Child's Play: Rekordspenden im Jahr 2010

Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22470 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

23. Dezember 2010 - 15:21 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die amerikanische Wohltätigkeitsorganisation Child's Play kann zur Weihnachtszeit sehr froh über die Spendeneingänge des zu Ende gehenden Jahres 2010 sein. Über 1,8 Millionen Dollar sind durch Gamer aus aller Welt zusammen gekommen -- eine stolze Summe, mit der in über 70 Kinderkrankenhäusern (hauptsächlich über Nordamerika verteilt, aber beispielsweise auch in Großbritannien und Kanada) nun kranke Kinder mit Spielzeug, Büchern, Spielen oder Taschengeld beschenkt werden.

Falls auch ihr zur Weihnachtszeit den Kindern etwas Gutes tun wollt, könnt ihr das zum Beispiel noch den ganzen ersten Weihnachtstag über mit dem Humble Indie Bundle #2 tun, dass mehrere Indie-Hits wie Braid, Machinarium und Osmos beinhaltet. Den Preis könnt ihr frei bestimmen und dann entscheiden, ob ihr den größten Anteil davon den Entwicklern oder Organisationen wie Child's Play zukommen lassen wollt. Ihr könnt den Betrag aber auch splitten und somit beiden Gruppen Geld spenden. Wenn ihr dafür mehr als $7.80 locker macht, bekommt ihr das erste Indie Bundle sogar noch gratis dazu. Darin enthalten sind dann weitere Hits wie Aquaria, World of Goo, Gish und das Horrorspiel Penumbra Ouverture.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 28. Juli 2011 - 20:14 #

Liegt Kanada nicht in Nordamerika? ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit