BITKOM: PC-Verkäufe erreichten 2010 neuen Bestwert

Bild von ChrisL
ChrisL 137436 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

4. Januar 2011 - 11:48

Grafik: Verkaufte PCs in Deutschland; Marktverteilung nach Stückzahlen; Quelle: BITKOM

Der 1999 gegründete Branchenverband der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche – der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., kurz BITKOM – gab gestern bekannt, dass die PC-Verkäufe im vergangenen Jahr einen neuen Rekordwert erreicht haben. Den Daten des Verbandes zufolge wurden demnach 2010 etwa 13,7 Millionen PCs verkauft, was einen Anstieg von 13 Prozent gegenüber dem Jahr 2009 bedeutet (siehe auch Grafik). Jeder 10. Bundesbürger habe sich demnach einen neuen Computer zugelegt; 60 Prozent der verkauften Geräte seien an Privatpersonen gegangen, 40 Prozent wurden für die gewerbliche Nutzung in Behörden und Unternehmen erworben. Für 2011 prognostiziert der Hightech-Verband zudem einen weiteren Zuwachs um 12,3 Prozent auf 15,4 Millionen abgesetzte Geräte.

Als erfreulich bezeichnet der BITKOM die Rückkehr der stationären Rechner. So wurden 2010 mit 4,2 Millionen Stück erstmals seit Jahren wieder mehr stationäre Personal Computer verkauft als im Vorjahr, was ein Plus von 6 Prozent darstellt. Darüber hinaus interessieren sich viele Verbraucher für so genannte All-in-One- oder auch Multifunktionsgeräte, in denen Komponenten wie beispielsweise Prozessor, Festplatte und DVD-Brenner bereits in das Bildschirmgehäuse integriert sind.

Etwa 69 Prozent des PC-Marktes entfallen inzwischen auf tragbare Computer. In Absatzzahlen bedeutet das, dass in 2010 mit 9,5 Millionen Stück 16 Prozent mehr der mobilen Geräte als im Jahr 2009 verkauft wurden. Der Absatz der kleineren Netbooks ging allerdings um 12 Prozent auf 1,7 Millionen Einheiten zurück. Neben den herkömmlichen Geräten haben sich nach BITKOM-Angaben die Tablet-PCs mittlerweile als zusätzliche Geräteklasse durchgesetzt: 2010 wurden davon circa 450.000 in Deutschland verkauft.

Der gesamte Umsatz mit PCs ist im Jahr 2010 auf 6,9 Milliarden Euro gestiegen (ein Plus von 8,2 Prozent). Für das aktuelle Jahr 2011 rechnet der Verband trotz des harten Preiswettbewerbs bei Hardware-Produkten mit einem erneuten Anstieg auf 7,3 Milliarden Euro, was einen weiteren Zuwachs von 6,5 Prozent bedeuten würde. Wegen sinkender Preise war der Umsatz mit PCs im so genannten Krisenjahr 2009 gefallen, obwohl die Absatzzahlen aufgrund der starken Netbook-Nachfrage um 6 Prozent zulegen konnten.

flow7 (unregistriert) 4. Januar 2011 - 11:52 #

so eine entwicklung freut mich als PC spieler natürlich :)

Niko 16 Übertalent - 5024 - 4. Januar 2011 - 20:16 #

Wieso? Die Entwicklung ist doch eher schlecht für den PC-Spielesektor

Trax 14 Komm-Experte - 2505 - 4. Januar 2011 - 12:03 #

Den mobilen Trend kann ich am eigenen Leib bestätigen.
Ich denke auch seit 1 Jahr darüber nach ob ich meinen stationären Rechner komplett abschaffe und nur noch einen Laptop nutze.
Da ich eh meistens Games ohne brachiale Hardwareanfordungen spiele und auch immer öfter unterwegs bin bzw. verreise, ist der feste Rechner irgendwie überflüssig geworden...

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 5. Januar 2011 - 8:53 #

so dachte ich auch mal, als ich mir ein XPS Laptop geholt habe.

Würds nie wieder machen. Klar, den Laptop kann man hin und wieder schon brauchen, aber eher garnicht zum spielen. Nur zum surfen im Bett / unterwegs oder ähnlichem.

Zum Arbeiten/Spielen hab ich mir dann einen i7 Desktop zusammengestellt. Ist einfach wesentlich mehr Leistung für weniger Geld

Revolted 09 Triple-Talent - 276 - 4. Januar 2011 - 13:21 #

Kann ich nur bestätigen :p Dieses Jahr kauf ich mir auch endlich einen neuen Rechner ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 4. Januar 2011 - 14:06 #

Ich hab mir auch einen Rechner gekauft 2010, weil mein Laptop den Geist aufgegeben hat.

MakrO (unregistriert) 4. Januar 2011 - 20:31 #

Bin eigentlich auch ein "Coregamer" und bin vor 1 1/2 Jahren auf ein Mittelklasse Notebook umgestiegen.
Was soll ich sagen, ich bin ein Freund der grafischen Stagnation bei PC-Spielen da diese ja nun zu den Konsolen gebunden sind.
Jedenfalls möchte ich mein Lappie nicht mehr hergeben, einfach mal so zu nen Kumpel fahren um irgendwas im LAN zusammen zu zocken können ist schon ein Segen. Wer wie ich damals nen riesigen 20" CRT und tonnenschweres Chieftec Gehäuse ins 5 Stockwerk schleppen musste wird das sicher verstehen ;)

Gut, auf Grafikknaller wie Crysis und öhm, ja, auf Crysis muss man eventuell verzichten, aber mir nur deswegen einen stationären PC zu kaufen macht wirklich keinen Sinn in meinen Augen...

Und jeder der schonmal nen Bandscheibenvorfall hatte und n paar Wochen flach lag weiss das sicher auch zu schätzen :D

ChrisnotR (unregistriert) 8. Januar 2011 - 15:47 #

In zeiten preiswerter TFTs in Slimbauweise und schöner Barebone-Gehäuse welche auch gut ins Wohnzimmer passen, braucht sich keiner mehr einen Bruch heben (Und soooo schwer ist ein normaler Tower auch nicht, da muss einer schon sehr schwach sein wenn er dass nicht schafft). Diverse "Gamer-Notebooks" sind aber auch immer noch keine Leichtgewichte. Hatte mal so ein Teil ausgeliehen (Dell irgendwas), auf Akku lief er 20min, dann musste die Steckdose her, mobil ist was anderes :-(

M. Greiner. (unregistriert) 7. Januar 2011 - 18:15 #

Werden auf GG eigentlich Kommentare gelöscht/zensiert? Ich könnte schwören dass vor ein paar Tagen noch einige andere unter dieser News standen!

emoll94 16 Übertalent - 4987 - 29. Mai 2014 - 21:08 #

Das waren noch Zeiten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit