Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten angekündigt

PC
Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55130 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

21. November 2010 - 14:28 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Das Schwarze Auge - Satinavs Ketten ab 4,99 € bei Amazon.de kaufen.

GamersGlobal-Exklusivmeldung:

Auf der 20. Dreieichcon wurde heute das nächste Spiel auf Basis der Das Schwarze Auge-Lizenz angekündigt: Das Schwarze Auge - Satinavs Ketten. In Entstehung ist das Adventure beim deutschen Entwickler Daedalic Entertainment (A New Beginning). Erscheinen soll es bereits 2012 und ausschließlich für PC.

Nach einem kurzen Teaser, der keinerlei echte Informationen oder gar Spielszenen enthielt, gaben Claas Paletta (PR-Manager, im Foto links), Franziska Reinhard (Game Designerin, Mitte) und Matthias Mangelsdorf (Projektleiter, rechts) die ersten Fakten zum Spiel bekannt und standen den anwesenden DSA-Fans bereitwillig Rede und Antwort.

Traditionelles Adventure

Wie die bisherigen Titel von Daedalic, wird auch Satinavs Ketten ein waschechtes Adventure und erneut gänzlich in 2D erstrahlen. Die Entwickler versprechen dieses Mal jedoch eine voll skalierbare Full-HD-Auflösung. The Whispered World war beispielsweise noch auf 1024x768 beschränkt.  Dennoch werden alle Hintergründe wieder per Hand gezeichnet und sollen auch im fertigen Spiel ihren malerischen Touch behalten. Und das, obwohl der Grafikstil, anders als die bisherigen Adventure des Studios, realistisch-düster werden soll. Die Entwickler möchten, dass sich die Welt echt anfühlt. Als Inspirationsquellen nannte Claas Paletta Animationsfilme, Dark Fantasy und Mittelalterfilme. Jedes Kapitel des Spiels wird jedoch seine eigene Farbgebung haben und einige Ortschaften auch romantisch bunt erscheinen.

Als Beispiele dafür bekamen wir bereits eine verwinkelte Höhle, eine düstere Sumpflandschaft, einen unheimlichen See und ein mysteriöses Haus zu sehen. Und man demonstrierte sogar ein komplettes erstes Rätsel. Das zwar nur anhand von Vorab-Zeichnungen, die jedoch laut Matthias Mangelsdorf bereits fast final sind und so auch im fertigen Spiel enthalten sein werden. Obwohl die Idee zu einem DSA-Adventure bereits vor fast fünf Jahren entstand, fand sich damals kein Publisher, und das Projekt stand 2008 vor dem Aus. Nach dem Erfolg von Edna bricht aus und The Wisphered World konnte das Daedalic-Team jedoch vor rund sechs Monaten tatsächlich mit der Entwicklung starten.



Das Beispielrätsel

Doch zurück zum vorgeführten Rätsel: Geron, der 19jährige Held des Spiels, muss an einem Orklager vorbei, weiß aber nicht, wie, und belauscht sie deshalb erst einmal. Die Orks sprechen jedoch nicht Garethi, die Hochsprache Aventuriens, sondern Orkisch. Wie gut, dass Geron eine bislang unbekannte Begleiterin an seiner Seite hat. Sie versteht ein wenig die Sprache der Orks und hilft euch mit Wortfetzen auf die Sprünge. Geron erfährt so, dass sich in der Nähe ein Ritualplatz des orkischen Totengotts Tairach befindet, und die Orks auf ein Zeichen von ihm warten. Im fertigen Spiel sollen es insgesamt zwei Begleiter sein, die ihr zwar nicht direkt steuern dürft, deren einzigartigen Fähigkeiten ihr jedoch zum Lösen der Rätsel benötigt.

Ihr müsst nun Geron dabei helfen, den Gott zu überreden, sein Zeichen schneller zu geben. Dazu gilt es in traditioneller Adventure-Manier die beiden Umgebungen genau zu untersuchen und alles einzusacken, was nicht festgenagelt ist. Matthias Mangelsdorf betonte explizit, dass es anders als beispielsweise aktuell in Gray Matter keine Gegenstände geben wird, die erst "getriggert" werden müssen (die also erst aufgesammelt werden können, wenn das Spiel es vorsieht). Am Ende steht die geschickte Kombination von einem Brett, einem Wasserlauf in der Nähe, einem Signalhorn, einigen eisenhaltigen Steinen und der Statue von Tairach zur Lösung. Dadurch läuft "Blut" aus dem Mund der Statue -- das Zeichen für die Orks!

Damit ihr jederzeit den Überblick darüber behaltet, was zu tun ist, soll das Spiel eine Tagebuchfunktion bieten, in der Informationen zu bereits gelösten und aktuellen Aufgaben enthalten sein werden.

Die Hintergrundgeschichte

Warum ihr euch überhaupt an den Orks vorbeischleichen müsst? Im Jahre 1022 BF (nach Bosparans Fall) wurde ein großer Hexenmeister und Prophet auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Er hatte in der Vergangenheit unzählige Katastrophen vorhergesagt, die zum Unmut der Bewohner des Königreichs Andergast auch tatsächlich eintrafen. Als er in der Menge den kleinen Jungen namens Geron erblickt, verkündet er auf dem Scheiterhaufen seine letzte Prophezeiung: Der Junge werde großes Unglück über die Welt bringen. Belastet von dieser Nachricht, entwickelt sich der Kleine tatsächlich zu einem richtigen Pechvogel. Wo er hinkommt, geht irgendetwas schief. Aber im Jahr 1035 BF hat auch das gesamte Königreich massive Probleme: Ein bekannter Ritter ist unter verdächtigen Umständen getötet worden. Scharen von Raben, die sich äußerst fragwürdig verhalten, bevölkern plötzlich das Land. Letzteres geht so weit, dass gar ein Fest von König Efferdan platzt, weil der gesamte Schlosshof voller Raben ist. In seiner Verzweiflung sucht der König nach einem Fallensteller und wird bei Geron fündig, der seinerseits die Chance sieht, endlich seinem Schicksal zu entfliehen.

Die angekündigten 15 bis 20 Stunden Spielzeit verbringt ihr aber nicht ausschließlich im Schloss. Stattdessen verschlägt es euch in diverse Gebiete im Norden Aventuriens. Vorteil für die Entwickler: Die Geschichte findet zum Großteil an Orten statt, die vom Pen-and-Paper-Rollenspiel noch nicht völlig abgedeckt wurden. Dennoch wird das Spiel offiziell in den Kanon der Lizenz übergehen und entsprechend auch von Büchern und speziellen Abenteuern vor und nach Release begleitet werden. Aber keine Angst: Die Entwickler versprechen, dass auch Nicht-Kenner des DSA-Universums Spaß mit Satinavs Ketten haben werden. Veteranen sollen sich dennoch auf viele Andeutungen und bekannte Charaktere und Ereignisse freuen dürfen.

Mehr Informationen sowie erste Screenshots und bewegte Bilder zum Spiel wird es erst im Laufe des nächsten Jahres geben.



Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 20. November 2010 - 21:16 #

Tolle Sache. Halte ich für eine gute Idee, mit einem Franchise auch mal ein anderes Genre zu betreten.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 20. November 2010 - 21:23 #

hehe, wie passend. Hatte mich gerade zu Drakensang informiert, da es als Vollversion bei der aktuellen Gamestar dabei ist und ich es noch nicht habe.

motherlode (unregistriert) 21. November 2010 - 12:23 #

Uh, vielen Dank für den Gamestar Hinweis und das Cover *wuaaa, toll*

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 20. November 2010 - 21:30 #

Das ist ja eine wundervolle Nachricht. DSA und Daedalic. Es geht kaum besser :D

Olphas 24 Trolljäger - - 46969 - 20. November 2010 - 21:34 #

Demonicon ist ja auch schon seit gefühlten Ewigkeiten in der Mache, aber dieses hier klingt auf Anhieb gleich viel interessanter! Ich bin sehr gespannt!

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 20. November 2010 - 22:00 #

Von Demonicon hört man irgendwie gar nichts mehr, oder?

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 20. November 2010 - 22:03 #

Der Publisher (TGC) war pleite. Dauerte einzige Zeit bis Kalypso das Spiel jetzt übernommen hat. Denke 2011 wird es wieder was zu hören geben.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 20. November 2010 - 22:13 #

Hatte mal kurz geguckt und war auf das gestoßen:

---

Demnach ist noch unsicher, ob bei der Entwicklung des Spiels auf eine offizielle „Das-schwarze-Auge“-Lizenz zurück gegriffen werden kann, da noch nicht alle Fragen geklärt seien. Kalypso sieht allerdings großes Potential in dem Spiel - unabhängig von einer DSA-Lizenz. Ein Release ist im 1. Quartal 2012 wahrscheinlich.

http://www.worldofdemonicon.de/

---

Klingt ja recht abenteuerlich. :D

Mithos (unregistriert) 21. November 2010 - 15:06 #

Bei Radon Labs ist sowas nach deren Übernahme-ähnlichen Aktion durch BigPoint ja mehr als nach hinten los gegangen. Die verhackstücken den Titel Drakensang jetzt zu einem Free-to-pay-Browsergame mit Item-Shop, wofür sie natürlich keine DSA-Lizenz bekommen hätten. Falls BigPoint daran überhaupt je Interesse hatte - den Namen Drakensang hatten sie sich mit dem Radon Labs-Einkauf jedenfalls gekrallt.

Nach kurzem Blick in die allwissende Müllhalde (wikipedia) scheint mir Kalypso aber ein wesentlich sympathischerer Laden zu sein als BigPoint. Die haben schon einige gute große Titel unter ihrem Türschild.

Olphas 24 Trolljäger - - 46969 - 20. November 2010 - 22:09 #

Ich hatte auch gedacht es wäre tot. Aber in der GS war letzten Monat ein kleiner Artikel, in dem sie bei ein paar Spielen nachgeforscht haben, wo die eigentlich stecken. Bei Demonicon steht da, dass Silver Style, die das Spiel entwickeln, nach der Pleite des Publishers The Games Company mittlerweile bei Kalypso untergekommen sind und weiterhin an Demonicon arbeiten. Allerdings soll es erst 2012 erscheinen. So ist zumindest momentan der Plan.

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 20. November 2010 - 21:41 #

Und danach bitte endlich den vierten Teil der Nordland-Trilogie (ja, ich weiß, was das Wort bedeutet), meine Helden warten noch immer sehnsüchtig auf den Import.

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 20. November 2010 - 23:21 #

Ein anwesender DSA-Spieler schüttelte den Kopf und fragte, ob das Geld für das Adventure nicht besser in den vierten Teil gesteckt gehört hätte. Aber außer einer Wirtschaftlichkeits-Diskussion kam dabei nichts raus :).

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 21. November 2010 - 11:27 #

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ich kann auch noch weitere fünfzehn Jahre warten.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 20. November 2010 - 22:31 #

ein DSA game als Adventure ? nein danke ... interessiert mich genausowenig wie dieser aktion rpg schmarn der vor ner weile angekündigt wurde.
Gebt mir wieder nen richtiges DSA RPG !!!

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 20. November 2010 - 22:40 #

Das unterschreib ich sofort!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 21. November 2010 - 7:01 #

Seh ich auch so. Wenn man das P&P Rollenspiel DSA schon für den PC umsetzt, dann doch bitte auch als RPG!

Wiking 10 Kommunikator - 497 - 20. November 2010 - 22:50 #

Ich hasse Leute, die ihren Laptop mit Stickern vollkleben. >:(

Mithos (unregistriert) 21. November 2010 - 15:22 #

Ich wiederum mag Leute, die ihren Laptop nicht als glänzende Fassade und Hochglanz-Dekoobjekt verstehen, sondern als Werkzeug und Arbeitsgerät. Ich finde das immer witzig, wenn Leute alle Stunde ihre Arbeit unterbrechen um den Klavierlack-Laptop mit einem Tuch von Finger-Tapsern befreien. Anschließend kann man sich dann im Bildschirm wieder spiegeln :-)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 20. November 2010 - 23:33 #

Daedalic Entertainment? Das Spiel wird sicher super - was sie bisher abgeliefert haben war grandios :D Nur das Wappen-Rätsel in The Whispered World war dämlich :)

keimax 04 Talent - 365 - 21. November 2010 - 15:53 #

Das habe ich auch gehasst :)
Und ja, das Spiel wird gut, aber sicherlich nicht alle DSA Fans erfreuen. Ich durfte schon ein wenig mehr sehen als ich 3 Monate Gamedesign bei Daedalic praktizieren durfte ;)

Niko 16 Übertalent - 5024 - 20. November 2010 - 23:45 #

Leider nichts für mich... :/ Ich liebe DSA aber von Daedalic? :/

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 21. November 2010 - 0:58 #

Was zur Hölle spricht denn gegen Daedalic, die bisher nur großartige Adventures herausgebracht haben?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29502 - 21. November 2010 - 1:06 #

Die Adventures? Ein Wimmelbildspiel zu "Blade Runner" wäre auch doof. Oder ein Tetris-Shooter. Oder Metallica auf Streichinstr.. mooment..

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. November 2010 - 10:05 #

lawl :D

Ja, aber so halb skeptisch bin ich auch...

Larnak 21 Motivator - P - 25541 - 21. November 2010 - 14:19 #

*lach*
eben, eben ;)

Aus meiner Sicht passt ein Adventure zumindest deutlich besser zu DSA als ein Action-RPG. Und die namensgebenden Abenteuer sind in DSA schließlich sowieso allgegenwärtig.

Vaedian (unregistriert) 21. November 2010 - 0:46 #

Naja, schlechter als Drakensang kann es ja nicht werden.

Den mit Stickern vollgeklebten Laptop find ich aber echt dämlich. Auffallen um jeden Preis!

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 21. November 2010 - 3:06 #

Drakensang war auf jeden Fall die beste DSA Umsetzung seit Schatten über Riva und ich hab beide Teile verschlungen. Meiner Meinung nach genau so wie man ein DSA Spiel machen sollte .

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 21. November 2010 - 7:10 #

Richtig. Wobei...gabs seit Riva überhaupt eine DSA Umsetzung?^^ Egal, die Drakensangs sind definitiv gelungene Rollenspiele im DSA Universum!

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 21. November 2010 - 7:49 #

haha ^^ hast recht gab danach bis Drakensang keine mehr

Vaedian (unregistriert) 21. November 2010 - 11:36 #

Tolle Logik. Drakensang war also die beste DSA-Umsetzung im Vergleich mit ... nichts!

Ja, da geb ich dir voll Recht!

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 21. November 2010 - 18:54 #

ach komm nur weil du nicht auf klassische RPGs stehst heisst das noch lange nicht das Drakensang ein schlechtes Spiel war. Story war episch und Aventurien fand ich echt gut umgesetzt. Klar war das Spiel nicht perfekt aber für mich als langjährigen DSA Spieler auf jeden fall nen super Spiel

Vaedian (unregistriert) 22. November 2010 - 10:49 #

Ich versteh einfach nicht wie die Leute immer meinen, Drakensang hätte eine epische Story gehabt. Ich habs bis etwa 2/3 durchgespielt und fands mehr als kindisch, flach und absolut uninspiriert. Wenn man sich dagegen Baldur's Gate 2, Planescape:Torment oder, um mal was aktuelleres zu nennen, den Witcher anschaut, wie kann man da die Drakensang-Story noch als "episch" bezeichnen?

Muss wohl was mit der Inflation des Wortes selbst zu tun haben. Immerhin wird ja Dragon Age auch als "episch" bezeichnet, obwohl es nur eine völlig vorhersehbare 08/15-Sandbox-Story hat. Obwohl die Drakensang noch um Längen schlägt. Lieber gut geklaut als schlecht selbst gemacht (Blizzard (TM)).

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 22. November 2010 - 11:56 #

du hast Drakensang niemals zu 2/3 gespielt wenn du nicht verstehst was an der story episch ist =)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 21. November 2010 - 4:01 #

Und ich find Äpfel aufm Laptop echt dämlich.

So what?

motherlode (unregistriert) 21. November 2010 - 12:27 #

Schick doch mal ein paar schönere Sticker an den Herren hin. Es wird bestimmt irgendwo ein GamersGlobal Sticker geben :)

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 22. November 2010 - 0:11 #

*gähn*

Sabine (unregistriert) 21. November 2010 - 1:12 #

Was zur Hölle gegen Daedalic spricht? Dass ihre Programmierer nicht in der Lage sind, ihre Spiele fertig zu programmieren, zum Beispiel.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 22. November 2010 - 17:29 #

So ein Quatsch, als ob Edna bricht aus oder The Whispered World beim Release irgendwelche großen Probleme gehabt hätten. Das betrifft nur A New Beginning.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. November 2010 - 2:07 #

Nun ja, was ich von einem DSA Adventure halten soll, weiß ich noch nicht so recht. Aber eines ist sicher, bei Deadalic ist die Lizenz um Längen besser aufgehoben als bei Bigpoint.

Soul (unregistriert) 21. November 2010 - 3:29 #

Bei Daedalic ist das wirklich in guten Händen. Deren Spiele waren alle bisher in ziemlich guter Qualität.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. November 2010 - 8:14 #

sah man an A New beginning wie gut deren Qualität ist, Adventure ansich gut aber Technisch eine Katastrophe! So verbuggte Sachen gibt es im Adventure bereich selten, und ein richtiger Patch? Bis Heute Fehlanzeige nur einen Hotfix gibt es der die Abstürtze theoretisch leicht verringert aber praktisch sogar zu neuen Problemen führt

Anonymus (unregistriert) 21. November 2010 - 10:21 #

Hättest du das Spiel original gekauft, dann hättest du wahrscheinlich auch nicht so Probleme damit. Ich zumindest hatte bis jetzt nur einen Absturz und bin durch!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. November 2010 - 10:33 #

lol
Zum einen hab ichs orginal gekauft zum andren muss man da nur ins Forum schauen die über die Probleme klagten! Dazu sind es nicht nur abstürtze sondern grafikfehler/plotstopper/skript bzw triggerfehler/durch abstürtze geschrottete Savegames
Aber natürlich bevor kritik ernst genommen wird unterstellt man eher das man raubkopierer ist.

und übrigens ist das keine seltenheit selbige gabs auch bei Whispered World anstatt diverse sachen per Patch auszubessern geben se einen Savegames der gewisse teile überspringt... gaaanz toll. Patchtechnisch ist Deadelic eine miese Firma

keimax 04 Talent - 365 - 21. November 2010 - 15:55 #

Richtig, und jetzt zeig mir mal ein Spiel ohne Forumseinträge die nach einen Patch schreien...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. November 2010 - 17:29 #

Man braucht es nicht wegreden, Adventure von dedealic haben ein technisches Problem das eine mal mehr und das andre mal weniger, das es nie richtige Patches gibt ist auch kein geheimnis....

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 22. November 2010 - 17:31 #

Nee, nee, pauschalisieren gilt nicht. Das betrifft nur A New Beginning, weder The Whispered World noch Edna bricht aus hatten zum Release ernsthafte Probleme.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324024 - 21. November 2010 - 11:46 #

Wer sagt eigentlich, dass sich ein Adventure nicht zumindest ein wenig anfühlen kann wie ein RPG? Vielleicht kennt der eine oder andere noch die Legend-Umsetzung zu Death Gate -- klar, das war ein Adventure, aber hatte doch ein gewisses "RPG-Feeling" (u.a. gab es ein Zauberspruch-System). Ich freu mich auf das DSA-Adventure, und mal sehen, vielleicht gibt es ja sogar das eine oder andere RPG-Element...

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 21. November 2010 - 12:13 #

Death Gate war in der Tat grossartig, an ein paar Rätsel bzw. Situationen erinnere ich mich immer noch sehr gerne.
Theoretisch sind doch auch die Quest for Glory-Teile Adventures mit RPG-Feeling gewesen? Oder waren das RPGs mit Adventure-Feeling? Oder doch eher 50:50-Hybriden...

Shannara war ja auch noch ein Tick mehr RPG als Death Gate, obgleich das Kampfsystem vielleicht jetzt nicht so wahnsinnig ausgereift war. Ich mochte aber alle der genannten Spiele recht gerne.

Theoretisch habe ich deshalb auch nichts gegen ein DSA-Adventure, aber... ich meine... DSA als Rollenspiel bietet sich doch -irgendwie- an, oder? Und ich habe die alte Nordlandtrilogie geliebt, spiele sie immer noch ab und zu.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 22. November 2010 - 16:24 #

Death Gate war sehr gut, aber basiert auch auf einem Roman bzw. einer Reihe und nicht auf einem P&P RPG.

Ich weiß auch nicht, aber als Rollenspieler der alten Schule kann ich mich nicht mit dem Gedanken an ein DSA Adventure anfreunden. Aber gut, mal abwarten, wer weiß, was kommt! :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29502 - 22. November 2010 - 16:47 #

Eine Buchreihe die ich jedem Fan der Drachenlanze-Romane (gleiches Autorenteam) ans Herz legen kann :) . Die Anspielungen auf Fizban sind herrlich. Das Spiel hat mich als Fan der Bücher allerdings enttäuscht - aber das geht wohl kaum anders.

CruelChaos 11 Forenversteher - P - 711 - 21. November 2010 - 14:14 #

Das ist ja mal ein interessantes Szenario für ein Adventure, aber bisher fand ich das Rätsel-Design der Deadelic spiele nicht so gut. Viele der Rätsel sind nur deshalb schwer weil es keinerlei Hinweise und Bemerkungen zur Lösung eines Rätsels gibt. Wie bei diesem Laserbohrer Rätsel bei A New Beginning.

Porter 05 Spieler - 2981 - 21. November 2010 - 16:15 #

ich hoffe ja immernoch dass irgendwann ein Spiel auskommt welches dort ansetzt wo die Nordlandtriologie mit dem atmosphärisch tollen "Schatten über Riva" aufgehört hatte...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. November 2010 - 23:11 #

Das Spiel wird definitiv gekauft. Da führt für mich als alten DSA-Spielleiter überhaupt kein Weg dran vorbei. :)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 22. November 2010 - 11:41 #

Auch keine GamersGlobal Wertung von sagen wir mal 5.0? :D

Porter 05 Spieler - 2981 - 22. November 2010 - 22:38 #

kommt darauf an wieviel Wert du einer Wertung von GG beimisst bzw. wie du deine Kaufentscheidungen fällst.

Cyclone (unregistriert) 22. November 2010 - 1:23 #

Ich finde, die Idee eines DSA Adventure verdient auf jeden Fall eine Chance, und man sollte nicht vor Veröffentlichung erster detaillierter Infos das Spiel bereits schlechtreden...

Ob die Umsetzung gefallen wird oder nicht wird sich an der athmosphärischen Umsetzung entscheiden...

Es ist jedenfalls sehr spannend, wie viele Leute sich an den Stickern auf einem Laptop stoßen können... Muss ich mir morgen gleich wieder einen neuen Sticker auf den Kofferraum pappen. Das wird sicher 20 Leuten den Montag versauen... ;-D

Helga (unregistriert) 23. November 2010 - 23:20 #

...also wenn man sich die NLT anschaut, dann hat sie vom Spielgefühl fast mehr mit Adventures als mit modernen RPGs gemein. :-) Daher finde ich den Ansatz definitv passend, lieber ein DSA-Adventure als ein DSA-Diablo-Klon!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit