Neu: Downloadshop auf GamersGlobal -- mit vielen Vorteilen

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324135 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

29. November 2010 - 8:00 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Wir freuen uns, seit heute mit Gamesload zu kooperieren: Ab sofort findet ihr deshalb unter "Shop" in der Hauptnavigation nicht nur den Spiele-Shop und Spiele-Shop UK (beide in Kooperation mit Amazon), sondern auch den Download-Shop. Wie üblich bei solchen Kooperationen, erhalten wir eine Werbekosten-Pauschale -- bei gleich bleibendem Preis für euch wie im normalen Gamesload-Shop. Redaktionellen Einfluss auf den Download-Shop haben wir nicht, allerdings zeigen wir euch darin unsere neuesten Tests an, was als Orientierungshilfe dienen mag.

Wie bei allen Download-Shops inklusive Steam lohnt sich das Vergleichen, deutlich sparen könnt ihr meist bei Aktionen sowie bei älteren Titeln. Wir haben heute morgen dennoch auf Anhieb mehere Schnäppchen im Vergleich zu Amazon.de gefunden:

Spiel   Amazon.de   Gamesload.de   GG-Abo-Preis
Lego Universe                                           35,55   34,95   31,46
Medal of Honor 49,99   42,95   38,56
Need for Speed Hot Pursuit 44,79   42,95   38,56
Sniper - Ghost Warrior 39,89   25,95   23,36
Call of Juarez - Bound in Blood 18,99   17,95   16,16

Um euch generell den Vergleich zu erleichtern (zumindest bei PC-Spielen), seht ihr nun überall dort, wo wir bislang Amazon-Preise angegeben haben (Steckbrief, Infokästen, unter Wertungs- und Angetestet-Kästen) zusätzlich auch den normalen Gamesload-Preis sowie den für Abonnenten von GamersGlobal nochmals  um 10% reduzierten Preis bei Gamesload. So könnt ihr selbst entscheiden, ob euch die schnelle Lieferung wichtiger ist (Gamesload-Spiele könnt ihr sofort downloaden und danach sofort spielen) oder eine Packung nebst DVD -- oder auch einfach nur der Preis.

Hier noch einige Fakten zu Gamesload:

  • Der Download von Ab-18-Titeln ist zwischen 23:00 und 4 Uhr auch ohne Altersverifikation möglich
  • Downgeloadete Spiele können jederzeit neu downgeloadet werden ("Download-Garantie")
  • Gamesload bietet folgende Zahlungsmöglichkeiten an: ClickandBuy, Geschenkkarte/MicroMoney, Online-Überweisung, Bezahlen per Handy, Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express)
  • Diverse Spiele bei Gamesload haben eine Trial-Phase (eine Art "Vollversionsdemo"): Ihr ladet die Vollversion runter und könnt dann 15 Minuten und manchmal auch länger probespielen, bevor ihr zum Kauf aufgefordert werdet.
  • Gamesload bietet technischen Support zu den angebotenen Spielen

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 8:26 #

Downloads mit DRM? Gut gemeint, aber nein, danke!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 29. November 2010 - 8:51 #

Du hast dich von Computerspielen auch schon recht weit entfernt oder? Nicht, dass ich DRM gutheißen würde, im Gegenteil. Aber andererseits - wo gibt es denn DRM-freie Spiele? Von einigen Retro-Titeln oder ambitionierten Neuprojekten wie dem zweiten Witcher abgesehen (und da laufen die sogenannten Fans Amok weil das Spiel zwar genau das ist, was sie wollen aber der Publisher gegen Raubkopierer vorgehen möchte.. Zocker können *so* dämlich sein)?

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 29. November 2010 - 9:10 #

Leider bleibt einemn nicht viel anderes übrig, will man DRM nicht unterstützen. Bevor ich da umkippe, gebe ich das Hobby eher auf, welches ich seit fast 30 Jahren betreibe.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 9:13 #

Es ist eine traurige Entwicklung. Und Fakt ist ja leider, dass die Kunden am Ende diejenigen sind, die den kürzeren ziehen. AC2 ist das beste Beispiel (Käufer plagen sich mehrfach mit Serverproblemen ab und können einen Singleplayer-Titel nicht spielen, während Raubkopierer grinsen und das Spiel genießen). Also versuch bitte nicht solche lächerlichen Versuche der Hersteller zu rechtfertigen. EA ist ja heimlich wieder auf den Zug aufgesprungen und liefert Titel leider wieder mit Aktivierung aus.
Ich habe nichts dagegen, dass Hersteller ihre Spiele schützen wollen, aber es funktioniert nicht und die Kunden müssen mit Einschränkungen leben.

Du kannst dir denken, das ich Fan von dem Spieledownloadservice "Good Old Games" bin und ich bin gespannt wie das Experiment mit The Witcher II ausgehen wird. Ich wünsche den Jungs jedenfalls viel Glück, denn in dieser Form hat sich nie ein Hersteller getraut.

Die Frage ist ja auch: Was für Vorteile bietet mir Gamesload für Vorteile im Vergleich zu anderen Plattformen? Eine zusätliche Aktivierung (da viele Titel eh schon an Herstelleraccounts gebunden sind) und Preise, die den Retailpreisen sehr ähnlich sind. Bei Steam z.B. bekomme ich mittlerweile einige Titel via SteamPlay auf für Windows-PCs und Macs gleichzeitig - sehr schön! Allerdings ist der Client bis heute unter aller Sau (instabil & träge).

Und wo wir schon bei Preisen sind: Ca. 60€ für "Call of Juarez - Bound in Blood" auf Amazon.de? Tatsächlich weniger als 20€!
http://www.amazon.de/rondomedia-Call-Juarez-Bound-Blood/dp/B003QF5NLM/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1291017829&sr=8-3

Schön ist, dass Abonnenten Rabatt bekommen. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324135 - 29. November 2010 - 9:40 #

Sorry, das war dann wohl die Nicht-Budget-Version, wird korrigiert.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 29. November 2010 - 12:06 #

Also ich hab schon einige Gamesload Titel gekauft da ich (Da Telekom kunde) über Telefonrechnung zahlen kann und man ladet die Spiele normal Runter, hat seine Setup Dateien und das wars!
Falls der Titel noch nen Lizenzschlüssel dabei hat reichts auch wenn man den einfach kopiert und irgendwo auf den Pc speichert, das ist zb das einzige mal wo man sich anmelden muss!
selbst wenn der Gamesload Acc gesperrt wird (falls das möglich is) kann man die daten auch noch einwandfrei verwenden.
also Gamesload hat eigentlich keinen DRM ausser bei Ubisoft Spielen wegem dem Launcher

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 29. November 2010 - 9:35 #

Haha ja, ich habe auch schon so eine Diskussion geführt.

„Oh der Hersteller droht denen, die im Gegensatz zu mir Kopieren, mit Repressalien, also kaufe ich nicht und kopiere höchstens weil der Hersteller ist jetzt böse.“

Herrlich.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 9:50 #

Sich alles gefallen lassen und schweigend akzeptieren, herrlich.

Wer die Politik der Hersteller nicht akzeptieren will, soll einfach nicht kaufen. Ist das einzig Vernünftige.

Und wo steht, dass ich kopiere bzw. man kopieren soll, weil die Raubkopierer es eh besser haben? Ich bin (und war es mal bei einigen Herstellern) ehrlicher Käufer.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 29. November 2010 - 15:46 #

Das steht in Dennis' Beitrag, auf den Zille sich bezieht: Die Fans regen sich wohl teilweise auf, weil Witcher 2 kein DRM hat und der Entwickler (wohl auch deswegen) härter gegen Schwarzkopien vorgehen möchte - und wollen deswegen nicht kaufen, weil der Hersteller jetzt "böse" sei.
Ich muss gestehen, dass ich so eine blödsinnige Argumentation in meinem Leben noch nicht gesehen habe...

Anonymous (unregistriert) 29. November 2010 - 8:59 #

Jawohl, das die sich bloß einbilden.. ihre Spiele schützen zu wollen. Sowas sollte man auf keinen Fall unterstützen, recht so!

Tante Bernd (unregistriert) 29. November 2010 - 9:40 #

Weil dieser "Schutz" ja auch so unglaublich effektiv ist...

An Anzahl und Verbreitung von Raubkopien hat sich rein gar nichts geändert, selbst bei den bösartigsten und kundenunfreundlichsten DRM-Systemen.

Einzig dem Kunden sind Nachteile entstanden, da er seine Spiele dank Accountbindung nicht mehr weiterverkaufen kann und/oder ihm im Zweifelsfall ein spielen seines Singleplayerspiels unmöglich gemacht wird, weil Authentifizierungsserver oder der eigene Internetzugang ausgefallen sind.

Für Raubkopierer hingegen hat sich maximal geändert das sie in seltenen Ausnahmefällen mal nen paar Tage länger warten müssen, danach spielen sie problemlos wie eh und jeh.

Aber schon richtig, die Hersteller sollen ihre Produkte ruhig mit immrer perfideren DRM-Systemen schützen, denn den heimlichen, aber nur seltenst offen genannten Feind Nr. 1, den bösen Gebrauchtspielekäufer/-verkäufer, hat man zumindest auf dem PC schon prima in seine Schranken weisen können.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 29. November 2010 - 9:48 #

Also zumindest beim grandiosen Company of Heroes (welches ursprünglich ohne Kopierschutz auf den Markt kam) ist mir aufgefallen, wie viele Bekannte das gespielt haben ohne es zu gekauft zu haben. Kommentar war immer "Wenn die so doof sind und es nicht schützen?" - grandios.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 9:51 #

Company of Heroes hatte wenig später eine Accountbindung. Ich kann gut nachvollziehen, warum viele Hersteller den LAN-Modus streichen...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 29. November 2010 - 9:56 #

"Wenig später" ist über ein Jahr später gewesen.. Nachdem der Hersteller feststellen musste, dass sich das Spiel trotz guter Qualität nicht verkaufen lässt ohne DRM. Ärgerlich. Und ja, unter besagten Bekannten die sich das Ding kopiert haben sind auch DRM-Verweigerer, die genau solche Spiele fordern - aber nicht bereit sind auch nur einen Euro dafür zu zahlen. Das laute "Vollidioten" habe ich ihnen schon ins Gesicht gesagt, jetzt mögen sie mich nicht mehr. "Die sind doch selbst schuld" .. Klar..

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 9:59 #

Belege mir mal bitte, dass sich CoH wegen fehlender Accountbindung schlecht verkauft hat.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 29. November 2010 - 10:08 #

Schwer zu belegen. Aber gutes Spiel, Top-Wertungen, VIELE Spieler und geringe Verkaufszahlen sprechen wohl für sich. Dazu eben die Situation in meinem Bekanntenkreis, wo es eigentlich jeder gespielt hat und nur zwei Leute inkl. mir tatsächlich gekauft hatten. Die permanente Aussage "Bist ja schön doof, wenn die schon keinen Kopierschutz einbauen kauft man sich das doch nicht.." reicht mir schon. Und ja, die habe ich öfter mal gehört.

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 12:03 #

Die Verkaufszahlen sprechen definitiv keine klare Sprache. Denn "eine Raubkopie entspricht einem daher nicht verkauften Exemplar" ist Quatsch. Gute Kritiken garantieren so oder so keine guten Verkaufszahlen...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 29. November 2010 - 12:04 #

Dann hör halt endlich auf meine anderen Argument zu ignorieren ;) .

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 12:21 #

Schlecht hat sich CoH gar nicht verkauft. Man hatte nur hohe Erwartungen. Das lässt sich eher anhand der hohen Sielerzahlen belegen, denn für einen Onlineaccount ist auch ein gültiger Key notwendig. Und bei schlechten Verkaufszahlen hätte man dem ganzen sicher nicht zwei (Standalone-)Expansion Packs folgen lassen.
Andere Argumente suche ich mit der Lupe.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 29. November 2010 - 15:49 #

Das lustige ist ja, dass das auch wieder nur eine beliebige Ausrede ist - wenn da DRM drauf gewesen wäre, hätten sie es doch wahrscheinlich ebenso kopiert. Wohl mit der Begründung, dass man DRM nicht unterstützen dürfe und deswegen gezwungen sei, so zu handeln.

Tante Bernd (unregistriert) 29. November 2010 - 16:44 #

Naja, bei solchen Aussagen kann man aber wohl auch fest von ausgehen das entsprechende Leute sich das Spiel grundsätzlich nicht gekauft hätten. Mit Kopierschutz hätten sies dann mit Crack gespielt und sich irgendeine andere alberne Ausrede ausgedacht.

Davon ab hab ich grundsätzlich ja nichts gegen nen Kopierschutz, so lange wie er mich als Kunden eben nicht in meiner Nutzung einschränkt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 29. November 2010 - 10:03 #

Ich habe es aufgegeben, diesen naiven Menschen das noch zu erklären.
Wer nach den öffentlichen Gebrauchtmarkt-Aussagen immer noch glaubt, DRM hätte man den Kopieren zu verdanken, dem ist nicht mehr zu helfen.

Während die ehrlichen Käufer sich mit DRM rumschlagen, zocken die Kopierer einfach drauf los…

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 29. November 2010 - 15:51 #

Naja, den Kopierern hat man zumindest eine prima Ausrede für die Publisher zu verdanken - ohne die hätten die Publisher es auch schwerer, ihr DRM zu vermarkten. Wenn es gegen Schwarzkopien geht, heißt es "Ja, stimmt, das ist eine gute Sache!" - wenn es gegen den Gebrauchtmarkt geht, würde das kaum noch jemand gut finden.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 29. November 2010 - 21:08 #

Das dachte ich auch, als ich die Ankündigung gelesen habe :)

Nichts gegen die Aktion selbst, ich find's gut, dass GG und das Abo auf diese Art attraktiver gemacht werden (Denn für Leute, die DRM mögen, ist das ja eine schöne Sache) - aber für ist das leider nichts.
Ich hätte da lieber eine Zusammenarbeit mit GOG gesehen :D
(Wobei ich mich tatsächlich nochmal explizit zu GamesLoad informieren werde, bevor ich hier alles verteufle - abgesehen davon, dass sie wohl eine Art von DRM benutzen habe ich von denen nämlich noch gar keine Ahnung - Asche auf mein Haupt.
Auf jeden Fall muss ich zugeben, dass die Preise erstaunlich tief sind - in vielen Fällen sogar unterhalb von Amazon. Mit GG-Abobonus nicht schlecht)

Ich habe in den vergangenen Monaten einige DRM-Spiele ausprobiert, weil mir dieses "Du kennst es doch gar nicht, wieso meckerst du dann? Das ist voll unschlimm und eigentlich ganz super!" auf die Nerven ging - und ich mal sehen wollte, was da dran ist.
Fazit: Ich bin von DRM mittlerweile schlicht genervt (Und zwar schon ganz ohne das Verfügbarkeitsproblem in 10, 20 oder 30 Jahren) und ich werde in Zukunft - wie schon vorher - auf entsprechende Spiele verzichten.
Wobei ich noch nicht alle Systeme durchprobiert hab, Steam steht z.B. noch an *evil*

Auf der anderen Seite überlege ich mittlerweile ernsthaft, ob ich mit den Witcher 2 kaufe, obwohl ich den einser gar nicht hab - einfach aus Prinzip, um ein gutes Konzept zu unterstützen (und ich auf der anderen Seite nun ja auch einiges an Geld spare)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 29. November 2010 - 9:15 #

1.
Danke für die news; eine leicht in den Preisvergleich mit einzubeziehende zusätzliche Download-Alternative schadet nicht!

2.
"Der Download von Ab-18-Titeln ist zwischen 23:00 und 4 Uhr auch ohne Altersverifikation möglich" - sehr nett :) ...absurd, aber praktisch!

TParis 12 Trollwächter - 878 - 29. November 2010 - 9:18 #

Die Download-ALternative würde wohl nur sinn machen, wenn man bei Gamesload weniger zahlen müsste. Ansonsten würde sich GamesGlobal durch weniger Einnahmen wohl nur selbst schaden.

Kennt jemand eine entsprechende Vergleichsplattform für den deutschen Markt?

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 29. November 2010 - 9:33 #

Die 28,56€ beim GG-Abo-Preis für Medal of Honor sind wohl ein Tippfehler, oder? Müssten ja eigentlich 38,56€ sein...

Edit: Erledigt ^^

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 29. November 2010 - 9:35 #

Fein, fein. Da hat sich ja der Abschluss des Jahresabo's gleich nochmal Ausgezahlt. ;) Thumbs Up!

Heidi 11 Forenversteher - 690 - 29. November 2010 - 9:48 #

Sehr schöne Sache, doch leider uninteressant für mich :(

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 29. November 2010 - 10:08 #

Schöne Sache! Falls da mal ein Schnapperl dabei ist werd ich sicher zugreifen.

DRM ist für mich eigentlich kein Problem, Spiele verkaufe ich nicht weiter und effektiv habe ich ja sonst keine großen Einschränkungen...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 29. November 2010 - 11:06 #

Kein Paypal? Das senkt die Chancen, dass ich da auch mal was kaufe. Ist Online-Überweisung ein eigener Dienst oder soll und das nur sagen, dass man die Zahlung auch bequem über Online-Banking vornehmen kann?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 29. November 2010 - 11:18 #

Ohne PayPal werde ich das Angebot wohl auch nicht wahrnehmen. Für den Fall, dass ich ein Spiel wirklich nicht Retail haben möchte, habe ich Steam, dann gibt's iwann einen Aktionspreis und gut ist. Dennoch begrüße ich dieses Angebot von GG, ist ne nette Sache.

Olphas 24 Trolljäger - - 46990 - 29. November 2010 - 12:29 #

Das mit der Online-Überweisung versteh ich auch nicht so ganz. Klingt, als wenn man es einfach per Online-Banking überweisen könnte, aber ... hmm. Hat das schon mal jemand gemacht?

Und warum kein PayPal? Ich hab zwar noch einen verstaubten Click&Buy Account irgendwo, aber den hatte ich nur, weil ich den damals für LOTRO brauchte. Wenn man Telekom-Kunde ist, kann man ja anscheinend auch per Telefonrechnung zahlen. Bin ich aber nicht mehr.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 29. November 2010 - 15:02 #

Online-Überweisung wird zum Beispiel hier erklärt:

http://www.onlineueberweisung.de/

Im Prinzip muss man bei seiner Bank für Online-Banking angemeldet sein und über eine PIN und eine gültige TAN-Liste verfügen. Im Verlauf der Onlineüberweisung loggt man sich dann bei seiner Bank ein und gibt die Zahlung frei.

Ganesh 16 Übertalent - 4868 - 29. November 2010 - 15:09 #

Ich kenn nur den Dienst 'Sofort-Überweisung', der ähnlich arbeitet. Mit meiner Bank (ING DiBa) funktionierte der nicht, aber nach einer Google-Suche war ich recht froh, dass das nicht funktionierte. Meine Bank hat ihren Kunden auch von dem Dienst abgeraten, aus Sicherheitsgründen, weil man einem fremden Anbieter Zugriff auf sein Konto gibt. Im Gegensatz zu Paypal, Lastschriften oder Kreditkarte lässt sich das wahrscheinlich nicht besonders leicht zurückbuchen.

Ich habe vorhin mal aus Neugierde mit Gamesload rumgespielt und da bekam ich nach der Wahl der Zahlungsmethode 'Online-Überweisung' einen normalen Überweisungsträger angezeigt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 29. November 2010 - 12:05 #

Thihi.. "Mitarbeit: Anonymous" :D

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 29. November 2010 - 13:44 #

Huch?
Wie geht das denn? O.o

Anonymous (unregistriert) 29. November 2010 - 14:05 #

Aktuelle Titel würde ich bei Gamesload nicht kaufen.
Im Falle von wichtigen Patches (heute ja eher die Regel), dauert es oft Wochen, bis die auch für die Gamesloadversion verfügbar sind, und zum Download bereitstehen.
Das geht z.B. bei Steam deutlich! schneller.

Hubnbubn (unregistriert) 29. November 2010 - 14:28 #

Danke, genau das wäre meine Frage gewesen

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324135 - 29. November 2010 - 15:22 #

Ich liebe solche generalisierenden Aussagen. Gib doch mal ein konkretes Beispiel aus der letzten Zeit oder wegen mir dem letzten Jahr: Welches Spiel hast du bei Gamesload gekauft, wann gab es den Patch auf Steam, bis wann musstest du als Gamesload-Kunde warten?

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 29. November 2010 - 16:03 #

Ich schummle mich mal dazwischen:
Patrizier 4, Patch 1.2:
Retail-Patch: 20.10., kurz vor 14 Uhr
Steam-Patch: 20.10., vor 19:30 Uhr
GamesLoad-Patch: 2.11.

Quelle: Offizielles Forum mit einem Haufen genervter Download-Kunden, die gern Kalypso dafür die Schuld geben möchten.

Bei den vorangehenden Patches war die Wartezeit (auch auf anderen Downloadportalen) teilweise noch länger, laut Kalypso wurden alle Händler zeitgleich mit den entsprechenden Dateien versorgt.

Ob das immer so ist, kann ich nicht sagen (bin da selbst kein Kunde), allerdings lese ich allgemein immer wieder von solchen Problemen bei Downloadanbietern - Bei Anno 1404 gab es bei einem der Patches z.B. auch via Steam eine mehrtägige Verzögerung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324135 - 29. November 2010 - 17:08 #

Danke -- damit kann man etwas anfangen, da konkreter Fall. Für mich aber noch kein Beweis, dass es generell so ist: Man redet leicht von "immer" oder "ständig", wenn man eigentlich nur zwei oder drei Fälle kennt -- passiert mir selbst oft genug bei vielen Sachen.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 30. November 2010 - 23:18 #

Ja, wie gesagt, dazu kann ich nichts sagen - ich glaube auch nicht, dass das generell so ist. Aber es kommt doch immer wieder mal vor - so oft, dass ein Nicht-Nutzer wie ich das Problem als durchaus spürbar im Kopf hat.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 29. November 2010 - 15:50 #

also dies ist aber nur noch selten der Fall (meist bei Adventure von kleineren Studios), meist funktionieren auch die normalen Patches mit der Gamesload version

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 29. November 2010 - 16:20 #

"Der Download von Ab-18-Titeln ist zwischen 23:00 und 4 Uhr auch ohne Altersverifikation möglich" lol. Generell ne feine Sache, hoffe dass ihr dadurch mehr Abonnenten bekommt und gehe auch mal stark davon aus.

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 29. November 2010 - 16:27 #

Ich finde es etwas blöd das man sich nochmal extra bei Gamesload regrestrieren muss anstatt das das komplett über GG läuft, naja egal. Sollte ich jemals in die Versuchung geraten mir was über Gamesload zu kaufen werde ich es hier tun :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324135 - 29. November 2010 - 17:09 #

Das geht leider nicht anders. Es gibt aber (insbesondere ältere) Spiele, wo man sich nicht erst registrieren muss bei Gamesload.

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 29. November 2010 - 18:45 #

Danke für den Hinweis, werde aber mal mit meinen Eltern über ein Gamesload Konto nachdenken, da vorallem die Bezahlmethode übeers Handy sehr reizvoll für mich ist.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 29. November 2010 - 17:15 #

Ihr bewerbt euren Shop mit 5 spielen, nur eines davon hat bis jetzt eine wirklich gute Wertung von euch bekommen :>
Aber ist eine tolle Sache, ich hoffe ihr kommt damit zu ein bisschen mehr Einnahmen. Ich selbst gehöre leider zu den Leuten die eine Schachtel im Schrank brauchen (obwohl ich garnichtmal so alt bin ;P)

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 29. November 2010 - 17:40 #

Geiler Service von Euch, danke!
-
"Der Download von Ab-18-Titeln ist zwischen 23:00 und 4 Uhr auch ohne Altersverifikation möglich"
-
Geht man einfach davon aus, daß ein U-18-Jähriger nicht bis 23Uhr aufbleiben darf?
Im Ernst, wie ist das denn rechtlich geregelt?
Sogesehen dürfte man ja dann alle ab-18-Inhalte ab 23Uhr frei zeigen..

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 30. November 2010 - 23:20 #

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es da eine entsprechende Regel gibt von wegen "Minderjährige dürfen ab xx Uhr nicht mehr allein ins Internet" oder so. (Und irgendwo in meinem Unterbewusstsein meine ich auch schon mal davon gehört zu haben - das kann aber auch eine Irritation sein :O )
Ist im Fernsehen ja auch so, dass nachts dann entsprechende Filme gezeigt werden dürfen, die Minderjährigen eigentlich nicht zugänglich gemacht werden dürften.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 1. Dezember 2010 - 16:59 #

Discos z.B. werfen u-18 ja auch ab 23uhr raus.
An das TV-Programm habe ich auch schon gedacht, aber auch dort darf man keine echten ab-18-Sachen zeigen. 16 ist das höchste sonst ist es geschnitten.

Offtopic
Kann mich noch an meine Kindheit erinnern, als Terminator 1 das erste mal im TV lief. War völlig ungeschnitten (*Herz rausreiß*). Das gibts heute nimmer.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 2. Dezember 2010 - 11:23 #

Doch, gerade letzte Woche lief Terminator zum ersten Mal wieder ungeschnitten im TV ;-)

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 2. Dezember 2010 - 16:12 #

Echt jetzt? :-)
Dann hab ich nix gesagt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)