Call of Duty - Black Ops: Schnittbericht veröffentlicht

PC 360 PS3 Wii DS
Bild von Nr._47
Nr._47 665 EXP - 11 Forenversteher,R8,S3
Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

21. November 2010 - 16:28 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Black Ops ab 13,43 € bei Amazon.de kaufen.

Zu dem kontroversen Shooter Call of Duty - Black Ops ist ein Vergleich zwischen der geschnittenen deutschen Version und der völlig ungeschnittenen UK-Version erschienen. Dieser sogenannte Schnittbericht widmet sich den Unterschieden und Zensuren der beiden Versionen. In den kommenden Wochen soll zudem ein Schnittbericht zu der leicht zensierten AT-Fassung erscheinen. Wie wir bereits berichteten, liegt der BPjM zu dieser Fassung  zur Zeit ein Eilantrag auf Indizierung vor. Es ist davon auszugehen, dass nach einer Indizierung die AT-Version nicht mehr von Deutschland aus aktivierbar sein wird.

Skelly (unregistriert) 21. November 2010 - 16:48 #

Bin ich froh dass ich mein verpacktes Black Ops beim Media Markt zurück gegeben habe.

So ein Theater habe ich mit der Battlefield Serie nicht. Die setzen einfach auf spielerische Abwechslung statt Brutalität und gut is.

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. November 2010 - 17:06 #

*hust* naja...
ich bin einfach nur froh dass COD mit Betafield zumindest eine art von Konkurrenz noch hat.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. November 2010 - 17:50 #

Ich fühle mich als Team Fortress 2 Spieler diskriminiert!

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. November 2010 - 19:30 #

höh?

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. November 2010 - 19:32 #

ach du schreck, diese ganzen Schnitte/änderungen sind ja umfangreicher als ich gedacht hatte...

naja da bin ich ja dann gleich noch ne Ecke zufriedener um meiner englischen Black Ops version.

Anonymous (unregistriert) 22. November 2010 - 1:21 #

Wo is' 'n DaHuggy, ist doch unmöglich, diese ganze sinnlose, das Spiel nicht bereichernde Gewalt. Nicht das man nur abdrücken müsste, nein, man hat sich auch noch die hässlichen Folgen anzuschauen, echt abartig sowas, echt jetzt, voll.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 22. November 2010 - 3:33 #

Ich bin ja eigentlich ein Fan von ungeschnittenen Spielen, aber das was Activison da bei CoD gemacht hat, geht echt ein bisschen zu weit. Ich bin froh das die AT-Version bald indiziert wird und kein Kind hier in Deutschland mehr die Möglichkeit hat, an sowas ranzukommen.

Versteht mich nicht falsch, ich habe mir selber Spiele wie Borderlands, Left 4 Dead 2 oder auch Team Fortress 2 importiert, weil ich die geschnittenen Sachen für sinnlose halte. Aber das man bei einem Spiel die Gedärme von jemanden betrachten kann, dem man in den Bauch geschossen hat, grenzt für mich schon fast an Menschenverachtung.

bam 15 Kenner - 2757 - 22. November 2010 - 10:30 #

Ich seh das eher gegenteilig. Wenn man schon Gewalt darstellen will und ein realistisches Szenario wählt, dann sollte man Gewalt bitte auch so darstellen wie sie tatsächlich ist. Krieg ist kein Kindergarten und genau das kann durch authentische Verwundungen sehr gut vermittelt werden.

Natürlich ist die Intention des Entwicklers nicht unbedingt aufklärend, aber so eine "das darf nicht sein"-Haltung finde ich alles andere als sinnvoll.

Letztendlich sorgt die Indizierung doch keineswegs dafür dass Kinder da nicht mehr ran kommen. Die kommen genauso ran wie vorher, nämlich unter Aufsicht der Eltern. Es ändert sich rein gar nichts in dieser Hinsicht.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 22. November 2010 - 18:16 #

Ein Kind hat jetzt schon nicht die Möglichkeit (offiziell) dieses Spiel zu spielen. Und wenn es das doch tut dann eh mit der gecrackten Version die 100% uncut ist. Da wird auch keine Indizierung was ändern.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit