Guild Wars: Kostenlose Erweiterung von Guild Wars Beyond

PC
Bild von JakillSlavik
JakillSlavik 7100 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,A3,J6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

24. November 2010 - 17:59
Guild Wars ab 49,95 € bei Amazon.de kaufen.

Mit dem Update vom vergangenen Donnerstag, 18.11.2010, wurde der Umfang von Guild Wars Beyond um das Kapitel "Herzen des Nordens" erweitert. Wie bereits auf GamersGlobal berichtet, ist diese Erweiterung kein separates Spiel. Mit 'Beyond' (Englisch für 'darüber hinausgehend') wird einfach sämtlicher kostenloser Zusatzinhalt bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine geschichtliche Brücke zwischen Guild Wars und dem langerwarteten Nachfolger. Die Ereignisse zwischen den Teilen können somit die Besitzer von Guild Wars selbst nachspielen. Der Inhalt ist direkt verfügbar und ins Spiel integriert, sofern der Spieler die Kampagne von Guild Wars - Prophecies oder des Addons Eye of the North bereits abgeschlossen hat. Das beschriebene Update auf die aktuelle Version wird beim Spielstart automatisch installiert.

Während das erste Kapitel von Guild Wars Beyond den Krieg in Kryta zwischen dem weißen Mantel und der glänzenden Klinge thematisierte, führt der zweite Teil - Herzen des Nordens - zwei bereits bekannte Hauptcharaktere wortwörtlich wieder zusammen. Die Geschichte dreht sich um die für die Spielerschaft für Guild Wars zur Symbolfigur gewordene Gwen sowie Keiran Thackeray, Mitglied der Ebon-Vorhut. Am Ende des Zusatzinhaltes, soviel verriet Entwickler ArenaNet vorab, könnt ihr der Hochzeit der beiden beiwohnen. Der Grund, warum Gwen und Keiran auch im 250 Jahre später angesiedelten Guild Wars 2 wichtig werden: Ihr Nachkomme, Logan Thackeray. Dieser wird als wichtige Rolle als Mitbegründer der Schicksalsklinge (Originaltitel: Edge of Destiny) und Leitfigur der Menschen übernehmen. Zur Geschichte um die Schicksalsklinge, aus der die Vigil, eine Vereinigung zum gemeinsamen Kampf gegen die Drachen in Guild Wars 2, hervorgeht, ist auch bereits ein eigener Roman angekündigt.

Um dem drohenden Aufschrei der Community vorzubeugen, dass im Kleiderschrank nichts Passendes für den festlichen Anlass zu finden sei, gibt es ebenfalls seit Donnerstag im NC Soft Store die Hochzeitskleidung des Brautpaars und weitere edle Kostüme zu erwerben. Bis zum 19.12. bietet NC Soft beide Kleidungssets zusammen für 12,99 € an -- zahlbar mit Kreditkarte oder per PayPal.

Marcel 13 Koop-Gamer - 1377 - 24. November 2010 - 17:43 #

"dem Aufschrei der Community vorzubeugen..." - schön geschrieben :D
Aber in Wirklichkeit die altbekannte Geldmacherei^^

Deady (unregistriert) 24. November 2010 - 18:38 #

Du bist ja ein ganz Schlauer :-) Altbekannte Geldmacherei wäre allenfalls, wenn man den Spielinhalt per DLC kostenpflichtig gemacht hätte. Mir fallen da sofort einige Verdächtige ein. Hier kannst du aber !kostenlos! spielen. Das Kostümset hat keinen Einfluß auf Spielgeschehen oder Verhalten von NPC's. Es ändert auch nichts an irgendwelchen Rüstungswerten o.ä.
Wenn es dir gefällt, kannst du es kaufen....wenn nich, dann nich ^^

Marcel 13 Koop-Gamer - 1377 - 24. November 2010 - 23:32 #

Mir ist klar, dass die neuen Inhalte kostenlos sind. Find ich auch super. *daumenhoch*

Aber ich fand den Satz im Artikel einfach Klasse, von wegen Aufschrei ;) Die Kleider sind Geldmacherei, aber wie du ja sagtest, wer will, soll zuschlagen, wenn nicht, dann nicht.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 25. November 2010 - 1:42 #

Es ist in der Tat so, dass halt wirklich immer etwas Passendes dabei sein muss... so hat es den Anschein zumindest. ^^ Kaum Krieg in Kryta released, Glänzende Klinge/Weißer Mantel Sets, dann jetzt zu Halloween das Lichkostüm/verrückter König ~ ^^

Gut, aber wenn wir doch mal ehrlich sind: Man schaut sich die Finanzberichte bei NCSoft an und deren Umsatz ist eigentlich nur durch die Trailer zu GW2 nochmal wieder angesprungen, ansonsten leidet NCSoft halt immer noch (!) an der Sache mit Tabula Rasa. Ich für meinen Teil denke mir ganz ehrlich -> Wenn ich GW2 will ~ unterstütze ich GW so gut ich kann, sofern ich von Beidem überzeugt bin. Soviel Geldmacherei ist da auch nicht bei, wenn man überlegt, dass das eigentlich so noch das einzige an GW ist, was Geld abwirft, wenn man sich vor Augen führt, dass man die Complete Collection via UK Import oder eBay (OVP) für ca. 20€ bekommt. ^^"

Aber ich versteh schon, wie du es meinst.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 24. November 2010 - 19:05 #

Hm muss mir demnächst auch mal Ghosts of Ascalon kaufen xD

Bin echt gespannt in nächster Zeit soll es auch einen neuen Teil für Cantha geben xD

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 25. November 2010 - 1:51 #

Exakt, genauso auch für Nightfall.

Bis auf die Arbeitstitel ist jedoch noch nichts bekannt, die aber von Interview zu Interview auch wöchentlich wechseln...

Edit:
Achja, ich würde dir die Originalfassung von Ghosts of Ascalon empfehlen. Auch wenn die Übersetzung nicht schlecht ist, habe ich mir nach der .pdf Leseprobe das Buch bestellt und gesehen, dass die deutsche Fassung einiges günstiger war damals und naja... nach den ersten Seiten war ich etwas geknickt. So wie in der Leseprobe wollte nicht so richtig das Flair aufkommen, etwa gegen Mitte des Buches aber, hat es mich gefesselt. Interessant sind die Hintergründe um die Geschichten zwischen den Völkern und vorallem erste handfeste Informationen zu den Sylvari.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 25. November 2010 - 20:19 #

Kaufe mir eig nur Orginalversionen von Englischen Büchern xD

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 24. November 2010 - 19:14 #

ich finds genial bin grad an den neuen quests und sind echt gut gelungen. Arenanet sind sowieso die besten wenn es um sowas geht ich mein wo findet man sonst heutzutage noch spiele in denen es kostenlose zusatzinhalte gibt. Mittlerweile kosten ja sogar schon die maps in ego shootern geld.

Kirika 15 Kenner - 3287 - 24. November 2010 - 20:35 #

jetzt fehlt nur noch, dass man in GW auch selbst heiraten kann :D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 25. November 2010 - 1:43 #

/signed, aber wen bloß? ^^

Kirika 15 Kenner - 3287 - 25. November 2010 - 9:21 #

weiß nicht *unschuldig pfeif*

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 25. November 2010 - 4:13 #

Ich will Lagunenpartys in der Tutorialwelt oder Beachpartys in Löwenstein. Alles andere reizt mich nicht mehr. Wäre diese Spielwelt nur ansatzweise so offen wie die nächste werden soll, würde es auch Freude bereiten an irgendeinem Ort einfach nur zu chillen. Die ganzen immer gleich gestrickten Kampagnenkapitel nervten mich am Ende nur noch: Renne durch den Schlauch und töte alles was rot leuchtet. :(

Ob ich überhaupt jemals wieder online gehe in GW? Eher nicht. Die Welt ist stellenweise echt hübsch und leider vollkommen leer wenn der Raid vorbei ist und die rot leuchtenden Unholde hinüber sind. Wäre nett, wenn man dort wirklich "offen" auf Wanderschaft gehen und Spieler zufällig treffen könnte.

Kirika 15 Kenner - 3287 - 25. November 2010 - 9:25 #

ich find grad den Instanzen Aspekt gut in GW. Jeder kann nen Boss schlagen wann er Lust hat und muss sich nicht mit xy mio Leuten um einen Spawn prügeln ...
Geb dir allerdings Recht, dass Spieler spontan zu treffen oder verspätet zu einer Party hinzustoßen durch die Instanzen unmöglich ist außerhalb von Außenposten. Aber dies stört eigentlich auch nur in den "Elite" Instanzen, wo ein Full Run denn doch schon mal seine paar Stunden dauerd =/

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 25. November 2010 - 17:44 #

Ja. Jeder kann nen Boss schlagen wenn er Lust hat. Hab ich aber nicht. Ich habe genug von "Renne durch den Schlauch und töte alles was rot leuchtet". Mich reizt auch das Sammeln von Grüner, Blauer, Goldener und Bla Ausrüstung nicht weil viele hunderttausend Pro-Nerds eh Vollzeit spielen und Du, wenn Du nur mal gelegentlich reinschaust, was zwei bis dreimal die Woche bedeuten kann, eh nicht mithalten kannst. Daher lob ich mir ja den Itemshop-Ansatz in den "ach so verfluchten" free2play Spielen. Ich hoffe persönlich, dass das in Zukunt überall Einzug hält im Onlinebereich.

Aber bei ner Party oder bei längeren und unvorhersehbaren Wanderzügen durch offene Spielwelten (Ich hasse Rushs und Raids durch Schläuche) mit unzähligen Varianten von Zufallsevents, Skriptereignissen und "echten" Mitspielerbegegnungen wär ich dabei. XD

Das was ich bisher von GW2 höre klingt echt vielversprechend.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 28. November 2010 - 19:36 #

Abgesehen davon, dass ich durchaus nachvollziehen kann, wie sich der Eindruck bei dir zusammengefügt hat, sind gerade die Eye of the North und die Nightfall Kampagne ein Beispiel für den Abwechselungsreichtum. Ich denke, dass das Beispiels mit den Schlauchleveln gerade viel zu oft und viel zu gerne hergenommen wird, meist aus dem Action-Genre und für Guild Wars nicht vollständig passend ist.

Die Argumentation, dass du mit viel Zeitaufwand auch nur viel erreichst, ist gerade bei Guild Wars hinfällig. Exakt das Belohnungssystem der Halle der Monumente für Guild Wars 2, aber auch der Umstand, dass man bereits eine Rüstung mit perfekten Werten schon vor Erreichen von Level 20 für wenig Platin (5p ~ das entspricht vielleicht 3 Stunden spielen ~) erwerben kann, sind die absoluten Gegenbeispiele. Du "musst" nicht die perfekten "goldenen" Waffen haben, da du dir eine perfekte Waffe am Ende einer Kampagne selbst aussuchen darfst als Belohnung und du musst ebenfalls nicht deine Lebenszeit in das Spiel versenken, um Erfolg zu haben, anders als bei anderen MMOs. Das aber gewisse Aspekte, wie etwa besondere Skins mehr Zeit verschlingen will ich nicht beschönigen, jedoch sind es eben nur Skins...nichts wirklich spielentscheidendes. Das Spiel setzt sich primär aus den Fertigkeiten zusammen und ist nicht item_based. Um konkurrenzfähig zu sein benötigst du also weitaus weniger. Gerade Kirika hat wie bereits öfters hier erwähnt gerade mal seit einem halben Jahr Guild Wars und hat neben ihrer Arbeit nicht besonders viel Zeit zum Spielen und trotzdem auf dem Belohnungsrechner 18 der 50 Punkte freigeschaltet für Guild Wars 2. Hinweis: Um nur alle Items zu besitzen benötigt man lediglich 30(!) der 50, weil der Rest Titel sind.

Deine Meinung bezüglich den Itemshops teile ich bei gewissen Spielen auch, weil ich ebenfalls der Ansicht bin, dass es doch als Mensch der Arbeitswelt einem genauso vergönnt sein muss erfolgreich mitstreiten zu können, wie es jetzt den üblichen Gruppen zuteil wird, die angeblich zuviel Zeit hätten ~ Renter / Arbeitslose / Studenten (?). Aber wirklich bei gewissen Spielen, wo wenigstens vom GameDesign her versucht wird Wenigspieler nicht zu bestrafen und Vielspieler nicht übermäßig zu belohnen, sollte man den Ansatz wirklich überdenken. ^^"

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36761 - 25. November 2010 - 13:12 #

Kostenlose Erweiterung für Guild Wars? Hm, vielleicht starte ich das mal wieder... :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit