Russisches TV: Parallelen zwischen Attentat und Modern Warfare 2

PC 360 PS3
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25273 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

26. Januar 2011 - 13:05 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare 2 ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das berüchtigte Flughafen-Level aus dem vor einem guten Jahr erschienenen Call of Duty - Modern Warfare 2 gab bereits damals Anlass zu Kritik von verschiedenen Seiten. In der "No Russian" genannten Mission wird der Spieler Augenzeuge eines Massakers an einem russischen Flughafen und kann sich in der ungeschnittenen internationalen Fassung des Spiels sogar aktiv an der Schießerei auf Zivilisten beteiligen.

Der russische Sender Russia Today stellt nun in einem Bericht (siehe Video unten) eine mögliche Verbindung zwischen Activisions Shooter und dem Attentat auf dem Moskauer Flughafen Domodedovo her, bei dem am Montag 35 Menschen ums Leben kamen und weitere 180 verletzt wurden. Es gebe Parallelen zwischen der blutigen "No Russian"-Mission und der tragischen Realität, dies sei "nicht zu weit hergeholt".

In dem Bericht kommt unter anderem Walid Phares zu Wort, der Leiter des Future Terrorism Project an der Stiftung Foundation for Defense of Democracies:

Das Problem ist, herauszufinden, ob Terroristen oder Extremisten tatsächlich diese Videos oder DVDs oder Spiele nutzen, um das [dort gezeigte] Modell in die Realität zu übertragen. Ich glaube, dass diejenigen, die sowieso schon radikalisiert sind -- in diesem Fall vermutlich Vertreter des Jihad, Al-Quaida oder ähnliches -- sich diese Spiele ansehen und sie als Training benutzen.

Medienkritiker Danny Schechter fügt hinzu:

So ist das nun mal: Die Unterhaltungsindustrie wird von der Realität beeinflusst, und eben auch umgekehrt. Es gibt Menschen, die sich von alledem beeinflussen lassen, obwohl die Hersteller immer wieder leugnen, irgendeinen Einfluss auf irgendwen zu haben.

Video:

qu4d (unregistriert) 26. Januar 2011 - 13:11 #

Och ne, nich schon wieder.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 26. Januar 2011 - 13:19 #

Hat sich in dem Spiel auch eine Frau mit einer Bombe in die Luft gesprengt wie in Moskau ? Ich dachte, dort ist man wild schiessend durch den Flughafen gestürmt (war einer der wahren Boykottierer und kenne mich da nicht so aus !).

Wo sind da jetzt die Parallelen ? Das der terroristische Akt auf dem Moskauer Flughafen passierte ? Das wäre ja schon sehr sehr weit hergeholt.

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 26. Januar 2011 - 18:11 #

nein, das reicht, wenn der 2. Weltkrieg nicht schon rum wäre, hätte auch CoD, MoH oder was weiß ich für ein Shooter mitschuld.
Was war zuerst da? Terroristen oder Computerspiele? Viel Unterschied scheint ja nicht mehr zu bestehen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 26. Januar 2011 - 13:16 #

ha ich hab schon darauf gewartet. xD

Die Medien immer wieder schön, nur das diverse sprengungen in Russland von zb Tschetschenen immer wieder vorkommen...

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 26. Januar 2011 - 13:28 #

0:15 -- "[...] as the stuff of a fictional computer game became shocking reality [...]"

Also war es jetzt doch kein Selbstmordattentäter mit Bombe sondern eine Gruppe von Terroristen mit automatischen Waffen?

hotze09 10 Kommunikator - 369 - 26. Januar 2011 - 13:30 #

Lustig finde ich, das die Reporterin immer davon spricht, dass die Leute das Spiel Downloaden würden...wie wäre es mit kaufen?

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 26. Januar 2011 - 14:36 #

Hier geht es immerhin um Terroristen, die kaufen doch keine Spiele. Nein, nein, alles Raubkopierterroristenmörder. :P

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 26. Januar 2011 - 18:04 #

kann aber auch sein, das in USA die meisen Spiele als download gekauft werden, wie auch die meiste Musik oder Bücher.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 26. Januar 2011 - 19:07 #

Auch wenn auf RT (Russia Today) englisch gesprochen wird, ist es immer noch ein russischer Sender (Sitz Moskau). Und ich bin sicher, die Russen downloaden mehr, als die Amerikaner :).

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 26. Januar 2011 - 20:03 #

ok...mein fehler :-)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 26. Januar 2011 - 13:43 #

Das ist schon weit hergeholt. Aber irgendwas müssen sie ja berichten, wenn sie nichts haben. Bin gespannt, bis wann die deutschen Medien auf den Zug aufspringen.

