Cities in Motion: Straßenbahn-Trailer // Entwicklertagebuch

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137346 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

23. Januar 2011 - 14:56 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Cities in Motion ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Für die Ende Februar erscheinende Transportsimulation Cities in Motion wurde kürzlich ein neuer Trailer veröffentlicht, den ihr euch unter dieser News anschauen könnt. Das etwa 50 Sekunden lange Video präsentiert euch anhand von Szenen aus dem Spiel – die diesmal auch das Benutzerinterface zeigen –, die Planung und den Bau einer Straßenbahn-Strecke. So ist es beispielsweise nötig, Haltepunkte sinnvoll zu verteilen und entsprechende Vehikel für einen reibungslosen Transport der Fahrgäste auszuwählen.

Bereits Anfang Januar ist darüber hinaus ein erstes Dev Diary als Video im YouTube-Kanal des Publishers Paradox Interactive erschienen, in dem die Lead Designerin des finnischen Entwicklerstudios Colossal Order, Karoliina Korppoo, über den Titel berichtet. So erfahrt ihr, dass sich das Team des 2009 gegründeten Unternehmens hauptsächlich vom Spiel Transport Tycoon inspirieren ließ und viel Arbeit in die Künstliche Intelligenz der Bevölkerung gesteckt hat.

Der Fokus des Spiels liegt auf dem öffentlichen Nahverkehr, weshalb ihr keine Waren transportieren müsst. Die Einwohner jeder einzelnen Stadt – ihr werdet in den Metropolen Berlin, Wien, Amsterdam und Helsinki spielen können – werden eigene Namen, eigene Gesichter sowie einen Wohn- und Arbeitsplatz besitzen. Ein Feature des Spiels wird zudem sein, dass ihr jeden Bürger beobachten könnt, wodurch ihr erfahrt, wo dieser arbeitet oder seine freie Zeit verbringt (zum Beispiel beim Spazieren im Park). Ebenfalls kurz angesprochen wird gegen Ende des etwa drei Minuten langen Videos der Map-Editor, der es euch erlauben wird, eigene Städte zu entwerfen, für die euch unter anderem zahlreiche Gebäude zur Verfügung stehen werden.

Weitere Entwicklertagebücher findet ihr als Forenpostings im offiziellen Paradox-Forum. So geht es zum Beispiel um das Erstellen von Gebäuden, das Entwerfen der Karten oder das Bauen von Strecken.

Video:

Flopper 15 Kenner - 3503 - 23. Januar 2011 - 17:24 #

Ich war in der Beta des Spiels und es war einfach nur schlecht. Nicht nur das Betamanagement sondern leider auch das Spiel. Ein Beispiel: Ich baue eine Straßenbahnstrecke, leider stauen sich die Straßenbahnen im normalen Verkehr, also adde ich mehr Straßenbahnen damit die Passagiere alle befördert werden können. Leider verstopft das ganze Straßensystem soweit das es nicht selten passiert, dass ganze Zugverbände vor einer Haltestelle stauen, weil die KI zwei Blöcke weiter die Kreuzung nicht befährt. Dadurch bleibt das Geld aus, monatliche Kosten müssen weiter bezahlt werden aber es kommt kein Geld mehr rein. Insgesamt total enttäuschend, im Betaforum wurden auf die Fehler nicht viel eingegangen. Nach meiner Erfahrung mit Versionsunterschieden bei Sologames zwischen Beta -> Endgame wird sich da nicht mehr viel tun. Auf jeden Fall vor dem Kauf einen Test lesen, ansonsten könnte man eine herbe Enttäuschung erleben!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12265 - 23. Januar 2011 - 19:52 #

Du hast mir gerade meine ganze Hoffnung und Vorfreude auf diesen Titel genommen ^^

Kausrufe 12 Trollwächter - 886 - 24. Januar 2011 - 14:46 #

Natürlich kann man jetzt auch sagen, daß es ne schlechte Idee ist einfach immer mehr Straßenbahnen reinzuschütten, statt die Streckenführung zu ändern.^^

Ich hoffe es kommt vorher eine Demo.
Bin ein Fan von Verkehrsgigant.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Wirtschaftssimulation
ab 0 freigegeben
3
Colossal Order
Paradox Interactive
25.02.2011
Link
6.5
7.0
LinuxMacOSPC
Amazon (€): 6,99 (PC)
Gamesrocket (€): 18.49 (Download) 16.64 (GG-Premium)