Infinity Blade mit Rekordumsatz

iOS
Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

13. Dezember 2010 - 16:27 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Action-Rollenspiel Infinity Blade von Epic verkauft sich prächtig. Seit der Veröffentlichung am 9. Dezember hat sich der Titel über 270.000 mal im App Store verkauft. Bei einem Preis von stolzen $5,99 (bzw. € 4,99) ergibt das einen Umsatz von über 1,6 Millionen Dollar in gerade einmal 5 Tagen. Den bisherigen Umsatzrekord hielt Cut the Rope, welches binnen 10 Tagen die Grenze von einer Million Dollar durchbrach. 

In Infinity Blade schlüpft ihr in die Rolle eines Kriegers, der den Tod seines Vaters rächen will und dazu den God King besiegen muss. Die gelungene Steuerung erfolgt über Wischbewegungen auf dem Touchscreen eures iPhones / iPod Touch oder iPads. Das Spiel setzt auf die Unreal-Enginge und gehört damit zu einem der bestaussehendsten Titel für Apples mobile Plattformen. Erkauft wird dies durch Einschränkungen bei der Bewegungsfreiheit: Die Welt könnt ihr nur auf vorgegebenen Pfaden erkunden. Einen ausführlichen ersten Eindruck könnt ihr hier nachlesen.  

Vidar 18 Doppel-Voter - 12448 - 13. Dezember 2010 - 16:37 #

Sieht man wie viel Käufer sich von der Grafik locken lassen... und ich gehör auch dazu, gebs trotz meiner skepsis und kritik ehrlich zu xD
Ist auch 1-2 Stunden recht nett aber das wars dann auch, danach fand ich es einfach eintönig...

Denke wenn man daraus ein "richtiges" Spiel macht, siehts bei weitem nicht mehr so gut aus.

DevilDice 11 Forenversteher - 822 - 13. Dezember 2010 - 17:19 #

Ich finde die Idee und Umsetzung schon recht nett. ABER womit ich ein Problem habe, ist dass es immer wieder das gleiche ist. Das Problem wird wohl sein, dass die Spiele mit vernünftiger 3D-Grafik sonst zu groß werden. Bei Rage auf dem iPhone war ich sehr verwundert, wie kurz das Spiel ist, dafür, dass es fast 900 MB groß ist. Bei Infinity Blade sind es auch 350 MB für das bisschen (sehr hübsche) Spielwelt.
Ich befürchte, wenn jemand mal ein richtiges Spiel mit UE3 oder Rage-Tech machen würde, müsste man gleich 3 bis 4 GB auf dem iPhone freischaufeln.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 13. Dezember 2010 - 17:24 #

Vielleicht wird es sich dahin bewegen, dass man mit der App das Grundgerüst kauft und dann per Inapp-Kauf nach und nach die Level dazu holt, damit man die ersten Level zum Speicherplatz freimachen löschen kann?

Irgendwas werden die sich schon einfallen lassen :-)

direx 16 Übertalent - - 5280 - 13. Dezember 2010 - 17:36 #

Die Entwickler haben doch schon angekündigt, dass das Spiel mit neuen Monstern, Ausrüstungsgegenständen und Levels erweitert wird. Und das kostenlos. Ich erhoffe mir da einiges.
Es stimmt zwar, dass man sich nur eingeschränkt bewegen kann, dass ist aber dem Spielprinzip geschuldet und nicht der Hardware. Die könnte das locker stemmen, wie die Techdemo "Epic Citadel" beweist.

Es gibt im Schloss noch jede Menge Bereiche, die man bisher nicht erkunden darf. Da werden sich im Laufe der Zeit sicher neue Gegner tummeln. Ich freu mich schon drauf, denn das Game hat mich richtig gepackt.

Direx

Vidar 18 Doppel-Voter - 12448 - 13. Dezember 2010 - 17:51 #

was helfen neue Monster/Ausrüstung/Levels wenns am ende wieder das selbe ist?

falc410 14 Komm-Experte - 2380 - 13. Dezember 2010 - 19:37 #

Ich kaufs nicht bevor die nicht ihre Versprechen eingelöst haben. Versprechen von Publishern kann man einfach nicht trauen, schon gar nicht wenn das Wort "geplant" und "kostenlos" im gleichen Satz verwendet wird.

Cohen 16 Übertalent - 4460 - 13. Dezember 2010 - 19:45 #

Welche Spiele mit UT3-Engine würden sich eurer Meinung nach gut für Touchscreen eignen?

Die "Mass Effect"-Spiele könnten auf dem iPad prächtig funktionieren. In den "friedlichen" Abschnitten reichen virtuelle Buttons und Sticks aus und in den Kämpfen kommt es auch weniger auf Geschick an, man kann ja jederzeit pausieren und Befehle erteilen. Die Multiple-Choice-Dialoge ließen sich problemlos per Touchscreen führen (sowohl per Antippen als auch per Wisch in die gewünscht Richtung des Kreismenüs). Wenn das Scrollen durch das ellenlange Inventar genauso flott von der Hand geht wie im Internetbrowser, wäre das besser gelöst als auf Konsole und PC. Und dank flottem Flashspeicher wären zu langsames Texturenstreaming und lange Wartezeiten im Fahrstuhl Vergangenheit.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12448 - 13. Dezember 2010 - 20:03 #

Das zeigste mir mal wie Mass effect darauf funktionieren!
Die steuerung wäre rein über Touchscreen eher ein graus in meinen augen

Kraten85 (unregistriert) 14. Dezember 2010 - 15:20 #

Man könnte Hilfe von IPhone Experten von Gamelof in Anspruch nehmen, um Spiele wie Mass Effect auf iPhone,iPod,iPad zu bringen, die haben mit ihren apps meiner Meinung nach bewießen, wie man ne ordentliche Steuerung auf Apples mobilen Geräten machen kann.
Und wem die Software Steuerung stört..... Mann kann auch ne Apple Tastatur ans IPad anschließen, für iPhone, iPod und IPad gibt es ja so eine Spezial Anfertigung..... Ob man da ne Maus noch mit anschließen kann, weiß ich nicht.

Mathias Müller 17 Shapeshifter - 6655 - 13. Dezember 2010 - 20:13 #

Infinity Blade hat mich total enttäuscht... die Grafik ist zwar wirklich schick, aber das Spielprinzip ist sooo langweilig, dass ich nach etwa zehn Minuten schon das iPhone wieder wegpackte.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11793 - 13. Dezember 2010 - 21:42 #

Eigentlich habe ich genau das vom Game erwartet was es am Ende auch wirklich nur war. Dennoch bin ich nicht wirklich enttäuscht. Die Idee, nach Jahren immer wieder mit einem Nachfahren zu kämpfen finde ich von der Idee als solchen ziemlich flashig..wobei ich nicht wirklich weiß,warum

Samoth 12 Trollwächter - P - 1023 - 13. Dezember 2010 - 22:01 #

Ich verwette mein iPhone ;-), dass es den meisten Käufern nur um die Grafik und den Fake bei der Demo ging. Da konnte man sich nämlich noch frei bewegen und angeblich soll es jetzt nur Bewegungsabläufe zwischen bestimmten Punkten geben - mies.

Die werden sich schon umschauen, wenn es dann mal einen Nachfolger oder einen neuen Titel der selben Firma gibt. Die Leute werden dann auch skeptischer sein... ähm... naja... wahrscheinlich *anCoDdenk* ;-)

allegr3tto 05 Spieler - 44 - 14. Dezember 2010 - 10:18 #

Wie das Spiel im Endeffekt ausgefallen ist, spielt meiner Meinung nach kaum eine Rolle.
Entscheidend ist doch die damit frei verfügbare Engine- ich erhoffe mir davon ein neue Generation von iPhone spielen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3252 - 14. Dezember 2010 - 11:48 #

Umsatzrekord mit einem 5€ Spiel - wenn das mal kein (Preis-)Signal für andere Anbieter ist... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Age