Kinect: Extrem schlechte Verkäufe in Deutschland nach 3 Wochen

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324509 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

1. Dezember 2010 - 21:25 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 134,99 € bei Amazon.de kaufen.

GamersGlobal-Exklusivmeldung

Zahlen, so lernen wir aktuell einmal wieder, sind nicht immer aussagekräftig: Berichten, dass vom Kinect-Sensor in Japan am Startwochenende "nur" rund 26.000 Stück verkauft worden seien (siehe News von 29.11.), begegnete Microsoft gestern indirekt dadurch, dass sie per Pressemeldung auf weltweit bereits 2,5 Millionen verkaufte Kinect-Sensoren hinwies. Am selben Tag konterte daraufhin Sony Computer Entertainment mit einer noch größeren Zahl: Seit dem Start ihres eigenen Bewegungssensors Move (Ende September) seien weltweit über 4 Millionen Starter Packs verkauft worden. Zu beiden Meldungen siehe diese News vom 30.11.

Wie GamersGlobal nun aus vertrauenswürdiger Quelle erfuhr, hat Kinect in Deutschland seit dem Start vor drei Wochen (also in KW 45, 46, 47) laut GfK-media-control-Daten insgesamt nur 24.187 Stück des Kinect-Sensors (inklusive Kinect Adventures) verkauft. Hierbei sind die Verkäufe in der ersten Woche deutlich größer gewesen als die der beiden Folgewochen zusammen. Bundles (Xbox 360 plus Kinect-Sensor) sind in den Zahlen nicht enthalten, dürften aber aus unserer Sicht die Verkaufszahlen nicht wesentlich steigern -- sonst wären die Kinect-Spiele-Verkaufszahlen größer.

Die meisten Kinect-Spiele haben offenbar nur vier- oder gar dreistellige Verkaufszahlen geschafft -- nur Kinect Sports liegt offenbar im deutlich fünfstelligen Bereich. Das ist in soweit erstaunlich, als sich Microsofts Country Manager Entertainment & Devices für Deutschland, Oliver Kaltner, auf dem Kinect-Launch-Event am 9.11. in München so äußerte (siehe z.B. News auf Gamezone.de):

Seit der gamescom übersteigt die Nachfrage deutlich die geplanten Kapazitäten. Seit der gamescom machen wir nichts anderes, als zusätzliche Ware nach Deutschland zu bringen. Wir werden die deutlich gestiegene Nachfrage aber jetzt nicht bedienen können.

 
Tatsächlich befinden sich die deutschen Kinect-Verkaufszahlen nach drei Wochen ungefähr in derselben Größenordnung, wie die japanischen nach dem Startwochenende. Außerdem sind damit auf Deutschland bislang nur etwa 1% der weltweiten Verkaufszahlen entfallen.

Die media-control-Zahlen erfassen allerdings nur etwa 70% der Spiele-relevanten Verkaufsstellen in Deutschland (inklusive großer Online-Shops wie Amazon.de), nachzulesen in unseren Report "Die Zahlensammler" (siehe Quellen). Es wurden also in Deutschland mit einiger Sicherheit noch einige Tausend (sicherlich aber nicht einige Zehntausend) Kinect-Sensoren mehr verkauft in den ersten drei Wochen. Dennoch sind diese Zahlen alles andere als ein Erfolg -- Microsoft steht offenbar ein steiniger Weg bevor, ihr technisch beeindruckendes, controller-loses, aber bislang ausschließlich mit Casual-Spielen nutzbares Eingabesystem in Deutschland zu etablieren. Im Umkehrschluss scheint Kinect anderswo sehr gut zu laufen, wir tippen vor allem in den USA und in England auf eine deutlich größere Akzeptanz im Markt.

In einer zum Verkaufsstart von Kinect veröffentlichten Kolumne (siehe Quellen unten) mutmaßten wir, dass der Kinect-Preis vielleicht schon zu Ostern 2011 von zurzeit 149 auf 99 Euro reduziert werden könnte. Angesichts der nun kolportierten Zahlen halten wir es für möglich, dass Microsoft in Deutschland noch im aktuellen Weihnachtsgeschäft indirekt (über Mehrwert wie zusätzlich beigelegte Spiele oder Gutscheine) den Preis "versüßen" könnte, um die sicher nicht den Erwartungen entsprechenden Verkaufszahlen anzukurbeln. Es könnte sich also durchaus lohnen, in den Kaufhäusern oder online in den nächsten Wochen nach Kinect-Aktionen Ausschau zu halten.

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 8:13 #

Ist mir sowas von Kinectegal. ;)

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 2. Dezember 2010 - 18:54 #

SIGN² :-)

Jak81 16 Übertalent - 5109 - 1. Dezember 2010 - 8:16 #

Deutschland ist halt immer noch ein PlayStation-Land und zu sehr kontra-Microsoft eingestellt. Was ich nicht verstehe, bin seit Jahren sehr glücklich mit meiner Xbox360 und ohne PS3. :)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 1. Dezember 2010 - 9:32 #

Ich denke das liegt eher an Kinect als an der Box als selber. 150€ sind kein Pappenstiel, die Spiele sind (und werden wohl bleiben) "bessere" Wii Klone. Dazu der Platzanspruch und das Wohnverhältnis. Ich weiss was meine Nachbarn davon halten wenn ich eine längere Rocksession inklusive Drums einlege, wenn ich jetzt noch anfange Rumzuhüpfen bin ich Morgen in der Bild... Als Opfer eines Amoklaufs.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 1. Dezember 2010 - 10:09 #

Ich bin auch glücklich mit meiner xbox, aber ich habe keinerlei interesse an kinect.

Ich denke, so wird es einem großen teil der xbox-besitzer gehen.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 1. Dezember 2010 - 17:23 #

ich habe es beim freund ausprobieren können. es hat definitiv potiential.
ABER
- es ist mit 150 euro zu teuer. 60-70wären ok
- es muß das problem der distanz verbessert werden, der abstand ist zuviel

- nur stehen ? man muß abwarten ob es im sitzen funktioniert
- core games ....ohne core games ist es scheisse.

aber potential hat es definitiv

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 1. Dezember 2010 - 11:48 #

Ich persönlich kenne viel mehr 360 Spieler in Deutschland, die sich niemals eine PS3 kaufen würden. Ich glaube also nicht, dass diese Verkaufszahlen mit mit unserem "Playstation-Land" zu tun haben.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 1. Dezember 2010 - 17:05 #

Ich besitze beides und habe mir bisher kein Kinect gekauft. Für Partygames habe ich eine Wii (die Grafik ist bei Partygames nicht so wichtig) und Coregames gibts für Kinect nicht. Also hab ich zwei Move Controller gekauft und mit meiner Freundin mit viel Spaß damit Resident Evil 5 und Time Crisis gespielt und für mich selbst für Weihnachten gibts dann noch Heavy Rain. Keine Ahnung ob die Verkaufszahlen davon kommen, dass viele auch so denken.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 1. Dezember 2010 - 8:18 #

Ich würde mir das Teil sofort in die Wohnung stellen, aber ich habe einfach keinen Platz.

-kotz-

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 1. Dezember 2010 - 18:56 #

definitiv eines der probleme...man muß enorm viel platz haben

t4c 09 Triple-Talent - 272 - 1. Dezember 2010 - 8:35 #

Also für mich ist das Problem schlicht und ergreifend der Preis. 149€ sind einfach zu hoch angesetzt, 99€ (wie im Text geschrieben) wären hingegen noch akzeptabel. Die Verkaufszahlen gehen nach oben und alle sind zufrieden. Zwischendrin noch ne Aktion von großen Händlern und wir bekommen das Teil für 79€.

Ein weiteres Problem wird wahrscheinlich auch sein, dass Weihnachten kurz vor der Tür steht und die Eltern nicht bereit sind jetzt 149€ in Kinect zu investieren und an Weihnachten dann nochmal 50 - 100€ für 1 - 2 neue Spiele. Da wird dann lieber bis Weihnachten gewartet und den Kindern gleich Kinect unter den Baum gelegt.

Also ich würde da einfach noch ein wenig abwarten. Weihnachten und eine (hoffentlich baldige) Preissenkung sollten den Absatz kräftig ankurbeln.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. Dezember 2010 - 9:49 #

Allerdings hat die heiße Phase des Weihnachtsgeschäfts im Einzelhandel bereits begonnen.. Ist ja nicht so, dass Weihnachts-verschenkte Kinects erst Heiligabend in der Statistik auftauchen.

t4c 09 Triple-Talent - 272 - 1. Dezember 2010 - 9:57 #

Ja das stimmt.
Allerdings kauft die Mehrheit ihre Weihnachtsgeschenke wohl erst 1 - 2 Wochen vor dem 24.12. und somit könnten noch ein paar Kinect-Einheiten über den Ladentisch wandern.
Ich würde also die Verkaufszahlen gegen Ende Dezember abwarten.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. Dezember 2010 - 10:02 #

Klar gibt es viele, die erst recht spät kaufen und die letzten beiden Wochen herrscht ein übler Andrang. Aber: Bei vielen Versendern werden jetzt teilweise schon drei bis vier Wochen Lieferzeit alleine aufgrund der DHL-Paketlaufzeit angegeben, krass eigentlich. Da überlegt es sich der eine oder andere auch mal früher zu kaufen.

Und meine ganz persönliche Erfahrung (habe immerhin 8 Weihnachtsgeschäfte beim Elektronikdiscounter als Verkäufer hautnah mitgemacht, ein Weihnachtsgeschäft zusätzlich im PC-Fachgeschäft): Die Leute kaufen auch jetzt schon. So richtig heiß wird es um den ersten Advent herum, anschließend wird auch massiv Werbung gestreut. Man hat dort als Mitarbeiter von Mitte November an RICHTIG gut zu tun.

Bernd (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 8:52 #

Ein vllt. von MS unterschätztes Problem bei Kinect ist der Platzbedarf. Solche Wohnzimmer, wie es Kinect benötigt hat die breite Masse (auf die Kinect aber nun mal zielt) wohl nicht zu bieten. Und die, die sowas haben müssen auch erst mal videospielaffin sein.

Für mich ist das z. Zt. nur ein interessantes technisches Konzept, das sich noch immens steigern müsste, um attraktiv zu werden.

steever 16 Übertalent - P - 4943 - 1. Dezember 2010 - 9:11 #

und die fehlenden ansprechende Software, dürfte auch den ein oder anderen Käufer "abschrecken". Die derzeitigen Minispielsammlungen und Fitnessspiele finde ich zwar ganz spaßig und bereiten mir auch kurzzeitig Freude... aber auf Dauer? Was ist denn schon großes für 2011 angekündigt worden? Child of Eden und Project Draco, 2 Railshooter auf die ich mich auch sehr freue... aber ansonsten? Auf eine weitere Flut an Minispielsammlungen und Fitnessspielen mit Mel B, Mel C und Mel A kann ich verzichten. Und wenn die Zahlen da oben stimmen, dann dürfte es eher düster aussehen mit "anspruchsvolleren" Titeln. :(

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 1. Dezember 2010 - 9:18 #

Drei Fragen hätte ich dazu:

1. Wie viele XBox360 wurden denn in Deutschland ungefähr verkauft? Damit man mal eine Relation hat.
2. Werden bei der GfK auch Onlineshops gelistet? Wenn nein, geht da sicher einiges verloren an Zahlen
3. Ist Kinect aus dem Ausland auch hier nutzbar? Kann es sein, dass es sich einige lieber in England bestellt haben, wo es evtl. billiger ist?

Generell zielt Kinect momentan nur auf die Casuals. Diese Zielgruppe hat nach meiner Erfahrung aber meist schon eine Wii daheim stehen und haben kein Interesse, sich das Gleich nochmal anzuschaffen.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 1. Dezember 2010 - 9:18 #

Das Video auf Gamersglobal hat zumindest mir die Augen geöffnet. Ich war ursprünglich davon überzeugt Kinect zum Launch zu holen. Selbst für 150 EUR. Einfach weil die Technik so herausragend klang. Im Endeffekt hat sich aber rausgestellt, das Microsoft auch nur mit Wasser kocht. Die gebotene Technik ist nicht schlecht aber 150 EUR sind dafür zu teuer. Bei 75 EUR werde ich zuschlagen vorher wohl nicht.

Lenneth 06 Bewerter - 94 - 1. Dezember 2010 - 9:25 #

Ich hatte mir für Sportspiele und Co. eine Wii zugelegt und ich denke so ging es einigen.

Und was passierte? Ich hab nicht oft mit gespielt, sondern mehr Cube-Titel wie Fire Emblem oder Tales of Symphonia reingepackt...

Selbst bei Mario Kart Wii wurde eher der Cube-Controller genutzt... Also von daher wäre Kinect nicht wirklich was für mich, auch wenn ich ein recht großes Wohnzimmer habe.

Deswegen überraschen mich die geringen Absatzzahlen (auch wegen dem Preis) nicht.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 1. Dezember 2010 - 11:05 #

Exakt so wäre es bei mir: Bei einer Wii diente sie nur als Gamecube-Spieleplattform und zum Abspielen von Titeln wie Kirby ~ Mickey Maus oder Red Steel II, wenn ich weiter stöbern würde vllt wegen 5 Titeln. Von den Massenspielen SSBB oder Mariokart würde ich aber auch alle - sofern möglich mit GC Controller spielen.

Spinne ich den Gedanken einfach mal weiter, bin ich nicht die Zielgruppe von Bewegungssteuerung. Allein schon die Wii lässt mich kabelos, auch wenn ich die Wireless Controller von Xbox/GC/PS2 gut finde, irgendwie nackter stehen ~ ganze ohne alles dann auf Kinect die gleichen Sportspiele oder sonstige Casualtitel zu spielen, ist dann nochmal einen Spur unangenehmer. Größe des Wohnzimmers hin oder her.

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 9:26 #

Kann ich schon verstehen.
Die allermeisten deutschen Wohnzimmer die ich kenne sind schlicht und ergreifend zu klein (und die Bewohner nicht wirklich an Bewegungssteuerung interessiert).
Plattenbau -> wohin mit den Möbeln in der Zeit
Ich wohne auch in einem und mein "größtes" Zimmer hat 3x4m. Und da steht eine Schrankwank, ein Couchtisch und eine entsprechende Garnitur drin.
Wo soll ich da noch vor dem Fernseher rumhampeln.

Aber auch in Altbauten sieht es nicht unbedingt besser aus. Zimmer 4.50 breit und 7m lang. Nur ist es nicht der Länge sonder der Breite nach in Wohn und Esszimmer aufgebaut.

Einzig in Gründerzeithäusern oder Stadthäusern um 1900 und in großzügigeren Neubauten dürfte es ein Zimmer geben das groß genug ist.

Nur wie viele Menschen wohnen in sowas.
Mehr als 25k schon nur sind wir Deutschen auch nicht immer Technikfreundlich ;)

Lipo 14 Komm-Experte - 2025 - 1. Dezember 2010 - 9:34 #

Wenn ich mir Kinect zulegen und dann in meiner Bude Abends das große hopsen beginnen würde , würde es 5 Minuten dauern bis ich meine Nachbarn unter mir am Hals hätte . Man sollte auch bedenken das man leichter 69 € als 150 € ausgibt .

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 1. Dezember 2010 - 9:51 #

Haha ja, ich bin erst letztes Jahr aus einer Wohnung in ein Haus gezogen. Unter anderem auch darum, weil die meisten Altbauten Wände aus Pappmache haben. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, dass mir jemand auf dem Kopf rumhopsen würde... ich glaube ich würde durchdrehen. Mir haben ja schon die Nachbarn gereicht, die zwar gerade genug Stütze bekommen haben, um ihre nächtlichen Feiern zu finanzieren, aber andererseits ja auf Raten die XXL-Megabassboxen vom Versandhandel kaufen konnten. Wenn die sich jetzt noch ein Kinect da hinstellen und abends ihre Freunde zum Hopsen mitbringen - arg! Mein Beileid allen, die sich nach Weihnachten in so einer Situation wiederfinden.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 1. Dezember 2010 - 9:45 #

Ich möchte nicht vor dem Fernseher rumhampeln. Vielleicht sehe ich das in ein paar Jahren anders, wenn meine Kinder so groß sind, dass sie auch mit Videospielen spielen dürfen. Für mich alleine ist das trotz ausreichend großem Wohnzimmer total uninteressant. Naja - bin auch eher ein latest-possible-adopter und kein early-adopter, wie das ja nu auf Neudeutsch heißt. ;-)

Fresh_Man_Media (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 9:57 #

Leider habt Ihr in Eurer Berücksichtigung nur die Kinect Sensoren gezählt - nicht die Bundles in der Sensor bereits enthalten ist. Wenn Ihr schon Zahlen kommentiert, dann richtig bitte. Mit den Bundles liegen die Kinect Verkäufe in Deutschland um ein Vielfaches höher. Mein Nachbar arbeitet bei Mediamarkt und sagt, dass die Bundles in einigen Märkten schon ausverkauft seien. Ich habe es mir letztes WE geholt - und es gibt auf dem Markt nichts besseres!!! Meine Wii ist seitdem aus...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. Dezember 2010 - 10:03 #

Meine "Kontakte" in den Saturn besagen aber auch, dass die Bundles aus dem Grunde ausverkauft sind, weil zu wenig geliefert wurden ;) .. Und wenn jeder Markt nur ein paar wenige Bundles hat, naja..

Fresh_Man_Media (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 16:47 #

... wer media saturn kennt, weiss, dass sie keine tv kampagne für ein produkt machen, welches nur unzureichend verfügbar ist. für "ein paar bundles" im markt gibt es keine saturn tv unterstützung. das ist kein cyber monday... ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. Dezember 2010 - 17:18 #

Du hast noch nie bei Saturn gearbeitet oder?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 1. Dezember 2010 - 10:10 #

Danke für den Hinweis, ich habe ihn nun mit der Einschränkung "anscheinend" noch hinzugefügt. Ich glaube aber nicht, dass das die Zahl wesentlich verändert und schon gar nicht "um ein Vielfaches", denn auch die Spiele-Verkaufszahlen sind ja offensichtlich alles andere als gut. Bei einem Tanzspiel ist die Zahl wohl nur im knapp dreistelligen Bereich.

Miesmuschel (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 10:25 #

Aha, deshalb ist Kinect momentan auch überall ausverkauft. Anscheinen wurden nur 25.000 Sensoren in D ausgeliefert, da MS ja weiss, dass hier PC- und PS3-Land ist.
Mal wieder Flamewars auf Gamersglobal. Hauptsache die achsotolle PS3 läuft wie geschnitten Brot. Wobei natürlich nicht erwähnt wird, dass die 2,5 Mio. Kinect in 3 Wochen, und die 4 Mio. Move in 3 Monaten verkauft wurden, und deshalb um einiges beeindruckender sind.

Wenn das die glaubwürdigen Exklusivmeldungen von Gamersglobal sind, kann man die Seite so langsam einstampfen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 1. Dezember 2010 - 10:43 #

Der einzige der hier nen Flamewar starten will, scheinst du zu sein. Ich hab alle drei, und habe weder Move noch Kinect. Das eine nicht, weil ein Wohngenosse ne Wii hat und das andere für mich zu Teuer ist (Platz & Nachbarn & Spiele machen die Entscheidung auch nicht leichter).

Und ich weiss nicht wo du einkaufst, aber in Berlin kriegt man die Dinger eigentlich noch ganz gut.

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 1. Dezember 2010 - 14:46 #

Ich sehe hier auch keinen Flamewar - nur eine Interpretation von Fakten. Dass diese nicht vollständig sind, wurde schon im Artikel geschrieben. Mich würde eine XBox 360 eigentlich nur wegen des Indie Marketplace interessieren. PS3 und Wii mangels dieser Art von Marktplatz eher nicht... spiele PS3 auch nur noch bei Freunden, wenn ein gutes Co-Op Game drin liegt.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 1. Dezember 2010 - 17:49 #

Flamewar und Gamersglobal ist schon ein Widerspruch in sich :D

Die Sache mit den 3 Wochen und den 3 Monaten wird ja in der dazugehörigen News erläutert, wozu alles doppelt erwähnen?

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 1. Dezember 2010 - 10:29 #

2 Arbeitskollegen hatten sich Kinect gekauft, einer frühzeitig und hat es sofort bekommen. Der andere war zu spät dran und es wurde ihm ein Liefertermin kurz vor Weihnachten genannt.. nun hat er es letzte Woche schon erhalten *lol*
Also irgendwas muss da ja dran sein.. Und wiedermal kenne ich NIEMANDEN der Move besitzt, obwohl mein Freundeskreis PS3 süchtig ist und nur meine beiden Arbeitskollegen eine XBOX360 haben...

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 1. Dezember 2010 - 10:32 #

Also die Vergleiche der Verkaufszahlen zwischen Move und Kincet sind eh total egal! Kinect kauft sich jeder Xbox Besitzer nur 1x wohingegen die Move Controller viel öfter gekauft werden da man für mehrere Spieler auch mehrere Controller braucht!

Tjo und ansonsten halten sich die meisten Core Gamer momentan wohl eher zurück da es noch kein richtiges Spiel für sie gibt! Viele werden wahrscheinlich auch erst nach einem Preissturz zuschlagen.

ZZ (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 10:42 #

Statt irgendwelchen Presseartikeln und zweifelhaft ermittelten Medicontrol Charts glauben zu schenken und Mutmaßungen anzustellen würde ich einfach mal den nächsten offiziellen Quartalsbericht von Microsoft abwarten, dort sind die Umsätze dann fein säuberlich aufgebröselt und man kann schön den Absatz der Kinect Einheiten nachschauen.

Weltweite Absatzzahlen sind interessanter und aussagekräftiger. Mich würde es freuen wenn Kinect ein Erfolg wird, denn die Technik ist sehr vielversprechend und muss ja letzten Endes nicht nur für Spiele eingesetzt werden. Es verspricht eine Menge Potential und potentielle Einsatzmöglichkeiten.

Sollte es aber doch nicht so rosig laufen und die Weiterentwicklung oder/und ähnliche Entwicklungen anderer Unternehmen eingestellt werden wäre das sehr schade!

Denn (Innovations)Stillstand = (technischer)Rückschritt...

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 10:49 #

Wenn sie es schaffen, dass sich mit dem Controler ala Minority Report auch der Rechner aus 10cm Entfernung perfekt steuern läßt, dann reden wir noch mal über die Technik ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. Dezember 2010 - 10:49 #

Achtung provokant: Wenn (Innovations)Stillstand = (technischer)Rückschritt, dann sollten wir wohl besser Kinect am PC nutzen und die Konsolen allesamt einstampfen. So viel technischen Stillstand wie in den letzten Jahren gabs schon lange nicht mehr.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 1. Dezember 2010 - 10:52 #

Für die "zweifelhaft ermittelten" Mediacontrol Charts zahlen komischerweise alle Spielehersteller in Deutschland eine Menge Geld jeden Monat.

Und da wir eine deutsche Website sind, interessieren uns natürlich vor allem deutsche Zahlen. Findest du es nicht interessant, dass die Zahlen hierzulande doch sehr deutlich von den internationalen abzuweichen scheinen? Dass Microsoft von zu erwartendem Ausverkauf spricht, und dann so wenig tatsächlich verkauft?

Ich wünsche Kinect persönlich und ohne Ironie alles erdenklich Gute -- und hoffe darauf, dass es irgendwann einmal gescheite Spiele dafür geben wird, die ich auch wirklich spielen will.

ZZ (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 11:20 #

Kann man bei Mediacontrol wirklich von einer Vollerhebung sprechen? Amazon.de ist inkludiert (zumindest bei Musik), doch wie sieht es mit den anderen Onlinehändlern aus? Sind die ausgewählten Elektromärkte Spielertechnisch repräsentativ? Was ist mit günstigen Importen (zB UK)? Sind Bundles mit eingerechnet? Wer weiß das schon? Daher einfach mal die offizellen MS Zahlen abwarten, da wird es auch nach Land aufgebröselt.

Was den techn. Stillstand der Konsolen angeht stimme ich zu, hat aber sowohl Vor- als auch Nachteile. Aber hier gehts ja erstmal um Kinect und das ist definitiv schonmal ein Fortschritt, genauso wie die Innovationen Wii und Move. Ohne Konsole wäre das wohl auch nicht (so schnell) gekommen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 1. Dezember 2010 - 12:56 #

Einfach mal den verlinkten Artikel lesen zum Thema media control, beantwortet viele deiner Fragen. Es sind zum Beispiel alle MediaMärkte und Saturns drin, die allein schon einen Großteil der Verkäufe ausmachen bei vielen Spieleprodukten.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 1. Dezember 2010 - 11:20 #

wenig ueberraschend das die deutschen zahlen abweichen, da in DE (verglichen mit dem ausland) noch uebermaessig am PC als spieleplattform "festgehalten" wird.
und "gescheite spiele" ist auch rein subjektiv, da werden dir alle desperate housewives mit vorliebe zu "get fit with mel b." oder "your shape" widersprechen... *veg*

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 2. Dezember 2010 - 9:51 #

Nur als Anmerkung: Du weißt, wie viel Politik, juristische Winkelzüge und taktische Spielereien in Quartals- oder Jahresabschlüssen zu finden sind? Das richtige lesen solcher Berichte setzt tiefes Fachwissen und jahrelange Erfahrung voraus.

Trotzdem werden die Zahlen umfangreicher sein. Aber dies ist kein Grund dafür, alles andere außen vor zu lassen.

ZZ (unregistriert) 8. Dezember 2010 - 12:53 #

Na klar weiß ich das, bin Banker und begeisterter Börsianer. Quartalsberichte lese ich so flüßig wie früher Mickey Mouse Heftchen. ;)

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 1. Dezember 2010 - 11:01 #

Einerseits ist es logisch, die Xbox hatte ja schon immer einen schweren Stand in Deutschland (habe in einem Bericht mal gelesen, dass D eines der wenigen westlichen Länder ist in dem mehr Playstation 3 verkauft wurden) und viele werden vom "hohen" (wenn 2 Spieler spielen ist es ja schon wieder ausgeglichen) Preis von 150€ abgeschreckt sein.

Andererseits sehe ich in den Saturns und Mediamärkten in denen ich in der letzten Woche war schon "Engpässe". Also in einem war Kinect ohne Bundle ausverkauft in einem anderen waren nur noch wenig da...

Sollte MS für Deutschland einen geringen Absatz erwartet und daher nur wenige Geräte bereitgestellt haben?

Ich warte sowieso lieber auf offizielle MS-Zahlen, da mir diese Media-Control-Daten nicht so ganz geheuer sind (ja, auch nachdem ich hier den report gelesen hab :-) )

Was aber schon beachtlich ist, sind die weltweit verkauften 2,5 Millionen in 3 Wochen, dem ggü 4 Mio Moves in 3 (?) Monaten... Das ist ja schon beachtlich und kommt in der News nicht neutral rüber, wenn ihr mich fragt.

Auch Markentechnisch scheint Kinect move doch deutlich verdängt zu haben, vor allem durch die geschickten Bastler. Wann hat man eine Move-News in letzter Zeit gelesen, in der es nicht um Verkaufszahlen ging?

P.s. Ich habe kein Kinect und habe auch nicht vor es mir zu holen, da die Spiele für mich nichts sind, nur um den Fanboy-Antworten zuvorzukommen ;-)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 1. Dezember 2010 - 11:08 #

Jetzt verstehe ich auch langsam warum meine Skepsis in der News so aufgeblüht ist:
http://www.gamersglobal.de/news/30028/kinect-extrem-schlechte-verkaeufe-in-deutschland-nach-3-wochen

Irgendwie wundert mich das kaum.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 1. Dezember 2010 - 11:15 #

Schlechte Verkaufszahlen würden mich nicht wundern, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Schnittmenge aus Box360-Besitzern und Kinect-Interessierten sonderlich groß ist. Im Bekanntenkreis hat jedenfalls niemand ernsthaftes Interesse an dem Dingen. Auch Sonys Konkurrenzprodukt sagt mir nicht sonderlich zu aber da sehe ich mehr Potential für Spiele, die mich interessieren könnten wobei ich vom Wii-ähnlichen Gefuchtel eigentlich auch genug habe.

Max 08 Versteher - 219 - 1. Dezember 2010 - 11:29 #

Ich glaube nicht, dass man sagen kann, dass Deutschland ein PS3-Land ist. Zumindest wenn man sich von einem Spiel eine Collector's Edition kaufen will, ist meistens die XBox-Version davon schneller vergriffen als die PS3-Version... aber genaue Zahlen kenne ich nicht.

Was ja wohl dagegen allgemein bekannt ist, ist, dass Deutschland den größten Spielemarkt Europas besitzt. Hier sitzen einfach extrem viele (Core)-Gamer die an diesem Casual-Zeug nicht interessiert sind. Ich habe alle Konsolen dieser Generation, und obwohl ich vorher Nintendo-Fanboy war, habe ich die Wii seit 2 Jahren nicht mehr angerührt (letzte Perle war für mich Mario Galaxy, und das hätte mehr von Nextgen-Grafik als der Wiimote profitiert IMHO). Wieso sollte ich mir nun also Kinect oder Move kaufen? Stattdessen kann ich mir auch 3 Vollpreisspiele aus England bestellen. Daran habe ich sicher mehr Spaß!

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. Dezember 2010 - 12:15 #

Großbritannien ist der größte Videospielemarkt Europas. Deine Erklärung ist aber durchaus denkbar. Zur Überprüfung müsste man die Verkaufszahlen von Move und der Wii mit denen Kinects vergleichen.

Ich bin letztlich froh, dass Kinect zumindest in Deutschland nicht den von manchen prognostizierten Erfolg hatte. Die Idee hinter Kinect ist interessant - die technische Umsetzung mangelhaft. Es ist schon schlimm genug, dass Nintendo mit seinen verkorksten Eingabemethoden - dem Touchscreen des Nintendo DS und der WiiMote der Wii - so viel Erfolg hatte. Bewegungssteuerung macht in eigens dafür entwickelten Spielen Sinn - z.B. einem WiiSport -, ist jedoch in allen anderen, klassischen Spielen meinem Empfinden nach dem Spielspaß abträglich.

JimPanse007 08 Versteher - 221 - 1. Dezember 2010 - 12:22 #

Aber gerade dann solltest du doch kein Problem damit haben, wenn Kinect erfolgreich sein sollte. Immerhin betont Microsoft ständig, dass Kinect neue Erlebnisse schaffen soll, und als Zusatz zur herkömmlichen Eingabe mit dem Controller gesehen werden soll, und nicht als Ersatz dafür. Anders bei Sony und Nintendo. Da ist die Bewegungsteuerung in allen Genres vertreten. Und teilweise wirkt es wirklich unpassend.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 1. Dezember 2010 - 12:32 #

also bei der Wii kann ich alles locker im sitzen auf der Couch zocken ohne wildes rumgehampel :)
So wie die Leute aus der Werbung spielen kann man es zwar auch machen ist aber nicht nötig.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. Dezember 2010 - 12:47 #

Möchte Microsoft mit Kinect Erfolg haben, muss es in nicht zu ferner Zukunft auch anspruchsvollere und komplexere Titel als die bisherigen Minispielsammlungen geben. Diese Spiele werden jedoch erwartungsgemäß unter der Bewegungssteuerung zu leiden haben. Kein derzeitiges Bewegunssteuerungskonzept ist so präzise und bietet so viel Komfort wie die herkömmliche Pad-Steuerung.
Natürlich ist das immer auch Geschmackssache und manch einer zielt z.B. mit der WiiMote präziser als mit dem 360-Pad.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 1. Dezember 2010 - 12:58 #

Ich bezweifel immernoch das Core Games Kinect brauchen.
Wer will bei Halo vor dem Bildschirm rumhampeln?
Oder Need 4 Speed mit nem "Luft"lenkrad vor dem TV stehen ?

Als Kind hab im Wald auch Ritter gespielt und das mit einem Holzstock und nicht mit Luftschwert ;)

Kinect soll einfach bessere Casualspiele bringen die auf Wii so weniger Möglich sind ( Beineinsatz bei Wii hat man ja eigentlich nur 2 Hände ) wie Tanzspiele oder Chuck Norris Roundhouse Kick Simulator :) Warum muss heute immer alles für alles sein ? :) Lieber eine Sache ordentlich, wie alles nur halbwegs wie bei den meisten Handys heute.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. Dezember 2010 - 13:13 #

"Kinect soll einfach bessere Casualspiele bringen die auf Wii so weniger Möglich sind ( Beineinsatz bei Wii hat man ja eigentlich nur 2 Hände ) wie Tanzspiele oder Chuck Norris Roundhouse Kick Simulator :) Warum muss heute immer alles für alles sein ? :) Lieber eine Sache ordentlich, wie alles nur halbwegs wie bei den meisten Handys heute."

Das ist ja auch genau meine Meinung. Eigens für Bewegungssteuerung entwickelte Spiele können Spaß machen. Core-Titel mit aufgesetzter Bewegungssteuerung aber nicht: Ich will kein Gears of War oder Call of Duty mit Kinect spielen. Leider wird Microsoft früher oder später aber genau das anbieten, um die Verkaufszahlen anzukurbeln.

sieben 08 Versteher - 181 - 1. Dezember 2010 - 11:41 #

also ich halte die 2,5 millionen weltweit ebenfalls für marketinggeschwätz.

wie heißt es so schön "klappern gehört zum handwerk"

der erfolg eines produktes hängt zu einem nicht unmaßgeblichen teil von der positiven stimmung ab die mit diesem produkt vermittelt wird, und da gehört es einfach dazu den leuten klarzumachen das sie sich, gerade vor weihnachten, beeilen müsssen um noch ein stück zu ergattern.

gruss

Madcow 18 Doppel-Voter - 11400 - 1. Dezember 2010 - 12:17 #

Wir sind halt noch nicht ganz so verblödet wie die Amis, wenn wir aber auch auf dem besten Weg dahin sind. ;)

Madkuh (unregistriert) 3. Dezember 2010 - 0:20 #

-.- Könnt ihr nicht endlich mal mit diesem dauerdepressiven Über-Bullshit aufhören? Ich kanns nicht mehr hören. DAS ist Verblödung in Reinkultur. Geh Sarrazin wählen. Echt mal ey..

JimPanse007 08 Versteher - 221 - 1. Dezember 2010 - 12:18 #

Mediacontrol ermittelt die Zahlen von rund 2.500 Verkaufsstellen. Angenommen im Durchschnitt wurden pro Laden 4 Kinect-Konsolen-Bundles verkauft, dann sind wir schon bei 10.000 verkauften Einheiten mehr. Man sollte die Konsolen-Bundles also nicht unterschätzen.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass beim Videospielehändler meines Vertrauens, dessen Ladenfläche vielleicht 25qm² beträgt, allein am Vorabend des Releases schon 2 Kinect-Bundles + mehrere Sensoren verkauft wurden. Der Verkäufer hat mir erzählt, dass die Nachfrage - zumindest bei ihm - riesig ist, und er glücklich ist, dass er an viel mehr Kinect gekommen ist, als die umliegenden Händler, und dass alle am nächsten Tag direkt verkauft werden. Er hat keine Zahlen genannt, aber ich habe im Hintergrund mindestens 10 Bundles und etliche Kinect Sensoren liegen sehen.

Ich bin schon erschrocken von den nur 24.000 verkauften Kinect. Ich hätte mit mehr gerechnet. Aber wenn man bedenkt, dass hier bei uns keine TV- und auch keine Printwerbung zu sehen ist, und in vielen Werbeprospekten nur PS3 und Wii beworben werden, ist es schon nachvollziehbar, dass die Verkaufszahlen nicht in astronomische Höhen schießen. Nur die Anspielstationen und die Mundpropaganda reichen nicht.

Eine Freundin von mir war schon mehrere Male zum Kinect spielen bei mir, und war immer total begeistert. Sie meinte das mache mehr Spaß als bei der Wii. Und was macht sie? Kauft ihren Eltern zu Weihnachten keine Xbox mit Kinect, sondern doch eine Wii.
In den Köpfen der Leute ist einfach nicht angekommen, dass es jetzt auch eine Alternative zur Wii gibt, die vielleicht sogar mehr bietet, und noch etwas zugänglicher ist.

Da hat Microsoft Deutschland in meinen Augen kläglich versagt.

derDon 08 Versteher - 221 - 1. Dezember 2010 - 12:20 #

Wir haben auch Kinect, Freundin wollte unbedingt zappeln ^^ und ich warte auf das erste Coregame :D
Kinect Sports spiele ich dennoch, das macht schon spaß :)

sixfeetandi (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 12:21 #

Wenn ich ne Wii haben möchte, kauf ich mir ne Wii.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 1. Dezember 2010 - 14:07 #

Wenn ich ne Wii haben möchte, kauf ich mir nen Move-Controller ;-)

msgfromHaLfromOuterspace (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 12:27 #

Das "Kinect von jedem nur einmal, Move aber gleich mehrmals gekauft" wird stimmt so auch nicht. Schliesslich werden sich hier auch einige Bastler gleich mehrere Kinects zulegen um eine 360° 3Deingabe abzudecken, 2 Kinects sind ja schon erfolgreich zusammen geschlossen worden.

Bastlern sind die Spiele und die zweifelhaften Netzwerkdienste von Microsoft wahrscheinlich eher egal, wenn sie damit Staubsaugerroboter ausrüsten und befehlen, augmented Reality schattenspiele mit Beamer berechnen, PCs und Fernseher mit Gesten und Stimme steuern könnten oder motion-capture Animationsfilm-eingabe komplett in 3D übernehmen können. Sogar Forschungseinrichtungen könnten sich über die günstigen Sensoren freuen.

Ich denke die Käuferzahl die den Überwachungskasten nicht zum Spielen benutzt wird schon etwas höher liegen als man annehmen könnte. Zum spielen würd ich mir aber kein Microsoft-BiometrikdatenerfassungsundveröffentlichungsBundle ins Haus stellen.

Molly 09 Triple-Talent - 281 - 1. Dezember 2010 - 12:36 #

Hallo,

irgendwie macht ihr hier, vielleicht unbewußt, Kinect schlechter als es ist. Ich finde als PS3 only Besitzer Kinect interessanter als Move. Wesentlich günstiger wird Move auch nicht wenn ich 2 Move Controller + 2 Navi Controller ordere. Die Eyetoy habe ich schon.

Zum Thema Marketing, hier habe ich von Sony in Deutschland gar nichts mitbekommen, während Kinect schon im TV präsent ist.

Naja mal abwarten, beiden eine Chance geben und solange GT5 spielen.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. Dezember 2010 - 12:53 #

Den Eindruck, dass Jörg Kinect schlecht machen möchte, hatte ich nach Lesen der News nicht. Es wird ja auch nicht auf die Qualität von Kinect eingegangen.

Kailler1973 09 Triple-Talent - 340 - 1. Dezember 2010 - 13:24 #

Weil Jörg in einer der ersten Beiträge über die Wii-Motion Plus von Sony sich darüber ausgelassen hat, daß er die Move viel besser findet als Kinect.
Weil auf Gamersglobal jede Top-News über Kinect ein negatives Aussage wie "extrem schlecht" oder "ernüchternd" beinhaltet. Wogegen beim Start der Move darauf verzichtet worden ist. Ich sage nur 50.000 Einheiten in Amerika und Europa am Startwochende verkauft. Zu lesen hier im Forum...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 1. Dezember 2010 - 13:36 #

Was du schreibst, stimmt einfach nicht. Geh in unsere Suchfunktion, tippe Kinect ein, und staune, wie viele Überschriften nicht deiner Behauptung entsprechen.

Schau dir meinen durchaus sehr kritischen Meinungsbeitrag (Kineticals) an, lies ihn, und du wirst sehen, dass ich nicht Kinect angreife, sondern sogar ausdrücklich lobe für den technischen Fortschritt. Was ich vor allem angreife, ist die Strategie von Microsoft, mit Kinect voll auf die Casual-Gamers zu setzen.

Kailler1973 09 Triple-Talent - 340 - 1. Dezember 2010 - 19:24 #

Ich wollte eigentlich auch nicht direkt gegen dich gehen, sondern eher gegen den Grundtenor, der auf dieser Seite von den Redakteuren vertreten wird. So hier mal eine Auswahl der aus den ersten 2 Seiten, wenn man nach Kinect sucht:
Kinect: Extrem schlechte Verkäufe in Deutschland nach 3 Wochen
Kinect's German disaster: Only 25.000 Sensors Sold in 3 Weeks (quasi doppelt Nennung)
Kinect: Ernüchternde Verkaufszahlen in Japan
Kinect gehackt: Auch unter Windows 7 ansprechbar (+Video) (nur im ersten Augenblick negativ)
Fable 3: Kinect hätte nur Tomaten gebracht
Kinect: Probleme mit der Gesichtserkennung?
Droht Kinect ein PR-Desaster in Japan?
Kinect: Fernseher beim Spielen beschädigt

Und nun nenne mir einen Artikel auf Gamersglobal, wo Move ähnlich kritisch beäugt wird...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. Dezember 2010 - 19:49 #

Da selektierst du aber schon ganz forsch..

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 1. Dezember 2010 - 20:16 #

Na dann lies doch mal das Interview, das ich mit Andrew House zu Move geführt habe.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 1. Dezember 2010 - 12:59 #

warum amchen sie hier Kinect schlecht?
Sie sagen doch nur das es sich einfach mies verkauft und das ist fakt wenn die zahlen von der quelle korrekt sind

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 1. Dezember 2010 - 13:22 #

Naja, dieser Satz...

"Am selben Tag konterte daraufhin Sony Computer Entertainment mit einer noch größeren Zahl: Seit dem Start ihres eigenen Bewegungssensors Move (Ende September) seien weltweit über 4 Millionen Controller verkauft worden (die pro Stück deutlich günstiger sind als ein Kinect-Sensor)."

... würde bei wirklich objektiver Berichterstattung noch den Zeitraum 3 Wochen Versus 3 Monate beinhalten, oder nicht?

Also wenn 1,6 mal mehr Geräte in 4,5 mal so viel Zeit abgesetzt werden ist das ja wirklich keine Zahl mit der man kontert, oder? :-D

JimPanse007 08 Versteher - 221 - 1. Dezember 2010 - 13:33 #

Nicht vergessen: 4.1 Mio Move sind NICHT verkauft, sondern nur an den Handel ausgeliefert worden. Einige Analysten gehen davon aus, dass die reinen Verkaufszahlen von Move und Kinect gleichauf bei 2.5 Mio liegen. Und da sind die Kinect Verkaufszahlen weltweit schon beachtlich, wenn man bedenkt, dass Kinect erst seit 3 Wochen auf dem Markt ist, und Move schon seit 3 Monaten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 1. Dezember 2010 - 13:40 #

Die Aussage ist von mir mittlerweile geändert worden, allerdings zugunsten von Sony: Laut Pressesprecher, der gerade angerufen hat, handelt es sich a) um tatsächlich verkaufte Move-Exemplare und b) um Starter Packs, demnach sind Bundles und Einzel-Controller nicht eingerechnet.

JimPanse007 08 Versteher - 221 - 1. Dezember 2010 - 13:59 #

Da scheint gerade bei Sony selbst absolute Verwirrung zu herrschen.

Joystiq schreibt nämlich, dass sie von Sony die Auskunft bekommen haben, dass es sich bei den 4.1. Mio Move nur um die Auslieferungsmenge handelt.

http://www.joystiq.com/2010/11/30/sony-playstation-move-reaches-4-1-million-in-worldwide-sales/

Aber schön, dass ihr euch die Mühe macht, und selbst nachfragt, und nicht wie andere Newsseiten nur bloß stupide die Meldung kopiert.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 1. Dezember 2010 - 14:54 #

Ob es wirklich 4,1 sind oder nicht ist mir ja schnuppe :-)

Es ging mir darum, dass nicht erwähnt wird dass der Zeitraum ein völlig anderer ist, verstehst du?

Ich kann bspw. auch sagen:

Gamersglobal hat insgesamt 1 Mio Unique Visitors. 4Players hingegen kontert mit einer noch größeren Zahl von 5 Mio (seit Januar 2005).

Was heißt das jetzt? Das 4Players viel besser und beliebter ist? Oder dass es GG erst seit nem Jahr gibt und damit die Zahl von einer Million besser zu bewerten ist?

*Zahlen und Jahresangaben sind frei erfunden* :-)

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 1. Dezember 2010 - 17:57 #

Das mit dem Zeitraum ist in der entsprechenden News aufgeführt - außerdem sollte doch eigentlich jeder GG-Leser mitbekommen haben, dass Move und Kinect nicht zeitgleich erschienen sind. Wenn man anfängt, zu jeder Informationen wieder alle Hintergründe aus den vergangenen News aufzugreifen (und nicht nur, wie jetzt, kleine Erinnerungsstützen einzubauen), würde aus jeder News ein mehrseitiger Artikel werden.
Wenn man will kann man aber tatsächlich in nahezu jeden Satz eine böswillige Absicht hinein interpretieren.

Das gleiche gilt auch, wenn man sich so einen GG-4players-Vergleich ansehen würde - Nur, weil man hier fertig getippte Newstexte bekommt, heißt das ja nicht, dass man deshalb nicht mehr nachdenken solle :D

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 1. Dezember 2010 - 19:07 #

Aber das ist doch kein Argument :-)

Warum schreibt man denn nicht, dass Sonys "Konter mit der großen Zahl" einfach nicht vergleichbar ist?

Das ist für mich intentional geschrieben. Und ich erhoffe mir von News (Nachrichten) eine möglichst objektive Darstellung der Dinge. Ein Kommentar oder Test (der ja im Gamingbereich immer subjektiv ist) "darf" und soll verreißen, lächerlich machen auch überschwänglich loben etc. (ich fand Jörgs Kinectegal Video sehr gut, weil es mir gezeigt hat, dass Kinect für seichte Casualspiele geeignet, für mich aber gar nichts ist), dafür liest man sie ja unter anderem.

Eine News sollte möglichst neutral aussehen, denke ich. Und die paar Wörter in einer News sind ja keine Gefahr für seitenlange Artikel :-D

Bsp:

"...über 4 Millionen Starter Packs verkauft worden[, dies jedoch in einem Zeitraum von über 90 Tagen, im Vergleich zu 22 bei Kinect].

Damit erklärt man die Zahl und gibt Zusatzinfos (vll andere Wortwahl, bin kein Schreiberling).

Und bei den meisten News würde ich dir sogar zustimmen, dass man nicht alle Hintergrundinfos erwähnen sollte, aber gerade bei einer GG-Exklusivmeldung sollte man darauf achten, dass Zusammenhänge objektiv und ohne großes Vorwissen klar werden, da auf diese eben auch Nicht-GGler werden.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 1. Dezember 2010 - 20:58 #

Wie gesagt, ich finde das objektiv so wie es jetzt da steht, weil alles, was ich wissen muss, dort steht. Da steht doch sogar, dass Move Ende September und Kinect erst vor 3 Wochen gestartet ist.
Natürlich kann man alles immer noch genauer hervorheben, ich finde das hier aber nicht notwendig.
Zumal eigentlich gar kein Grund besteht, mit dem man hier eine intentionale Formulierung vermuten kann...

Welchen Sinn hätte es denn z.B. für Jörg, in so einer Exklusivmeldung bewusst dafür zu sorgen, dass Kinect doof da steht - und dann noch so, dass es jedem auffallen würde?

Da kann man ja gleich zu den Verschwörungstheoretikern von nebenan gehen :)

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 2. Dezember 2010 - 10:18 #

Vielleicht sehe nur ich das so, aber für mich ist "kontert mit einer noch größeren Zahl" Humbug. Natürlich ist die Zahl größer, aber halt in knapp 5 mal so viel Zeit entstanden. Es ist schlicht und einfach kein "Konter" sondern PR-Geblubber.

Ich will auf GG halt nicht so Marketing-Sprech lesen, sondern neutrale Formulierungen. Zumindest im Idealfall. Ich wünsche mir halt, dass solche Sonyaussagen (natürlich auch die Microsoft-Aussagen) von beiden Seiten belichtet werden und nicht nur aus der PM zitiert wird. Das wäre für mich guter Journalismus.

Vielleicht schieße ich mich gerade zu sehr darauf ein, das ist möglich :-)

Das was ich hier mache ist sowieso Meckern auf hohem Niveau, ich bin ja GG-Fanboy :-P

Lenneth 06 Bewerter - 94 - 2. Dezember 2010 - 14:22 #

Schonmal nachgeguckt, was "kontern" bedeutet? ;)

"eine Rede oder Maßnahme mit Gegenrede oder -maßnahmen beantworten"

Sicherlich wurden diese Zahlen von Sony extra kurz darauf veröffentlicht. Und Jörg hat das ganze ja auch in Relation gesetzt, weil er ja die Zeiträume angibt.
Anders wäre es, nur die Verkaufszahlen in den Raum zu schmeißen, ohne die Zeiträume anzugeben.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 2. Dezember 2010 - 15:45 #

Wir kommen da nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner :-)

Ich bleibe bei meiner Ansicht. Es hätte keinem Weh getan den Konter (ok es war einer, allerdings ein schlechter :-) ) als Geblubbel zu entlarven in dem man 2,5 Mio zu 4,1 Mio kurz mit 3 Wochen zu 3 Monaten in Zusammenhang stellt.

Das ist alles. Du erwähnst ja, dass die Zeiträume genannt sind, allerdings der eine in der Überschrift, der andere im Vergleichssatz selber. Das ist natürlich jedem Schreiberling selbst überlassen wie er das macht, ich hätte mir diesen Vergleich im direkten Zusammenhang gewünscht, dass erst gar kein missverständlicher Satz entstehen kann.

Naja, ich denke wir haben beide dargestellt wie wir das sehen. So langsam reichts doch, oder? :-D

Lenneth 06 Bewerter - 94 - 2. Dezember 2010 - 16:10 #

Jep, wir hoffen zu wissen, wie Jörg es meinte und sind glücklich ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 2. Dezember 2010 - 16:27 #

Wieso "so langsam"? Du hast ja zwischendrin einfach mal deinen Diskussionspartner gewechselt :P
Aber ich bin froh, dass ihr zu einem so versöhnlichen Ende gekommen seid :D

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 2. Dezember 2010 - 16:57 #

Oha, ihr fangt ja beide mit L an, und daher ist mir das gar nicht aufgefallen... *hust* :-)

hollow_ichigo 06 Bewerter - 87 - 1. Dezember 2010 - 13:00 #

Also wenn die Microsoft verkündet mehr Hardware als gedacht zu verkaufen und es sich um genannte Zahlen handelt, dann haben sie eben vieeel weniger einkalkuliert (eben nicht etwa 20.000, sondern kA vielleicht 2.000 oder 3.000) ^^

Mich interessiert es nicht wirklich, da ich 1) keine 360 habe und 2) würde ich mir selbst wenn das nicht kaufen...

Heidi 11 Forenversteher - 690 - 1. Dezember 2010 - 13:11 #

Ja also für Kinect braucht mand och wirklich nur ein Paket und bei Move je nach Spieleranzahl mehr?!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 1. Dezember 2010 - 13:15 #

+ Viel platz damit 2 Spieler (max bei Kinect) richtig erfasst werden ;-)

Hal (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 13:21 #

und dicke Vorhänge, die Ki in der Kinect mag kein zu grelles Sonnenlicht

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 14:11 #

Wenn die Spieler nacheinander spielen, braucht man nur ein Mal
Move (plus Zusatzkontroller?) und einmal Kinect.

Wenn 2 Leute parallel spielen braucht man 2 Mal den Move-Kontroller
(plus Zusatzkontroller?) und bei Kinect ausreichend Platz.
Ausreichend Platz braucht man aber auch bei Move mit mehreren
parallelen Spielern.

Kinect reizt mich derzeit nicht, die PS3 mit Move
als Wii-HD schon viel mehr, aber auch hier fehlen
noch gute Spiele. Also besser noch warten ...

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 13:40 #

Merkwürdig ...

schaltet doch schnell einmal eine
Umfrage, wie viel funktionierende
iks-boxen es in der BRD überhaupt noch
gibt.

Kinect ist ja auch ziemlich teuer,
da ist Kinect mit ein oder zwei
Spielen schnell das große Weihnachtsgeschenk
und nicht jeder hat jetzt schon für
Weihnachten eingekauft, oder das
Weihnachtsgeld schon auf dem Konto!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 1. Dezember 2010 - 14:10 #

Ich halte die News für ein Gerücht, Microsoft hat nach eigenen Angaben bisher 2,5 Millionen Kinects weltweit verkauft, die Media Control Chart der KW 45 beinhalteten drei Kinect Spiele:
-
1. Call of Duty: Black Ops (PS3) NEU!
2. Call of Duty: Black Ops (Xbox 360) NEU!
3. Kinect Adventures inkl. Kinect Sensor (Xbox 360) NEU!
4. Kinect Sports (Xbox 360) NEU!
5. FIFA 11 (PS3)
6. Professor Layton und die verlorene Zukunft (NDS)
7. Wii Party inkl. Wii Remote (Wii)
8. Wii Fit Plus inkl. Balance Board (Wii)
9. Art Academy (NDS)
10. Your Shape: Fitness Evolved (Xbox 360) NEU!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 1. Dezember 2010 - 14:18 #

- 2,5 Millionen laut Microsoft steht bereits in der News, danke, dass du es nochmal wiederholst.

- Deine Liste widerspricht der News nicht:

a) war das die Kinect-Startwoche, laut unserer News verkaufte sich dort Kinect besser als in den beiden folgenden Wochen zusammengenommen. Schau dir vielleicht mal die Media-control-Charts für KW 46 und KW 47 an...

b) kann zwischen Platz 2 und Platz 3 problemlos ein Potenzsprung sein, ohne dass du es merkst, da jegliche Verkaufszahlen fehlen. Du verstehst?

Ich bin davon überzeugt, dass die News inhaltlich richtig ist, sonst hätte ich sie nicht veröffentlicht oder sie mit einem "Gerücht" gekennzeichnet. Was ich allerdings nicht genau einschätzen kann, ist der Anteil, der durch die Bundles und durch die nicht von der Mediacontrol abgedeckten Verkäufe dazukommt. Das ist aber in der News transparent auch so geschrieben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 1. Dezember 2010 - 14:39 #

Danke für deine Antwort.
Mir kommen die Zahlen einfach ziemlich niedrig vor, Microsoft vermarktet die 360 zwar völlig falsch und teil dilettantisch in Deutschland, aber in Sachen Kinect machen soweit ich das beurteilen kann einen guten Job. Kinect lässt sich im örtlichen MediaMarkt antesten, es ist im Privatfernsehen präsent und die Vorteile von Kinect sind auf einen Blick ersichtlich.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 1. Dezember 2010 - 14:11 #

Naja, vielen Spielern gehts wohl ähnlich wie mir: Mietwohnung mit nicht allzu viel Platz vor dem Fernseher und Nachbarn die sich schon beschweren wenn man zu laut Musik hört. Wenn ich anfang vor dem Fernseher zu hüpfen und zu tanzen rufen die mir sicher gleich die Polizei ins Haus...

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 1. Dezember 2010 - 14:12 #

Jeder der sich für eine Bewegungssteuerung interessiert, hat wahrscheinlich eh schon move oder ne wii, und diejenigen die immernochkeine haben (und ne Xbox), wollen keine oder haben die Testberiche gelesen ;-). Ganze einfach. Der Markt für sowas ist halt doch nicht so groß wie angenommen...

aideron 10 Kommunikator - 462 - 1. Dezember 2010 - 14:21 #

Ich hab zwar "nur" die PS3 und Wii, das liegt aber nicht an Microsoft oder der X-Box an sich. Bei Wii spiele ich auch eher mal "richtige" Spiele, vor allem mit Freundin Mario Kart und dann die Mario-Titel (Galaxy 1+2, New Super Mario Bros oder auch jetzt neu Donkey Kong).

Ich glaube, da könnte auch das Problem sein: Wer glaubt eigentlich, dass jetzt jeder Spiele vor seiner Konsole rumturnen will? Ich würd ein normales Spiel immer mit Pad spielen, wenn ich mir nur vorstelle, ich müßte bei einem Rennspiel stundenlang mit vorgehaltenem Lenkrand bzw. in Lenkradposition auf der Couch sitzen krieg ich die Krise. Ich will nicht bei einem Shooter auf den Bildschirm zielen und womöglich zum Nachladen rumschütteln oder Wischbewegungen zum Inventar-Öffnen ausführen. Ich krieg schon leichte Probleme im Oberarm, wenn ich mal 1h House of the Dead: Overkill am Stück spiele.

Und ich denke, die Besitzer der X-Box sind mehr "richtige" Spieler und die haben an der Fuchtelei nicht so Interesse.

Shigawire 11 Forenversteher - 613 - 1. Dezember 2010 - 14:44 #

Dafür dass Kinect ja eh nix für Coregamer ist (siehe subjektives Testvideo) und sich Gamersglobal ja an Coregamer richtet, scheint Kinect Gamersglobal ja doch zu bewegen. Nur warum eigentlich? Müsste die News nicht einen ganz anderen Ton anschlagen und den Nicht-Untergang des Coregamer-Abendlandes gegen die Kinect Casualisierung in den Himmel loben? Wie dem auch sei, vielleicht wäre es einfach mal angebracht auf offizielle Zahlen zu warten? Denn irgendwie scheint mir Bedeutung von Deutschland für die 360 im globalen Konsolenmarkt entgangen zu sein. Mehr als Nummer 3 (eher Nummer 4 wenn man den PC und Konsolen zusammen zählt) war die 360 doch hierzulande im Sonyland eh noch nie. Sogesehen mutet auch die Vermutung einer Preissenkung wegen Deutschland geradezu absurd an. Solang sich das Teil in den USA und UK wie geschnitten Brot verkauft wird auch hier nichts am Preis passieren. Aber wahrscheinlich ist mir die Vorzugsbehandlung der 360 in Deutschland wohl nur entgangen

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 1. Dezember 2010 - 18:16 #

Irgendwie ist das alles ziemlich wirr, was du da schreibst.
- Dass das Testvideo eine Einschätzung des Testenden ist, ist wohl selbstverständlich, warum betonst du das "subjektiv" so auffällig?
- Kinect ist eine neue, herausragende Technik im Bereich Videospiele, die auch Coregamer interessiert. Der Grund, warum Coregamer Kinect nicht supertoll finden ist der, dass es keine vernünftigen Spiele gibt. Warum genau sollten jetzt News zu Kinect hier nicht mehr kommen? - Was meinst du mit "anderer Ton"? Warum willst du eine ausufernde emotionale Meinungsäußerung in einer News lesen?
Dazu kommt, dass doch für Coregamer die Chance besteht, dass Kinect auch für uns interessant wird, sofern die Verkäufe entsprechend laufen - wenn die Verkäufe das nicht tun, ist diese vielversprechende Technik auch für uns "verloren".
Warum also Jubeln?
- Warum sollte man auf offizielle Zahlen warten, wenn es schon jetzt handfeste Zahlen gibt, die aussagekräftig sind?
- Wo wird von einer besonderen Bedeutung von Deutschland im 360-Markt gesprochen? Das ist vollkommen unabhängig vom Inhalt der News: Dort wird der Vergleich gezogen zwischen den hohen Erwartungen von Microsoft und der ernüchternden Realität bisher. Nirgendwo wird in Zweifel gezogen, dass die guten von Microsoft genannten Zahlen in Bezug auf den internationalen Markt der Wahrheit entsprechen.
Ebenso ist nirgendwo zu lesen, dass die 360 in Deutschland besonders wichtig wäre - und ich kann auch nicht erkennen, wie es die Glaubwürdigkeit der News beeinflusst, wenn dem nicht so ist.
- Auch das mit dem Verkaufspreis ist vielleicht nicht so absurd, wie du meinst. Es steht ja nirgendwo, dass der Verkaufspreis generell gesenkt werden würde (überhaupt spricht Jörg ja nur von attraktiveren Paketen), das bezieht sich nur auf Deutschland.
Da Deutschland insgesamt durchaus ein großer Markt ist, liegt es sicher auch in Microsofts Interesse, Kinect als Basis für weitere Verkäufe auch hier zu etablieren. Und wenn das an vielen anderen Orten der Welt gut funktioniert, tut es Microsoft auch nicht weg, hier günstigere Angebote für skeptische Kunden zu machen. Denn: Wer Kinect hat, kauft in Zukunft weitere Spiele dafür, an denen Microsoft verdient. Wer Kinect nicht hat, tut das nicht.
Der Vorteil von vielen verkauften Einheiten liegt also unmittelbar auf der Hand, da ist auch der Gewinn mit den einzelnen Verkäufen nicht primär wichtig.

Dein ironischer Unterton ist mir übrigens nicht entgangen, ich antworte dir gerade deshalb so, weil ich eben den unangebracht finde.

CruelChaos 11 Forenversteher - P - 711 - 1. Dezember 2010 - 14:56 #

Ich glaub immernoch das Kinect das perfekte PC-Eingabegerät zur Steuerung von Windows und Software im Non-Spielebereich gewesen wäre. Aber so ...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. Dezember 2010 - 15:27 #

http://www.golem.de/1012/79807.html

Golem berichtet auch über das Thema und bekam Jörgs Zahlen "von dritten bestätigt".

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 15:40 #

Jaja, und Golem schreibt auch, dass sich bis Ende November nur knapp 24.000 verkauft haben. Nur am Start-Wochenende hat es sich gut verkauft und danach "nur noch ca. 14.000 Stück pro Woche".

Vom Verkaufsstart bis Ende November sind mehr als zwei Wochen vergangen, wenn sich in der Woche nach dem guten Start "nur noch" 14.000 Stück pro Woche verkauft haben, dann passt die Gesamtzahl von 24.000 Stück schon nach zwei Wochen nicht und da fehlt noch die fast komplette dritte Woche... Hier stimmt was nicht, zumindest bei Golem nicht...

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 1. Dezember 2010 - 18:19 #

Was stimmt denn da nicht? Golem spricht von widersprüchlichen Angaben: "Widersprüchliche Angaben gab es zu den aktuellen Kinect-Verkäufen, es gibt auch eine Zahl von etwa wöchentlich 14.000 verkauften Stück."
Oder wurde die News aktualisiert?

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 20:07 #

Ja, die News wurde aktualisiert. Ursprünglich stand da sinngemäß:

- knapp 24.000 Stück in 3 Wochen
- erste Woche sehr guter Verkaufsstart
- danach eingebrochen auf ca. 14.000 Stück pro Woche
- Zahlen wurden von Dritten bestätigt

Das wären aber in Woche 2 und 3 schon 28.000 Stück gewesen. Und da in der ersten Woche mehr als in den Folgewochen verkauft worden sein sollten, müssen es also schon min. 42.000 sein. Nach Hinweis dort im Forum wurde mittlerweile sogar auf "15.000 in der ersten Woche, in der zweiten nur noch ca. 5.000" reduziert.

Ich frage mich echt, wenn die Zahlen von dritten Bestätigt worden sein sollen, wie man sich dann um solche Größenordnungen irren kann.

Ich wundere mich auch, da in den Amazon Verkaufschart Kinect und Move gleichauf sind und ich denke mal, dass Amazon zwar nicht repräsentativ ist, aber trotzdem nicht absolut gegen den Markt geht.
(Kinect-Bundle ist derzeit auf Platz 62, Move Navigation Controller auf 66, Kinect einzeln auf 71, Move Motion Controller auf 75, Move Starter Pack auf 88). Das zeigt, dass bei Amazon Kinect besser läuft als Move und das zeigt auch, dass mehr Bundles als Einzelgeräte verkauft werden.

kautz (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 15:45 #

360? pff die kann ja nichtmal ne Blu Ray abspielen!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 1. Dezember 2010 - 16:12 #

Dafür Multiplattformtitel in besserer Qualität. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 1. Dezember 2010 - 16:16 #

Und Eier legen kann sie auch nicht!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 1. Dezember 2010 - 16:39 #

Wer brauch schon Blu-Ray, wenn meine XBox in naher Zukunft mein ganz persönliches Minority Repörtchen wird. ;) Ach was rede ich, das erste Holodeck ist bestimmt auch schon in Entwicklung! Cybersex!!1 Direkte Neurale abtastung - du denkst, er lenkt!eins!1elfelf ... Nie wieder Arbeiten, nur noch in Spiele versinken, der Körper wird per USB zur Stromversorgung!!1!1!0!001001001011001010101 --- brrrrrzzzzz *Hirn verkohlt*

eristguterJunge (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 18:04 #

made my day :D

Daniel001 11 Forenversteher - P - 673 - 1. Dezember 2010 - 15:57 #

Ich glaube aber schon das sich das Bundle gut verkauft hat ich seh das immer wieder in meiner Fl haben 1 oder 2 leute das und die ist fast voll alle mit denen ich so darüber geredet haben halten niks davon nicht weil es nicht gut ist sondern weil sie sowas einfach nicht interessiert es gibt ja auch keinen Grund das zu kaufen, denn Menschen die viel spielen haben daran kein Interesse und wenn Sie Kinect jemals kaufen werden dann weil es auch support für andere Spiele wie z.B. Halo gibt aber dafür müssten die Entwikcler extrem kreativ sein um das auch gut einzubauen !
Lange Rede kurzer Sinn:
Ich denke das ein Großteil der Verkäufe bei den Bundles liegt, weil die Zielgruppe vorher keine 360 besessen hat !

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 16:50 #

Die Quelle des Zitats stimmt leider nicht.

Darkling 09 Triple-Talent - 258 - 1. Dezember 2010 - 17:12 #

was GG für ein Problem mit Kinect ?

matthias 13 Koop-Gamer - 1250 - 1. Dezember 2010 - 17:57 #

interessant, wie leidenschaftlich hier über die zahlen diskutiert wird. macht es eine konsole schlechter, weil sie weniger einheiten verkauft oder gibt es gar etwas zu gewinnen?
ich sage ps3 ist schlecht, kinect verkauft sich super und die verkaufszahlen sind doch sowieso alle gefälscht!

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 989 - 1. Dezember 2010 - 17:59 #

Na ja, mal abwarten was das Weihnachtsgeschäft bringt. Kinect selbst konnte mich bisher auch noch nicht 100% überzeugen, habe es mir aber im Bundle mit der X360 geholt, da mir das vom Preis/Leistungsverhältnis durchaus gefallen hat. Man darf auch nicht vergessen, dass man für Kinect keine weiteren Steuerungseinheiten braucht; die einberechnet und noch ein Spiel dazu ist auch die PS3 mit Move nicht wirklich preiswerter. Was Kinect aber definitiv noch fehlt ist ein Blockbuster, der sich auch von den Wii Spielen ein wenig abgrenzen kann. Denn diese Zielgruppe zu erreichen mag zwar das Ziel sein, bloße Coverversionen dieser Spiele aber wohl nicht, da müsste mit Kinect einfach mehr drin sein.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 1. Dezember 2010 - 18:13 #

Kinect an sich finde ich schon interessant. Was ich jedoch nicht mal ansatzweise interessant finde, ist das aktuelle Spieleangebot dafür.

Sollte MS in Zukunft "richtige" Spiele für Kinect anbieten (auch welche, wo man zusätzlich noch mit einem "richtigen" Controller spielt), könnte ich mir einen Kauf zu einem späteren Zeitpunkt noch überlegen.

Aktuell aber auf keinen Fall.

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 18:23 #

beschreib mal wie so ein Richtiges Spiel aussehen würde und wie du dir die steuerung dann vorstellst

Spitz 05 Spieler - 53 - 1. Dezember 2010 - 18:46 #

Ich kann zwar die allgemeine Ablehnung der Deutschen gegen die Xbox nicht verstehen. Die Ablehnung von Kinect dagegen begrüße ich sehr. :)

Lawkii 11 Forenversteher - 584 - 1. Dezember 2010 - 19:02 #

Mir ist Kinect im Moment definitiv noch zu teuer. Auch die Kinect-Games haben mich bisher überhaupt noch nicht überzeugt. Werde erst zugreifen sobald es eine größere Auswahl an Spielen gibt oder zumindest das Kinect selbst vergünstigt wird. Finde es aber genial was die Hacker-Community für irre Dinge damit anstellt, mal sehen was die Zukunft so bringt.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 1. Dezember 2010 - 20:03 #

oh wie schade das sich dieser sinnlose casual schrott nicht verkauft.
Musste mir fast ne Träne verdrücken ... not ...

Ditze 13 Koop-Gamer - 1254 - 1. Dezember 2010 - 21:04 #

Vielleicht ist das der Grund, warum Boris Schneider-Johne vom Xbox in das Windowslager wechselt.

Anonymous (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 21:57 #

Und deswegen schreibt Boris auch:

"und verlasse den Bereich auf einem echten Höhepunkt, dem erfolgreichen Kinect-Launch."

Der ist Produktmanager für die XBox in Deutschland. So schlecht kann der Start also nicht gewesen sein...

Und zum "Marketinggewäsch": Die Bilanz von Microsoft wird's beweisen. Warum sollten die kurz vorher lügen und sagen, dass sich Millionen Kinect verkauft haben und in Kürze müssen sie zugeben, dass das nicht stimmte? Das dürfte den Aktionären nicht zu erklären sein...

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 1. Dezember 2010 - 22:47 #

Ich glaube nicht, dass hier jemand glaubt, dass die Zahlen gelogen sind, das wäre in der Tat ziemlich riskant.

Peacekeeper (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 21:38 #

Kinect ist für mich schon aus designgründen ein Flop und wird es auch hoffentlich bleiben. Es gibt Leute, die mit einer sehr kleinen Wohnung auskommen müssen und keinen Bock darauf haben, ihre Möbel um zu rücken. Ich zähle mich ebenfalls dazu. Zum Anderen gab es dieses Rumgehüpfe in der Form bei Sony's Eyetoy, die weitaus weniger anspruchsvoll beim Platzbedarf, dafür anspruchsvoller beim Licht ist. Mag sein, das es bei Kinect viel präziser funktioniert, aber das Prinzip ist und bleibt dasselbe. Zum Anderen ist wohl nicht Jeder bereit fast den ganzen Preis einer XBox 360 für eine Zusatzhardware aus zu geben. Mittlerweile glaube ich tatsächlich, das sich Sony's Move auf Dauer besser verkaufen und vor allen Dingen mit besseren Spielen unterstützt wird.

Saka (unregistriert) 1. Dezember 2010 - 21:43 #

Kinect und Move kommen auch ein paar Jahre zu spät!

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 2. Dezember 2010 - 8:42 #

Sieht ja nicht sehr gut aus wenn da keine richtigen Spiele hits kommen wird das ein teurer Spass für Microsoft und Kunden.
Aber was zum teufel soll da eigentlich rauskommen was wirklich ein kauf grund wird? Ausserdem 150Euro ist halt schon teuer okay es ist auch viel techik dabei aber trotzdem 150 Euro ist einfach zu teuer.

Anonymous (unregistriert) 2. Dezember 2010 - 9:27 #

Warum wird das ein teurer Spaß für Microsoft? Die haben weltweit bereits 2.5 Millionen verkauft. Analysten und Microsoft planen bis Ende des Jahres min. 5 Millionen. Damit sind allein mit der Hardware bereits die geplanten Marketingausgaben gedeckt. Dazu kommen dann aber noch die Spieleverkäufe und evtl. zusätzliche verkaufte XBoxen. Microsoft macht auf jeden Fall Plus mit Kinect, auch wenn es sich in Deutschland nicht verkaufen sollte.

Es mag zwar vielleicht nicht der Große Wurf werden, aber trotzdem ist es nicht der vVielfach beschworene Reinfall.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 2. Dezember 2010 - 9:49 #

Den Unterschied zwischen "Umsatz" und "Gewinn" kennst du?

Anonymous (unregistriert) 2. Dezember 2010 - 9:54 #

Selbstverständlich kenne ich den Unterschied zwischen Gewinn und Umsatz. Aber was hat das damit zu tun, dass Microsoft mit Kinect Verlust macht oder auch nicht? Die reden von einem ausgezeichneten Start, die Analysten loben Microsoft für Kinect und Microsoft hat sogar schon die Prognosen angehoben...

Wo siehst du also den Misserfolg und das finanzielle Desaster im Produkt?

ZZ (unregistriert) 2. Dezember 2010 - 9:50 #

Der Start mit 2,5 Mio Einheiten in 25 Tagen ist damit noch erfolgreicher als das Ipad mit 2 Mio. in 2 Monaten... :o

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 2. Dezember 2010 - 10:07 #

Weil das iPad ja auch nur 150 Euro/Dollar gekostet hat.. ;) Apples und Birnen vergleichen ist selten gut, auch wenn beide lecker schmecken.

Anonymous (unregistriert) 2. Dezember 2010 - 10:14 #

Der Preis ist dabei vermutlich eher nebensächlich (wie z.B. das iPhone zeigte), aber der entscheidende Unterschied ist eher, dass es sich beim iPad um ein eigenständiges Gerät handelt und bei Kinect um eine Erweiterung.

Kann man tatsächlich nicht wirklich vergleichen...

Gormi 10 Kommunikator - 402 - 2. Dezember 2010 - 10:14 #

Das ist aber auch nur die halbe Wahrheit, das iPad war in den ersten zwei Monaten nur in den USA erhältlich.
Kinect ist glaube momentan schon in 40 Ländern erhältlich, beim iPad sind es bis heute nicht soviele Länder ;)
Trotzdem kann ich diese ganze Zahlenwirrwarr was momentan um Kinect herscht, als nur sehr wenig informativ einstufen.
Hier sprach jetzt ein Apple UND Microsoft Fanboy :p

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 2. Dezember 2010 - 10:02 #

500 Millionen $ für Marketing muss man auch erstmal wieder einfahren.
http://87.230.54.20/news/28645/kinect-erhaelt-werbebudget-von-500-millionen-dollar

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 2. Dezember 2010 - 10:12 #

folks, it's all about the Aktionäre.

Justus (unregistriert) 3. Dezember 2010 - 17:08 #

Sooo schlecht kann´s gar nicht laufen, wenn Kinect bei Amazon fast durchgängig vergriffen war und dort nur über Drittanbieter für den Wucherpreis von 179 € zu haben war. Und zurzeit ist Kinect Sports auf Platz 2 der Xbox-Verkaufszahlen. Und in den Top 20 sind insgesamt 6 Kinect-Produkte!

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 4. Dezember 2010 - 10:27 #

Naja, dafür stapelt sich Kinect hier bei uns im Saturn, Mediamarkt, etc., die nicht gerade klein sind, seit Launch bis unter die Decke.

Ich möchte auch bezweifeln, ob die aktuell schlechten Verkaufszahlen tatsächlich nur am Preis liegen.

Ich denke, dass MS beim aktuellen Spieleangebot ein wenig zu sehr auf Casual gesetzt hat.

Ich würde mir Kinect sofort, auch zum aktuellen Preis, kaufen, da ich es eigentlich schon interessant finde. Vom aktuellen Spieleangebot interessiert mich aber nicht mal ansatzweise irgendein Spiel.

Darkling 09 Triple-Talent - 258 - 4. Dezember 2010 - 2:15 #

Irgendwer hat jetzt Unrecht nur wer ?
Microsoft bezweifelt schwache Kinect-Verkaufszahlen
http://www.golem.de/1012/79883.html

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 4. Dezember 2010 - 10:29 #

Naja mal ehrlich: Was soll MS auch anderes sagen? Ich habe noch nie (!) erlebt, dass irgendein Hersteller kurz nach Launch zugibt, dass sich etwas nicht so verkauft wie man es gerne hätte. :-)

Die Blöße gibt sich niemand.

hotze09 10 Kommunikator - 369 - 5. Dezember 2010 - 14:17 #

Hmmm - will mich da in die Diskussion ob Gamersglobal nun pro oder Kontra Kinect ist (da Gamersglobal ja von den Usern mitgetragen wird, entscheiden die durch ihre News das doch ganz alleine und nicht "die Redaktion"...) einmischen, aber ich finde, sollte dies wirklich ein offizielles Statement von Microsoft sein, die News sollte um dieses aufjedenfall geupdated werden.
Denn, hier gehts ja nicht darum, dass Microsoft nur um den Brei rumredet ala "Es entspricht unseren erwartungen..."sondern ganz klar sagt, dass sie die offiziellen GFK Zahlen haben und sich diese gemutmasten Zahlen "in keiner Weise mit den uns zur Verfügung stehenden, offiziell GFK-gestützten Durchverkaufsmengen übereinstimmen"

P.s. weiß eigenlich inzwischen irgendjemand definitiv, ob Sony nun 4.1 Millionen Ausgeliefert oder verkauft hat?

Gruß

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 5. Dezember 2010 - 21:00 #

Ein News-Update ist relativ müßig, da Microsoft Deutschland ja keine Zahlen nennt.

Ich weiß auch nicht, was mit "Durchverkaufszahlen" gemeint ist. Vermutlich rechnet Microsoft so: GfK-Zahlen * Faktor X (z.B. 1,3 -- weil die GfK nur 70% des dt. Marktes abdeckt) + verkaufte Konsolenbundles.

Dann kommt natürlich -- wie auch der News zu entnehmen -- ein höherer Wert raus, und der wird dann eben "in keiner Weise... übereinstimmen" mit dem von uns genannten kumulierten Netto-GfK-Verkaufszahl für den Kinect-Sensor. Übrigens: Bei "übereinstimmen" gibt es nur wahr oder falsch, 25.000 und 35.000 stimmen ebensowenig "in keiner Weise überein" wie 2 und 3 oder 1001 und 1002.

Mr.Lexx (unregistriert) 6. Dezember 2010 - 14:33 #

"durchverkauft" sind Einheiten die von Microsoft über den Großhandel über den Endverkäufer an den Kunden verkauft wurden. (Im Gegensatz zu den Einheiten, die an den Großhandel verkauft wurden, aber dort noch auf Lager liegen).
Und das es dir zu müssig ist eine News zu updaten die MS offiziell wiederspricht, sagt schon sehr viel aus...

Hazelnut (unregistriert) 4. Dezember 2010 - 11:05 #

vielleicht liegt es auch an den spielen ...die sind ja nicht so berauschauend. mal abwarten was noch kommt

was mir auch aufgefallen ist ist das es nicht mehr so einfach ist konsole zu spielen.. meist braucht man doch gleich eine internetverbindung um ein spiel nach einlegen gleich zu patchen...ob das auch ein grund ist warum sich kinect so schlecht verkauft ? für die zukunft der konsolen das alles so einfach läuft wie seither sehe ich schwarz

Justus (unregistriert) 6. Dezember 2010 - 18:33 #

Boris Schneider-Johne über Twitter: "Ich schau mir die Verkaufszahlen vom 4. Dezember gerade in Excel an. Steht im vollen Gegensatz zu dieser blöden Gamersglobal "Story". :-)" twitter.com/dreisechzig/status/11742768737026049

Marc321 (unregistriert) 9. Dezember 2010 - 15:04 #

Hmmm, ob diese Nachricht von Boris was mit der News zutun hat?

"Bei den Spieleveteranen werde ich sicher auch was schriftliches posten, dann und wann. Und so sehr ich Jörg privat auch schätze, Gamersglobal ist definitiv nicht meins."

aber ich finde irgendwie sollte doch die News geupdated werden(Microsoft sagt doch das die GFK-Zahlen die Gamersglobal nennt nicht stimmen?) und auch auf Boris Kommentar eingegangen werden - kann doch nicht einfach so im Raum stehenbleiben...
Kann Jörg, Boris (noch ist er doch für xbox zuständig?)nicht einfach mal Anrufen und nach ner Stellungnahme/offiziellen Zahlen fragen?

Müssen wir wohl auf den nächsten Spieleveteranen-Podcast warten...

Anonymous (unregistriert) 6. Dezember 2010 - 21:42 #

Eine Antwort von Jörg über die Mitteilung von Boris würde mich auch mal interessieren.

matsim0 (unregistriert) 7. Dezember 2010 - 12:25 #

Naja, was soll er sagen?

Ich persönlich glaube zwar Boris, wenn er sagt, dass die Verkaufszahlen besser sind als von media control angegeben. Aber die von media control sind nun mal die einzigen im Augenblick offiziell erhältlichen und belastbaren Zahlen - und als Berichterstatter, der einigermassen seriös bleiben will, kann man wohl nur solche berücksichtigen.

Marc321 (unregistriert) 9. Dezember 2010 - 15:11 #

Ist das nicht das Problem?
Gamersglobal hat die Zahlen aus einer "Quelle"(ich glaube Jörg wenn er sagt die Quelle ist vertrauenswürdig - nur um das klarzustellen - aber "offiziell erhältlichen und belastbaren Zahlen" sind das nun nicht)und Microsoft(denen nun ja auf jeden fall die offiziellen Media Control Zahlen vorliegen) sagt das diese aus der Quelle nicht stimmen?
Auch finde ich die Software Verkäufe als indikator nicht glaubwürdig - kann mir vorstellen, das viele mit Adventures erstmal für die feiertage bedient sind und sich neue Software holen, sobald es vernünftige gibt.

micstic (unregistriert) 8. Dezember 2010 - 19:49 #

Moin, mich würde eine Antwort über die Twitter Nachricht von Boris Schneider-Johne auch interessieren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)