Playstation 3: Sicherheitssytem endgültig geknackt?

PS3
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 23909 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

29. Dezember 2010 - 19:20 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
PS3 ab 189,99 € bei Amazon.de kaufen.

Anders als ihre beiden Vorgänger war die Playstation 3 lange Zeit vor Raubkopien gefeit, während es für Wii und Xbox 360 schon lange eine rege Raubkopier- und Download-Szene gibt (siehe diese News). Vor einigen Monaten enthüllten jedoch Hacker die Möglichkeit, via Hardwaredongle Sicherheitskopien auf der PS3 abzuspielen (wir berichteten).

Auf dem 27. Chaos Communication Congress (27C3) zeigten nun Hacker eine Möglichkeit, eigenen Code zu signieren und auf der PS3 auszuführen. Damit lassen sich Homebrew-Software (selbsterstellte Programme) und das von Sony vor einigen Monaten deaktivierte Linux leichter verwenden als bei bisherigen Hacks. Denn nicht mehr die Konsole muss modifiziert werden, sondern nur noch die Programme. Das dürfte in Zukunft Raubkopierern das bislang fest verschlossene PS3-Tor weit öffnen.

Joar (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 21:43 #

Allein, dass der PS3-Kopierschutz so lange gehalten hat ist ein Riesenverdienst von Sony. Kein Wunder, dass die Entwickler die NextGen Konsolen dem PC so sehr vorziehen. Das wird sich auch hierdurch nicht ändern.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 29. Dezember 2010 - 21:52 #

Zu den 8 Monaten würde ich jetzt aber nicht unbedingt lange sagen.

Scorp.ius 17 Shapeshifter - 8072 - 29. Dezember 2010 - 22:02 #

wieso 8 Monate? die PS3 ist knapp 4 Jahre alt. Im Gegensatz dazu war die Wii tatsächlich schon nach 2 Monaten sperrangelweit auf.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 29. Dezember 2010 - 21:52 #

Einerseits hat der Kopierschutz der PS3 lange gehalten, wofür sie Respekt verdienen. Andererseits ist es einfach eine schlampige Arbeit, dass sich unautorisierte Programme auf der PS3 ausführen lassen, ohne das eine Hardware-Modifikation benötigt wird. Was sowas angeht, hat Microsoft mit der 360 die Nase vorn.

Anonymics Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 22:06 #

Das ist kein Riesenverdienst - dadurch dass sie Linux ab Werk zugelassen haben waren sie für die meisten Hacker, denen es tatsächlich nicht um illegale Kopien geht, nicht interessant genug - Linux lief ja schon.

Erst als sie das Feature gestrichen haben zogen sie sich den Zorn und den Spieltrieb der Community zu - und das merken sie jetzt.

thurius (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 22:12 #

und wieder die linuxlüge...

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 29. Dezember 2010 - 22:16 #

Hmm.. wo genau ist das eine Lüge?

Es ist doch Fakt, dass es keinen funktionierenden Hack gab, bis Sony die OtherOS-Option abgeschaltet hat, oder?

estevan2 14 Komm-Experte - 1993 - 29. Dezember 2010 - 22:34 #

Es war aber umgekehrt. Zuerst gab es den Hack von 'geohot'. Danch entschied sich Sony dazu Linux zu entfernen. Damit wurde das ganze dann interressant für ander Hacker.

Anonymics Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 22:42 #

Deswegen schrieb ich "für die meisten Hacker". Klar, einzelne Profilneurotiker und Attentionwhores werden sich da immer drauf werfen.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 29. Dezember 2010 - 22:45 #

ok. Man muss aber trotzdem sagen, dass sich vorher nicht viele Hacker an der PS3 versucht haben, weil es vielen von denen nicht um Kopien geht, sondern um Homebrew. Sieht man ja an den geschlossenen Systemen und daran, dass es 4 Jahre gedauert hat.

Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass dieser Hack 4 Jahre an "Entwicklungszeit" benötigt hat.

Anonymics Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 22:40 #

Wieso Lüge?

Wie wir jetzt inzwischen wissen sind die Fehler im Kopierschutz faustdick und recht zahlreich - hätte jemand ernsthaft gesucht wären die sicherlich schon früher aufgefallen.

Den Hackern, gerade den Jungs vom CCC, gehts wohl kaum drum illegale Kopien spielbar zu machen. Die Kopierkinder werden andererseits kaum einen Schutz geknackt kriegen, ohne HowTo auf 1337-hacker.org.

Motivation für den Hack selbst wird sicherlich die Homebrew Ecke sein - die meisten Nutzer werden sich freilich nen Dreck drum scheren und ihre torrents heisslaufen lassen.

Teyro 10 Kommunikator - 386 - 29. Dezember 2010 - 22:04 #

Naja also das sone Sache....
Also das Problem ist, die Hacker geben sich mit der Playstation als "Unknackbar" zufrieden solange die deren Homepage laufen lassen kann. Beispielsweise hat Wien 20 PS3 mit Linux für Seti im Einsatz. Und die Tatsache das Sony Angst hatte das die PS3 hahackt wurde und deswegen Linux weg ist.... Naja das war der Anreiotz für die Leute Linux drauf zu bekommen.. Und man sieht ja sie haben Erfolg...

ronnymiller 12 Trollwächter - 873 - 29. Dezember 2010 - 22:05 #

Beim nächsten Firmware Update wird die Lücke wieder geschlossen und gut is.

Anonymics Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 22:09 #

Würde sagen, wenn sich digitale Signaturen für Software erstellen lassen dürfte die Lücke nicht SO einfach zu schließen sein. Ist ja kein Exploit, der eine Fehlfunktion nutzt, sondern wohl ein Tool, dass beliebige Programme digital signiert um sie auf der PS3 lauffähig zu machen.

Den dazu verwendeten Algorythmus kann Sony wahrscheinlich nicht so einfach ändern, ohne massenhaft bisher legale Software auszusperren.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 29. Dezember 2010 - 22:44 #

Und selbst wenn ein Update diese Lücke wieder schliesst, ist sie 2-3 Tage später wieder offen. Wohin das ganze führte, sehen wir ja bei der PSP.

lol2k6 09 Triple-Talent - 269 - 29. Dezember 2010 - 22:22 #

Interessante Sache, freue mich schon sehr darauf. Vielleicht entwickelt nun endlich mal einer einen Homebrew Player, der das Abspielen von MKV-Datein auf der PS3 ermöglicht. Ich habe sowieso bisher nie verstanden, warum Sony kein MKV Update geliefert hat, dieser Container ist doch heutzutage Standard für hochauflösende Videos.

Anonymics Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 22:32 #

Standard aber auch nur in einer bestimmten Szene, die Sony nicht unbedingt bedienen möchte - oder bei welchem legalen Anbieter kaufst du deine MKVs?

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 29. Dezember 2010 - 22:40 #

Stell dir ruhig mal ein Internet vor, in dem es nicht ausschließlich Schwarzkopien und kommerzielle Angebote gibt...

Anonymics Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2010 - 22:54 #

Was jetzt aber keine Antwort auf meine Frage war, oder?

Ernsthaft, mir ist schon klar, dass MKV rein aus technischen Gesichtspunkten nicht das schlechteste Format ist - ich würde auch einräumen, dass es irgendwann sogar kommerziell zum Einsatz kommt. Auch DivX firstete ja mal ein illegale-kopierer-dasein.

Nur - derzeit unterstützen soweit ich weiss weder kommerzielle Videoediting-Programme wie Premiere, noch irgendwelche bekannteren Anbieter für Filmdownloads noch irgendwelche HD-Camcorder MKV.

Klar kann ich meine eigenen gerippten DVDs in jedem Format ablegen, in dem ich will - ich kann das auch als RAW-File speichern, nur darf ich dann halt keinen Support von beliebigen Playern erwarten.

Also ernsthaft, ich weiss es wirklich nicht, es würde mich aber durchaus interessieren - wo wird derzeit ausserhalb des "fragwürdigen" Bereichs MKV verwendet?

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 29. Dezember 2010 - 23:34 #

Die Sache ist eigentlich die, dass es gar nicht um MKV an sich geht, da das nur der Container ist. Die Geräte müssen den Codec unterstützen. Da kann DivX drin sein, dann könnte das theoretisch jeder Player abspielen, der "DivX versteht". Sieht bei h264 z.B. aber ganz anders aus.
Deswegen ist es eigentlich relativ Blödsinnig, mit MKV direkt Schwarzkopien in Verbindung zu bringen. Das könnte man dann nämlich genauso bei MP4 behaupten.

Und um deine Frage zu beantworten: Ich hab so einige Fanmovies in h264/mkv auf der Platte. Außerdem gibt es den relativ großen Bereich der Fansubs (im Bereich Anime) die auch sehr stark auf das Duo setzen (im Grunde auch nicht legal, aber das weiter auszuführen ist nicht Thema...). Es besteht also durchaus Interesse bei einer größeren Schicht, an einer Unterstützung für solche Container und Codecs.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29619 - 29. Dezember 2010 - 22:32 #

Aber eben oft auch für illegal erstellte und kopierte Videos. Und ab und an eben auch für Inhalte, die Sony selbst produziert ;) . Da kommen sich halt die eigenen Interessen in die Quere - zufriedene PS3-Kunden vs. Filmkopien.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23909 - 29. Dezember 2010 - 22:40 #

Ich würde mich über ein ScummVM mit Move-Unterstützung freuen, dann würde ich mir wohl auch den Move Controller kaufen.
Ein SNES Emulator wär sicher auch nicht verkehrt.
Was die Raubkopien angeht, da muss die Industrie wohl versuchen einen Weg zu finden gegen die immer beliebter werdenden One Click Hoster vorzugehen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. Dezember 2010 - 22:52 #

Ich denke gerade Emulatoren sind ihnen ein Dorn im Auge, da sie ja momentan über die Shops ( sowohl Wii PS3 und Xbox ) selbst versuchen ihre alten Games für teures Geld neu zu verscherbeln ;)

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 29. Dezember 2010 - 23:47 #

bis die industrie merkt da es och's gibt haben die szene leute schonwieder neue methoden entwickelt ihre daten bereitzustellen.
es bleibt das ewige katz und mausspiel.
angefangen beim versenden via email und heute .. kp ich weiß nich was der stand der dinge ist

Ernie76 12 Trollwächter - 966 - 29. Dezember 2010 - 22:45 #

Ich möchte mal allen die hier anmeckern, das die wii so schnell gehackt war, eine kleine erinnerung auf den weg geben:
Der Game Cube wurde erst richtig gehackt, als er schon fast vom markt war und die wii war nur deshalb so schnell offen, weil sie fast den identischen mechanisums benutze wie der Cube. Da Die wii ja technisch eher eine art Cube 1.5 ist, sollte man den schutz dahingehend vieleicht etwas differenzierter sehen.
Es kommt eben einfach ncihtmehr darauf an, etwas immer zuu verschliessen, sondern das öffnen lange zu verhindern.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2402 - 29. Dezember 2010 - 22:50 #

Ich dachte beim Wii lag es daran, das irgendwelche Sicherheitscodes einfach so im RAM rumlagen, wo sie jeder auslesen konnte?!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. Dezember 2010 - 23:10 #

meinst du den TP Hack? Da wurde nur der Speicher der Wii mit einem verändertem Savegame zum überlaufen gebracht. Selbiges gabs es schon bei der 1. Xbox übrigens.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 30. Dezember 2010 - 0:14 #

Nee, es gab tatsächlich mal irgendwelche Sicherheitscodes, die man einfach auslesen konnte. Wie genau das funktionierte weiss ich zwar nicht, aber ich meine mal sowas gelesen zu haben. Jedenfalls haben sich die Modder darüber lustig gemacht, wie schlampig Nintendo nur arbeiten kann.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12481 - 30. Dezember 2010 - 0:36 #

War glaub sogar schon vor dem offiziellen Release

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2402 - 30. Dezember 2010 - 10:47 #

Mag ja sein, das es auch schon bei der Xbox so war, aber ich kenne mich in der Hacking/Cracking/Modchips Szene so gut wie gar nicht aus ;) Was auch immer ein TP Hack ist :D

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 30. Dezember 2010 - 13:27 #

Das war der Twilight Princess Hack. Man legte ein Savegame von Zelda: Twilight Princess an, ersetze diesen mit einem Savegame von der SD-Karte und startete dieses Savegame. Dazu kam es zu einem Buffer Overflow und nicht signierter Code konnte ausgeführt werden. Ab da an standen die Wii-Türen sperrangelweit offen.
Ich habe zwar keinen Wii, aber man informiert sich ja so ein wenig nebenbei. :D

Ernie76 12 Trollwächter - 966 - 31. Dezember 2010 - 3:46 #

Es geht ja nicht um die Art wie die Wii geknackt wurde, sondern warum das "angeblich" so schnell ging, wie viele meinen. In wahrheit hat es extrem lange gedauert, den der cube hatte den gleichen schutz und die wie ist ja ein cube 1.5 und erst als der cube geknackt war, war automatisch auch die wii geknackt und das war rein zufällig gleich bei erscheinen der wii der fall, der cube war da aber schon uralt und man hatte jahrelang vergebens versucht ihn zu knacken.
Die wii zu knacken ging also weder schnell noch einfach.
Das die games nur mit einer bestimten reihe von brennern auslesbar waren, ist auch eher eine zufallsentdeckung ohne die es heute keine wii raubkopien geben würde.
Der schutz der Wii / cube hat folglich sogar weit länger gehalten als der der PS3.

robsetabse 10 Kommunikator - 440 - 30. Dezember 2010 - 15:37 #

ja endlich !!
ich hoffe, dass die ps2 kompatibilität gleich wieder hergestellt wird

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23909 - 30. Dezember 2010 - 16:43 #

Dafür fehlt aktuellen PS3s aber die GPU der PS2.
Für eine rein softwareseitige Emulation der PS2 ist die PS3 nicht leistungsstark genug.

robsetabse 10 Kommunikator - 440 - 30. Dezember 2010 - 18:02 #

aber die erste ps3 60gb, die in europa verkauft wurde, hatte keinen extra chip, aber ist auch ps2 softwareseitig kompatibel.
das wird ja nicht so schwer sein, ein programm zu schreiben, dass das einfach wieder aktiviert

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23909 - 2. Januar 2011 - 22:30 #

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hatte die Launch PS3 in den USA und Japan die CPU und GPU der PS2 auf der Platine, während die EU-PS3 nur die GPU auf der Platine hatte. Daher liefen auf der EU-PS3 auch nicht alle PS2-Spiele.

IsiPrimax 10 Kommunikator - 461 - 31. Dezember 2010 - 3:06 #

Denke die PS3 emuliert die PS2 im schlafen. Ich finds gut, Homebrew ist nette Sache. MediaPlayer alternativen, Youtube Clients (die was taugen), Fan Spiele, Emulatoren für alte Systeme usw... Hätten sie sich die Mühe gemacht ihr System einen Homebrewteil einzurichten ohne Zugirff auf interne Laufwerk und auf den System Ram hätte sich kein Hacker die Mühe gemacht. Find selbst das mit dem Linux war schon lästig... 256MG Ram und Grafisches UI von Linux, lief mehr schlecht als recht!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 31. Dezember 2010 - 10:56 #

Mich interessieren Raubkopien zwar gar nicht, aber dennoch freue ich mich auf Homebrew-Zeugs für meine PS3. Wenn es alleine eine Möglichkeit geben würde, meine PS3-Games auf der Festplatte zu installieren, dann wäre ich ja schon glücklich. Manche Ladezeiten sind als PC-Verwöhnter nahezu unerträglich.
Emulatoren und sowas interessieren mich auch nicht sonderlich, genauso wenig wie Fan-Spiele. Für sowas habe ich meinen PC, da brauche ich keine PS3.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit