CES 2011: Microsoft präsentiert Multitouch-Maus

PC
Bild von Age
Age 14041 EXP - 19 Megatalent,R9,S7,C4,A8,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

6. Januar 2011 - 14:14 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Für etwas Innovation auf dem reinen PC-Nager-Markt sorgt Microsoft auf der CES. Mit dem simplen aber einleuchtenden Namen Touch Mouse stellte der Redmonder Konzern eine Multitouch-Maus vor, deren Maustasten und das Mausrad durch eine berührungssensitive Sensorplatte ersetzt wurden. Das auf die Nutzung mit Windows 7 optimierte Gerät ermöglicht elf Interaktionen mit dem Betriebssystem durch unterschiedliche Fingerbewegungen. So könnt ihr zum Beispiel mit einem Finger durch Dokumente navigieren, mit zwei Fingern unter anderem offene Fenster maximieren und wiederherstellen oder aber mit drei Fingern alle Programme minimieren um Zugriff auf den Desktop zu bekommen. Der Anschluss an eurem PC erfolgt kabellos über einen USB-Nano-Transceiver mit 2,4-GHz-Funk-Technologie.

Die, als Ergebnis des Projekts "Mouse 2.0", aus fünf unterschiedlichen Prototypen entstandene Maus- Bedienungstechnik stellt laut Hrvoje Benko, Forscher in der Microsoft Research Group, nur den Anfang dar:

Als wir uns vorgenommen haben, ein Multitouch-Eingabegerät für Windows 7 zu entwickeln, standen einige Optionen im Raum. Die jetzige Form und Technik eignet  sich für den User am besten, um mit der Maus die verschiedensten Eingabe-Befehle auszuführen. Mit der Touch Mouse setzen wir ein Zeichen im Bereich der Multitouch-PC-Eingabegeräte, was für uns den Beginn weiterer Entwicklungen in dieser Technologie bedeutet.

Die Touch Mouse soll im Juni 2011 für einen Preis von 79,99 Euro im Handel erscheinen.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 6. Januar 2011 - 14:21 #

Das ist mal was neues, bloß wird das dann wahrscheinlich eine riesen Umgewöhnung zur alten Maus. Außerdem sehe ich auch dort das Preis Problem. Allerdings rechne ich so einer Technologie auf weite Sicht eher Chancen zu als anderen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 7. Januar 2011 - 12:50 #

Neu für die Windows-Welt. Von Apple gibt es schon seit einigen Monaten die Magic Mouse, die ebenfalls Gesten und Touchoberfläche für den Mac gebracht hat. Hab das Teil mal ausprobiert, ich komme mit sowas aber absolut nicht klar. Da bricht man sich fast die Finger. Mag was für filigrane Hände sein, für meine Wurstfinger eher nichts ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12855 - 6. Januar 2011 - 14:24 #

Nett aber bisschen Feedback will ich schon haben, passt man nicht auf und dann betätigt man knopf/Rad obwohl man es nicht will und das klicken vermiss ich nach einer zeit bestimmt auch, ausser Microsoft paut kleine lautsprecher ein die ein Klicken simulieren xD

Age 19 Megatalent - P - 14041 - 6. Januar 2011 - 14:27 #

Sehe ich auch so, beim Zocken (vor allem Egoshootern) brauch ich die (fühlbare) Rückmeldung der Tasten und des Rads.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29854 - 6. Januar 2011 - 14:25 #

Logitech hat bei der MX Air tatsächlich einen Klick-Lautsprecher verbaut, denke schon, dass MS das ähnlich handhaben wird.

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 6. Januar 2011 - 14:27 #

genau das Problem seh ich auch. Stell mir das echt schwehr vor, wenn man mit der Maus von "unten rechts" nach "oben links" geht. Die Finger berühren ja konstat die Tasten. Wär ungünstig wenn ich auf dem Weg zig Sachen öffne o.a.
Ich wills aber auf jedne mal Ausprobieren. Optisch sieht sie ja shcon ansprechend aus.

JCR (unregistriert) 6. Januar 2011 - 14:24 #

Neu ist das mal wieder nicht...
Sorry aber das muss sein - Apple hat schon vor längerem eine solche Maus auf den Markt gebracht - Magic Mouse

Und wiedereinmal kupfert Microsoft vorhandenes ab - Windows 2.0 :D

Niko 16 Übertalent - 5124 - 6. Januar 2011 - 14:31 #

Apple kupfert ja nie von Microsoft & Co ab.... *hust* Apple ist ja SOOOO Innovativ!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29854 - 6. Januar 2011 - 14:37 #

Hmm.. In letzter Zeit hat Apple tatsächlich den einen oder anderen Innovationsvorsprung..

Vidar 18 Doppel-Voter - 12855 - 6. Januar 2011 - 15:37 #

so? der wäre?

LEiCHENBERG 14 Komm-Experte - 1814 - 6. Januar 2011 - 15:45 #

Tatsächliche Innovation hin oder her: Apple hats schon. In meinen Augen sogar schöner. Ende.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29854 - 6. Januar 2011 - 15:49 #

Apple hat Smartphones und Tables salonfähig gemacht. Die Magic-Mouse gibts auch schon länger. All-In-One-PCs sind auch nicht zuletzt dank Apples Bemühungen in der Allgemeinheit angekommen. Dazu gibt es auch auf Betriebssystemebene ein paar Dinge, die erst bei Apple auftauchten - angefangen beim allgegenwärtigen Papierkorb ;) .

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 7. Januar 2011 - 9:35 #

Hatte Amigas Workbench nicht auch schon einen Papierkorb?

puka_stooge 16 Übertalent - 4247 - 6. Januar 2011 - 14:39 #

Flame-Wars beiseite, aber im Artikel steht "Für etwas Innovation auf dem Nager-Markt sorgt Microsoft auf der CES" und das stimmt so nicht. Die Magic Mouse erschien Ende 2009!

Loki 11 Forenversteher - 597 - 10. Januar 2011 - 13:22 #

Die Magic-Mouse liegt grad links neben mir auf dem Schreibtisch meiens Arbeitskollegen und gelinde gesagt...das Ding ist Murks...hat ganz normal klickbare Tasten, nur der innovative Apple-Scrollball wurde ersetzt. Eine wirkliche Verbesserung ist es nicht, man klickt beim "Streicheln" seiner Maus gern mal aus Versehen und da es kein diskretes rechts-links, bzw- hoch-runter Scrollen gibt, scrollt man eben in Schlangenlinien durch die Webpages.
Innovativ vielleicht, aber so nützlich wie ne Warze am Hintern. Denke, dass dies mit Microsoft's Maus nicht anders sein wird.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 6. Januar 2011 - 14:24 #

Muss man bei dem Ding die Finger zum klicken anheben?

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 6. Januar 2011 - 14:34 #

Innovativ ist die Maus nicht, siehe Magic Mouse von Apple.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11707 - 6. Januar 2011 - 14:40 #

Zum Spielen sicherlich nicht sonderlich gut geeignet. Als Gimmick für einen Arbeitsplatz an dem Kundengespräche stattfinden, ist das je nach Branche bestimmt ganz witzig.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 6. Januar 2011 - 14:53 #

Das solche Mäuse, wie auch die Magic Mouse von Apple, nicht für Spieler gemacht werden, sollte eigentlich jedem klar sein.

KingJames23 15 Kenner - 3250 - 6. Januar 2011 - 14:59 #

Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis und ob es sich durchsetzt. Klingt aber durchaus interessant, das kann die bedienung ergonomischer und intuitiver machen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29854 - 6. Januar 2011 - 15:08 #

Als die Magic von Apple herauskam, war sie einige Monate lang regelmäßig ausverkauft. Die Nachfrage ist auf jeden Fall vorhanden.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 6. Januar 2011 - 15:19 #

das komische ist einfach, dass apple produkte sehr oft und schnell ausverkauft sind. ich möchte jetzt niemanden unterstellen, dass er etwas blind kauft aber ich hab im bekanntenkreis genug apple fan boys die es direkt einfach kaufen, ob sie es brauchen oder nicht.
hauptsache es ist von apple.

aber zur microsoft maus: begrüßen tue ich solche veränderungen schon, nur für mich als spieler brauche ich halt weiterhin eine maus mit ordentlichem feedback. aber wie bereits erwähnt: diese maus hier richtet sich primär nicht an spieler.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 6. Januar 2011 - 17:42 #

Also ich habe die Magic Mouse auch schon getestet, auch über einen Zeitraum von mehreren Stunden, und kann mir nicht vorstellen wie man damit langfristig arbeiten kann... Vor allem, wenn man keine Kinderhände hat.

Ich bin auch ganz allgemein nicht von Applemäusen angetan, im Gegensatz zum Beispiel zu den Trackpads in den Macbooks oder das extern erhältliche. Die sind für mich zur quasi-Referenz geworden.

Bin immer noch auf der Suche nach einer guten Bluetooth (BT, weil ich keinen USB-Port am Macbook "opfern" will) Maus, welche nicht zu klein für meine Hände, dazu präzise und handlich ist... jemand n Tipp?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29854 - 6. Januar 2011 - 17:49 #

http://www.microsoft.com/hardware/mouseandkeyboard/productdetails.aspx?pid=084

Die mal versucht?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 6. Januar 2011 - 20:01 #

Sehe irgendwie keinen wirklichen Grund mich über das Gerät zu freuen :D
Aussehen ist Geschmackssache, ich finde sie sehr hässlich.
Ich bin aber auch jemand der mit 2 Mausbuttons und einem Mausrad locker auskommt und bei dem Gedanken an solche Fingerhampeleien auf der Maus schon Krämpfe bekommt :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit