Black Ops: First Strike - Erster DLC mit Berliner Mauer angekündigt

360
Bild von ChrisL
ChrisL 137436 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

20. Dezember 2010 - 12:44 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Im wöchentlichen Podcast von Major Nelson – bzw. Larry Hryb, der bei Microsoft als Director of Programming für Xbox Live angestellt ist – war diesmal unter anderem der Produzent von Call of Duty - Black Ops, Dan Bunting, zu Gast.

Im Verlauf des Gesprächs (etwa von 29:10 bis 36:45) kündigte er den ersten Download-Inhalt für das Actionspiel an, der die Bezeichnung First Strike trägt und am 1. Februar 2011 für eine bestimmte Zeit exklusiv für die Xbox 360 erhältlich sein wird. Beinhalten wird der DLC vier neue Mehrspielerkarten sowie eine Zombie-Map, zu der jedoch keine Details preisgegeben wurden; der Preis wird 1200 Microsoft-Punkte bzw. etwa 15,- Euro betragen. Unter anderem wird eine bereits vermutete Karte enthalten sein (wir berichteten), die an der früheren Berliner Mauer und dem ehemaligen Grenzübergang Checkpoint Charlie spielt und die den Kampf zwischen Ost- und West-Berlin zum Thema haben wird, so der Produzent.

Darüber hinaus kommen im Podcast Senior Producer Jason Bergman, der über den Dead Money-DLC für Fallout - New Vegas spricht, und Kevin O’Leary, Produktmanager des aktuellen Battlefield - Bad Company 2: Vietnam, zu Wort.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 20. Dezember 2010 - 9:20 #

Na, dann warten wir mal die kommenden "Skandal!" Schreie ab... ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 20. Dezember 2010 - 12:55 #

Und ich mich damit, dass es nach MW2 noch "Idioten" gibt, die Black Ops gekauft haben. ;)

thurius (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 13:59 #

ein sprichwort sagt

der größere idiot ist der dejenige der andere als idioten bezeichnet

aber interessant wie einige gamer der meinung sind sie müssen darüber entscheiden wie und für was man sein einiges geld ausgeben soll...

oder sind das auch idioten die mehere hundert euro für ein paar alu/chromfelgen ausgeben...

langsam wird der kommentarbereich wie der bei pcgames/pcaction/gamestar

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Dezember 2010 - 14:09 #

Haben die früher Alu/Chromfelgen, nach Verkauf eines Wagens, gratis hinterher geworfen..?

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 20. Dezember 2010 - 15:29 #

Ja

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 20. Dezember 2010 - 15:09 #

Dir ist aber schon aufgefallen, dass ich im Gegensatz zu meinem Vorposter das nette Wörtchen 'Idiot' in Anführungszeichen gesetzt habe? Ganz bewusst um mich davon zu distanzieren, werds aber das nächste mal noch deutlicher machen. Scheint ja nötig zu sein. Desweiteren mache ich niemanden Vorschriften, was er sich zu kaufen hat und was nicht! Nur sollte man sich nach MW2 (kackendreiste Preise bei den DLCs / keinen Support / keinen Cheaterschutz) nicht wundern, wenn der Entwickler bzw. Publisher bei Black Ops ähnlich vorgeht, das war schließlich abzusehen. Wer daraus nicht lernt, ist halt ein Stück weit selber schuld.

ganga Community-Moderator - P - 15590 - 20. Dezember 2010 - 16:28 #

Was soll jetzt dieser sinnlose Kommentar deinerseits Porter? Nett auch, dass du alle die für einen solchen DLC bereit sind Geld zu bezahlen als "Idoten" (ich nehme mal an du meinst "Idioten") bezeichnest. Wer tagtäglich mehrere Stunden Black Ops im MP spielt, für den mag es eine sinnvolle Investition sein 15€ für ein paar Karten zu bezahlen. Und wer seit 5 Jahren WoW spielt und nicht jeden Cent umdrehen muss, gibt vllt auch mal eben 10€ für ein Pet aus - nur weil du dein Geld anders investierst sind das keine "Idoten".

Porter 05 Spieler - 2981 - 20. Dezember 2010 - 17:07 #

Ok du hast recht es sind keine "Idioten" :)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 20. Dezember 2010 - 14:08 #

Ach, zu den wahnwitzigen Preisen sage ich schon gar nichts mehr. Wer die zahlt... naja.

Mein Comment zielte eher auf die Diskussionen um 1378 ab... ;)

Anonymous (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 16:43 #

Da bin auch mal gespannt, wann es der erste deutsche Politiker spitz kriegt.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 20. Dezember 2010 - 10:12 #

SKANDAL!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Dezember 2010 - 10:00 #

15e ist echt heftiger Preis aber die Schäfchen zahlen eh brav, auch wenn bestimmt viele wieder schreien "öhh kauf ich nicht" und zwei Tage später erzählen sie einen aber wie die neuen Karten so sind..

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5544 - 20. Dezember 2010 - 10:08 #

Ich hätte ja gedacht, dass es sogar teurer wird :) Nachdem alle bei den beiden Mappacks für Modern Warfare 2 schon geschrien haben, dass sie das boykottieren und es dann doch für Rekordverkäufe reichte.

qu4d (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 9:57 #

Skandal!

Asto 15 Kenner - 2904 - 20. Dezember 2010 - 13:39 #

Im Sperrbezirk! ... *sings*

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Dezember 2010 - 10:28 #

Und auf PC seh ich schon wieder die ganzen Schafe, die es kaufen werden, sonst können sie ja nicht mitspielen - gemäß dem Fall, dass es nicht kostenlos angeboten wird.

Crowsen (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 10:40 #

"Den Kampf zwischen West- und Ostberlin" ? Hab ich damals im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst? Also soweit ich weiß gabs da keine Kämpfe, aber bitte korrigiert mich, wenn ich falsch lieg. Ich bin grad tatsächlich ziemlich verwirrt, soll das ein fiktives Szenario sein? Dann würde aber Checkpoint Charlie und co. keinen Sinn machen. Bitte klärt mich auf.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137436 - 20. Dezember 2010 - 10:48 #

Diese Aussage soll sich auf das Spiel bzw. die Karte selbst beziehen - also ein fiktives Szenario an (ehemals) realen Schauplätzen (wenn ich das richtig verstanden habe). Der Produzent spricht im Podcast von "battle between east and west berlin" (ab Minute 34:45)

Anonymous (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 10:59 #

Diese Kämpfe gab es wirklich, du kannst davon nur nichts wissen. Westberlin hat den Osten der Stadt angegriffen und gewonnen. Daraufhin hat die Sowjetunion Berlin mit einer Atomrakete ausgelöscht und so einen Atomkrieg ausgelöst. Dieser war so verherrend, dass die einzige Möglichkeit zur Rettung der Menscheit darin bestand, alle Menschen an die Matrix anzuschließen und diesen Krieg nie zu erwähnen, stattdessen sogar eine friedliche Revolution vorzugaukeln.
Ich kann da nur von berichten, weil ich einmal vor die Wahl gestellt wurde: Rote oder blaue Pille.... Ich habe mich für die Freiheit entschieden, also rot. Vielleicht war diese Entscheidung falsch, da diese Welt kein schöner Anblick mehr ist. Wir, die restlichen, in Freiheit lebenden Menschen, leben in der Kanalisation und die Oberwelt ist nicht betretbar.
Zum Glück gibt es die Möglichkeit, sich in die Matrix zu hacken, sodass ich die Wahrheit unter den angeschlossenen Menschen verbreiten kann. Ich muss aber anonym bleiben, da ein gewisser Agent Smith uns in der Matrix verfolgt....

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 20. Dezember 2010 - 11:12 #

Vormittags schon so breit Junge? XD

McSpain 21 Motivator - 27019 - 20. Dezember 2010 - 11:28 #

Wie viel MS-Points kostet so ne rote Pille?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 20. Dezember 2010 - 14:18 #

Grüne Pille in Form von Kudos dafür von mir... ach verdammt nur ein Agent...öh Kommentar.

Webvampir 10 Kommunikator - 499 - 20. Dezember 2010 - 12:50 #

Würde mich interessieren ob das Pack mit der AT Version
vom dt. Marktplatz geladen funktioniert...
Bei World @ War meine ich mich entsinnen
zu können das die DLC Zombie maps nicht gingen.
Wobei der Zombie Modus hier auch komplett
in der USK ver. fehlte. Die MP maps konnten aber
gespielt werden.
ach ja: SKANDAAAAL!!! xD

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 20. Dezember 2010 - 12:14 #

SKANDAL!

ganga Community-Moderator - P - 15590 - 20. Dezember 2010 - 12:50 #

Das wird sicher wieder zu total falschen Nachrichtenbeiträgen führen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 20. Dezember 2010 - 13:46 #

Mal schaun, wann die ersten Empörungs- und Betroffenheitspolitiker davon Wind bekommen.
.
Interessanter Artikel zum anderen Mauerspiel:
Presserat missbilligt "Bild"-Artikel über Karlsruher Computerspiel
.
http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Presserat-missbilligt-Bild-Artikel-ueber-Karlsruher-Computerspiel;art6066,530574

volcatius (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 13:47 #

Verstehe nicht, warum die Karten immer noch so billig sind? Da könnte man auch locker 20+ Euro oder Märchenpunkte verlangen und es würde den Verkaufszahlen keinen Abbruch tun.

Hazelnut (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 14:05 #

..ich glaube noch an das gute im menschen.. es wird weniger vekauft werden.
das man es überhaupt gekauft hat...nunja 3 vater unser und...10...und man könnte demjenigen verzeihen ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Dezember 2010 - 15:34 #

Was mich einfach grundsätzlich daran stört ist, dass ein Preis von 15 USD / 15 Euro somit standardisiert wird. Wenn das die ganz großen machen dauert es nicht mehr lang und viele andere werden mitziehen.
Dann lautet der Preis bald 20, 25 und 30. Ab da höre ich aber auf, mich drüber aufzuregen - die Schuld haben die Käufer bei sich zu suchen.

Karl 10 Kommunikator - 419 - 20. Dezember 2010 - 15:47 #

Wenn eine Minderheit an Käufern (Idioten) durch eine Kaufentscheidung den Markt für Videospiele verändert und damit der Mehrheit (ebenfalls Idioten) aufoktroyiert was diese in Zukunft an Konsummöglichkeiten haben, dann sehe ich ein großes Heer an Idioten.

DLC ist die größte Seuche im Videospielmarkt seit Raubkopien.

keimax 04 Talent - 365 - 20. Dezember 2010 - 16:13 #

Ist das Spiel denn nun wenigstens ruckelfrei? Habs mir bei der 2for1 Aktion bei Amazon bestellt, da ich MW2 sehr sehr gerne spiele. Ja, ich gehöre zu den Millionen zufriedenen Spielern, aber das darf man hier ja kaum aussprechen.

meskobin 11 Forenversteher - 760 - 22. Dezember 2010 - 3:30 #

Es laeuft leider nicht ganz so weich wie MW2, aber es ist auf besseren Rechnern gut spielbar und macht viel Spass. Wer MW2 mochte sollte es auf jeden fall spielen.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 20. Dezember 2010 - 17:21 #

"aber interessant wie einige gamer der meinung sind sie müssen darüber entscheiden wie und für was man sein einiges geld ausgeben soll..."
Wenn du bei '1+1=?', '3' als ernste Antwort gibts, werde ich dich auch Idiot nennen, aber nicht weil ich dir vorgeschrieben habe, was du zu sagen hast. Die Argumentation ist ja 'Wer tut, der ist', nicht 'Wenn du nicht tust, dann bist du'.

"langsam wird der kommentarbereich wie der bei pcgames/pcaction/gamestar"
Warum? Weil der Bash gegen 15€/Mappack gerechtfertigt ist oder nicht? Nehmen wir an du bist nicht gläubig, würdest du dann die Gläubigen, als dumm darstellen/bezeichnen?

"der größere idiot ist der dejenige der andere als idioten bezeichnet"
Aha. Das ja toll. Idiot ist wertend, daher müsste jetzt alles was wertend ist auf einen selbst stärker zurück fallen. Wenn ich also sage, dass du 'blöd' bist, weil du '1+1=?' nicht richtig beantworten kannst bin ich nun dümmer als du?
Sicher manchmal ist es so dass ich keinen Deut besser bin. Dennoch sollte man sich erst überlegen, ob nicht vielleicht die andere Seite durchaus Recht hat, vielleicht nicht vollkommen, aber doch zu einem gewissen Grad. Anstatt also zu sagen 'Kauf was de willst' sollte man drüber nachdenken, ob 15€ für etwas, dass früher mal kostenlos in Massen und wahrscheinlich auch besser, von der Community kam, nicht vielleicht doch etwas teuer ist.
Und ja ich mach das hier nur aus Spaß, nicht weil ich wirklich was erreichen will. Ist eh sinnlos, also immer lachen und ins Messer laufen. =)

"Ist das Spiel denn nun wenigstens ruckelfrei?"
Nein. Bei mir zumindest noch nicht, wobei ich seit dem letzten Patch auf einigen wenigen Servern [random] einigermaßen lag und freezefrei spielen konnte. Dennoch ziemlich arm, ein Spiel kommt drei Jahre später raus und läuft schlechter, obwohl SICH NICHTS im Grunde verändert hat.

"MW2 sehr sehr gerne spiele. Ja, ich gehöre zu den Millionen zufriedenen Spielern, aber das darf man hier ja kaum aussprechen."
Bist auch mehr casual oder? No offence!

"Wenn man erstmal die Wahrheit aktzeptiert hat, dass die Welt voller Idioten ist, lebt es sich ungemein entspannter. :o)"
Echt ? Gibts da irgendwie n Trick so? Ich habs auch akzeptiert, aber irgendwie reg ich mich doch immer wieder auf.

"Und auf PC seh ich schon wieder die ganzen Schafe, die es kaufen werden, sonst können sie ja nicht mitspielen"
Das ist leider auch meine Befürchtung, ich hoffe jedoch, dass es soweit geht, dass die dedizierten Server auch welche sind und es auch Server gibt, die man ohne Mappack besuchen kann. Wobei wenn ichs mir so recht überlege, das Spiel ist schon scheiße, so schlimm wärs auch net.

"DLC ist die größte Seuche im Videospielmarkt seit Raubkopien."
Seuchen haben die Angewohnheit Dinge zu vernichten, bzw stark zu dezimieren. Bisher wird die Spielebranche eigentlich immer erfolgreicher. Wären die Raubkopien so schlimm wie immer dargestellt, hätte die Spielebranche auf der Stelle tretten müssen oder sogar kleiner werden oder oder, die Auswirkung wäre zumindest dramatischer.
Aber ist das Illegale nicht eher eine notwendige Begleiterscheinung der [legalen] Gesellschaft? Und ich glaube immer noch nicht, dass die Unternehmen da ran gehen, eine Prognose aufstellen und die dann enttäuscht wird, weil sie nicht damit gerechnet haben, dass es keine Raubkopien gab. Als ob ich ein Krieg anfangen würde und daran glaube, dass keiner meiner Soldaten stirbt.

keimax 04 Talent - 365 - 20. Dezember 2010 - 18:57 #

"Bist auch mehr casual oder? No offence! "
Tja. Kommt drauf an wie du das definierst. Ich mache keinen Esport, ich spiele auch selten im Hardcoremodus. Wenn du mit Casual eher Wimmelbildspiele meinst - nope :) Ich spiel(t)e eigentlich jeden Shooter den es so gibt. Was wäre denn deiner Meinung nach nicht Casual? Bzw was spielst Du? Sag nicht Arma, Flashpoint oder gar Battlefield. Das ist alles genauso Casual meiner Meinung nach.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 20. Dezember 2010 - 18:05 #

Es darf doch jeder selbst entscheiden wofür er sein Geld ausgibt.
Der eine zahlt 15 Euro für einen Kinobesuch, der andere 15 Euro für 5 Multiplayermaps auf denen er bis zum Erscheinen von Modern Warfare 3 Ende 2011 regelmäßig spielen wird.

STF 11 Forenversteher - 623 - 20. Dezember 2010 - 19:19 #

Richtig!
Den Nichtkäufern kann es doch egal sein was die DLCs kosten, sie würden sie ja eh nicht kaufen ob nun der Preis 5€, 15€, 30€ oder mehr beträgt.
Da kann man auch noch so viel drauf herumreiten, dass es Map-Packs etc. früher gratis gab. Der Zug ist nicht nur abgefahren sondern sogar schon 10 Bahnhöfe weiter und dreht ganz sicher auch nicht wieder um.

volcatius (unregistriert) 20. Dezember 2010 - 20:31 #

Auch Nichtkäufer sind ja direkt und indirekt betroffen
- der Einzelspieler wird nur noch mit einer lausigen Kampagne inklusive unendlicher Moorhuhnhorden abgespeist
- der Nur-Hauptspiel-Käufer bekommt eine unvollständiges Spiel, weil man Karten wieder rausgenommen hat oder gleich beschnitten hat
http://callofduty.wikia.com/wiki/Category:Call_of_Duty:_Black_Ops_Canceled_Levels

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. Dezember 2010 - 20:35 #

Nichtkäufern kann es egal sein, dass Ihnen die Multiplayer-Möglichkeiten genommen werden. Daumen hoch...

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 20. Dezember 2010 - 22:00 #

Nicht auf allen Servern werden die neuen Karten Verwendung finden, weil ein beträchtlicher Teil der Käufer von Black Ops nicht 15 Euro für ein Mappack zu zahlen bereit ist - ähnlich schon wie bei Modern Warfare 2. Es wird also niemandem die Möglichkeit genommen, den Multiplayermodus genau so wie vor dem Erscheinen des Mappacks zu nutzen.

SNAKE 13 Koop-Gamer - 1324 - 20. Dezember 2010 - 20:45 #

Ja aber die Mappacks haben nur diese Preise, weil sie jeder kauft.
Würden alle mal sagen: "LECKT UNS AM ARSSCH" und den Kauf boykottieren müssten die Entwickler reagieren und sie zu einem faireren Preis anbieten. Oder gar umsonst.

Ich meine in Bad Company 2 wurde der Community auch mal eben ein paar neue Maps geschenkt und deren DLC hatte dann neben völlig neuen Maps sogar noch ein völliig neues Szenario und neue Waffen für das selbe Geld!

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 20. Dezember 2010 - 22:05 #

Die Zeiten der kostenlosen DLC sind vorbei. Es gibt keinen wirtschaftlichen Grund, wieso Activision Blizzard Maps kostenlos veröffentlichen sollte: Ein großer Teil der Käufer ist bereit, für DLC Geld auszugeben, und Steam ist eine geeignete Vertriebsplattform. Da die Konkurrenz (z.B. EA) ebenfalls kostenpflichtigen DLC anbietet, muss sich Activision Blizzard auch keine Sorgen ums Image machen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 20. Dezember 2010 - 23:01 #

Ich behaupte jetzt aber mal, daß Activision Blizzards Image dennoch schlechter dasteht, weil - um beim Beispiel EA zu bleiben - die zumindest im Preis-/Leistungsverhältnis besser sind, um als weiteres Beispiel das Addon Vietnam zu Bad Company 2 zu nennen.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 20. Dezember 2010 - 23:15 #

Wieviele potenzielle Käufer wissen um den Umfang der verschiedenen DLCs genau Bescheid und wieviele vergleichen? Ein Bruchteil der Black Ops Käufer weiß, dass BC2: Vietnam "mehr" bietet als eines der beiden Modern Warfare 2 Mappacks bei gleichem Preis.
Die überwiegende Mehrheit sieht nur, dass EA einen DLC mit vier (fünf) Maps für 13 Euro verkauft - genauso wie Activision Blizzard.

Activision Blizzards Image leidet also nur bei den erfahrenen Videospielern. Diese Gruppe ist ihnen ohnehin kritisch bis offen feindlich gegenüber eingestellt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 20. Dezember 2010 - 23:19 #

Potentielle Käufer informieren sich bzw. sollten es, wie hier auf GG zum Beispiel. Aber selbst wenn nicht, steht der "Inhalt" beim Artikel dabei, wenn man den Artikel letztendlich kauft. Wer aber nur das eine oder nur das andere kauft, sieht logischerweise erstmal den Vergleich nicht. Käufer, die aber beides in Erwägung ziehen oder sich darüber halt informieren, sehen aber dann, bei wem sie mehr für ihr Geld bekommen. Und da hat EA derzeit die Nase vorn.

Wenn du jetzt sagst, daß erfahrene Videospieler Activision Blizzard ohnehin kritisch bis offen feindlich gegenüber eingestellt ist, darfst du dich auch mal fragen warum. EA hat allerdings auch keinen Heiligenschein. Den hat für mich immer noch Valve :).

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 21. Dezember 2010 - 8:46 #

"Die Zeiten der kostenlosen DLC sind vorbei."

Das sagt er doch. Diese Zeiten sind vorbei, eben weil die tumbe Masse alles unüberlegt kauft. Daher kommt doch der Begriff „Konsumzombie“.

An dieser Stelle habe ich viel Text gelöscht, in dem ich mich eh nur wieder über gefühlte 90% der Menschen aufgeregt habe. ;)

thurius (unregistriert) 21. Dezember 2010 - 12:35 #

"eben weil die tumbe Masse alles unüberlegt kauft. "

ach du kennst jeden bzw. ein großteil der mappack käufer persönlich?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 21. Dezember 2010 - 12:39 #

"tumbe Masse alles unüberlegt kauft."

Unüberlegt ist der Kauf nicht, nur werden die Folgen nicht ausreichend bedacht.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 21. Dezember 2010 - 15:14 #

Was am Ende auf das Gleiche hinausläuft, oder?!

Früher gaben die Entwickler der Com Editoren mit, die daraus phantastische Maps oder auch Mods bastelten. Heute muss man für eine Handvoll Maps viel Geld hinlegen. Und es ist wirklich so, hätte niemand diese DLCs gekauft, hätten wir immer noch die alten Zeiten. So abgedroschen es klingt, aber der Verbraucher allein hat die Macht.

Aber das ist ja nicht nur bei dem Thema so. Mittlerweile sind die Finanzierungsraten oft schon größer als der Endpreis ausgezeichnet. Scheinbar denkt kaum noch jemand an die Folgen seines Tuns. Hauptsache Konsum – hier und jetzt.
Nenn mich altmodisch, aber dafür fehlt mir jedes Verständnis.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 21. Dezember 2010 - 19:55 #

Sicher läuft es auf das Gleiche hinaus, nur der Weg dahin ist nicht so einfältig wie von dir dargestellt. Jeder Einzelne wird sich schon seine Gedanken dazu gemacht haben. Die Überlegung, wo wir heute wohl wären, wenn niemand diese DLCs gekauft hätte, ist natürlich interessant. Noch viel interessanter ist es mMn aber, was passiert wäre, wenn nach MW2 niemand mehr Black Ops gekauft hätte. Denn für den Kauf von BO fehlt mir in Anbetracht von MW2 jedes Verständnis.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)