AMD labelt um - aus HD 5700 wird HD 6700

PC
Bild von Dennis Ziesecke
Dennis Ziesecke 29654 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C9,A8,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreicht

20. Januar 2011 - 19:40 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Rebranding: Alte Hardware unter neuem Namen und mit nur kleinen Verbesserungen erneut auf den Markt werfen. Kein wirklich feiner Schachzug, trotzdem nutzen viele Hersteller die Möglichkeit um zum Beispiel älteren Grafikkarten den Touch von Neuware zu verpassen. Primär geschieht Rebranding auf Wunsch der OEM-Kunden, also der Hersteller von kompletten PC-Systemen. Auf deren Verpackungen macht sich eine modernere Bezeichnung sehr gut - viele Kunden verfügen immerhin nur über sehr oberflächliche Kenntnisse des Marktes.

Nur eine kleine Fußnote ist AMD die neue Namensgebung zweier Grafikkarten wert. Aus der HD5750 und der HD5770 werden zumindest im OEM-Komplettrechnergeschäft in Zukunft HD6750 und HD6770. Sowohl die Menge der Shadereinheiten als auch der verbaute Speicher und die Taktraten sind identisch mit den "Vorgängermodellen". Einzig ein HDMI1.4a-Ausgang ist bei den HD6700-Grafikkarten hinzugekommen. Damit würden sich stereoskopische 3D-Filme auf entsprechenden Fernsehern wiedergeben lassen. Um Spiele in 3D genießen zu können eignet sich HDMI1.4a allerdings nicht, für diesen Zweck nutzt auch AMD weiterhin den DVI-Port. Ein kleiner Trost: Die neue Namensgebung soll nur den OEM-Markt betreffen. Regulär im Handel erhältliche Retail-Karten sollen von der Änderung nicht betroffen sein, allerdings finden sich OEM-Karten meistens trotzdem recht schnell im regulären Handel.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 20. Januar 2011 - 20:23 #

Rebranding nervt.. Und das sage ich auch als Ex-PC-Verkäufer.

RuudschMaHinda 11 Forenversteher - 817 - 20. Januar 2011 - 20:24 #

Ist schon bekannt ob die Umbenennung auch im Retailmarkt stattfindet? Das würde zumindest mich interessieren, der sich keinen Komplett-PC kauft, und anderen dann und wann auch einen PC zusammenbastelt...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 20. Januar 2011 - 20:37 #

Nur OEM. Allerdings finden sich OEM-Karten auch oft genug im Retailmarkt ein..

Larnak 21 Motivator - P - 25930 - 20. Januar 2011 - 21:42 #

Das wird ja immer schlimmer...

STF 11 Forenversteher - 623 - 21. Januar 2011 - 11:24 #

...aber nichts neues in der Welt der Grafikkarten...
Oder steckt hinter der Bemerkung Ironie/Sarkasmus?
@ Dennis:
Ich finde diese Aktionen auch einfach nur daneben.

Qefx 06 Bewerter - 80 - 20. Januar 2011 - 22:04 #

Bäh, scheiß Geschäftsgebaren....

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 20. Januar 2011 - 23:55 #

Jop, AMD hat auch unschöne Aktionen bei den Catalyst-Treibern aufgefahren, dass DX-9-Karten mit der aktuellsten Version auf einmal kein schönes AA mehr können damit die aktuellen schicker aussehen. (das schönste AntiALiasing hatte eh die Voodoo 4 :)

Muss vielleicht auf Nvidia umsteigen ;)

Anonymous (unregistriert) 21. Januar 2011 - 0:39 #

Nicht die Voodoo 5? 5000 und 5500 habe ich in Aktion sehen dürfen.

Anonymous (unregistriert) 21. Januar 2011 - 1:06 #

Ach, vergessen. Die 4 war ja die kleine 5 mit nur einem Chip.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)