0:54 - Da wird übrigens auch noch Captain Price aus MW1 eingeblendet, als er im Finale kurz davor ist, Soap seine Pistole zuzuschieben, was jetzt mal auch gar nichts mit der No Russian-Mission aus MW2 zu tun hat.

Aber mei...

Niko 16 Übertalent - 5024 - 26. Januar 2011 - 16:24 #

Kam doch in MW2 auch vor die Szene... o:

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 26. Januar 2011 - 19:05 #

In der Titelsequenz werden die Ereignisse aus MW1 nochmal zusammengefaßt ja, das hat aber nichts mit der No Russian-Mission zu tun, geschweige denn eine Verbindung.

Commander Z 10 Kommunikator - 363 - 26. Januar 2011 - 14:08 #

Lol. Als ich nach den erste Berichten daran dachte, ob nicht "findige" Journalisten MW2 rauskramen, war ich überzeugt, dass es so blöde Journalisten nicht gibt.
Das "gute" an Computerspielen ist, dass sie medienwirksam in den Kontext eingebunden und präsentiert werden können. Und zu keinem anderem Zweck dient diese Verbindung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 26. Januar 2011 - 15:04 #

Erstaunt es jemanden, dass manche russische TV-Sender zu ähnlichen wohlrechercheirten Tiefenanalysen wie manche deutschen TV-Sender? Wenn der Anlass nur nicht so traurig wäre.

uncleSam (unregistriert) 26. Januar 2011 - 15:29 #

auch sehr schön:
Es heißt bei 1:32 nicht "Leute, die sich das Spieg gekauft haben", sondern "Leute, die sich das Spiel nicht gedownloaded haben"...

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 26. Januar 2011 - 15:53 #

"Vertreter des Jihad, Al-Quaida oder ähnliches -- sich diese Spiele ansehen und sie als Training benutzen. "

Wie soll man denn bitte mit MW2 einen Anschlag auf den russischen Flughafen planen???
Ich wette sogar, dass das Level aus MW2 NIX mit dem echten Aufbau des moskauer Flughafens zu tun hat...

... und so nen Mensch wird Leiter des "Future Terrorism Project", wasauchimmer das ist!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 26. Januar 2011 - 16:02 #

Ist doch einfach: "Da im Spiel schießen die mit Gewehren auf die Zivilisten. Ineffektiv! Wir nehmen eine Bombe und machen generell alles anders als im Spiel dargestellt. Dann wirds schon klappen!" .

Die Naivität der Medien ist teilweise grausam - nur noch übertroffen von der in der Politik. Ich warte auf die ersten Spiele-Verbotsforderungen aus Bayern oder Hannover.

Drechnadon (unregistriert) 26. Januar 2011 - 16:12 #

Am besten holen wir uns alle jetzt viel Konservenfutter, denn bald Knallt ne Atombombe in der Hemisphare die unsere Geräte schrottet und die Russen maschieren in unser Land ein.

Also wenns bald auch Implantate gibt die den Menschen verbessern, machen wir also alle einen auf DeusEx oder was?

In Spielen und Filmen sind doch fast alle Szenarien abgedeckt. Wenn in Echt irgend was passiert wird also immer wieder expliziet auf Spielen und Filmen rumgebascht. Und dass ist schei**e, anders kann mans nicht sagen.

Wenn bald Aliens angreifen heist Independece Day oder Mars Attacks sei schuld.
Ms.Doughtfire ist schuld das es Transvetiten gibt ect. das iss doch alles nur gewäsch von irgendwelchen Sesselfurzern.

mik 12 Trollwächter - 938 - 26. Januar 2011 - 17:00 #

Das Mrs. Doughtfire Beispiel ist einfach genial^^

motherlode (unregistriert) 26. Januar 2011 - 23:22 #

Ich bin dann mal in Vault 10, wenn wer fragt :o

Anaka 13 Koop-Gamer - 1340 - 26. Januar 2011 - 17:59 #

Trauriger Anlass, aber die ganze "No Russian" Level war sinnlos und sollte das Spiel in die Medien bringen....das hat es jetzt wieder, mit einem sinnlosen Level und für uns Gamer mit einer neuen moralischen Niederlage. Richten wir mal alle gespannt unseren Blick richtung Bayern, mal sehen, wie sie uns über 30järigen besser vor dem Grauen von Spielen schützen können...

Anonymous (unregistriert) 27. Januar 2011 - 3:20 #

Dass es vll. mit dem Islam zu tun haben könnte, wenn jmd. tatsächlich glaubt, dass es ihm besser geht, nachdem er sich und andere mit ein paar Kilo Sprengstoff in Stücke gerissen hat; darauf darf man natürlich nicht kommen... neinnein es muss an irgend etwas anderem liegen, dass man sich krampfhaft aus den Fingern saugt.

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 30. Januar 2011 - 2:19 #

http://www.virtualshackles.com/img/terrorist_training.jpg

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL