The Witcher 2: „Tödlicher“ Schwierigkeitsgrad // Importfunktion

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137434 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. Dezember 2010 - 19:17
The Witcher 2 - Assassins of Kings ab 24,49 € bei Amazon.de kaufen.

Gegenüber der britischen Website Eurogamer gab Lead Gameplay Designer Mateusz Kanik vom Entwickler CD Projekt einige Informationen zum kommenden The Witcher 2 - Assassins of Kings preis. Fans von herausfordernden Spielen wird möglicherweise besonders das erste Detail freuen: Das Rollenspiel wird – neben Leicht, Mittel und Schwer – einen Schwierigkeitsmodus mit der Bezeichnung „Insane“ enthalten: Stirbt Hexer Gerald in diesem Modus, werdet ihr das Spiel von vorn beginnen müssen. Zwar werdet ihr eure Fortschritte speichern und laden können, sobald ihr jedoch sterbt, werden diese Speicherstände gesperrt sein. Allerdings wird es natürlich eine Wiederbelebungsschriftrolle geben, die eventuell als Download-Inhalt nachgereicht wird, so der Spiel-Designer weiter.

Mit dem Insane-Modus, der nach erfolgreichen Bestehen auch ein Achievement freischalten wird, hofft man bei CD Projekt, es dem bockschweren Demon's Souls von FromSoftware gleichtun zu können – einem Spiel, das von den polnischen Entwicklern sehr geschätzt wird. Auf der leichten Schwierigkeitsstufe werdet ihr wahrscheinlich auch durch wildes Klicken triumphieren, im schwierigsten Modus soll dies jedoch keinesfalls zum Erfolg führen. Auch das Umgehen oder Auslassen von Gegnern wird sehr viel problematischer werden, was zudem Speed Runs unmöglich machen soll. Kanik dazu:

Es wird nicht einfach werden, die Monster nicht zu bekämpfen. Wir haben das geändert, indem wir allen Gegnern spezielle Fähigkeiten gegeben haben, um den Hexer einzufangen. Untote können sich in den Boden graben und in der Nähe des Spielers wieder hervorkommen. Wenn ihr also davonlauft, gräbt er sich vor euch aus dem Boden und erwischt euch. Es wird somit schwieriger sein, einfach wegzulaufen und die Kämpfe zu vermeiden.

Spieler des Vorgängerspiels The Witcher können sich auf eine Importfunktion für Speicherstände freuen, die neben getroffenen Entscheidungen auch Gegenstände wie zum Beispiel Waffen in den zweiten Teil übernehmen wird. Das gesamte Inventar oder auch Geld werdet ihr jedoch nicht importieren können, da dadurch die Spielbalance gefährdet wäre:

In The Witcher war die Geschichte nicht-linear, ebenso wie sie es auch in The Witcher 2 sein wird. Wir möchten Informationen über eure Entscheidungen aus dem ersten Teil importieren und deren Konsequenzen in The Witcher 2 darstellen; es hat demnach Auswirkungen auf die Story. Natürlich wird das keine gänzlich neue Geschichte ergeben, es sind eher kleine Unterschiede. Ebenso möchten wir die Möglichkeit bieten, einige Items aus eurem Inventar zu importieren. Natürlich nicht alle, weil es die Balance beeinflussen würde. Geld können wir beispielsweise nicht erlauben, weil es die Wirtschaft des Spiels zerstören würde. Es wird aber in jedem Fall eine Einstellung geben, um einige Waffen und Rüstungen zu übernehmen.
Olphas 24 Trolljäger - - 47024 - 17. Dezember 2010 - 16:43 #

Ich muß Teil 1 unbedingt noch mal spielen! Leider sind nämlich meine Spielstände von den letzten zwei Durchgängen verschollen. Aber macht nichts, so kann ich mich prima auf Teil 2 einstimmen und weiß auch noch besser, warum ich mich wie entschieden habe.

volcatius (unregistriert) 17. Dezember 2010 - 16:51 #

Da werde wohl auch nochmal die Enhanced Edition durchspielen müssen.

Bei Mass Effect 3 wird das noch ein hartes Stück Arbeit, 1+2+DLCs...

Grinzerator (unregistriert) 17. Dezember 2010 - 17:41 #

Also der Insane-Modus wird ganz bestimmt nichts für mich sein. Dafür experimentiere ich viel zu gerne herum und riskiere auch mal was. Für mein Scheitern hart bestraft zu werden, mag dem Realismus zuträglich sein, nur ist es meinem Spielspaß abträglich.
Die Qualität des vielgelobten Demon's Souls will ich hier gar nicht bestreiten, muss aber sagen, dass es mir die Grenzen dessen aufgezeigt hat, was ich an Aufwand in ein Videospiel zu investieren bereit bin. Obwohl ich Steuerung und Atmosphäre mochte, hätte ich mir eine (zuschaltbare) weniger harsche Rücksetzoption gewünscht.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1395 - 17. Dezember 2010 - 18:34 #

Ich glaub, den Insane Schwierigkeitgrad lass ich lieber - da wäre ich doch zu schnell gefrustet, da ich dann eh garatiert irgendwo mal draufgehe ^^
Aber gut, dass ich meine Speicherstände vom letzen Durchspielen von TW gesichert habe. =D

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 17. Dezember 2010 - 20:05 #

Insane-Modus brauch ich nicht, ich sterbe so schon zu oft und jedesmal neu anfangen, die Zeit hab' ich nicht.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 17. Dezember 2010 - 20:44 #

Fordert euch ja auch keiner dazu auf es auf Insane zu spielen Oo ich freu mich aber schon darauf und werds probieren

Ichius 10 Kommunikator - 463 - 17. Dezember 2010 - 21:10 #

"Allerdings wird es natürlich eine Wiederbelebungsschriftrolle geben, die eventuell als Download-Inhalt nachgereicht wird, so der Spiel-Designer weiter."

Wie genau darf man das verstehen? Heißt das, dass wenn ich auf "Insane" sterbe und weiterspielen will, erst einen gewissen Geldbetrag entrichten muss um weiterspielen zu dürfen?

Anonymous (unregistriert) 17. Dezember 2010 - 22:23 #

Jo keine Ahnung, scheinbar wird auch The Witcher 2 wieder mit totalem Mist verunstaltet. Wird wohl soweit gehen das man wieder ewig viele Quests dazu kaufen kann, zum kotzen.

Anonymous (unregistriert) 17. Dezember 2010 - 22:24 #

Mit auch meine ich: So wie viele andere Spiele in letzter Zeit dank DLC gemolken wurden.
Beim ersten Teil gabs sowas ja nicht

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 18. Dezember 2010 - 0:49 #

Ich hatte den Witcher 1 direkt nochmal durchgespielt (insbesondere als jemand der das Spiel in Version 1.0 schon kannte, lohnt sich das auch _total_), als sie das erstmals mit dem Import bekanntgaben. Zu dem Zeitpunkt hieß es ja auch noch März 2011. Jetzt hat sich die Lage durch die Verschiebung natürlich wieder entspannt (typisch - hätte ich es nicht sofort nochmal durchgemacht, hätten sie es wahrscheinlich vorgezogen und ich hätte ohne Spielstand dagestanden :P). Hatte meine Spielstände vom ersten Playthrough auch nicht aufgehoben.
Wie dem auch sei, jetzt bin ich bereit. :D Hab mir auch alle meine Entscheidungen gemerkt.
Das mit den Waffen-Import ist eine tolle neue Information! Habe ich noch nirgends sonst gehört. Freue mich sehr! Ich werde wahrscheinlich das "Lady of the Lake"-Schwert Aerondight importieren. :P Klingt für mich so als dürfe man ein Item auswählen, aus denen, die im Spielstand drin sind. Das ist ziemlich toll und dürfte auch keinen negativen Effekt auf die Balance haben, insbesondere wenn sie echt krasse Schwierigkeitsgrade einbauen.
Witcher 2 ist endlich mal ein Spiel das ich umso sehnlicher spielen möchte, je mehr ich darüber höre.

Anonymous (unregistriert) 18. Dezember 2010 - 23:46 #

Kann ja auch gut sein das das Schwert angepasst wird, also andere Attribute bekommt, damit es nicht zu mächtig ist.

Aber mit Aerondight rumzulaufen wäre schon ne super Sache.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1004 - 18. Dezember 2010 - 4:52 #

Neeiiiin >_<
Meine ganzen the witcher spielstände sind mir verloren gegangen da ich meine festplatte vor einigen monaten formatieren musste :/

Naja.. bei dem wetter sollte man eh lieber im haus bleiben, warum dann nicht mal wieder ne runde witcher spielen!

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 18. Dezember 2010 - 12:39 #

"Es wird somit schwieriger sein, einfach wegzulaufen und die Kämpfe zu vermeiden." -- Das kann aber auch ganz schön nach hinten losgehen... Hoffen wir das beste. Wäre schade, wenn Witcher 2 einem den Spaß durch Frustrationen vergällt.

Hmpf... Und ich bin noch immer nicht über das Vodyanoi-Kapitel hinaus, die Spielstände liegen hier noch rum, aber der Part wirkt immer noch wie ein großes, Motivation schluckendes Loch auf mich, dabei würde ich das letzte Kapitel echt gern noch zu Gesicht bekommen... *seufz*

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 18. Dezember 2010 - 17:35 #

"Das kann aber auch ganz schön nach hinten losgehen... "

Absolut. Ich weiß noch beim Witcher 1, wenn man das erste mal in den Sumpf geht, ist doch nicht weit vom Lager der Arbeiter diese Pflanze (die fast genauso wie eine Archespore aussieht) die eine Trophäe gibt (die man dann Vincent Meis verkaufen kann). Die konnte ich nur besiegen indem ich immer wieder wegrannte. Andernfalls wurde ich sofort gekillt. Wartete dann immer in sicherer Entfernung, bis der Swallow Trank genug HP geheilt hatte und rannte zurück. Hätte mich das Ding auch noch verfolgt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit