BIU: 2010 mehr als 50 Spiele mit Sales Awards bedacht

Bild von ChrisL
ChrisL 143615 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

22. Januar 2011 - 16:21 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit den BIU Sales Awards würdigt der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) seit 2008 Vollpreis-Spiele, die sich in Deutschland im Bereich der interaktiven Unterhaltungssoftware besonders gut verkauft haben. Als Grundlage dafür dienen die Abverkaufszahlen von media control GfK. Im vergangenen Jahr erhielten mehr als 50 Titel eine oder mehrere dieser Auszeichnungen.

Uneingeschränkter Spitzenreiter im Jahr 2010 war mit FIFA 11 ein Sportspiel: Im Dezember wurde plattformübergreifend die Marke von einer Million verkauften Einheiten durchbrochen, so dass sich die Simulation von Electronic Arts den Titel des bestverkauften Spiels sichern konnte. Zehn Titel konnten mehr als 500.000 Mal verkauft werden, davon sechs auf einer Plattform (BIU Sonderpreis) und vier auf mehreren Systemen (BIU Multiplattform Award). Die Platin-Auszeichnung für mehr als 200.000 verkaufte Spiele wurde 34 Mal erreicht, der Gold-Award (mehr als 100.000 Verkäufe) wurde insgesamt 72 Mal zugeteilt.

Auch für den letzten Monat des zurückliegenden Jahres – in dem 17 Sales Awards vergeben wurden – veröffentlichte der BIU Daten: Call of Duty - Black Ops erhielt, wenig überraschend, einen Multiplattform-Award für mehr als 500.000 verkaufte Spiele sowie eine Gold-Auszeichnung für 100.000 abgesetzte Xbox-360-Versionen. Ebenfalls erfolgreich waren World of Warcraft: Cataclysm sowie Gran Turismo 5 und Assassin's Creed Brotherhood (beide PS3) – alle drei Titel erreichten den Platin-Status. Darüber hinaus konnten für die Sony-Konsole Need for Speed Hot Pursuit, Mafia 2 und Sports Champions einen Gold-Award erlangen. Ebenfalls Gold gab es für das PC-Spiel Fussball Manager 11 und die PlayStation-2-Version von FIFA 11.

Microsoft konnte sich mit Halo Reach ebenfalls eine Gold-Auszeichnung für ein Xbox-360-Spiel sichern. Für Nintendo-Konsolen gab es je einen Platin-Award für Professor Layton und die verlorene Zukunft (Nintendo DS) und Wii Party (Nintendo Wii). Die DS-Titel Dragon Quest 9 - Hüter des Himmels und Art Academy wurden mit Gold bedacht, ebenso wie Just Dance 2 für die Wii-Konsole.

Cohen 16 Übertalent - 4546 - 21. Januar 2011 - 23:52 #

Die PSP hat diesmal ja richtig abgeräumt ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24952 - 22. Januar 2011 - 16:45 #

Und die Xbox 360 erst. ;-)

DELK 16 Übertalent - 5488 - 22. Januar 2011 - 17:06 #

Fifa 11 versteh ich ja, aber für die Playstation 2? oO

Anonymous (unregistriert) 24. Januar 2011 - 1:05 #

Schade das sich BO gut verkauft hat, lässt nicht auf Besserung der Serie hoffen -.-
Und Mafia II war für mich auch ein Trauerspiel zumindest für mich die Enttäuschung des Jahres :/

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit