Activision verklagt EA

Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

22. Dezember 2010 - 14:16 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Streit zwischen Activision und den ehemaligen Infinity-Ward-Chefs Jason West und Vince Zampella geht in eine neue Runde. Nun hat der Call of Duty-Publisher auch gegen den neuen Arbeitgeber der beiden, Electronic Arts, Anzeige erstattet. Der Vorwurf seitens Activision: EA-Mitarbeiter sollen West und Zampella gezielt geködert und von Activision weggelockt haben. Streitwert: stolze 400 Millionen US-Dollar. 

So sollen sich West und Zampella bereits im Sommer 2009, als sie noch für weitere zwei Jahre vertraglich an Activision gebunden waren, mit EA US-Chef John Schappert sowie Konzernboss John Riccitiello getroffen haben. Mit letzterem soll das Treffen sogar auf dessen Privatgrundstück stattgefunden haben, Shuttle spielte der firmeneigene Jet von EA. Dies gehe laut Activision aus E-Mails und Kurzmitteilungen der Beteiligten hervor. So wird der Hollywood-Agent Seamus Blackley, der an der Aktion beteiligt gewesen sein soll, zu dem Treffen wie folgt zitiert:

JR [John Riccitiello] macht ein großartiges BBQ. Ich denke, wir könnten ein ziemlich interessantes Chaos anrichten.  

Aus der Anklageschrift geht ferner hervor, dass Activision der Meinung ist, West und Zampella hätten bewusst gegen andere Entwickler des Publishers gearbeitet. Die beiden hätten es nicht ausgehalten, wenn andere Studios an ihrer Stelle im Rampenlicht standen. Namentlich wird ein Vorfall mit Treyarch erwähnt, dem zweiten Entwicklerstudio aus der Call of Duty-Reihe. So sollen West und Zampella eigenständig ein Promotion-Video zu Modern Warfare 2 am selben Tag veröffentlicht haben, an dem auch ein PR-Video zu einem neuen Map Pack von World at War erschien. Man hätte damit bewusst die PR-Bemühungen von Treyarch und Activision stören wollen. West wird in einer Kurzmitteilung hierzu mit den Worten "Crush and Destroy" (Zerdrücken und Vernichten) zitiert. 

Auch in einem anderen Punkt lässt die Anklageschrift die ehemaligen Studiobosse schlecht dastehen. So sollen es Zampella und West trotz mehrfacher Aufforderung durch Activision versäumt haben, verdiente Mitarbeiter von Infinity Ward zu benennen, die ein Aktienpaket als Belohnung erhalten sollten. Stattdessen soll West gegenüber Activision gesagt haben:

Ihr könnt die Aktien-Optionen Vince und mir geben.

Die Reaktionen der Gegenseite folgten umgehend. West und Zampella ließen über ihre Anwälte verkünden: 

Activisions Klage ist eine armselige Ansammlung von falschen und rücksichtslosen Behauptungen, deren einziger Zweck es ist, den Marsch zur Gerechtigkeit für Jason West und Vince Zampella zu verzögern. Aber was soll man auch anderes von einer Firma erwarten, die nicht viel von der Wahrheit hält. 

EA-Sprecher Jeff Brown fügt hinzu: 

Das ist ein PR-Spielchen voller Belanglosigkeiten und absichtlicher Irreführung. Activision versucht die Tatsache zu vertuschen, dass sie keine vernünftige Antwort auf die Forderungen zweier Künstler haben, die gefeuert wurden und nun für ihre Arbeit bezahlt werden wollen.
 

Eine Übersicht und weiterführende Informationen zu der Auseinandersetzung zwischen Activision und Infinfity Ward findet ihr hier.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12740 - 22. Dezember 2010 - 14:21 #

alle Jahre wieder versucht es Activision wieder...

erst wegen Brütal Legend, dann die gefühlte 100ste klage wegen Zapella und West und wenn EA nun Harmonix übernehmen würde gäbs von Avtivision wahrscheinlich ne Millionenklage da die Kaffeeunkosten der GH1+2 entwicklung noch nicht bezahlt wurde...

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 22. Dezember 2010 - 14:22 #

Activision schmeisst sie raus kurz bevor sie ihren vertraglichen Bonus für MW gekriegt hätten und jetzt das von Activision ... bissl armselig

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 22. Dezember 2010 - 15:01 #

Und nächstes Jahre erscheint "Barbara Salesch - The Game" eine Cooperation von EA/AB....

Dieses aufblasen der Publisher geht mir so auf den Geist, das ist ja schlimmer wie in der Autoindustrie.

Shatter 09 Triple-Talent - 273 - 22. Dezember 2010 - 15:08 #

Kachelmann für Nerds, keiner ne Ahnung, aber jeder ne Meinung.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 22. Dezember 2010 - 15:59 #

like = )

Ernie76-2 (unregistriert) 22. Dezember 2010 - 20:57 #

HIHI DER IS GUT ;)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10805 - 22. Dezember 2010 - 15:17 #

Ich finde es lustig :) das hat so bisschen was von der Muppetsshow :D Aber ich finde das ist inhaltlich sowieso nur blablabla

darkproph3t 10 Kommunikator - 357 - 22. Dezember 2010 - 15:20 #

"Das ist ein PR-Spielchen voller Belanglosigkeiten und absichtlicher Irreführung."

so siehts aus ^^ schade das geld so kurrupt macht...

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34202 - 22. Dezember 2010 - 15:20 #

Die Schlammschlacht geht in die nächste Runde!
*Popcorn hol*
*mampf*

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1148 - 22. Dezember 2010 - 19:29 #

Gib was ab! :(

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34202 - 22. Dezember 2010 - 21:33 #

*Popcorn rüberreich*
*wieder hinsetz*

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. Dezember 2010 - 15:30 #

Da weiß man, warum es der Videospielindustrie schlecht geht und am besten das doppelte für Spiele zahlen soll...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11628 - 22. Dezember 2010 - 15:31 #

Man kanns ja mal versuchen. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24837 - 22. Dezember 2010 - 16:08 #

Ob EA an West und Zampella so viel Freude haben wird...^^

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 22. Dezember 2010 - 16:16 #

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde diese Geschichte sehr amüsant :)
Spart doch glatt die Eintrittskarten für's Kino.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101027 - 22. Dezember 2010 - 18:12 #

Das toppt langsam aber sicher die Seifenopern aus der 80ern... :).

McFareless 16 Übertalent - 5567 - 22. Dezember 2010 - 18:18 #

Das, was West und Zampella sagen, wurde bestimmt 1 zu 1 aus einem schlechten Western kopiert :)

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 22. Dezember 2010 - 20:48 #

Activision vs. EA

Erinnert mich an das Ende von "Für eine Handvoll Dollar" mit Clint Eastwood. ^^

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 22. Dezember 2010 - 20:55 #

Auch (k)eine Art, frohe Weihnachten zu wünschen.

Anonymous (unregistriert) 22. Dezember 2010 - 21:05 #

Nach allem, was ich in der Software- und IT-Branche so
erlebt habe, kann ich die Vorwürfe von Activision
durchaus nachvollziehen.

Mein erster Chef in einer kleinen Firma hat grosszügig
aus eigener Tasche das Team drei Mal im Jahr zum Essen
eingeladen.

Seit dem hat keiner meiner Chefs auch nur einen Pfennig
für Mittagessen oder Feiern beigesteuert.
Wenn die Firma 15 Euro für das Sommerfest sponsort, dann
durfte das Team auch nur 15 Euro pro Person ausgeben.
Die Geizkragen sitzen auf dicken Aktienpaketen und sind
zu geizig, 50-100 Euro für das 2. oder 3. Getränk aus
eigener Tasche zu bezahlen.
Einmal hatte ich die Nase so voll, dass ich als
2. beim Bezahlen (nach meinem Chef!) als
"Opa" der Abteilung alle restlichen Getränke des Team mit
meiner Kreditkarte bezahlt habe, was mich gerade einmal
40 Euro gekostet hat.
Die Kränkung war mir das wert, auch wenn der Sack
mir danach jahrelang Steine in den Weg gelegt hat.

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 24. Dezember 2010 - 9:44 #

Gott sei Dank gibt es aber auch noch Chefs die komplette Weihnachtsfeiern für mehrere tausend Euro bezahlen ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101027 - 24. Dezember 2010 - 14:58 #

Was er bzw. die Firma (Spesen) dann wieder von der Steuer absetzen kann :).

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Dezember 2010 - 3:21 #

Schlimm an der Sache ist doch eher dass ein Großteil der Spielepresse sich genau an sowas labt. Da wurd in diesem Jahr doch extrem gegen Activision geschossen und wirklich jede Gelegenheit genutzt die Firma als "das Böse" darzustellen.

Wenn man sich allerdings mal Zitate im Kontext durchließt, dann bekommt man ein ganz anderes Bild von Activision und Bobby Kotick. Was selbstverständlich "langweiliger" weil weniger zur Sensation geeignet ist.

Zum Gezanke zwischen Activision und West und Zampella kann man sich als Außenstehender eh keine Meinung bilden. Die Wahrheit wird sicherlich (wie so oft) irgendwo zwischen den Aussagen beider Parteien liegen.

Farang 14 Komm-Experte - 2448 - 23. Dezember 2010 - 10:49 #

mein gott sind die computerzeiten und deren firmen schlecht geworden....was denke ich gerne an die 80er und 90er wo firmen sich nicht so massiv angegangen sind....

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)