Skyrim: Runderneuertes Charaktersystem // Mitleveln der Gegner

PC 360 PS3
Bild von Rechen
Rechen 16014 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C5,A7
Artikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

8. Januar 2011 - 8:05 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 11,69 € bei Amazon.de kaufen.

Es gibt Neuigkeiten zu Bethesdas neuem Rollenspiel Skyrim. So soll das Charaktersystem des Titels runderneuert werden. Bisher war es in den The Elder Scrolls-Teilen üblich, am Anfang des Abenteuers einige Fertigkeiten auszuwählen. Habt ihr davon genug durch Benutzung verbessert, steigt ihr eine Stufe auf. Ganz anders in Skyrim: Es werden nun keine Talente mehr ausgewählt, stattdessen steigt ihr im Level auf, sobald ihr in beliebigen Fertigkeiten besser werdet. Je höher eure Fertigkeitenstufe dabei ist, desto schneller werdet ihr die Levelleiter emporklettern. Dadurch werden Spieler, die sich auf einige wenige Talente konzentrieren, schneller aufsteigen als solche, die viele Fertigkeiten parallel trainieren. Talente werden, genau wie in den alten Serienteilen, wie gewohnt durch Anwendung gesteigert. Wir gehen außerdem davon aus, dass es auch wieder Trainer geben wird, die gegen einen gewissen Obolus ihr Wissen mit euch teilen. Außerdem werdet ihr ähnlich wie in Fallout 3 nach jedem Levelaufstieg bestimmte Perks auswählen können, um euren Charakter an eure Spielweise anzupassen.

Es soll zudem möglich sein, in jeder Hand jeweils eine Waffe zu führen. Wer möchte, wird also in der Linken ein Schwert und in der Rechten einen Dolch mit in die Schlacht nehmen dürfen. Magier weisen alternativ jeder Hand einen anderen Zauberspruch zu. Oder beiden Händen den selben, wodurch der ausgelöste Zauber mächtiger wird. Wir sind gespannt, wie Bethesda das neue Magiesystem einbauen möchte und hoffen inständig, dass sie nicht zum entsprechenden Pendant aus Morrowind zurückkehren. Hier mussten Zauber zunächst vorbereitet und danach gesprochen werden -- ohne dass währenddessen aktiv gekämpft werden konnte. Im Nachfolger Oblivion wurden Sprüche schlicht mit einem simplen Tastendruck während des Kämpfens ausgelöst, was die Klasse des Kampfmagiers deutlich attraktiver machte.

Beim Thema mitlevelnde Gegner geht Bethesda offenbar auf die Fangemeinde zu und entschärft die ganze Sache ein wenig. Dabei orientiere man sich eher an Fallout 3 und nicht an Oblivion.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 8. Januar 2011 - 8:12 #

Bin Echt gespannt auf Skyrim. Morrowind und Oblivion waren Meisterwerke!

Anonymous (unregistriert) 8. Januar 2011 - 13:33 #

ne, waren sie nicht, aber bleib ruhig weiter in dem glauben.
aber bin auch gespannt - wenns mich auch null interessiert - wen interessieren bitte auch 1st person rpgs - ob es endlich mal nen gutes rpg geben wird, das auch nur an 10% der qualität eines action adventures (oder shooters) rankommen wird.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11450 - 8. Januar 2011 - 13:53 #

"wen interessieren bitte auch 1st person rpgs"

Mich, darüber hinaus war insb. Morrowind sehr gut, Oblivion immerhin noch ganz okay. Was du weiter zur Qualität von RPGs schreibst, ist hingegen Blödsinn.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 8. Januar 2011 - 14:14 #

First Person RPGs finde ich sehr gut, wie First-Person-Spiele generell.

Goldfinger72 15 Kenner - 3124 - 8. Januar 2011 - 16:22 #

Doch, waren sie.

Alleine die Aussage

"ob es endlich mal nen gutes rpg geben wird, das auch nur an 10% der qualität eines action adventures (oder shooters) rankommen wird."

grenzt schon an eine gewisse Form von Genialität, das muss man sagen.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Januar 2011 - 16:39 #

Creasy?

Blaine 12 Trollwächter - 1149 - 8. Januar 2011 - 17:42 #

hahaha sorry da musst ich spontan lachen!:D
gibbets den überhaupt noch?^^

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Januar 2011 - 18:17 #

Ne, leider nicht. Aber man hofft ja immer noch ;)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 10. Januar 2011 - 2:08 #

:D

schlunzi 09 Triple-Talent - 264 - 8. Januar 2011 - 18:02 #

Hallo Troll,

Wenn Ukewa die Titel für Meisterwerke hält, ist das eben so und eine berechtigte Meinung.

Habe selber Oblivion ewig gespielt und freue mich auf Skyrim.

Oh ja, ich hoffe, dass es so fesselnd wird wie CoD,MoH oder Crysis.

Das sind ja wahre Meisterwerke, was Story angeht!

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 9. Januar 2011 - 7:20 #

Ist halt seine Meinung.
Mich stört nur die lästerliche und überhebliche Ausdrucksweise.

Glingol 09 Triple-Talent - 250 - 8. Januar 2011 - 8:13 #

Hört sich sehr gut an, das Magie System in MW hat gestunken. Auch das Perksystem aus FO3 wird sicher nett, hoffe da kommt aus Oblivion und FO3 das beste zusammen.

Sone Laserifle gegen Orks wäre schon was nettes *kicher*

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 8. Januar 2011 - 9:25 #

Morrowind ist schon lange her bei mir und Oblivion hatte ich nie gespielt. Was stimmte beim Magiesystem von Morrowind nicht? Zauber vorbereiten muss man in den D&D-Rollenspielen doch auch, und da beklagt sich niemand. ;)

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2429 - 8. Januar 2011 - 9:51 #

Aber bei D&D ist es rundenbasiert und man wird nicht in Echtzeit auseinander genommen :D

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 8. Januar 2011 - 9:57 #

Die meisten D&D-Computer-RPGs laufen doch in pausierbarer Echtzeit (Temple of Elemental Evil ist eine Ausnahme, keine Regel)! ;)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 8. Januar 2011 - 10:30 #

In Oblivion war ich eigentlich ganz froh, dass mir nicht jede gesteigerte Fähigkeit zum Levelaufstieg verholfen hat. Stellt euch mal vor, dass ihr wegen den dauernden Heilzaubern, dem Feilschen, dem Brauen von Tränken oder dem Umherspringen auflevelt. Das sind alles keine Fähigkeiten, die einem sonderlich im Kampf gegen mitlevelnde Gegner helfen.
Ich hoffe, dass die parallele Entwicklung der Talente nicht zur (unangenehmen) Pflicht wird.

Anonymous (unregistriert) 8. Januar 2011 - 12:20 #

also so ein heilzauber hat mir schon ein paar mal im kampf das leben gerettet :)
das selbe bei akrobatik oder hergestellten tränken.
es steht doch dass man langsamer levelt wenn man einen allrounder spielen möchte.
von daher versteh ich deinen einwand nicht.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 8. Januar 2011 - 17:46 #

Sowohl die Heilzauber als auch die Alchemie waren hilfreich. Ich hatte allerdings beim ersten Spielen eine vorgefertigte Klasse gewählt, die u.a. Alchemie als Hauptattribut mitbringt. Durch das Brauen unzähliger Tränke bin ich zu schnell aufgestiegen und konnte mich der hochgelevelten Gegner nicht mehr recht erwehren. Wenn jetzt alle Attribute zum Levelaustieg führen können, dann ist die Gefahr des "verskillens" doch besonders groß.

Mr.Crowley 11 Forenversteher - 557 - 8. Januar 2011 - 11:31 #

Skyrim wird Episch :)

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 8. Januar 2011 - 11:33 #

Puh, der Titel der News hat mich erst glauben lassen, die Gegner würden in Skyrim genauso mitleveln wie in Oblivion. Das war der Punkt an Oblivion, der mich am meisten gestört und mich auch dazu gebracht hat, mit dem Spiel aufzuhören.

Ich hoffe wirklich, dass das in Skyrim besser wird.

Anonymous (unregistriert) 8. Januar 2011 - 12:29 #

Oblivion OHNE Complete Overhaul Mod ist Mist. Sorry. Mit der Mod sind die ganzen Unzulänglichkeiten von Bethesda weg oder zumindest deutlich entschärft. Mitleveln gibts dann nicht mehr. Die super Item Inflation ist weg. Gute Gegenstände gibts nur mehr ganz unten in den Dungeons, wo die Gegner dann aber auch mal deutlich mehr drauf haben, als man selbst.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7571 - 8. Januar 2011 - 13:13 #

Aber echt! Mir ging es genau so. Wer hat sich denn den "bösen" Titel einfallen lassen? Die mitlevelnden Gegner in Oblivion haben mich sehr gestört und daher finde ich das Nehrim, das bessere Spiel ist, auch dank seiner handgebauten Welt.

Also das Magiesystem in Morrowind fand ich jetzt aber auch nicht schlecht. Na ja ich werde mir Skyrim auf jeden Fall anschauen, es sei den der Kopierschutz "erlaubt" mir das nicht.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 8. Januar 2011 - 12:16 #

Klingt sehr gut, ich freu mich schon auf die neue Gameinformerausgabe mit dem 14seitigen Bericht. Der wird bestimmt seine Wege ins Netz finden :)

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Januar 2011 - 12:25 #

Das was ich mir am meisten wünsche ist ein funktionierendes Kampfsystem mit entsprechend passendem Interface. Das gab es bei Oblivion nicht und auch Fallout 3 hat da genug Macken.

Es sollte doch nicht allzu schwer sein sich mal ein wenig an den zahlreichen MMOs zu orientieren und präzise Kampfsysteme anzuwenden. Man könnte sogar darüber nachdenken ob ein gewisses "einloggen" (zumindest leichtes Autoaiming) der Gegner nicht hilfreich ist, wenn man Zauber benutzt und Gegner recht schnell unterwegs sind. Entweder das oder sämtliche Zauber haben keinen Cast-Delay und eine projektilähnliche Geschwindigkeit. Langsam fliegende Feuerbälle die erst nach ner halben Sekunde abgeschossen werden, funktionieren nämlich wirklich nur bei stillstehenden oder auf den Spieler zulaufenden Gegnern.

Auch das Interface ist leider nicht Bethesdas stärke. Der Pib-Boy mag auf Konsole halbwegs Sinn ergeben, auf dem PC aber nicht. Genauso wie bei Oblivion. Als PC-Spieler hat man zig Tasten zur Verfügung, also sollte man sie auch MMO-Mäßig ausnutzen können. Eine Art Fähigkeitenleiste wäre wünschenswert.

Besen 10 Kommunikator - 503 - 8. Januar 2011 - 12:36 #

Ich weiss nicht ob ich das hier verlinken darf, falls nicht bitte löschen.
Hier mal die ersten Scans samt Screenshots aus dem GameInformer:
http://forums.gametrailers.com/thread/elder-scrolls-v-scans--56k-/1163922

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 8. Januar 2011 - 13:24 #

Siehst du den gescannten Artikel? Habe immer nur ein kleines Werbebildchen... Braucht man ein Plugin für die dort verlinkte Seite?

volcatius (unregistriert) 8. Januar 2011 - 13:31 #

Bandwidth exceeded :(

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 8. Januar 2011 - 13:35 #

http://www.gamingeverything.com/2011/1/elder_scrolls_v_scans

Hier kann man die Scans auch sehen. Falls nicht erlaubt bitte den Post einfach löschen.

Das spiel sieht schonmal sehr gut aus, jedenfalls soweit man es von den Bildern beurteilen kann^^

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 8. Januar 2011 - 13:38 #

Bis jetzt noch keine Versin gefunden auf der man alle Seiten lesen kann. Naja, die Klingen spielen wieder eine Rolle und das mit dem Training auf dem Berg kling auch cool, hat was von Batman Begins. Sind das jetzt Screenshots oder Artworks? Bis auf den Screen mit der Ruinenstadt und der Magieauswahl sieht nämlich irgendwie alles nach Artwork aus.

Suzume 14 Komm-Experte - 1932 - 8. Januar 2011 - 13:42 #

Die Scans sind schon wieder raus genommen worden - auch der Rapidshare Link ist bereits tot.
Hier habe ich noch einige gefunden:
http://www.wiispace.com/wii-forum/gaming-news/33568-elder-scrolls-v-skyrim-scans-newest-game-informer.html

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 8. Januar 2011 - 13:45 #

Naja, im Netz sind sie einmal drinne, gibt sehr viele Links, allerdings nicht in ordentlicher Quali. Voll blöde die wichtigsten Informationen only in einer Zeitschrift zu publishen die nur in den USA im Laden erhältlich ist. Naja, ich schätze mal dass der Gameinformer die Preview bald auf die eigene Seite stellt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59657 - 8. Januar 2011 - 14:29 #

Also der Bildschirm mit den Zauberfertigkeiten auf diesem Bild (http://img703.imageshack.us/img703/7567/elderscollsv4.jpg) jagt mir jetzt schon Schauer über den Rücken. Ich sehe schon wieder kommen, dass die Bedienung absolut auf Konsolen/Controller ausgelegt ist und auf PC wieder völlig vermurkst wird.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 8. Januar 2011 - 14:53 #

So wie der dämliche Pipboy *schauder*

Anonymous (unregistriert) 8. Januar 2011 - 12:37 #

Leider ist Bethesda unfähig, richtig auszublancieren. Fallout 3 u. New Vegas waren viel zu leicht. Selbst auf Very Hard hab ich mich nach 1 Drittel des Spiels, in beiden Titeln, gelangweilt.

Sie wollen einfach zu viel. Rießige Welten werden halt leider schnell generisch - langweilig u. leblos. Macht doch mal ein Spiel wie BG2. Keine offene Welt (hab ich bei BG2 nie vermißt, da es einfach auch so sehr viel zu entdecken gab (man vergleiche mal die Ausmaße einer Stadt wie AMN mit z.b. Denerim aus Dragon Age (Denerim ist dagegen nicht mal ein Dorf...), dafür alles perfekt durchdesignt u. ausbalanciert. Das macht dann auch bis zum Schluß Spaß. Ganz im Gegensatz zu Fallout 3, New Vegas, Neverwinter Nights, Mass Effect etc. die ich alle nicht durchspielen konnte, weil einfach im letzten Drittel massiv die Herausforderung u. die ABWECHSLUNG fehlen.

In New Vegas war es am höchsten Diff. kein Problem ganze Landstriche u. Quest relevante NPCs komplett zu entvölkern. Das wäre, wie wenn ich in BG2 ganz AMN abschlachte. Einfach nur dumm wie das bei New Vegas läuft.

KillyTheBit (unregistriert) 9. Januar 2011 - 4:45 #

Nun ist für New Vegas aber Obsidian verantwortlich gewesen und nicht Bethesda Softworks.

Richtig ist das diese Open World Spiele schwerer zu balancieren sind als eher linearere Rollenspiele. Aber der Punkt ist ja das dies unterschiedliche Subgenres sind. Warum sollte den Bethesda den Zweig wechseln wenn sie dieses Subgenre so lieben, wie ich es auch liebe. Es gibt doch entsprechende Alternativen.

Oblivion war sehr hart wenn man z.B. den Schwierigkeitsgrad nach oben geregelt hat, vor allem aber durch mitlevelnde Gegner. Das allerdings war ebenfalls unbefriedigend weil man kein Fortschritt für sich als Spieler gesehen hat.

Man sollte ein Open World Spiel auch mit einer gewissen Attitude spielen können um es zu genießen, besonders Rollenspiel. Alle Explotis zu nutzen, alles zu tun nur weil man es kann (siehe Entvölkerungsargument bei Fallout: New Vegas) steht natürlich dem Spielspaß im Wege. Rollenspiel sind eben das. Man spielt eine Rolle und sollte diese auch für sich definieren und sich auch der Konsquenzen bewusst sein.
Am Meisten Spaß habe ich bei Fallout 3 und New Vegas wenn ich extreme Chraktere erschaffe, sie spezialisiere und nach einem gewissen Charkterbild spiele.

Man muss bei solchen Spielen auch in gewisser Weise "mitspielen" um einen tieferen Spaß an der Sache zu entdecken.

Das soll allerdings nur ein Hinweis sein. Es ist jedem überlassen wie sowas spielt, aber wenn man keinen Spaß daran hat kann man es ja auch ganz lassen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59657 - 8. Januar 2011 - 14:25 #

"Hier mussten Zauber zunächst vorbereitet und danach gesprochen werden"

Also diese Beschreibung finde ich schon etwas ungenau. Das klingt so, als müsste man erst warten, bis der Zauber ausführbar ist. Das einzige was man aber machen muss ist, den Zauber wie auch eine Waffe zu "ziehen". Danach kann man ihn auch sofort einsetzen. "Vorbereiten" vermittelt hier einen völlig falschen Eindruck.

Das mit den zwei Waffen bzw. Zaubern finde ich interessant, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das steuerungstechnisch auch auf dem PC funktioniert. Außerdem klingt das ein wenig so, als würde man dann nicht mehr Schild, Schwert und Zauber gleichzeitig verwenden können, sondern sich zwischen Schild und Zauber entscheiden müssen.

Beim Charaktersystem warte ich mit einer Beurteilung erst mal ab. Mir hat das alte eigentlich schon gefallen. Da muss sich erst zeigen, wie die Umsetzung tatsächlich aussieht. Wenn die Gegner so mitleveln wie in den neueren Fallout-Spielen, wäre das in Ordnung.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 8. Januar 2011 - 14:40 #

Morrowind selbst verwendet diesen Begriff. Schau mal bei den Kontrollen oder im Tutorial nach; vielleicht irre ich mich da aber auch. Der Punkt ist: Du musst deine Waffe wegstecken und zum Zauber wechseln. Vorbereiten trifft es meiner Meinung nach ziemlich gut. Das mit dem sofort einsetzen ist auch so eine Sache, da Zauber vor allem auf niedrigen Stufen mal klappen und mal nicht, je nachdem, wie anspruchsvoll der entsprechende Spruch ist.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11450 - 8. Januar 2011 - 14:53 #

Ich hatte das erst auch anders verstanden. Zauber "vorbereiten" heißt für ich, dass der entsprechende Charakter sich mit seinen Büchern beschäftigt und ne Nacht drüber schläft, eben D&D typisch oder vielleicht vorher ein entsprechendes Ritual durchführen muss.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59657 - 8. Januar 2011 - 14:55 #

"Morrowind selbst verwendet diesen Begriff. Schau mal bei den Kontrollen oder im Tutorial nach"

Ich ziehe meine Kritik zurück und behaupte das Gegenteil :D Das Handbuch sagt das tatsächlich selbst so, von daher passt das dann schon. Wer kennt denn auch das Handbuch auswendig... :p

Das mit den manchmal fehlschlagenden Zaubern fand ich eigentlich ganz reizvoll, aber das ist wohl auch Ansichtssache :)

Nebenbei noch: Die Gamestar hat eine News, die ein paar Dinge aus dem Gameinformer-Artikel zusammenfasst. Da wird auch ein Radiant-Story-System angesprochen, das die Welt dynamischer wirken lassen soll. Vielleicht willst du das ja noch einbauen.

Link: http://www.gamestar.de/spiele/the-elder-scrolls-5-skyrim/news/the_elder_scrolls_5_skyrim,45309,2320275.html

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 8. Januar 2011 - 21:04 #

Das habe ich gesehen. Ganz ehrlich: Fast das gleiche wurde bereits bei Gothic 3 und zum Teil auch bei Oblivion erzählt. Ich habe mich zunächst bewusst auf die aus meiner Sicht spannenden Features konzentriert und sie zum Teil relativiert -- ich erwähne zum Beispiel auch nicht, dass weiterhin mit Schwert und Schild gekämpft werden darf, weil es meiner Meinung nach eine triviale Aussage ist. Das sich etwa Gegner Neubewaffnen ist ebenfalls nichts neues.

Es macht aber sicher Sinn, das ganze noch einmal aufzugreifen, wenn der Gameinformer-Artikel ins Netz gelangt. Dann kann man nochmal in Ruhe eine neue News erstellen und die Infos zusammentragen.

KillyTheBit (unregistriert) 9. Januar 2011 - 5:47 #

Ich finde das nicht gut. Ich habe weiter unten deinen Artikel kommentiert und wichtige Punkte angefügt. Vielleicht möchtest du deine News gleich überarbeiten. Ich hatte mich darauf gefreut mit dieser News mein GamersGlobal Erstbeitrag zu leisten weil ich großer Fan der Serie bin (hatte dann aber leider noch nicht die XP um das zu tun).
Ich hatte das Konzept auch so verstanden das eben die Expertise einzelner und die entsprechende Leidenschaft GamersGlobal bereichern.
Eine grobe News wie diese hier findet sich auf jeder normalen Seite auch. Ich denke das lässt sich verbessern.

Es ist schön wenn kurze News schnell da sind, das macht Sinn für diese Seite, aber GamersGlobal würde davon profitieren wenn die News eben auch sehr schnell sehr umfangreich und attraktiv für entsprechend intressierte Fans ist - eben das ist doch was die Community hier leisten kann.

Wichtig ist dabei auch jedes Detail, auch ankündigungen die gemacht werden, auch wenn sie unter Umständen nicht gehalten werden. Besonders bei Bethesda kennt man das ja, aber dennoch sollte man auch diese weitergeben, denn man möchte die Jungs ja am Ende auch entlarven dürfen mt ihren leeren Versprechungen.

Erynn 08 Versteher - 222 - 8. Januar 2011 - 15:32 #

Ich freu mich am meisten auf die Musik ;)

schlunzi 09 Triple-Talent - 264 - 8. Januar 2011 - 18:10 #

Da geb ich dir recht :) Die Musik von Oblivion fand ich auch sehr gelungen. Hab mich immer wieder selbst dabei erwischt, wie ich im Hauptmenü die Anlage aufgedreht habe oder mir das Intro nur wegen der
Musik angeguckt habe ^^

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 8. Januar 2011 - 19:19 #

dito
Die Musik ist awesome. Ich hoffe die bringen diesmal nen Soundtrack zum downloaden oder bestenfalls zu kaufen oder in einer CE...

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 8. Januar 2011 - 16:09 #

Ich freu mich auf das Spiel, selten eine Rollenspielserie die mich so überzeugt hat wie Morrowind und auch Oblivion (obwohl Morrowind besser war).

Farang 14 Komm-Experte - 2404 - 9. Januar 2011 - 0:38 #

morrowind war auch etwas komplexer ..ich mochte das auch mehr ,obwohl oblivion net schlecht war , aber einfach zu vereinfacht ...

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 9. Januar 2011 - 0:47 #

Hm, dann wird Skyrim wohl auch nicht besser, oder? Schließlich kann man sich nichtmal mehr eigene Klassenbasteln und weniger Skills gibt es auch... und Attribute wurden ganz abgeschafft...

Farang 14 Komm-Experte - 2404 - 9. Januar 2011 - 11:56 #

schon traurig wenn man darüber nachdenkt .. für mich ist so etwas immer weniger rollenspiel.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Januar 2011 - 16:41 #

Hmm. Einfach mal abwarten, wie es wird. Ich hoffe nur, dass sie sich in Punkto Magie wirklich an Oblivion und nicht an Morrowind orientieren, sonst ist die Magierkarriere wieder passe :(

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 8. Januar 2011 - 18:45 #

Schade, dann wird es wohl schwieriger, wenn ich wieder einen Schwertmagier (hießen die so?) wie in Oblivion spielen möchte. :D

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 8. Januar 2011 - 19:18 #

Hm. Wieso? Einfach Schwert und Angriffszauber benutzen... dann levelt sich das automatisch. Nur mit dem hinzufügen von Leben, Mana und Stamina musst du wohl pro Level abwägen, wass du am meisten brauchst.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 9. Januar 2011 - 1:05 #

Nun ja, wenn das Mitleveln der Gegner abgeschwächt wurde, kann es gut sein, dass so eine Mischklasse es etwas schwerer hat...

KillyTheBit (unregistriert) 9. Januar 2011 - 5:45 #

Die News ist gut, erfasst aber nur ein Bruchteil der wichtigen Informationen die den Fan intressieren dürften. Weiterhin gehen aus dem Artikel im "Game Informrer hervor:

Der Spieler ist ein "Dragonborn" (Dovakin) einer von ehemals vielen Drachenjägern die über besondere Fähigkeiten verfügen. Sie können mit speziellen Schlachtrufen Effekte auslösen, ähnlich einem zusätzlichen Magiesystem. Diese können dem Kampf dienen aber auch Schleifertigkeiten unterstützen. Gegner können eingeschüchtert werden oder die Zeit verlangsamt werden. Als Dovakin erlangt man diese Machtworte durch das erlangen von Drachenseelen die von im Zweikampf besiegten Drachen errungen werden.

Die Dovakin wurden in der Vergangenheit von den "Blades" zu Deutsch den "Klingen" begleitet die später und in Oblivion die Leibgarde des Herrschergeschlechts Septim wurden.
"Esbern"(Synchronisiert von Max von Sydow - Shutter Island, Minority Report, Der Exorzist), ein letzter dieser herausragenden Krieger - Skyrim spielt 200 Jahre nach Oblivion - wird eine Hauptperson in der Hauptstory von Skyrim darstellen in der es um die prophezeite Rückkehr der Drachen geht während sich in Skyrim ein großer Konflikt anbahnt.

Diese spielen in Skyrim eine große Rolle. So soll nicht nur der große Weltenverschlinger "Alduin" als mächtiger Drache auftauchen sondern auch weitere, die nach Angaben von Todd Howard auch Städte dynamisch angreifen können.

Diese Daynmik sei Teil des neuen "Radiant Story" System.
Angeblich sollen einige Nebenquests dynamisch dem Spielercharkter angepasst werden, so soll z.B. eine gekidnapte Person nebst ihren Kidnappern dynamisch in eine vom Spieler nicht entdeckte Höhle plaziert werden sobald die Quest diese Person zu retten erhalten wird. Das Spiel wird dazu ein Logbuch über die erlangten Fähigkeiten und "Perks" des Spielers führen um diese Abenteuer dem Chrakter des Spielers anzupassen.

Perks finden demnach ihren Weg in die Welt der Elder Scrolls. So soll es dem Spieler ermöglicht werden durch gezielte Auswahl von Sonderfähigkeiten den Charakter besser herauszuarbeiten.

Es wird sicherlich viele auch freuen von den Verbesserungen im Kampfsystem und der Menüführung zu hören.

So soll man nichtmehr wie in Oblivion einfach rückwärts laufend und wild um sich schlagen Kämpfen können. Der Rückwärtsgang wird deutlich langsamer, um ihn auch in der 3rd Person Ansicht plausibler darzustellen. Bögen brauchen nun länger um gespannt zu werden, sind andererseits aber durchschlagskräftiger was auch deren taktischen Einsatz verändern wird.

In Sachen Menü wird, wie im Spiel selbst, auch Immersion groß geschrieben. Es gibt in Skyrim keinerlei HUD mehr. Das Menü wird in vier Abteilungen unterteilt.
Wählt man nach dem Aufrufen dieses einfachen Kreismenüs z.B. die Karte aus, so zoomt das Spiel übergangslos in eine Vogelperspektive, die der Spieler übernimmt um sich zu orientieren. Wählt man den Menüpunkt "Skills" (Fertigkeiten) so schaut der Spieler gen Himmel, wo die bekannten Sternenbilder die Fähigkeiten repräsentieren und die aufleuchtenden Sterne zugehörige Perks.
Auch das Inventar soll so haptischer gestaltet werden.

Sehr schön sehen nun auch Gesichter aus. Was bei "Fallout 3" und insbesondere bei "New Vegas" für Bthesda-Verhältnisse schon ganz ordentlich aussah profitiert deutlich von der neuen Engine.
Zudem wird es nichtmehr das typische Dialogsystem mit dem Reinzoomen in die Gesichter der Gesprächspartner geben.
Die angesprochenen Charaktere (und die anderen auch) sollen dynamisch mit der Welt interagieren und auch im Dialog mit dem Spieler weiterhin umherlaufen oder passende Alltagsdinge tun.

Die Spielwelt soll unterdess einiges mehr bieten als nur Eis- und Schneebedeckte Berge. Auch gemäßigtere Gebiete so z.B. eine weite zentral gelgene Ebene mit Graslandschaften und grünen Wäldern waren aus den Screenshots zu erkennen. Weiterhin sollen sich zwischen 5 großen Städten Gletschergebiete und eher felsige Regionen finden. Dazu scheint auch die Bergwelt, wie schon "Cyrodill" von Ruinen und Höhlen gespickt zu sein Insgesamt wirkt Skyrim etwas düsterer und ernsthafter als Oblivion.

Ob die Welt tatsächlich so einen lebendigen Eindruck macht wie im Artikel beschrieben wird sich allerdigs wohl erst anhand bewegter Bilder beurteilen. Besonders gespannt darf man sein ob die Animationen bei Skyrim, wie schon bei Morrowind, Oblivion und Fallout keinen Bruch mit der detailverliebten Spielewelt darstellen werden.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 9. Januar 2011 - 6:11 #

Ich habe dazu noch keine Quelle gefunden. Wenn du mir eine angibst, dann update ich die News (oder erstelle direkt eine Neue). Wie gesagt, genau das was du gerade getan hast, hatte ich auch vor, sobald der ganze Artikel vorliegt.

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 9. Januar 2011 - 13:11 #

Es gibt die Zeitschriftenscans.. in diesen steht das :D
Natürlich musst du dir nicht die Mühe machen, die durchzulesen ^^
Leute die sich wirklich dafür interessieren haben sich das eh schon durchgelesen. Es gibt auch einige kleinere Websites, wo Infos gesammelt wurden... zb. auf nirn.de
Ansonsten habe ich bei 4Players im Forum ein Thread mit der Sammlung aller verfügbaren Scans gemacht... falls du Interesse daran hast in Konkurenzgebiete zu gehen ^^
http://forum.4pforen.4players.de/viewtopic.php?t=105385

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59657 - 9. Januar 2011 - 13:32 #

Scans des Gameinformer-Artikels taugen aber nicht als Quellenangabe für eine News. Daran, dass so viele davon auch wieder aus dem Internet verschwinden, sieht man ja, dass das nicht erwünscht ist. Dass andere Seiten mit ihren Quellen etwas weniger pingelig sind, ist traurig, hier ist das aber nicht so. Von daher wird Kevin wohl auf eine offizielle Veröffentlichung des Artikels online warten. Und das kann ich auch verstehen.

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 9. Januar 2011 - 14:02 #

In der Tat :D
Da ist was wahres dran. Nach News von andern Websites, die nach der Zeitschrift gegangen sind taugen dann wahrscheinlich auch nichts.. dann muss man eben bis zur Onlinestellung auf gameinformer.com/skyrim warten.

KillyTheBit (unregistriert) 9. Januar 2011 - 17:56 #

Der Game Informer Artikel liegt derzeit nur in Form von Papier vor. Ich weiß ja nicht wie die Politik ist und ob es sinnvoll ist wenn jede Quelle nur im Internet sein darf (Leaks werden ja auch News wenn irgendjemand sie von jemand anderem im Flugzeug gehört hat, in einem solchen Fall ist die Orginalquelle ja auch nichtmehr zu verifizieren - da frag ich mich ob es sinnvoll ist immer zu warten bis jemand anderes die Informationen schon breitgetreten hat bevor man sie aufnehmen kann. Ich habe das immer so verstanden das man möglichst die Nase vorn haben will im Newsgeschäft.)
Ich könnte nur entsprechende Querreferenzen im Internet angeben. Fans die ähnlichen Leidenschaft aufbringen haben natürlich in gleicher Weise das wichtigste herausgefunden und im selben Zug möchte ich das auch empfehlen zu lesen, denn hier http://forums.bethsoft.com/index.php?/topic/1156675-what-we-know-until-now/ ist es wirklich gut zusammengefasst.

Nun bleibt natürlich noch die Frage warum gedrucktes keine gültige Informationsquelle ist bei GamersGlobal. Ich finde Game Informer (Februar 2011) darf und sollte genügen. Wenn nicht, ist das GamersGlobal konzept dadurch sehr beeinträchtigt und entfaltet garnicht sein Potential. Ich würde als Fan und User dann doch lieber entsprechende Foren vorziehen (s.o).

Also meinetwegen lass' es so - mitlerweile hat die Nachricht ihren Zenit ja auch schon überschritten.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 9. Januar 2011 - 23:20 #

Ich wusste nicht, dass du den Artikel selbst schriftlich hast. Wenn du möchtest kannst du selbst eine News dazu anlegen. Durch die Fülle der Informationen würde diese hier sowieso zu lang.

KillyTheBit (unregistriert) 10. Januar 2011 - 10:46 #

Naja, wenn's so zu lang ist, werd' ich es auch nicht als News schreiben. Dann steht's eben nur hier so rum.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 10. Januar 2011 - 10:48 #

Für eine neue News ist es nicht zu lang. Ich würde mich freuen -- habe den Artikel nämlich leider nicht hier.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 9. Januar 2011 - 13:24 #

". Es gibt in Skyrim keinerlei HUD mehr. Das Menü wird in vier Abteilungen unterteilt." Das muss jetzt quasi schon gemoddet werden =D

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 9. Januar 2011 - 14:00 #

Da hast du wohl etwas falsch verstanden haben. In der First Person Sicht wird das HUD auf das nötigste gehalten.. aber es gibt eine Option es ganz auszustellen. Das mit dem Menü stimmt wiederum. Es wird eingeteilt in: Inventar, Magie, Skills und Karte. Den Magiebildschirm kennen diejenigen schon, die sich die Scans angesehen haben ;)

KillyTheBit (unregistriert) 9. Januar 2011 - 15:06 #

Bei den Scans handelt es sich meiner Ansicht nach um die Darstellung des Skill-Menü. Für meinen Fehler möchte ich mich entschuldigen.

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 9. Januar 2011 - 15:19 #

Und ich mich für meinen. Meinte ich eigentlich, da ja geschrieben wurde, dass die Skills in ein Sternenbild gefasst werden. Hatte ich vertauscht.

Anonymous (unregistriert) 9. Januar 2011 - 22:22 #

Hm, ich finde die Ändernungen allesammt eher "dünne".

Sternbilder und ein weites Herauszoomen der Kamera können niemals eine echte Karte und ein echtes Fertigkeitenmenü ersetzen, mit all den relevanten Informationen, die ein Rollenspiel eben ausmacht.

Bei Morrowind musste man, ausgehend von wagen Ortsabgaben und eigenen Erfahrungswerten Orte in der Welt noch per Himmelsrichtungsangabe entdecken, DAS war noch echtes Rollenspiel. Die Schnellreisefunktion hat bei Oblivion dann vieles kaputt gemacht, dafür war das Questsystem und das Questlog wesentlich besser.

Und wenn man mit einem Schwert auf einen Gegner eingeckat hat, dann kam es zu Beginn durchaus vor, das man nicht getroffen hat, wenn der entsprechende Skill zu schlecht war. Dessen hat man sich offensichtlich auch entledingt, geopfert auf dem Altar der Konsolen-Kiddies, dies gerne weichgespühlt mögen, und nach Erfolgsmeldungen schreien. >.<

Und zur Landschaft: Daß es erwachsener werden soll ist gut und richtig, Skyrim ist nun mal eine verdammt kalte Provinz, mit viel Fels, viel Schnee und wenig Grün. Das haben die Kiddies bei Morrowind auch nie verstanden, denen wars auf der Vulkan- und Ascheinsel Morrowind nicht Grün genug, ergo Spiel doof.

Bitte daher mehr Rollenspiel für erwachsene PC-Spieler, weniger Kindergeburtstag für die WoW-Generation. Danke!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit