Eidos-Kauf durch Square Enix komplett

Bild von Armin Luley
Armin Luley 13655 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

30. März 2009 - 7:18 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

 Der Deal ist perfekt. In einer letzten Sitzung der Anteilseigner von Eidos konnte der japanische Publisher eine deutliche Mehrheit gewinnen. Seit der Ankündigung des Übernahmeangebots Anfang Februar, konnte der Aufkauf damit im Eilschritt abgeschlossen werden. Der britische Traditionspublisher galt nach finanziellen Quärelen schon lange als Übernahmekandidat und befand sich seinerseits bereits seit längerem auf der Suche nach einem geeigneten Käufer. Das Angebot aus Japan von umgerechnet 93 Millionen Euro wurde daher auch von der Eidos-Spitze aktiv unterstützt. Die Final-Fantasy-Macher erlangen damit die Hoheit über traditionelle Erfolgsreihen wie Tomb Raider, Hitman, Deus Ex oder Thief. Die Eidosübernahme ist ein weiterer Schritt in der Ankündigung SquareEnix', sich in Zukunft auch stärker auf die westlichen Märkte konzentrieren zu wollen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit