Office-Suite kostenlos und für den guten Zweck

Bild von Spiritogre
Spiritogre 11042 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

15. Dezember 2010 - 16:56 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Die kleine deutsche Softwareschmiede Softmaker bietet auch in diesem Jahr noch bis zum 31. Dezember die Möglichkeit ihr exzellentes Softmaker Office 2008 unter www.loadandhelp.de kostenlos herunterzuladen. Zur Auswahl stehen die Windows-Version sowie verschiedene Pakete für diverse Linuxdistributionen. Als kleines Extra gibt es noch ein Fontpaket mit 80 Truetype-Schriftarten für Windows und Mac OS.

Der Clou an der Sache ist, dass Softmaker mit jedem Download 10 Cent an die Plattform für soziale Projekte de.betterplace.org spendet. Im vergangenen Jahr konnte Softmaker so die stolze Summe von 6089 Euro aufbringen, die zahlreichen Hilfsprojekten zugute kam.

Softmaker Office 2008 ist eine sehr gute Alternative zu Open Office oder Microsoft Office und kann, im Gegensatz zu Open Office (OO), Dateien von Word, Excel und Powerpoint ziemlich problemlos lesen und schreiben und kommt selbstverständlich auch mit dem Open Document Format von Open Office Writer zurecht. Auch die Ausgabe als PDF wird unterstützt.

Die Office-Suite besteht aus den Programmen TextMaker, einer leistungsfähigen Textverarbeitung, der Tabellenkalkulation PlanMaker, dem Präsentationsprogramm Presentations als Pendant zu PowerPoint sowie BasicMaker, welches der Erstellung von Makros dient. Eine eigenständige Datenbank besitzt das Softmaker Office nicht, die eingebaute Adressverwaltung im dBase-Format sollte aber für die meisten Zwecke ausreichen. Eine Besonderheit von Softmaker Office ist neben der Schnelligkeit, insbesondere im Vergleich zu einem Open Office, dass man es auch installationsfrei auf einem USB-Stick mitnehmen kann.

Die aktuelle Version Softmaker Office 2010 kostet immerhin fast 70 Euro, ein Update ist für knapp 40 Euro zu bekommen, Lehrer und Schüler erhalten das Paket für beinahe 30 Euro. Die Unterschiede zur bei der Spendenaktion angebotenen Vorgängerversion sind allerdings gering. Selbst wenn man Softmaker Office 2008 nicht nutzen möchte lohnt sich der Download, weil man etwas für einen guten Zweck tut.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Dezember 2010 - 11:20 #

Ich bleib bei OpenOffice, aber wenn ein Download dem guten Zweck dient, dann bin ich dabei.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 15. Dezember 2010 - 11:23 #

Was denn, Softmaker gibts auch noch? :D Das letzte Mal hatte ich den Namen in der DOS International (heute PC Magazin, falls es das noch gibt) in einem Artikel über Alternativen zu MS Office gelesen...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58764 - 15. Dezember 2010 - 11:32 #

Bin zwar mit meinem OO sehr zufrieden, aber da es für den guten Zweck ist, lade ich das einfach mal runter.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 15. Dezember 2010 - 11:35 #

Verwende zwar meistens LaTeX, jedoch für einen guten Zweck (und weil ichs gern mal ausprobier) lad ichs gern runter.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 15. Dezember 2010 - 11:42 #

Also ich benutze immer noch mein altes Microsoft Office 2003. Ich habe mir aber sowohl Open Office als auch Softmaker Office inzwischen mehrfach angeschaut und, sorry wenn ich das so sage, bevor ich mir so einen trägen Mammut wie Open Office antue, würde ich doch eher den Softmaker verwenden, insbesondere weil die 2008er Version kaum Wünsche offen lässt. Ich würde einfach jedem raten es mal auszuprobieren, immerhin ist es ja für lau.

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2405 - 15. Dezember 2010 - 11:53 #

Benutze seit 08 Softmaker Office und bin gerade bei großen Dateien darauf angewiesen. Word ist mit Abschlussarbeiten mit vielen Seiten und Grafiken überfordert, Softmaker ist hier Lichtjahre voraus.
Lohnt sich!

floppi 22 AAA-Gamer - - 32615 - 15. Dezember 2010 - 11:55 #

Für den guten Zweck. :)
Bleibe aber dennoch bei MS Office.

Ganesh 16 Übertalent - 4859 - 15. Dezember 2010 - 11:56 #

"Softmaker Office 2008 ist eine sehr gute Alternative zu Open Office oder Microsoft Office und kann, im Gegensatz zu Open Office (OO), Dateien von Word, Excel und Powerpoint ziemlich problemlos lesen und schreiben..."
Alle Software, die nicht von Microsoft selbst hergestellt wird, wird immer Probleme mit den proprietären Dokumentformaten von Office haben. Lesen und Schreiben kann OOo die auch, allerdings niemals mit einer Garantie, dass alle Formatierungen richtig sind. Das wird Softmaker nicht anders gehen.

Ich werde es sicherlich mal testen, aber eigentlich bin ich mit OOo fürs produktive Arbeiten ganz zufrieden. Für Kompatibilitätsprobleme hab ich dann noch ein aktuelles MS Office, weil man ja keine Wahl hat.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 15. Dezember 2010 - 12:07 #

"Alle Software, die nicht von Microsoft selbst hergestellt wird, wird immer Probleme mit den proprietären Dokumentformaten von Office haben. Lesen und Schreiben kann OOo die auch, allerdings niemals mit einer Garantie, dass alle Formatierungen richtig sind. Das wird Softmaker nicht anders gehen."

Es gibt sicherlich keine Garantie, dass Softmaker Office immer und in jedem Fall mit den Microsoft Office Formaten klar kommt. Deine Aussage ist allerdings dennoch komplett falsch! Softmaker Office kommt weitaus besser mit den MS Formaten klar als Open Office. Das kannst du in jedem(!) Test nachlesen!

Ganesh 16 Übertalent - 4859 - 15. Dezember 2010 - 13:39 #

Weniger Ausrufezeichen und Aufregung könnten dir ganz gut tun... Die entsprechenden Tests hätte ich gerne mal gesehen - auf die Schnelle habe ich nur Statements von SoftMaker-Mitarbeitern gefunden, die das natürlich behaupten (müssen), einfach weil jede MS Office-Konkurrenz versuchen muss, kompatibel zu bleiben.
OOo schafft es allerdings meiner Erfahrung inzwischen schon ganz ordentlich, zumindest bei Textdokumenten und Präsentationen (den Rest nutze ich nicht). Allerdings frage ich mich, wieso Privatpersonen 70€ ausgeben sollen, um MS-Office-Kompatibilität sicherzustellen - für das Geld kriegen sie auch gleich ein MS Office.

Positives Feature von Softmaker wäre für mich eher die Duden-Integration, wie sie auch Papyrus bietet. Das ist in der Tat eine nützliche Funktion, die vielen Konkurrenzprodukten (aus dem Ausland) fehlt...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 15. Dezember 2010 - 17:22 #

ich bin auch der ansicht
zumal es eher umgekehrt der fall ist, dass nicht mehr jede ms office version die geschriebenen dateien öffnen kann ~ da ich parallel *03 und *07 sowie OOorg benutze, macht sich MS meist untereinander selbst eher probleme, als OOorg... es ist doch absurd wenn ich manches mal, weil jemand 07 nicht hat mit 03 trotz konvertiertung das nicht öffnen kann und ich die datei mit oorg öffne und anders abspeichere und es dann klappt ~

nunja für den guten zweck ~ ein DL aber nunja insgesamt schwanke ich derzeit viel zwischen dem aktuellen msoffice und OOorg

KornKind 13 Koop-Gamer - 1338 - 16. Dezember 2010 - 12:25 #

Hier wird z.B. drauf eingegangen:
http://www.infoworld.com/d/applications/better-office-alternative-softmaker-office-bests-openofficeorg-445?page=0,0

Seite 3

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 15. Dezember 2010 - 13:00 #

Ich werde es wohl nicht nutzen aber runter laden ist okay es hilft ja anderen....

ChrisnotR (unregistriert) 15. Dezember 2010 - 17:16 #

Cool, ich hatte immer Probleme mit Open Office Dateien von Word zu lesen. Scheint ja eine gute Alternative zu sein, und dann noch aus Deutschland! Falls ihr mehr solche Softwaretipps habt, immer her damit!

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2405 - 15. Dezember 2010 - 19:19 #

Hier ist der c't Test zur 2008er Version in kurz:
http://www.heise.de/software/download/softmaker_office/42761a

Ein Bereich, in dem Softmaker Word überlegen ist sind Grafiken und deren Formatierung, also Umlauf, Verankerung usw. Am besten mal testen!

gammapower 10 Kommunikator - 383 - 16. Dezember 2010 - 1:15 #

Ich werde es mir für den guten Zweck runterladen und anschauen, aber da ich mir Office 2010 gekauft werde ich wohl erstmal dabei bleiben ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)