The Elder Scrolls 5 - Skyrim: Modding-Kit offiziell bestätigt

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 141021 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

21. Januar 2011 - 0:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 11,69 € bei Amazon.de kaufen.

Bis zur Veröffentlichung des fertigen The Elder Scrolls 5 - Skyrim wird noch viel Zeit vergehen, soll es nach derzeitigen Aussagen doch erst Mitte November dieses Jahres erscheinen. Interessante und aussagekräftige Screenshots sind momentan noch rar gesät, bewegte Bilder in Form von Gameplay-Videos existieren zum Mitte Dezember 2010 angekündigten Rollenspiel bisher nicht.

Dennoch gibt es natürlich Neuigkeiten, die diesmal besonders jene unter euch interessieren und freuen dürften, die sich mit den Möglichkeiten des Moddings beschäftigen: Im Bethesda-Softworks-Forum wurde von einem Community-Manager offiziell bestätigt, dass den Spielern ein Toolkit der Creation-Engine – das sogenannte Creation Kit – zur Verfügung gestellt werden wird. Ähnlich wie mit den Modding-Werkzeugen für The Elder Scrolls 3 - Morrowind und The Elder Scrolls 4 - Oblivion, durch die zahlreiche beeindruckende Modifikationen entstanden sind, werdet ihr demnach auch Skyrim anpassen und verändern können.

Im Weblog von Bethesda wird diese Entscheidung zudem mit dem nach eigener Auskunft erwiesenen Faktum untermauert, dass Mod-Tools „die Welt zu einem besseren Ort machen“: Die Modder sind glücklich, weil sie modifizieren dürfen; die Spielentwickler sind zufrieden, wenn sie sehen, wie Modder Erfahrung gewinnen, und letztendlich sind auch die Spieler über einen schier endlosen Strom an Inhalten froh.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 20. Januar 2011 - 12:16 #

Sehr gute Nachricht, die Bethesda Spiele hab ich gerade wegen den Modmöglichkeiten so gerne.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 20. Januar 2011 - 12:25 #

und sie zeigen das man DLC und Mod kombinieren kann, wenn die Qualität des DLC angemessen ist.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 20. Januar 2011 - 12:51 #

JAAAA :D
zu Bethesda games gibts einfach immer die besten Mods Fallout3 und Oblivion sind auch nur deshalb noch bei mir auf der Platte weil ich sie sonst alle paar Monate weil nen super Mod released wurde reinstallieren müsste ^^

bam 15 Kenner - 2757 - 20. Januar 2011 - 13:06 #

Liegt allerdings auch daran, dass die Titel in der Urfassung alles andere als vernünftig spielbar sind. Erst mit den Mods bekommt man ein Spielerlebnis geliefert, das wirklich großartig ist.

Als PCler ist das alles kein Problem; auf der Konsole guckt man aber dumm aus der Wäsche. Hoffentlich steigert sich Bethesda und liefert nicht nur ein aufgehübschtes Oblivion ab.

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 20. Januar 2011 - 13:45 #

Das ist Geschmackssache. Ich habe sowohl in Fallout3 als auch in Oblivion (und auch in Fallout NV) jeweils mehr als 90 Stunden beste Unterhaltung gefunden bevor ich angefangen habe, Plug-Ins zu nutzen.
Wer sich ein Spiel das ausdrücklich zum Modden aufruft auf einer Konsole kauft, obwohl ein PC ebenfalls vorhanden ist..naja. Ein bisschen eigenes Nachdenken sollte drin sein :)

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1979 - 20. Januar 2011 - 15:12 #

Ich habe mir die Oblivion CE damals für den PC gekauft. Bin dann aber vor lauter modden nicht zum Spielen gekommen. Es war einfach zu reizvoll alle möglichen Dinge auszuprobieren - oft auch auf Kosten der Stabilität.

Daher habe ich dann die GotY-Edition für die Xbox geholt und einen Schock gekriegt wie hässlich und unpraktisch doch die Vanilla-Version ist.

Nach fast 2 Jahren dann habe ich JETZT in den Weihnachtsferien die Xbox-Version angefangen und durchgespielt und hatte meinen Spaß.

Jetzt kann sich zur Zeitüberbrückung wieder auf die PC-Version gestürzt werden. Nehrim ist schon installiert :)

Wie ich es mit Skyrim handhaben werde, weiß ich noch nicht....

Magnus Draken 12 Trollwächter - 988 - 20. Januar 2011 - 14:22 #

Ich stimme bam absolut zu. Morrowind, Oblivion und Fallout 3 sind meine absoluten Lieblinsspiele, aber alle von ihnen enthielten in der Urfassung gewisse Mängel, die einem die Spiele echt versaut haben. Und wenn es nur das unübersichtliche Inventar war. Kleinigkeit, aber auf Dauer ungemein nervig. Ich würde die Spiele deshalb auch nie auf Konsole spielen wollen.
Außerdem korrigieren die Mods ja nicht nur, sondern werten die Spiele ungemein auf und halten sie aktuell. Technisch wie auch inhaltlich.

Das Einzige, was mich an der Sache nervt, ist die Übersicht über tausende von Mods zu behalten und herauszufiltern, welche man denn eigentlich braucht/haben möchte und welche nicht. Dazu dann noch Inkompatibilitäten und Updates der jeweiligen Mods. Aber es ist die Mühe wert und wer darauf verzichten möchte, kann das ja auch.

DerDani 15 Kenner - P - 3934 - 20. Januar 2011 - 15:16 #

Normalerweise benutze ich kaum MODs, aber bei Oblivion war es doch sogar so, dass die Deutsche Fassung viele Übersetzungsfehler enthielt - die dann schnell per Mod als per offiziellem Patch korrigiert wurden.

Eine gute Sache, dass dies weiterhin möglich bleibt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 20. Januar 2011 - 19:41 #

Solange es nicht damit Endet, das die Community die Arbeit allein macht...

Vielleicht gibt es ja irgendwann die Möglichkeit Umfangreiche Mods in Zusammenarbeit mit den Entwickler als DLC anzubieten mit Qualitativ hochwertiger Installationsroutine.

Tw3ntyThr33 15 Kenner - P - 3162 - 21. Januar 2011 - 14:00 #

Bei "The Witcher" beinhaltet der offizielle 1.5 Patch diverse Mods, die von der Community entwickelt wurden ;)

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 20. Januar 2011 - 16:01 #

Also Morrowind und Fallout 3 fand ich auch in der Vanilla Vers. super nur Oblivion war ohne Mods nicht so der Hit.

Thunderdf 06 Bewerter - 83 - 22. Januar 2011 - 19:56 #

Auf Konsole nerven diese für Augen recht intensiven Farben wie zB bei Oblivion

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62726 - 20. Januar 2011 - 15:25 #

Das ist die bislang beste Nachricht zu Skyrim, mal abgesehen von der Ankündigung selbst. Die Mods waren das, was Oblivion, das im Grundzustand nicht der Renner war, zu einem großartigen Spiel gemacht hat. Klingt zwar irgendwie traurig, weil es nicht unbedingt für die Entwickler spricht, aber so ist es einfach. Ich hoffe mal, dass die Community auch zu Skyrim wieder so großartige PIs erstellen wird.

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 20. Januar 2011 - 18:43 #

Solange das DK von gleicher Qualität ist dürfte davon auszugehen sein :) Ich freu mich schon wie ein Schneekönig

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit