Shogun 2: 16minütiger Battle Report // Collector's Edition

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 144296 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. Dezember 2010 - 14:58 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Shogun 2 - Total War ab 17,92 € bei Amazon.de kaufen.

Publisher Sega veröffentlichte gestern ein neues Video für das Strategiespiel Shogun 2, in dem euch die Entwickler erneut in eine Schlacht gegen die Künstliche Intelligenz mitnehmen. Wurde im ersten Battle Report – den ihr euch auf dieser Seite anschauen könnt – ein Gefecht bei Nacht in weitläufigen Gelände gezeigt, agieren Studio Communications Manager Kieran Brigden und KI-Programmierer Ingimar Gudmunsson diesmal als Verteidiger einer Burganlage in einer verschneiten Landschaft.

Die beiden Mitarbeiter des Entwicklerstudios The Creative Assembly gehen dabei unter anderem auf die besondere Bauweise der japanischen Anlagen ein – zum Beispiel zahlreiche ummauerte Abschnitte – und erläutern, dass es für Angreifer wichtig sein wird, Verteidigungsgebäude, Tore oder anderweitige Kontrollpunkte einzunehmen. Neben Spielszenen, die die Festung im Detail zeigen, wird im weiteren Verlauf des Videos natürlich auch die Eroberung jener sowie die Schlacht an sich präsentiert.

Darüber hinaus gab Sega bekannt, dass insgesamt drei verschiedene Varianten des Spiels im Handel erhältlich sein werden. Neben der Standard Edition, die lediglich die Basis-Version von Shogun 2 enthalten wird, handelt es sich dabei um folgende Ausgaben:

  • Limited Edition: Wird die Schlacht von Nagashino als zusätzliches historisches Kampfszenario enthalten, die exklusive, spielbare Fraktion des Hattori-Clans, ein vollständiges Rüstungs-Set für Online-Avatare sowie ein Online-Startkonto mit extra Erfahrungspunkten, die für die Charakter-Erstellung verwendet werden können.
  • Collector’s Edition: Enthält alle Inhalte der Limited Edition. Darüber hinaus ist die Collector’s Edition in einer Bambusreplika-Box verpackt, der ein Shogun-2-Artbook und eine detaillierte und qualitativ hochwertige Figur von Takeda Shingen beiliegen – einem der größten Generäle Japans, der als organisatorisches und militärisches Genie galt.

In unserem kürzlich erschienenen Angetestet-Artikel zu Shogun 2 erhaltet ihr auf drei Seiten einen umfangreichen Einblick mit zahlreichen Hintergrundinformationen, wie beispielsweise dem neuen Mehrspieler-Modus. Geplant ist der Release des Strategiespiels für März 2011.

Video:

mph-94 10 Kommunikator - 401 - 17. Dezember 2010 - 16:09 #

Schönes Video, aber ich kann mich irgendwie nicht ganz mit dem Gedanken anfreunden das Infanterie Mauern einfach überall hochklettern kann.
Das macht sie doch total obsolet(mal abgesehen von einer leichten Verzögerung), oder?
Klar, das war bei Empire oder Napoleon auch nicht wesentlich anders, aber da lag der Fokus auch auf dem Fernkampf.

Erskine 10 Kommunikator - 514 - 17. Dezember 2010 - 18:45 #

Ich denke mal, wenn man die Mauern bemannt, was der Spieler nicht macht obwohl er darauf hingewiesen wurde ... wird es deutlich schwerer für den Angreifer über die Mauer zu kommen.

Die Stadtkämpfe waren ja die Schwachstelle einer eh schon bescheidenen KI. Vieleicht haben die Entwickler das ja wirklich eingesehen und sich deshalb für Japan als Szenario entschieden. Auch das Konzept der verschiedenen Kontrollpunkte macht sicherlich Spaß. In Medieval sind die Punkte ja teilweise im Sekunden-Rythmus hin und hergesprungen.

Ich hoffe nur wirklich, daß die Modbarkeit besser ist als der letzte Teil der Serie. Dann kommt der Teil direkt neben Shogun 1 in mein Regal ;o)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 18. Dezember 2010 - 13:11 #

In Jörgs Interview kürzlich wurde ja eigentlich zugegeben, dass Dinge wie Leitern & Co. aus den älteren Spielen und die Enterhaken aus Empire eigentlich nur dafür da sind, um Optionen abseits von Loch-in-die-Wand-schießen-und-rein zu bieten. Interessanterweise kommt die KI in Empire mit Belagerungen ein Bißchen besser klar, wenn man die Enterhaken aus dem Spiel nimmt und somit nur der "tradionelle" Weg in eine Festung übrig bleibt. Die KI agiert zwar nicht sehr viel effizienter, besinnt sich aber öfter darauf, dass sie eine Festung auch aushungern kann. Das ist jedenfalls der aktuelle Stand, auf dem die DarthMod das handhabt; man ist sich bewußt darüber, dass das auch nicht endgültig zufrieden macht, es ist wohl aber schlicht die bestmögliche Variante. Nun also macht man es sich bei CA etwas bequemer und sagt, bei den Japanern sei das halt so gelaufen... Schade, dass ihnen nichts besseres einfällt. Ich betrachte das Spiel jedenfalls mit dem Argwohn, den ein Hippie verspürt, wenn er feststellt, dass jemand seinen bunten VW mit Nadelstreifen bemalt hat.

Bin trotzdem gespannt auf die Demo -- nicht zuletzt wegen der Systemanforderungen... *gulp*

Larnak 21 Motivator - P - 26208 - 18. Dezember 2010 - 23:49 #

Mir erscheinen die auch ziemlich witzlos. Da kommt irgendwie nicht mehr das Gefühl auf, in einer mächtigen Festung zu sitzen, wenn da eh jeder hochklettern kann, der rein will.
Das System mit den Flaggen gefällt mir auch nicht so recht, es wirkt auf mich aufgesetzt. Und dann frage ich mich, wieso da so eine riesige Festung herumsteht, die abgesehen von vielleicht 5 Bäumen und 2 Türmen absolut leer ist. Das ist für mich in den Schlachten (mal wieder) ein Atmosphärekiller.

Anonymous (unregistriert) 19. Dezember 2010 - 20:42 #

Das war der Zeitpunkt in dem Video an dem Shogun 2 für mich gestorben ist.
Was es bringt wenn die KI überall rein und hoch kommt hat doch schon Empire bewiesen. Die KI läßt ihre Leute bis vor die Mauern rennen, hochklettern und den oder jetzt auf die Kontrollpunkte zustürmen. Fernkämpfer werden dadurch doch fast komplett nutzlos.
Auch wenn die Samurai leichtere Rüstungen trugen als die Ritter und darin sogar Klettern konnten. Wer bitte soll glauben, dass mal so nebenbei 1000+ Kämpfer eine Mauer hochklettern...
Warum baue ich dann überhaupt noch eine Steinmauer. Da reicht doch ein römisches Heerlager. Erdwall und rundrum ein paar Tschechenigel aus Holz mit Spitzen die ineinander verhakt sind. Da kommt man schlechter hoch als bei dem Quatsch den sie grade in Schogun verzapfen.

Und dazu sehen die Festungen auch erschreckend leer aus. Ich denke mal die Wegfindungsprobleme aus Empire haben sie noch immer nicht im Griff. Ich freue mich schon auf die wütenden Kommentare, dass die eigenen Einheiten die Mauer runterklettern.
Das hat die Wegfindung doch schließlich schon in Rome geschafft wenn Leitern oder Belagerungstürme an den Mauern standen. Nur sahen die Städte damals wesentlich komplexer aus und zeigten sogar gebaute Gebäude. Trotzdem hat die Wegfindung nicht so rumgezickt wie in Empire.

Die Belagerungsschlachten sind damit Tot. Und für mich auch Total War. so lange bis sie wieder was Sinnvolles bei den Belagerungen einfallen lassen.
Oder hat die Marktforschung ergeben, dass die Leute nicht 30min Festungen schleifen wollen sondern lieber in 5min durchstürmen.

In dem Sinne
Another one bites the dust.

volcatius (unregistriert) 17. Dezember 2010 - 16:27 #

Die Limited Edition ist ja wohl ein schlechter Witz.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12923 - 17. Dezember 2010 - 18:07 #

kostet auch nicht viel mehr als die normale Version

volcatius (unregistriert) 18. Dezember 2010 - 10:15 #

5 Euro für lächerliche Onlinegimmicks, die vielleicht sogar aus dem regulären Spiel rausgenommen wurden und die eh irgendwann als DLC auftauchen, ansonsten keinerlei physische Boni für eine "limited".

Larnak 21 Motivator - P - 26208 - 18. Dezember 2010 - 23:12 #

Finde ich auch, das hätte man auch einfach so in die normale Fassung packen können - hätte niemandem weh getan.
Wahrscheinlich wieder eine "Publisher-Entscheidung".

MeckGeiwa 11 Forenversteher - 631 - 19. Dezember 2010 - 19:05 #

ja, genau wie die Special Forces Editions von Empire und die Imperial Edition von Napoleon - die waren ihr Geld auch nicht wirklich wert.

Die letze Gute Collectors Edition gabs zum Medieval 2.

Die Collectors Edition hört sich aber net so schlecht an - mal schaun was die Kosten wird.

Olphas 24 Trolljäger - - 48737 - 17. Dezember 2010 - 18:28 #

Das Video ist klasse! Und es hat mir wieder so viel Lust auf Total War gemacht, dass ich gerade Steam angeschmissen hab um Medieval 2 + Kingdoms zu installieren.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 18. Dezember 2010 - 12:42 #

Jetzt gibt es in Limited Editions schon ganze Fraktionen exklusiv? :o
Oder handelt es sich beim "Hattori-Clan" um eine Einheit?

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 144296 - 18. Dezember 2010 - 13:51 #

Wenn ich das im offiziellen Forum (siehe aktualisierte News bzw. Quellenangabe) richtig verstanden habe, handelt es sich dabei um eine einzigartige Fraktion. Im verlinkten Forum wurden auch Bilder gepostet, auf denen kurze Erklärungen zu den Inhalten der verschiedenen Ausgaben zu sehen sind.

Mox 07 Dual-Talent - 109 - 18. Dezember 2010 - 15:05 #

Gibts denn eigentlich keine Minimap mehr? Fände ich als alter Total-War-Hase ja nicht schlecht, aber für Anfänger dürfte es die Hölle werden :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)