Koreanisches Studio: „Kinect kommt für PC“

360
Bild von ChrisL
ChrisL 144825 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladen

21. Dezember 2010 - 8:57 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 159,00 € bei Amazon.de kaufen.

Das koreanische Entwicklungsstudio GamePrix behauptet gegenüber IncGamers, dass Microsoft die Xbox-360-Bewegungssteuerung Kinect „definitiv“ auch für den PC herausbringen wird. Für den aktuellen Titel des Studios, ein ausschließlich für Computer entwickeltes MMORPG, soll diese Art von Steuerung bereits geplant sein.

Das Spiel mit der Bezeichnung Divine Soul soll zudem – so der Entwickler weiter – durch die Unterstützung von Gamepads Titeln für Konsolen ähneln und einen Kampfmodus bieten, der mit jenem in Tekken vergleichbar ist sowie (weltweite) Turniere möglich machen soll. Jason Lim von GamePrix wird außerdem mit den Worten zitiert:

Kinect wird bald als neuer Controller verfügbar sein – und es könnte sein, dass dieser zukünftig so unterstützt wird, wie der Joypad-Modus.

Der Konzern aus Redmond äußerte sich zu einer PC-Ausgabe von Kinect bislang nicht – wie authentisch die Aussagen des Entwicklungsstudios aus Korea tatsächlich sind, lässt sich daher nicht sagen. Erst kürzlich wurden offizielle Open-Source-Treiber für Windows und Linux für die Bewegungssteuerung veröffentlicht (wir berichteten).

Drifter 17 Shapeshifter - P - 6568 - 21. Dezember 2010 - 8:50 #

Interessiert mich zwar nicht als Game-Controller-Ersatz, aber wenn daraus eine brauchbare Gesten-Steuerung für meinen HTPC wird, ist das Teil gekauft.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2212 - 21. Dezember 2010 - 10:20 #

Es gibt USB Fernbedienungen für 5€. Also ich für meinen Teil brauche da kein teures Kinect.

mihawk 19 Megatalent - P - 13340 - 21. Dezember 2010 - 9:43 #

Ich weiß nicht, ich kann mir das nur schwer vorstellen ehrlich gesagt. Mal schauen, wie das in der Praxis aussehen könnte, vielleicht gibt es ja mal ein Demo-Video irgendwo. Ich stell mir da vor, dass mir nach einer Stunde arbeit vorm PC die Hände fast abfallen wegen permanenter Rumfuchtelei ...

Anonymous (unregistriert) 21. Dezember 2010 - 12:57 #

gib mal "OpenNI Kinect" bei den utubes ein und schau dir das "MikuMiku" video an. das ist sicher was für mmo-machinimas und avatar basierte kommunikation.

steever 17 Shapeshifter - P - 6920 - 21. Dezember 2010 - 9:45 #

Schön auch, wenn man mindestens 2 Meter Abstand von seinem PC-Monitor halten sollte damit es einigermaßen funzt... hmmm...

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5551 - 21. Dezember 2010 - 11:11 #

für spiele könnte das ja recht praktisch sein. die kamera vor dem monitor auf den schreibtisch stellen und dann aufstehen und sich weit genug davon wegstellen. das würde ja schon funktionieren. ich hätte sogar mehr platz vor meinem schreibtisch, als vor meinem fernseher, wegen der couch und dem couch-tisch.

anonymer Onkel (unregistriert) 21. Dezember 2010 - 12:03 #

Die 2m gelten doch aber nur für die Gesamterfassung des Spielers (inkl. Füße) durch die Kamera. Um allein Handbewegungen umzusetzen, dürfte auch ein halber Meter reichen, oder nicht?

Kopa 12 Trollwächter - 837 - 21. Dezember 2010 - 11:11 #

Blödsinn, es hat eh kein normaler PC-Nutzer den für Kinect notwendigen Platz vor dem Monitor frei. Das Platzproblem gibt es schon beim Konsoleneisatz, für PC-Anwendungen eine Totgeburt.

Mal ganz davon abgesehen das sich niemand vor seine PC stellen wird. Der kleinere Bildschirm im Vergleich zur aktuellen TV-Geräten ist aus 2m Abstand sicher auch eine prima Lösung^^

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 21. Dezember 2010 - 11:26 #

Minecraft mit Gestensteuerung und mein Garten macht sich fast von selbst...

Vaedian (unregistriert) 21. Dezember 2010 - 11:35 #

Ich seh schon 50 Leute im WoW-Clone-0815 vor ihrem PC mit nem Besenstiel 30min lang auf einen Drachen einschlagen. Wenn die Raidteilnehmer nicht genügend RealLife-Ausdauer mitbringen, dann wipen sie!

Das wird der Knaller. Endlich können die MMO's das Image der fetten Kellerkinder abschütteln und dürfen sich in eine Riege mit den olympischen Leistungssportlern einreihen!

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 21. Dezember 2010 - 11:55 #

Hmm, für Mimik, Sprache, Benutzererkennung und "kleine" Gestern könnte das auch am PC funktionieren. Vll. erfindet ja jeamnd ein WW-Objektiv^^
Für alles andere kann ichs mir nicht vorstellen.

Da tanz ich lieber weiter zu "Poison" im Wohnzimmer. Dance Central ist der Knaller!

volcatius (unregistriert) 21. Dezember 2010 - 12:03 #

Thanks, but no thanks.
Bitte auf der Box belassen.

armorium 09 Triple-Talent - 264 - 21. Dezember 2010 - 15:26 #

PC- Spiele mit Kinect kann ich mir auch schwer vorstellen (lass mich aber gerne eines besseren belehren).
Was ich mir vorstellen könnte, wäre ein Kinect Light. Die Kamera ist auf den Schreibtisch gerichtet. Durch Gesten und Bewegungen können dann klassischen Eingabegeräte unterstützt werden. Z.B. in eine Hand die Maus und mit der anderen mache ich sowas ähnliches wie Shortcuts. Funktioniert natürlich nicht nur bei Spiele.

Hazelnut (unregistriert) 21. Dezember 2010 - 23:18 #

ich kanns mir gut vorstellen...

kopf und hände (arme) unabhänig von einander bewegen.. seis shooter oder simulationen
wenns kommt sehr goil

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit