EA-Gründer: iPhone sticht Nintendo und Sony aus

Bild von Patrick
Patrick 3955 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

16. April 2009 - 13:10 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit dem vollen Fokus auf Spiele im iPhone und dem iPod Touch. Haben die alten Hasen der Branche, Nintendo und Sony allen Grund nervös zu sein. So sagt es zumindest Trip Hawkins, Gründer von EA, 3DO und Digital Chocolate.

Ich denke, dass Apples Plattform Sony und Nintendo aussticht.

Nach Hawkins Meinung ist es die starke Präsens des iPhones was dem Nintendo DS oder der Sonys PSP zu schaffen macht. "Apple hat bisher 30Millionen Einheiten verkauft und damit eine beachtliche Aufmerksamkeit generiert."

Das iPhone hat auf der ganzen Welt Fuß gefasst. Aber besitzt gerade mal ein halbes Prozent vom Gesamtmarkt.

Die Nintendos DS verkaufte sich bis jetzt 100Millionen mal und die PSP ist bei 50Millionen verkauften Einheiten. Ein Independent-Entwickler für mobile Plattformen wie es Hawkins Unternehmen Digital Chocolate ist. Macht für keiner dieser Plattformen Spiele.

Hawkins sagte, dass Digital Chocolate relativ lange brauchte bis es auf die iPhone-Plattform aufsprang. Jetzt ist es der wichtigste Markt für das Unternehmen. "Es ist bei weitem die effektivste Plattform," erzählt er.

Wir machen so viel Geld mit den Spielen auf einem Gerät als würden wir es sonst auf 100 anderen Handy-Plattformen rausbringen.

Digital Chocolate Spiele haben einen dauerhaften Erfolg auf dem iPhone. Laut Hawkins sind Spiele wie Crazy Penguin Catapult, Tower Bloxx and Brick Breaker Revolution alle auf Platz eins im App Store gewesen und haben damit tausende von kostenlosen und bezahlbaren Spielen ausgestochen.
Analysten bei Mobclix sagen das momentan etwa 8000 Spiele im App Store zum Download bereit stehen. 
Um aus dem Wirrwarr an Apps aufzusteigen und Platz eins in den bezahlbaren Spielen zu werden ist "eine mathematische Laune" behauptet Hawkins.

Er fühlt sich an alte Zeiten bei EA erinnert:

Das iPhone erinnert mich an die Sega Genesis. Diese Plattform konnte erstmals mithalten mit den Spielen die wir machen wollten.

Das Komplette Interview gibt es auf Venture Beat.

HeadMunk 14 Komm-Experte - 1849 - 20. Mai 2010 - 13:00 #

Für Publisher scheint der Weg über Apple Multifunktionshandy wirklich rentabel zu sein, bis allerdings Spiele für das iPhone herauskommen, die mit Nintendos oder Sonys Handheldspielen mithalten kann, wird noch viel viel Zeit vergehen. Spiele wie GTA zeigen zwar schon die Richtung, funktionieren wegen der fehlenden Tasten aber leider immer nur zum Teil.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)