Kinect: NES-Klassiker per Bewegung steuern (+Video)

360
Bild von Maximilian John
Maximilian John 9978 EXP - Community-Event-Team,R10,S7,C1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

30. November 2010 - 22:37 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Elektronik-Bastler Yankeyan, der bereits für den Kinect-Hack verantwortlich war, in dem ein Besenstiel zum Lichtschwert wurde, hat eine weitere Kinect-Funktion erstellt. Mithilfe der Zusatzperipherie für Xbox 360 spielt er nun die NES-Klassiker Super Mario Bros. 1-3 am PC. Wie ihr im Video unten sehen könnt, steuert er die Spiele, indem er auf der Stelle rennt, hüpft oder sich zur Seite neigt. Es ist damit zu rechnen, dass weitere interessante Modifikationen folgen, da die Möglichkeiten des Kinect-Sensors noch nicht komplett ausgenutzt werden. Interessant zu wissen wäre, wie eigentlich Microsoft zu diesem "Missbrauch" ihres Kinect-Sensors steht.

Video:

bersi (unregistriert) 30. November 2010 - 22:49 #

Power Glove anyone? :)

Gadeiros 15 Kenner - 3112 - 1. Dezember 2010 - 0:26 #

i love the power glove. it's so bad!

aber ernsthaft mal: es klappt ja hier kaum. es geht doch kaum simpler alsn jump'n'run und der bricht sich dabei fast einen ab den ersten pilz zu erwischen. doch das ist ja nicht seine schuld sondern die der klotzigen kontrolle.

trotzdem hut ab für diese bastelei.

KarlRanseier (unregistriert) 30. November 2010 - 22:54 #

Die Hardware ist angeblich absichtlich offen gestaltet, MS möchte nur die entwickelte Personenerkennungs Software schützen. zwischen dieser Bewegungssteuerung und den Xbox spielen besteht auch noch ein großer Qualitätsunterschied. Obwohl es beeindruckend ist was Hobbyprogrammierer schon in der kurzen zeit auf die Beine gestellt haben. Hier noch ein Blogeintrag von Boris Schneider Johne zu dem Thema http://www.dreisechzig.net/wp/archives/1952

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7340 - 1. Dezember 2010 - 7:13 #

Das wäre mir gerade bei Jump & Runs zu anstrengend. Eine Runde Mario und man ist ja fertig.

Polo 13 Koop-Gamer - 1784 - 1. Dezember 2010 - 9:10 #

Jop nach ner Weile bricht man Tod zam und ist froh wenn das Level zu Ende ist :). Cool gemacht aber zu anstrengend ^^.

Außerdem was sollen die Nachbarn denken wenn sie durchs Fenster reinschauen ... ;)

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 1. Dezember 2010 - 18:10 #

Lol geil! Auch wenn's gottsanstrengend ist und die Präzision noch zu wünschen übrig läßt :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit