der drei weiterführende Romane von Timothy Zahn nicht klar."

Das ist wirklich Schade, es gibt viele sehr gute Bücher/Buchreihen im Star Wars Universum. Eine meiner Lieblingsreihen sind die X-Wing-Bücher mit Wedge Antilles und ihr Einschub der Gespensterstaffel. Echt vorbehaltlos zu empfehlen. Aber auch abseits davon gibt es wahnsinnig viele Gute Bücher im Universum, mein erstes war "Han Solos Abenteuer", welches die Abenteuer von Solo, Chewie und teilweise auch Lando beschrieb.

Ein MMO im Mass Effect Universum könnte ich mir persönlich nicht vorstellen, das Universum ist zwar gut, kommt aber nicht an Star Wars heran. Besonders in den ersten beiden Spielen war es für mich dieser schlauchförmige Levelaufbau, der die Welt unwirklich wirken ließ und so gar nicht die Weite einer Science-Fiction-Welt wiederspiegelte. Aber viele sind da anderer Meinung, ich weiß :)

volcatius (unregistriert) 29. Januar 2011 - 16:24 #

Ich finde es ziemlich verwirrend, dass es mit Film-Büchern-Spielen gleich drei unterschiedliche Linien gibt.
SPOILER
SPOILER
Bei The Force Unleashed wurden ja sogar im DLC (!) Hauptpersonen wie Leia, Han Solo und Chewbacca nebenbei gekillt.

Anonymous (unregistriert) 30. Januar 2011 - 1:27 #

Wenn man akzeptiert das einfach nur TFU ein schlechtes Spiel ist, dass sich nicht um den Rest schert, dann gibt es nur eine Linie. :D

Major_Panno 15 Kenner - 2933 - 29. Januar 2011 - 11:57 #

Kleine Anmerkung zur Überschrift: Da steht "The Old Republic: Infos zum Flashpoint-Spielystem". Das müsste "Spielsystem" heißen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 29. Januar 2011 - 12:39 #

Danke, ist berichtigt.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 30. Januar 2011 - 12:08 #

Au weia, das war ja ein peinlicher Fehler. :) Dank' dir fürs Entdecken und JoG fürs Verbessern!

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 31. Januar 2011 - 16:07 #

Hmm ich bin auch noch nicht wirklich von the old republic überzeugt.. gerade das so groß angekündigte story telling bei den quests finde ich bisher nur solala die entscheidungen die man treffen kann ändern rein garnichts am questverlauf und das finde ich dann doch schon sehr schade.

Trotz allem wird der Titel viele Käufer denke ich finden aber ob es gut wird sei mal dahingestellt.
Ich selber Spiele atm Star Trek Online auch wenn es seine Macken hat reizt mich das SPiel sehr und ist auch mal was anderes. :) Und sonst Lotro! weil mehr Rollenspiel bietet wohl aktuelles Mmo :9

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit